Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Yang

Porsche 993 - Selbstimport aus den USA

Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Muhviehstar
Geschrieben

Mich würde interssieren, wieviel sich in etwa sparen lässt, bzw. wieviel Geld man nach der Unterschrift unter den Kaufvertrag für die Verschiffung und den Zoll einplanen muss. Wie ist der Porsche von Californien an die Ostküste gekommen?

Yang
Geschrieben

Guten Abend,

nun, der Transport ist für ca. 1500,- Euro zu bekommen. Das Auto muss nicht zur Ostküste verbracht werden, weil es in CA zahlreiche Firmen gibt, die diese Dienstleistung von dort aus anbieten. Die Seereise dauert halt dementsprechend länger - ca. 6 Wochen als von NY mit ca. 4 Wochen.

Wieviel Geld Sie sparen, können Sie sehr leicht selbst berechnen: Nehmen Sie den aktuellen Dollarkurs und vergleichen Sie damit die Preise für Fahrzeuge aus den USA mit den dt. Offerten. Dann müssen Sie - neben dem Einfuhrzoll (10% vom Kaufpreis) der Mehrwertsteuer (immer noch 19% vom Kaufpreis), den Verschiffungs- und Umrüstungskosten, sowie den TÜV-Gebühren - noch entscheiden, ob Ihnen dieser Aufwand die Ersparnis von einigen tausend Euro wert ist. Sie sollten ebenfalls wissen, wer Ihnen garantiert, dass das Auto in genau dem Zustand ist, den Sie sich erhoffen.

Wenn Sie selbst kompetent auf diesem Gebiet sind, fliegen Sie in die USA - wenn nicht, sollten Sie entweder dort vor Ort einen sachkundigen Bekannten haben, oder eine Vor-Ort-InAugenScheinnahme besser in professionelle Hände legen - das kann viel Geld sparen.

Alles Gute und viel Glück wünscht

Yang

  • Gefällt mir 1
janimaxx
Geschrieben

Sehr informativ, vielen Dank für den Bericht :-))!

S.Schnuse
Geschrieben

Sehr aufschlussreich, vielen Dank!

gecko911
Geschrieben

Was immer noch eine interessante Alternative sein kann, ist ein Fahrzeug aus UK zu holen. Sind teilweise in sehr gutem Zustand und auf der Insel fahren auch viele Deutsche Autos (LHD) rum.

Der Markt in UK lichtet sich allerdings langsam, da immer Mehr sich dort Autos holen.

993BOCARATON
Geschrieben

Welche Teile und Nummern werden benötigt für den TÜV-Umbau von einem aus den USA importiertes Auto. Gibt es auch Empfehlungen, wo Man es macht? Ein Freund von mir könnte es auch durchführen. Danke, Aad:wink:

schwoggi
Geschrieben

Hallo yang ,ich habe vor einen 911 cabrio zu kaufen,Baujahr 2001,der Wagen ist ein reimport , er sagte Lampen müssen neu bremsanlage muss neu ,Reifen auch. Ich habe ihren Bericht gelesen und bitte um Hilfe ,an sie oder an die anderen Nutzer ..lieben Gruss

LittlePorker-Fan
Geschrieben

Müsste ja ein 996 sein ...?

Für 996 brauchst Du eigentlich nur das Datenblatt von Porsche, das kostet 170 EUR und

die Seitenleuchten mit den vorderen Blinkern verbinden ... so werden aus Seitenleuchten -> Blinkleuchten.

Dazu noch Tacho von mph auf kmh umstellen - die Digitalanzeige reicht dem TÜV.

Gesamtaufwand je nach Geschick und Preisvergleich insgesamt vielleicht 200 EUR ...

Heck/Frontleuchen haben m.W. die 996 schon die E-Zeichen. Ersatz also nicht notwendig.

Bremsen und Reifen dürften wenn dann nur wegen Verschleiss bei diesem Wagen ersetzt werden müssen.

Für einen kompletten Umbau -das aus dem Ami ein Europäer wird- ist natürlich mehr nötig ... da müssten dann auch die Bumper weg, der Tacho wirklich ersetzt werden (wegen der analogen mph-Darstellung) etc. - aber dass sind Sachen, die interessieren den TÜV bei der Abnahme nicht.

dragstar1106
Geschrieben
Welche Teile und Nummern werden benötigt für den TÜV-Umbau von einem aus den USA importiertes Auto. Gibt es auch Empfehlungen, wo Man es macht? Ein Freund von mir könnte es auch durchführen. Danke, Aad:wink:

Hi Aad,

ich habe selbst ein paar Porsche, zumeist 996FL Cabrio´s, aus den USA "nach Hause" geholt :wink:, für die Zulassung in D ist Umbau nicht besonders aufwändig. Je älter die Autos sind, desto unterschiedlicher kann das jedoch sein. Man sollte auch bedenken, dass auch Unterschiede gegenüber dt. Modellen beim Bau des Fahrzeugs für den US Markt wie z.B. Bumper, Gertriebeübersetzung oder Lichter gab. Auch die Reifen können eine Rolle beim Umbau spielen. Die vermeintliche Ersparnis beim Einkauf ist gerade bei Porsche durch einen "US-Abschlag" auf dem deutschen Markt bei einem evtl. Wiederverkauf wieder weg. Wer Info´s zu Prozedere des Imports braucht, gerne per PN oder Tel.

Gruß Andreas

strikeforce
Geschrieben
Müsste ja ein 996 sein ...?

Für 996 brauchst Du eigentlich nur das Datenblatt von Porsche, das kostet 170 EUR und

die Seitenleuchten mit den vorderen Blinkern verbinden ... so werden aus Seitenleuchten -> Blinkleuchten.

Dazu noch Tacho von mph auf kmh umstellen - die Digitalanzeige reicht dem TÜV.

Gesamtaufwand je nach Geschick und Preisvergleich insgesamt vielleicht 200 EUR ...

Heck/Frontleuchen haben m.W. die 996 schon die E-Zeichen. Ersatz also nicht notwendig.

Bremsen und Reifen dürften wenn dann nur wegen Verschleiss bei diesem Wagen ersetzt werden müssen.

Für einen kompletten Umbau -das aus dem Ami ein Europäer wird- ist natürlich mehr nötig ... da müssten dann auch die Bumper weg, der Tacho wirklich ersetzt werden (wegen der analogen mph-Darstellung) etc. - aber dass sind Sachen, die interessieren den TÜV bei der Abnahme nicht.

Reifen müssen E Prüfzeichen haben und die Traglast muss passen.

Nebelschlussleuchte fehlt auch meistens.

JK
Geschrieben

Kann man denn in D die Mwst. ausweisen?

LittlePorker-Fan
Geschrieben (bearbeitet)
Reifen müssen E Prüfzeichen haben und die Traglast muss passen.

Nebelschlussleuchte fehlt auch meistens.

US-996 hat die Nebelscheinwerfer und -schlussleuchte serienmäßig. Seit Anfang an ohne Ausnahme, egal welcher Bundesstaat.

Die sind auch geschalten - also kein "Blindstopfen" oder sonst irgendwas wie anno dunnemals bei 964 etc.

Es gibt ausschließlich US-996 mit Nebelscheinwerfer und -Schlussleuchte.

Porsche USA gab ausschließlich Reifen frei, die auch in Europa vorgeschrieben waren (von Porsche aus) ...

Ob es 17" oder 18" Reifenhersteller gibt, die hier keine Euro-Abnahme haben? Falls ja, würde ich so und so wechseln ... ist immerhin auch ein 270 km/h-Auto ...

Wenn man sich keine dubiose Bastelkiste etc. anlacht,

sondern einen gepflegten Porsche-gepflegten "Amerikaner",

muss man beim 996 wirklich nur den Digital-Tacho von mp/h auf km/h umstellen und die vorderen Sidemarkers still legen oder als Blinker umfunktionieren. Fertig.

PS: wenn man zuviel Panik vor dem selber Abnehmen/TÜV-fertig machen hat, gibts einen Haufen Spezialisten die sowas übernehmen.

Bei Tegler z.B. (http://www.verkaufsagentur-tegler.com/) kostet ein US-996 abnehmen inkl. Datenblatt, TÜV etc. um die 400 EUR ...

bearbeitet von LittlePorker-Fan
Muhviehstar
Geschrieben

Die Scheinwerfer müssen doch auch noch von symetrisch auf asymetrisch umgebaut oder geschaltet werden. Funktioniert das beim 996 per Hebel?

LittlePorker-Fan
Geschrieben

Ursprünglich gings um einen 993 Import aus den USA. Ich bin mir nicht sicher was und von wo User schwoggi importieren will.

Da Themenstarter Yang den Import von USA behandelt hat

und User schwoggi von einem 2001er Cabrio schreibt -

gehe ich von einem 2001er 996 Carrera 2 Mk I/Mk II oder Carrera 4 Mk I/Mk II Cabrio aus den USA aus.

Hier braucht man nichts abzuändern. Exakt die selben Frontscheinwerfer. Lediglich die Heckleuchten sind im Detail anders, haben aber die gleichen Funktionen wie die ROW´s.

Egänzend zu einem UK-Import (Asymmetrisch/Symmetrisch bzw. Links/Rechtsverkehr):

Halogen-Scheinwerfer sollten (müssen aber nicht) getauscht werden. Man muss hier die entsprechende Stelle abkleben, was vom TÜV/Dekra angemeckert wird aber die Wagen kommen durch.

Litronic und die späteren Bi-Xenon sind umstellbar (dito 986 Boxster Litronic / bei 987 und 981 Bi-Xenon oder auch 987/997/991 bei Bi-Xenon etc. wenn sie eben welche besitzen). Da existieren kleine Hebel an den Scheinwerfern ...

Das und die mp/h-Anzeige - ansonsten sind die UK-Fahrzeuge ROW´s - mit Ausnahme dieser beiden Änderungen keine Probleme bei der Abnahme.

--

PS: Das gilt generell ab der Wiedeking-Ära. Ab diesen Zeitpunkt setzte Porsche stark auf eine Gleichteilestrategie. So haben z.B. alle 986/996 auf beiden Seiten die Nebelschlussleuchten-Lämpchen eingebaut - sie werden nur jeweils für Rechts/Linksverkehr aktiviert etc. Die Lämpchen sind betriebsfertig, voll intakt in jedem Auto - nur nicht auf der einen Seite angesteuert usw.

Der ganze alte Summs mit länderspezifischen Sonderlösungen von G-Modell, 964, 993, 928 usw-Zeiten ist bei/ab diesen Modellen (986, 996, Cayenne) entfallen.

  • Gefällt mir 2
nexxter
Geschrieben

Hallo Yang

wo finde ich am besten einen 993? Welche Plattformen sind ideal? in welchen Regionen sollte ich am besten suchen?

Besten Dank

Christoph

Bodoballermann1
Geschrieben

Hallo,

Ich bin auch daran interessiert, einen Porsche 993 aus den USA zu importieren.

Kannst Du mir bitte Plattformen nennen, wo ich diesen günstig finden kann?

Viele Grüße Axel

dragstar1106
Geschrieben

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • Dany430
      Moin Jungens
       
       
      nach nun etwa 55 Fahrzeugen die letzten paar Jahre, welche von Ferrari über Lambo und Porsche, aber auch mehrere Hummer H2, Mercedes, Nissan uvm. beinhalteten stelle ich nun fest, dass ich kaum mehr Ambitionen resp. Lust auf weitere Errungenschaften lege. Ich habe mir noch den Aventador vor ca. zwei Jahren angesehen, in Relation bzgl. zur Superleggera Innenausstatung ist es mir aber dann schnell vergangen, ausserdem stelle ich fest, dass Lamborghini langsam zur Modemarke wie Porsche mutiert, der Seltenheitsfaktor welcher mir noch die Anschaffungspreise und Unterhaltskosten Wert wären, ist weg. Ich suche daher einen Sportler welcher mir nicht weiter ins Gewicht fällt, und die Kosten resp. extreme Wertverluste sich in Grenzen halten. 
      Ich habe heute Morgen schon die ZR1 hier im Forum für € 179,- gesehen, alternativ bläbe noch die Z06 welche es mittlerweile neuwertig um die € 100,- gibt. (Natürlich nur mit APR Carbonparts)
       
      Mein Favorit aktuell ist diese Viper:
       
      https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=271057167&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&isSearchRequest=true&makeModelVariant1.makeId=7700&makeModelVariant1.modelId=12&minFirstRegistrationDate=2017&pageNumber=1&scopeId=C&sfmr=false&action=eyeCatcher&searchId=cd0c68c1-a0ce-8166-c83d-8461c9b034ed
       
      Verschiedene Stimmen sagen dass diese schlecht performt, die Rundenzeiten auf dem Ring bestätigen aber das Gegenteil. Ich stehe auf aussergewöhnliche Fahrzeuge, am besten mit viel Flügelwerk.
      Mir ist bewusst, sowieso in Anbetracht der politischen Lage/Entwicklung, Forcierung der E-Geschichte etc., dass die Viper dann wohl sehr lange in meinem Bestand sein wird, da ich den Wiederverkauf  sehr kritisch sehe resp. dies wohl nur über einen entsprechend niedrigen Preis möglich sein wird. 
       
      Wie sind eure Gedankengänge hierzu? Gerade was die Viper an sich angeht  .....
       
       
      Dany
    • jbmclaren
      Guten Tag,
       
      kurz zu meiner Situation:
      Ich bin im Besitz eines Porsche 981 Cayman GTS. Dieser eignet sich außerordentlich gut für den ein oder anderen Track Day. Da ich aus OWL stamme, ergibt sich meistens der Bilster Berg als Fahrmöglichkeit. Beim Porsche weiß ich besonders zu schätzen, dass er sowohl auf dem Track abliefert, als auch als geeignetes Reisefahrzeug für ein langes Wochenende zu zweit dient.
       
      Meine Überlegung ist nun, den GTS abzugeben und gegen einen MP4-12C oder eben 12C ein zu tauschen; dass der McLaren platzbedingt weniger als Reiseauto taugt ist mir bereits klar.
      Erfahrungen mit der Marke habe ich gar keine, eine erste Probefahrt steht noch aus und wird nur stattfinden, sollten meine folgenden Fragen nicht mit den katastrophalsten Fakten beantwortet werden 😉
       
      Folgende Fragen:
      Mit welchen Wartungskosten ist bei McLaren in welchen Intervallen ungefähr zu rechnen? Wie schlägt sich der McLaren auf der Rennstrecke? Die Frage zielt speziell auf die Bremsanlage (Stahl) ab. Hier muss ich auch beim Cayman immer die Beläge wechseln, dies stellt kein Problem dar. Gibt es weitere Baugruppen, die im Track Day Betrieb besonders beachtet oder gewartet werden sollten? Auf welche Besonderheiten ist beim Gebrauchtwagenkauf zu achten? Ist das IRIS System in der ersten Version wirklich so schlecht? Wenn ja, was kostet ein Update ungefähr? Ich weiß, dass es sich bei einem solchen Fahrzeug um ein Auto handelt, welches neu gerne mal bis zu 300.000€ gekostet hat, trotzdem finde ich es sinnvoll vor der Anschaffung zu wissen, welche laufenden Kosten auf einen zukommen können, speziell im Track Day Betrieb.
       
      Beste Grüße
      Jan
    • madmax2019
      Ich bin mir im grossen und ganzen ziemlich sicher das ich mir einen 488 kaufen werde.
      Ich habe vor ungefähr 220K auszugeben.
       
      Ich habe aber keine Ahnung von einem Ferrari
       
      Was muss ich beachten?
    • moonmaus
      Hallo,
      Habe das porsche CR 220 im 996 drin. 
      Das Fahrzeug kommt aus USA.
      Ganz schlechter Radioempfang und findet viele Sender nicht.
      Ist da was spezielles drin was hier nicht funktioniert?
       
      Danke für Hilfe
    • biketrialer
      Moin zusammen,
       
      bin der Neue (Marcel 31 aus Göttingen) habe letzte Woche meinen Rs6 verkauft und möchte mir nun einen R8 4S kaufen und habe folgende Frage:
       
      Mir sind die Unterschiede wie der Spoiler, die 70ps mehr, Keramik und ein wenig andere Fahrwerks Abstimmung bekannt ABER
       
      Ist die Auspuffanlage die selbe ? Und ist der normale V10 mit 540ps genauso laut wie der v10 plus ? Bin bisher nur den v10 plus Probe gefahren, da wir hier keinen normalen haben.
       
      Da es zur Zeit bessere Angebote für den normalen V10 gibt, überlege ich halt den zu nehmen, da er natürlich nur als Alltagswagen gilt und nicht für die Rennstrecke gebraucht wird... Ich möchte aber unter keinen Umständen auf diesen Sound verzichten auch nicht eingeschränkt :))).
       
      Danke für eure Hilfe!

×