Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Fab

Fahrspuren weg im Schnee... was nun?

Empfohlene Beiträge

Fab
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Ja das würde mich mal interessieren. Wie siehts denn aus, wenn bei Schnee auf einmal die Streifen weg sind und man die Spuren nicht mehr erkennt und es dann kracht. Also zb wenn ich als ortskundiger Fahrer den nicht mehr sichtbaren Spuren folge und dabei einem ortsunkundigen Fahrer reinfahre, der der Spur nicht gefolgt ist.

Wird dann der ortsunkundige Fahrer bestraft, obwohl er ja nicht wissendlich falsch gefahren ist oder wird das dann 50/50 aufgeteilt... also von wegen Betriebsrisko bei Schnee ?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
master_p
Geschrieben

Derjenige, der die Spur verläßt ist schuld am Unfall. Wenn er die Strecke nicht erkennen kann und auch nicht ortskundig ist, darf er die Strecke nicht fahren und muss auf getreute/enteiste Straßen ausweichen oder sein Tempo entsprechend den Verhältnissen anpassen. Außerdem wenn rechts und links ein Schneehaufen ist, wird man wohl kaum falsch fahren. Und wenn der Schnee so hoch ist, dass man die Fahrspuren überhaupt nicht mal erahnen kann, dann sollte man nicht so schnell fahren, dass man nicht mehr bremsen kann, wenn einem jemand entgegen kommt.

Fab
Geschrieben

Ich meinte garnicht den Frontalunfall, sondern das nebeneinander fahren und dann aneinanderklatschen, weil einer die unsichbaren Spuren nicht verfolgt hat. Aber das sollte ja dann aufs gleiche Ergebnis kommen.

Also gelten unsichtbare Spuren auch. Ok das klingt einleuchtend. Wie sieht es denn mit den gelben Ersatzstreifen aus, die an Baustellen temporär die weißen Streifen ersetzen. Gelten die auch, wenn über ihnen eine Schneedecke liegt?

Tiroler Bua
Geschrieben

Nein!

Spuren, die man nicht sieht, gelten auch nicht-sprich Bodenmarkierungen die durch eine Schneedecke unsichtbar sind gelten auch nicht!

Ortsunkundige Fahrer haben daher besonders degressiv zu fahren und sich am Verhalten der anderen Autofahrerzu versichern!

naethu
Geschrieben
Nein!

Spuren, die man nicht sieht, gelten auch nicht-sprich Bodenmarkierungen die durch eine Schneedecke unsichtbar sind gelten auch nicht!

gilt das eignetlich auch beim parkieren? z.b. in der blauen zone.

Fab
Geschrieben

ja wie denn nun? Und wie würde die Schuld aufgeteilt werden, wenn es so ist wie Tiroler Bua schreibt.

Oder haben wir hier in Deutschland diesbezüglich andere Gesetze, als in Österreich und der Schweiz?

xrated
Geschrieben

ich würde sagen es spielt keine Rolle wo spuren sind. Wenn du ihm reinknallst dann ist dein Sicherheitsabstand zu gering

Tiroler Bua
Geschrieben

genau-wenns tuscht, so wird man sicher einen anderen Weg finden den Schuldigen zu finden (das mit den ungültigen Bodenmarkierungen wenn unsichtbar is bei euch auch so).

-zu geringer Sicherheitsabstand

-nicht geblinkt beim abbiegen etc...

was hingegen schon gilt, sind Schilder, die eindeutig durch ihre Form erkannt werden können, wie zum Bsp. "Vorrang geben" und "STOP".

Steff

Fab
Geschrieben

Also für mich klingen beide Erklärungen (master_p und Tiroler Bua) einleuchtend. Hat vielleicht jemand den passenden Paragraphen oder einen Link parat?

xrated
Geschrieben

ich verstehe eigentlich nicht worauf du hinaus willst. Wenn du ihm reinfährst spielt es doch keine Rolle wo er fährt

Wenn in der Kurve jemand einparkt und du fährst ihm dann rein biste ja auch selber schuld

Fab
Geschrieben

@xrated:

Ne, da könnte man sich zur Not auch Situationen konstruieren, in denen ich einem anderer reinfahren muss, weil der sich nicht an die Spuren gehalten hat.

Zum Beispiel, wenn drei Spuren nebeneinandere einen Linksschlenker machen und ich in der Mitte fahre. Der rechts neben mir folgt den unsichtbaren Spuren und der links neben mir nicht. Tja, was dann ? Bremsen wäre das beste, aber auf Schnee hat man nicht die Megaverzögerung...

Meine Frage ist also durchaus berechtigt.

Hami
Geschrieben

Kann nur ne Erfahrung meines Vaters schildern.

Ihm ist einer auf seiner Spur entgegengekommen, sodaß er ausweichen musste. Am Bordstein hat der sich die Felge und Spurstange ruiniert.

Der vermeindlich Schuldige war laut Schiedsmann mein Vater, hätte er einfach angehalten und gewartet bis es kracht wäre der andere schuld gewesen.

Begründung war einfach, dass er ja seine Spur verlassen hat.

Die Gründe warum er dies getan hat wurden nicht berücksichtigt.

MFG

Hami

xrated
Geschrieben

die sind mit verlaub gesagt absolut bescheuert ! Soweit kommts schon in D das unschuldige die Gelackmeierten sind

shneapfla
Geschrieben
die sind mit verlaub gesagt absolut bescheuert ! Soweit kommts schon in D das unschuldige die Gelackmeierten sind

es ist halt (leider) immer noch ein wesentlicher Unterschied zwischen recht haben und Recht kriegen....

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...