Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Marc W.

Smart-Rückruf oder nicht...

Empfohlene Beiträge

Marc W.
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Bin gerade etwas genervt. Unser Stadt-Auto (Smart Fortwo) hatte am 02.02. die Idee, das die Bremslichter (alle drei) nicht mehr funktionierten, was ich durch Zufall beim Einparken im Dunkeln bemerkte.

Also am nächsten Tag zur Smart-Werkstatt, der Meister hatte den Schalter am Bremspedal unter Verdacht und das Auto zurecht "beschlagnahmt", da nicht mehr verkehrstauglich.

Wieder am nächsten Tag ruft der Meister an und gibt mir die Information, das innerhalb der letzten 30 Stunden insgesamt 12 Smarts auf seinem Hof gestrandet seien, die alle diesen Fehler haben und das Smart das benötigte Ersatzteil verweigert, da sie einen Serienfehler vermuten. Es werde gerade ein neues Bauteil entwickelt, welches erst am 22.02. lieferbar sei. :???:

Heute kam dann das Ersatzteil und wurde auch sofort eingebaut.

Bei der Vorgeschichte bin ich nun eigentlich schwer davon ausgegangen, daß dieses Teil Bestandteil einer Rückrufaktion wird. Die Indizien sprechen eindeutig dafür, alleine hier binnen kürzester Zeit 12 Ausfälle, Smart konstruiert ein neues Teil (da Fehler offensichtlich bewußt) und der Fehler ist schwer sicherheitsrelevant.

Wie sollte es anders kommen, ich mußte nicht nur über zwei Wochen auf den Smart verzichten, sondern auch die Rechnung für das Ersatzteil und den Einbau bezahlen.

Kurzsichtig mag das im Sinne der Rendite sein, langfristig dürfte das Ärger geben... :evil:

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
netburner
Geschrieben

Schonmal die Smart-Hotline angerufen und darauf angesprochen? Ich würd die freundlich darum bitten, die Kosten zu übernehmen. Wenn's nichts bringt netter Brief an Smart mit Kopie der Rechnung und Bitte um Übernahme und wenn das nix bringt sag mir Bescheid, dann mach ich einen netten Bericht für die Presse davon :wink:

Marc W.
Geschrieben

Ich werde das morgen mal versuchen. Wobei ich das bei dem Konzern für recht schwierig halte, bei einer ähnlich gelagerten Geschichte bei unserem SL haben wir mal sehr auf Granit gebissen, obwohl es nachweislich ein Konstruktionsfehler war.

hugoservatius
Geschrieben

Welches Baujahr ist den Euer Smart? Ist es ein Cabrio?

Bin jetzt 'mal sehr gespannt, unser Kleiner ist wegen des Winterwetters und fehlender Winterreifen seit vor Weihnachten in der Tiefgarage weggesperrt, aber wenn er jetzt wieder 'raus darf, muß ich dringend darauf achten.

Beste Grüße, hs.

Marc W.
Geschrieben
Welches Baujahr ist den Euer Smart? Ist es ein Cabrio?

2001, Cabrio, 61PS, 31 Tkm

Marc W.
Geschrieben
Schonmal die Smart-Hotline angerufen und darauf angesprochen?

So, done. Es gibt dazu jetzt eine Vorgangsnummer.

Mal schauen wie sich das entwickelt, aus Erfahrung würde ich jetzt sagen Smart lehnt es ab, da das Auto schon lange nicht mehr in der Kulanz-Zeit ist (hatten wir mit Rostproblemen schon mal). Auf der anderen Seite rechtfertigt ein auffällig häufiger Defekt an einem sicherheitsrelevante Bauteile einen entsprechenden Rückruf unabhängig von der Kulanz-Zeit.

Marc W.
Geschrieben
...dann mach ich einen netten Bericht für die Presse davon :wink:

Hast Du Lust dazu? Ich habe von Smart heute die Antwort bekommen, daß sie keinen Grund für einen Rückruf sehen... :evil:

kkswiss
Geschrieben

In der aktuellen Auto Bild (09.2010) ist doch ein Bericht über die Bremslichtschalter.

Kleiner Knopf, große Wirkung: Ein defekter Bremslichtschalter macht derzeit vielen Smart-Fahrern zu schaffen. Die Probleme sind vielfältig und schon seit mehreren Jahren bekannt.

Smart hat Ärger mit seinen Kunden. Die Fahrer des Kleinwagens beschweren sich zurzeit massenhaft über defekte Bremslichtschalter (BLS). "Bedingt durch den extremen Winter kann Feuchtigkeit in den BLS eindringen", so Daimler-Sprecher Wolfgang Zanker. Ist der Schalter defekt, lässt sich der Wagen ohne Probleme starten. Aber die Bremslichter leuchten nicht mehr, und der Rückwärtsgang lässt sich nicht einlegen. Beim aktuellen Modell fallen auch das serienmäßige ABS und ESP aus. Neu ist das Ganze nicht. Bereits vor fünf Jahren hatte das Kraftfahrt-Bundesamt Smart wegen des Problems im Visier – der Hersteller hat die Technik bis heute nicht im Griff. "Der Austausch des BLS ist für unsere Kunden innerhalb des Gewährleistungszeitraums von zwei Jahren kostenfrei. Danach besteht eine Kulanzregelung", so Zanker. Auch wenn Smart von einem bewährten Bauteil spricht: Wegen der zahlreichen Defekte gab es in diesem Winter Engpässe. Bis zu sechs Wochen Lieferzeit hatte der Bremslichtschalter. Mittlerweile soll wenigstens dieses Problem beseitigt sein.

Ich bin der Link und die Quelle

Marc W.
Geschrieben

Zja, zu denen gehörte unser Smart auch. Ehrlich gesagt finde ich es eine Frechheit, das ist ein sicherheitsrelevantes Bauteil, wenn es massenhaft ausfällt gibt es da kein Pardon. :evil:

Danke für den Hinweis! :-))!

PS: seit wann ließt Du die Autobild und dann noch Meldungen zum Smart? :D

Muhviehstar
Geschrieben

Marc, hat der Antrag auf Kulanz gefruchtet?

Meinen Smart hat es nun auch erwischt und ich werde wohl in eine freie Werkstatt fahren, wenn es keine Aussicht auf Kulanz gibt. Ich fahre auch ein ähnlich altes Cabrio :(

Marc W.
Geschrieben

Nein, hat er nicht, da meine Frau sich von dem Auto nicht trennen will, hat er letztes Jahr eine neue Komplettlackierung bekommen. Rein rational der völlige Oberstuss... :evil:

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...