Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
G. STTark

Probs mit Eintragung...

Empfohlene Beiträge

G. STTark
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hi all,

ich hab ein kleines Prob mit der Eintragung meiner neuen Rad Reifen Fahrwerksteile...

Also...

Audi TT quattro

Fahrwerk

H+R Gewindefahrwerk "komfort" (ist im moment genau nach Vorschrift eingestellt)

Rad Reifen

RH Turbo 8,5x18" mit 225/40 und 10x18" mit 255/35 hinten...

Reifen Conti Contact Sport2

Der Dekra Typ weigert sich die Reifen einzutragen... meinte nur mit Einzelabnahme... bla bla...dabei steht die Rad Reifenkombination im TÜV Teilegutachten mit den Conti Contact Sport 2 drinne. (wie heist es so schön..wer lesen kann ist klar im Vorteil)

Auflagen das üblich ausreichende Freigängigkeit (ist gegeben) ausreichende Abdeckung der Räder durch Tieferlegung und oder umbördeln ist auch gegeben... Reifen steht kein Stück über sondern sitzt komplet im Radhauskasten.

Kann der Typ obwohl TÜV Teilegutachten vorliegt und das ganze von einer Fachwerkstatt genau nach Vorschrift eingebaut wurde die Abnahme verweigern????

Meine Werkstatt (Audi Vertragshändler) hat mir heute den TT gegeben und gemeint ich solle damit morgen zum TÜV fahren... sie können sich auch kein Reim draufmachen warum der sich weigert...

Immerhin sind sie so "nett" mir den Wagen falls der TÜV sein Segen gibt nach meinen Wünschen einzustellen... der Werkstattleiter hatte den Wagen mit der maximal möglichen tiefsten Einstellung probe gefahren und sagte nicht mal da schleift ein Reifen am Radhauskasten.. so tief wollte ich ihn gar nicht haben...

Doch zurück zu meiner Frage... kann die Abnahme verweigert werden trotz vorliegendem TÜV Teilegutachten und ordnungsgemäßem einbau???

Georg

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
S6Plus
Geschrieben

Probiers einfach beim nächsten Tüv oder Dekra, wenn sich Dein Prüfer weiterhin weigert. Kann Dich ja niemand zwingen, zu dem einen Tüv in Deiner Stadt zu fahren.

Das ist aber echt lächerlich! :???:

Carl
Geschrieben

Ich hab ne Werkstatt mit TÜV für Dich! schick mir ne PN!

G. STTark
Geschrieben

Danke Jungs..

Hatt sich erledigt... der TÜV in der Nachbarstadt hat ohne mecker alles eingetragen... der Prüfer meinte sogar der könne ruhig noch tiefer...

War richtig netter KOMPETENTER Kerl... und er konnte lesen :-))!

Die paar Runden auf der Kreisbahn haben ihn wie es scheint auch spaß gemacht...

Kann das sein das DEKRA keine Eintragungen nach §19 StVZO vornehmen darf?

Sorry das ich gleich wegen dem Problemchen topic aufgemacht habe...

Dachte ich bekomm ne Kriese das meine Werkstatt den DEKRA Fuzzi nicht von der richtigkeit aller ausgeführten Arbeiten überzeugen konnte...

Danke für eure Hilfe!

Georg

-Delos V8-
Geschrieben

Ist zwar ein bisschen offtopic aber hat mit dem TÜV zutun.

Kleine Geschichte von letzter Woche:

Mein Kumpel und ich sind mit seinem 2er Golf zur Dekra gefahren. Sein Auto ist absolut serienmäßig und soweit absolut in Ordnung. Wir fahren also in diese Halle um die AU zu machen. Der Mechaniker war wirklich freundlich und hat alles getestet. Da alles in Ordnung war ging es weiter zu den nächsten Stationen also die abnahme vom Fahrzeug. Leider wurde nun festgestellt, dass das rechte vordere Radlager ausgeschlagen war und somit gabs kein Pickerl für uns. Aber jetzt zur eigentlichen Sache. Wir sind gleich im Anschluss daran zu unserem Mechaniker gefahren (Ein ziemlich runtergekommener Jugoschuppen mit dementsprechenden Mechanikern und Umgebung). Dort war auch gerade TÜV und wir haben dem Mechaniker die Sachlage mit dem Radlager geschildert. Das hat anscheinend der TÜV-Mensch mitbekommen. Er kommt daraufhin zu uns und fragt ob wir nicht gleich hier TÜV machen wollen.

Der TÜV-Mensch redet kurz mit dem Mechaniker und sagt uns das wir des Radlager später machen lassen sollen er aber jetzt schnell die Abnahme machen könnte. Nach ca. 4min bekommen wir die AU und die TÜV Plakette ohne das das Radlager gerichtet wurde. Wären wir nicht so nette Menschen hätten wir ohne Probleme fahren können ohne das Radlager richten zu lassen.

Die Geschichte soll auf die Unterschiede der Verschiedenen TÜV-Stellen aufmerksam machen. Was bei der Dekra über 15min gedauert hat (Kontrolle des Autos: Innenraum, Licht, Abgase, Unterboden, Motorraum etc etc etc) hat bei unserem Jugo keine 5min gebraucht (TÜV auch ohne Abgas, Licht und Innenraum Untersuchung) Er hat nichtmal nach der ABE für die dunklen Scheiben gefragt. Ausserdem war der Prüfer sehr sehr viel netter und viel relaxter.

Überlegt euch also gut wo ihr das nächste Mal TÜV machen lasst.

Gruß LMB

Carl
Geschrieben

Gib mir nen Fahrzeugschein, 100 Euro und Du kriegst ne Plakette. Null Problemo, dauert 1Stunde.

Das ist völlig normal in Deutschland.

Der TÜV Prüfer hier in der Gegend hat auch die RS6 Felgen für den RS4 eingetragen ohne Gutachten oder Einzelabnahme. Er trifft diese Entscheidungen selbst nach einer Probefahrt. Völlig easy.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...