Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
F40org

Weckt der F458 noch Emotionen?

Empfohlene Beiträge

F40org
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Nachdem ich den 458 nun auch mal ohne "Tarnbeklebung" in Natura gesehen habe und auch Platz genommen habe und an den Schaltern etc. "rumgefummelt" habe, fehlte mir etwas Entscheidendes. Es war kein Bauchkrippeln mehr da - sprich: Die Emotion wurde nicht geweckt.

Ich stellte mir die Frage ob ich schon zu abgestumpft bin oder ob die Autos zu perfekt geworden sind. Optisch ist immer Geschmackssache. Für mich ist er ein toller Wurf. Die Alcantaraausstattung - klasse. Wunderschön. Sitzposition für mich - optimal. Das Lenkrad - Multifunktion - sogar der Blinker ist Enzo-like im Lenkrad. Man sucht eigentlich nur noch die Taste für den Autopilot. Der 458 ist ein faszinierendes Technikinstrument. Eine Fahrmaschine - allerdings würde ich hier die Betonung klar auf Maschine legen.

Klar, man wird durch viele Kleinigkeiten nie in Unkenntnis gelassen, dass man sich in einem Ferrari befindet und vermutlich wird das akustische Vergnügen immer wieder ein Lächeln auf die Lippen zaubern.

Als ich ausgestiegen bin dachte ich mir sofort, geile Kiste!!! Das ist die Hürde für den Wettbewerb. Aber schon zwei Minuten später habe ich mir mit meinem - carcrazy - Geschäftspartner wieder über ganz andere Dinge unterhalten obwohl wir noch einige Zeit auf dem Ferraristand waren. Das wäre früher für mich undenkbar gewesen - da wäre ich irgendwie "ergriffen" gewesen. Vermutlich eher schweigsam und andächtig.

Eigentlich wollte ich nur wissen, ob ich der einzige Ferraristi bin dem beim 458 mittlerweile die Emotionen total verloren gegangen sind?

Dass es emotional geht zeigt ein anderer Hersteller. Wir waren noch bei Pagani und da habe ich gesehen wie ein neues Fahrzeug immer noch Emotionen versprühen kann. Jemand - ebenfalls carcrazy - setzte sich das erste Mal überhaupt in einen Pagani. Die Person die mir eigentlich als spoontan bekannt ist war total ergriffen und schwieg minutenlang im Auto und stieg dann irgendwann mit einem glücklichen Gesicht wieder aus.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
ricos99
Geschrieben

Den Pagani Spyder gibt es aber als Neuwagen nur noch einmal, besser es liegen noch Teile für genau einen Wagen bereit, mehr gibt es dann nicht.

Bei Ferrari sollen es wohl viele werden, sehr viele und spätestens beim Preis kommt die Ergriffenheit.

Darin sehe ich den eigentlichen Unterschied, beim Pagani beginnt diese Emotion schon im oder am Auto.

Beim F458 kommt Sie (für einige auch nie) erst beim Preis.

Ist aber nur meine kleine Meinung.

Autopista
Geschrieben

Der 458 Italia ist ein tolles Auto. Aber man weiss genau, daß man kein Held sein muss um ihn schnell zu fahren. Die Technik entrückt das Auto mehr und mehr vom Piloten. In dem Sinn ist der 458 vielleicht nicht Ferrari pur genug während der GT3 RS für mich den reinnrassigsten Porsche seit dem 996 GT3 RS darstellt.

Pach
Geschrieben

Ich war bisher bei nahezu jedem Modellwechsel enttäuscht und dachte dies sei ja kein richtiger Ferrari mehr. Als ich den ersten 360er sah, kam er mir vor wie ein Gugelhopf aus Zuffenhausen, mit einem emotionslosen, austauschbaren Design. Weil früher alles besser war treten wir an Ort und Stelle währenddem sich die Autos weiterentwickeln. Dass die Emotionen fehlen dürfte daher weniger an den Autos als an uns selber liegen. Möglicherweise liegt's aber auch am Preis, wie ricos99 meint, jedoch andersherum: Wie kann ein Auto bei mit Emotionen auslösen, wenn es preislich völlig ausserhalb meiner Reichweite liegt?

Gruss

PS: finde den 458 sensationell!

SF1
Geschrieben
Der 458 Italia ist ein tolles Auto. Aber man weiss genau, daß man kein Held sein muss um ihn schnell zu fahren. Die Technik entrückt das Auto mehr und mehr vom Piloten. In dem Sinn ist der 458 vielleicht nicht Ferrari pur genug während der GT3 RS für mich den reinnrassigsten Porsche seit dem 996 GT3 RS darstellt.

da werden wieder dinge vermischt,die nicht vergleichbar sind.oder sollen wir mal den gt3rs mit dem f60 vergleichen??

zu der sache mit der emotion würde ich folgendes sagen: jeder hat,beeinflusst von seinem umfeld bzw status etc. , einen anderen standart und nimmt verschiedene dinge anders war.

bei mir weckt der 458 (ich sehe in morgen zum ersten mal) definitiv emotionen.ich muss auch dazu sagen dass ich (und das ist nicht gelogen!!!!) sogar beim dino 208gt4 emotionell werde.

wem das design nicht emotional genug ist, wird sicher bei der ersten probefahrt nervös und beginnt dann doch dieses aufgeregte grippeln zu verspüren.

AlexM
Geschrieben

Mir ging es gestern auf der IAA ganz ähnlich.

Nicht ausschliesslich beim 458, der mich sehr beeindruckt hat, sondern allgemein.

Viele neue, tolle Modelle, aber der grosse Kick blieb aus.

Nicht, dass sich die Hersteller nicht Mühe gegeben hätten, nein, ich glaube man ist mittlerweile etwas abgestumpft oder gesättigt.

Wenn ich mich zurück erinnerer, so ca. 15 Jahre, da habe ich die Neuheiten der namhaften Sportwagenhersteller auf Knien umrundet. Mein einziger Gedanke war, wie ich es wohl mal schaffen werde einen vernünftigen Sportwagen zu besitzen.

Seit einigen Jahren habe ich einen und bin sehr glücklich damit.

Vielleicht ist auch das der Punkt: Solange ich mit dem Wagen, den ich gerade habe, zufrieden bin, weckt ein neues Modell keine starke Begehrlichkeit.

Grüsse

AlexM

GTO250
Geschrieben

Bei mir weckt jeder Ferrari den ich auf der Strasse sehe und höre Emotionen

( OK ausser ein 348, 355 oder 360er die ersteren sind in meinen Augen Fiats und den 360 sieht man einfach zuviel ). Wenn ich jedoch schon nur einen Ferrari höre ( danke Locodiablo ) wird mein Pulsschlag automatisch schneller.

Der 458er weckt von dem her meine Emotionen weil er eine völlig neue Form hat. Etwas das man zuvor noch nicht gesehen hat. Für mich ist ein ferrari schon über ein viertel Jahrhundert etwas spezielles. Die Form, die Farbe der Klang einfach eine flache Flunder die ein technischer Leckerbissen ist. Die Geschichte hinter dem springenden Pferd ist dann die andere Seite die mich immer wieder in seinen Bann zieht. Ich ertappe mich immer wieder selbst wenn ich einen Ferrari sehe wie ich wie ein kleiner Junge dieses Grinsen und diese unbeschreiblich wohlige Gefühl im Bauch bekomme.

Ich werde ende Jahr auch mit einem fetten Grinsen im Gesicht und zitterigen Händen in die Garage Pilgern und mir dieses Prachtsexemplar von einem Sportwagen zu gemüte führen.

Andi355
Geschrieben

Roland, sehe ich ähnlich wie Du!

Nur für mich macht allerdings nicht nur der hohe Wiedererkennungswert beim Design sondern auch der einzigartige Motorsound einen Ferrari aus.

Viele User schreiben in den Threads von "diesem Grinsen im Gesicht" beim Starten des Motor oder beim Beschleunigen. Das ist es doch, was in Verbindung mit dem auffälligen Design einen Ferrari ausmacht.

Ich kenne einige, die einen Kurztrip ins ps-starke Porschlelager gemacht haben

um dann nach kurzer Zeit wieder zu Ferrari zurückzukehren mit dem Wunsch nach eben diesen Emotionen, die eben ein Ferrari weckt. Da war es auch wurscht ob der Ferrari 100 PS weniger hatte und 50K mehr gekostet hat.

Meiner Meinung nach wird es der 458er schwer haben, sollte er sich nicht vom

Motorsound im Sportwagensegment abheben. Ein sauschneller Sportwagen, bei dem man keine Schaltstöße spürt und von dem man von einem sonoren Motorsound gelangweilt wird weckt nicht die typischen Ferrari-Emotionen.

Und ein Sportauspuff ohne TÜV käme bei mir bei einem 230K-Neuwagen nicht

in Frage !

Schönes Wochenende

bibiturbo
Geschrieben
Nachdem ich den 458 nun auch mal ohne "Tarnbeklebung" in Natura gesehen habe und auch Platz genommen habe und an den Schaltern etc. "rumgefummelt" habe, fehlte mir etwas Entscheidendes. Es war kein Bauchkrippeln mehr da - sprich: Die Emotion wurde nicht geweckt.

Ich stellte mir die Frage ob ich schon zu abgestumpft bin oder ob die Autos zu perfekt geworden sind. Optisch ist immer Geschmackssache. Für mich ist er ein toller Wurf. Die Alcantaraausstattung - klasse. Wunderschön. Sitzposition für mich - optimal. Das Lenkrad - Multifunktion - sogar der Blinker ist Enzo-like im Lenkrad. Man sucht eigentlich nur noch die Taste für den Autopilot. Der 458 ist ein faszinierendes Technikinstrument. Eine Fahrmaschine - allerdings würde ich hier die Betonung klar auf Maschine legen.

Klar, man wird durch viele Kleinigkeiten nie in Unkenntnis gelassen, dass man sich in einem Ferrari befindet und vermutlich wird das akustische Vergnügen immer wieder ein Lächeln auf die Lippen zaubern.

Als ich ausgestiegen bin dachte ich mir sofort, geile Kiste!!! Das ist die Hürde für den Wettbewerb. Aber schon zwei Minuten später habe ich mir mit meinem - carcrazy - Geschäftspartner wieder über ganz andere Dinge unterhalten obwohl wir noch einige Zeit auf dem Ferraristand waren. Das wäre früher für mich undenkbar gewesen - da wäre ich irgendwie "ergriffen" gewesen. Vermutlich eher schweigsam und andächtig.

Eigentlich wollte ich nur wissen, ob ich der einzige Ferraristi bin dem beim 458 mittlerweile die Emotionen total verloren gegangen sind?

Dass es emotional geht zeigt ein anderer Hersteller. Wir waren noch bei Pagani und da habe ich gesehen wie ein neues Fahrzeug immer noch Emotionen versprühen kann. Jemand - ebenfalls carcrazy - setzte sich das erste Mal überhaupt in einen Pagani. Die Person die mir eigentlich als spoontan bekannt ist war total ergriffen und schwieg minutenlang im Auto und stieg dann irgendwann mit einem glücklichen Gesicht wieder aus.

Wie willst Du diese Frage bitte beantworten, ihne den 458 mal gefahren zu sein :???: Die Optik ist spitze, der Innenraum auch. Den entscheidenden Teil kann man nur beim Fahren beurteilen.

R-U-F
Geschrieben

Gute Frage. Irgendwie denke ich, das es mir ähnlich geht. Aber das hat auch was Gutes. Die Autos werden einfach immer besser und mit einem 430 kann man mit ein wenig Erfahrung richtig schnell unterwegs sein. Das war mit dem 360 bzw. mit dem 355 fast unmöglich. Die Autos haben mittlerweile super Fahrwerke, die Bremsen sind der absolute Wahnsinn und auch der Rest stimmt mittlerweile. Wenn man von Kleinigkeiten wie miserabler Lackierung usw. absieht.

Ich denke alte Autos bringen generell mehr Emotionen mit wie die neuen Wagen. Jedes Mal wenn ich vor dem 355 stehe denk ich mir nur, wie geil das Auto doch ist. Wenn ich dann damit fahre, relativiert sich das wieder :D (also im Vergleich zum 430, 599 etc...). Deswegen, sobald man darüber diskutiert kommt man zum Vergleich zwischen alten und neuen Autos. Ganz einfach deshalb weil die alten Autos eben mehr Charakter und somit mehr Emotionen mit sich bringen.

Was die Emotionen betrifft, kommt ein 430 nicht an einen Testarossa ran und ein Enzo nicht an einen F40 oder F50, das ist meine Meinung :-))!

Gast Alpinchen
Geschrieben

Hm... ich kenne ihn nur von den Bildern hier im Forum.

Da kann man noch nicht so sehr viel dazu sagen. Vielleicht wirkt er ja real ganz anders.

Was mir aber immer stärker auffällt, ist die Tatsache, dass ich, und so geht es den meisten, von einer bestimmten Zeit geprägt wurde.

Mein Geschmack hat sich wohl so vom 15ten bis zum 35igsten geprägt.

Irgendwie bin ich musikalisch da hängen geblieben. Meine Autoträume stammen auch fast allesamt aus dieser Zeit.

Das damals empfundene "haben will" - Gefühl ist noch immer vorhanden. Aber eigentlich hauptsächlich für die damals unerreichbaren Dinge.

Bei einem neuen Wagen will sich dieses Gefühl nicht so schnell einstellen, das braucht wohl noch Zeit.

Ich muss mich an die von damals immer stärker abweichende Form noch gewöhnen.......

Achim_F355
Geschrieben

Ich hab ihn zwar auch noch nie live gesehen, aber von den Bildern her finde ich ihn schon sehr gut. Es ist ein großer Schritt von Ferrari vom Desgin her finde ich, sind einige Features die schon Mut erfordern. Klar, er ist zeitgemäß, er hat jede Menge Elektronik drin - muss er aber irgendwo auch, soll ja ein modernes Wägelchen sein. Man muss nicht mehr "arbeiten" im Auto, alles wird einem abgenommen, die Form spricht schon an, aber wenn man fährt, dann glaub ich ist mittlerweile in der Oberliga das Fahrgefühl fast bei allen gleich, ob Lambo, Ferri oder Porsche - funktioniert halt alles perfekt, sowas kennt man nicht in einem 355er z.B. :D - das macht es aber auch irgendwie aus, finde ich - wenn ich mit meinem R8 rumfliege, da bekomme ich auch von aussen nix mit - ist halt schwer mit Perfektion Leidenschaft zu wecken - is ja wie bei den Frauen, wer will schon ne perfekte Frau? :D

Wheelspin
Geschrieben

Hi :wink2:

Ich denke, es liegt am "Auto- Level" jedes einzelnen. Wer noch nie einen Ferrari besessen hat und wahrscheinlich nie besitzen wird, bei dem wird das "Objekt der Begierde" emotional überhöht dargestellt. :-o

Wer schon x Ferraris hatte, vermisst wahrscheinlich bei der Abholung des 15. Ferraris, die Emotionen die er bei der Abholung seines 1. hatte. Außerdem war ja bekanntlich "früher alles besser" bzw. fiel das wahrscheinlich in die Jugendzeit des Owners, an die er auch emotional zurückdenkt.:stolzbin:

Dieses Feeling von den " den guten alten Zeiten" lässt sich halt nicht so einfach reproduzieren.:bored:

Vielleicht hilft es ja, wenn man bei der Abholung des Neuen nicht gleich die Bestellung für den Nachfolger unterschriebt. Dann klappt's vielleicht auch wieder mit den BIG EMOTIONS.:???::D

Gruss

Wheelspin

355GTS
Geschrieben

Eine Emotion ist ein psychophysiologischer Prozess, der durch die bewusste

und/oder unbewusste Wahrnehmung und Interpretation eines Objekts oder

einer Situation ausgelöst wird und mit physiologischen Veränderungen,

spezifischen Kognitionen, subjektivem Gefühlsleben und einer Veränderungen

der Verhaltensbereitschaft einhergeht. Emotionen treten bei Menschen und bei

höheren Tieren auf.

soweit Wikipedia

-Zitat-

"Solange Emotionen existieren kann es keine perfekte Welt geben"

je perfekter ein Auto je weniger Emotion, wie perfekt ein 458 ist muss jeder

für sich selber entscheiden

für mich ist ein F 40 kein perfektes Auto.........

Grüße

355GTS

Achim_F355
Geschrieben

Das wollte der F40 auch nie sein. :lol:

Andi355
Geschrieben

Dito Achim: Jede Kritik am F40 is Gotteslästerung, geht gar nicht, Schluß aus basta !!!!!!!!!!!!!!!:evil:

Habe vor kurzem einen auf der Autobahn gesehen, Hammer !

......und dann das "Nachblubbern" - grandios!

hohenb
Geschrieben

Ich denke die Wahrheit liegt irgendwo zwischen allen Beiträgen.

R.U.F hat vollkommen recht der 355 gefällt mir auch immer noch und ich erinnere mich gerne an die Zeit zurück, liegt aber auch an vielen anderen Dingen und nicht nur am Auto:D, aber wenn ich heute mit einem fahre und dann auf einen Scuderia umsteige finde ich den 355 nicht mehr ganz so toll.

Der 458 weckt bei denen, die immer die neuesten Modelle fahren und in Ballungszentren leben, deshalb keine Emotionen weil man auch durch seine Umgebung erdrückt wird.

Mein bestes Beispiel ist eine Garage, nahe bei meinem Büro, da stehen an einer Wand immer 4 Scuderia und so an die 7 599 da sind diese Autos irgendwann etwas normaleres und mann freut sich wenn man selten aber doch einen alten Flügeltürer sieht und sich denk doch ein wirklich schönes Auto.

Yellow Arrow
Geschrieben

Bei mir ist es genau anders herum.

Bin von Kindesbeinen an ein großer Ferrari Fan. Hab selber leider keinen, aber bin immerhin schon mal 355 und 550 selbst gefahren. Ich fand fast ausnahmslos alle Ferraris toll bis die Ära 360 begann. Genau da bekam ich Probleme mit den Emotionen...oder auch nicht, weil nicht mehr da.

Aber als ich die ersten Bilder des 458 gesehen habe,....woah!!!! Diese Leichtigkeit, flach, breit, ohne Firlefanz. Mittig drei Auspuffrohre wie seine Majestät F40. Genial! Ich finde, daneben sehen 599 und California im Verkaufsraum sehr blass (und dick) aus.

Freue mich schon auf die erste live Begegnung, dauert aber wohl noch. Zur IAA schaffe ich es nicht :-(((°

TPO
Geschrieben

Eins vor weg, ich kann mit Ferraris nicht viel anfangen.

Auf der IAA standen 458 und der California nebeneinander, für mich sah der California irgendwie "mehr nach Ferrari" aus.

Karl
Geschrieben
Wie willst Du diese Frage bitte beantworten, ihne den 458 mal gefahren zu sein :???: .
Komme ebenfalls gerade aus Frankfurt/Main.

In der Tat kann man ein Automobil als ganzes ohne es gehört zu haben und es gefahren zu sein in punkto "Emotion" nicht beurteilen. Sondern maximal das was man gesehen und gespürt hat, also hier Optik und Haptik. Es haben Dich maximal also zunächst Ex- und Interieur nicht angesprochen.

Ich in Übrigen bin von der sich als flach als möglich über die Räder spannende Formensprache recht angetan.

Ein Bart bis zum Boden doch weil es passt: Optik hat mit Fahrspaß (welcher die meisten Emotionen die man mit einem Automobil verbindet auslöst) nichts zu tun. Siehe Lotus S7 und seine Derivate: Langweiliger kann man ein Auto nicht zeichnen (ein Quader zwischen vier Reifen) doch macht Spaß wie Hölle :wink: .

Warten wir also die ersten Fahrerfahrungen ab.

F40_1602
Geschrieben

Desto mehr ich dieses Fahrzeug sehe, desto weniger berührt es mich.

Aber vielleicht liegt es auch daran, daß mich die alten Ferris immer mehr berühren. Außerdem geht mir dieser anfällige elektronische firlefanz immer mehr gegen den Strich. Sicherlich ist es anstrengend einen alten Ferri schnell zu bewegen, aber es macht eben einen großen Spaß und man wird fahrerisch gefordert.

R-U-F
Geschrieben
R.U.F hat vollkommen recht der 355 gefällt mir auch immer noch und ich erinnere mich gerne an die Zeit zurück, liegt aber auch an vielen anderen Dingen und nicht nur am Auto:D

Wir haben immer mehr gemeinsam :D:-))!

AStrauß
Geschrieben

Guten Morgen,

eigentlich wollte ich irgendwann einen Bericht über die Geschichte schreiben die gleich kommt, aber da es hier jetzt auch rein passt, werde ich mal berichten.

Am ende wird man sehen das es verschiedenen arten von Emotionen gibt und jede ist auf Ihre eigene weise unbeschreiblich gut.

Zwei Wochen bevor ich in Urlaub bin, habe ich einen Anruf erhalten. Ein Schulfreund den ich seit Jahren nicht mehr gesehen habe, mit dem ich aber immer gut konnte.

Nach Small Talk, und Informationsaustausch kam dann der Grund des Anrufs.

Er: Du ahm.....ich habe mir da was gekauft, deshalb rufe ich an !

Ich: Na Weltklasse, wenn mich jeder anrufen würde, der sich was kauft, na dann gute Nacht :D

Er: Wie früher, du bist der gleiche A**** :-)

Ich: Ja jetzt komm, was hast gekauft?

Er: Warte kurz!

Ich: Hörte wie jemand irgendwo hin läuft, konnte es aber nicht deuten. Türe auf Türe zu, Türe auf ins Telefon keuchen, ich höre mach mal, warte mal. :-o Was hat den geritten :-(((° Was will der von mir :-(((° Der will doch Geld leihen O:-):D

Er: Bist du bereit?

Ich: Was willst du von mir :-)

Er: Zu jemandem mach mal!

Ich: Hörte einfach in die Muschel und auf einmal Brummmmm Brummm Brummmmm :-o Das ist ein 12 Zylinder älterer Generation!:-o

ER: Ein Ferrari du Hirsch, ich habe gestern mein Ferrari bekommen (Das ganze natürlich laut schreiend ins Telefon X-)

Ich: Schon das erste mal Gänsehaut, ja was? wie? wo? warum? wieso?

Ich bekam dann die ganze Geschichte zu hören!

Eigentlich hatte ich keine Zeit um vor dem Urlaub noch mal Auto zu fahren, aber diese Samstag Nacht musste ich mir Zeit nehmen und auf Schlaf verzichten.

Man einen 512 TR in Schwarz muss ich sehen und hören !

Also haben wir uns für einen Samstag Abend um 22:00 Uhr vberabredet um ein bisschen zu tratschen und zu fahren.(Wie früher zu den GTI :D zeiten )

Als wir uns dann getroffen haben, erst mal den Wagen angesehen. Super klasse Auto. Besser hätte selbst ich nicht gekauft.

1994er 1Hd. 22400 Kilometer, Scheckheft und natürlich wie damals von mir gelernt eine V4A Fuchs :D so wie es sein soll. O:-)

Bildschön eben und ein Sound, mein Gott

Ich bin mit dem Porsche hin gefahren, der hat Ihn nicht groß Interessiert :-(

Er sagte schöner Wagen! Ich: Leck mich :-)

Er: Wo fahren wir hin ?

Ich: Ja wie immer !

Er: wie immer ???

Ich: ja wie früher eben :-)

Er: Ah ok ich verstehe!

Also gingen wir auf die Piste. Als die Motoren warm waren und er vor mir mal richtig den Pinsel getreten hat bekam ich echt gänsehaut.

Nach ca. 1 Stunde und viel Reifen abrieb hielten wir an um zu rauchen und zu schwärmen wie Supper das mal wieder ist.

Aber ich musste Ihm sagen das meine Bremsen jetzt bald kaputt gehen wenn er nicht ein bisschen schneller fährt :D Er wie bitte ? Ich: Mann ich schieb Dich die ganze zeit, dann lass mich vorne fahren.

Er: Hallo, das Ding ist nicht leicht zu fahren !

Ich: Willst du tauschen ?

Er: X-)

Ich: :D

Er: Zeig mal wie da alles geht.

Ich: OK, schlüssel rein, Umdrehen fahren !

Er: Wo schlüssel rein??

Ich: Links du Vollhorst :-)

Er: Kannst mich mal :-)

Ich: Pass auf, normalerweise braucht man dafür einen Waffen schein :D

Er: Fahr zu !

Ich: Gib mir Lichthupe wenn du soweit bist, das du mir folgen kannst.

Er: Mittelfinger

Also stieg ich in den 512er. Ich hatte schon die Minuten vorher diese Kribbeln im Bauch. Obwohl ich so einen Wagen, schon mit Sicherheit 100x gefahren bin. Aber eben in letzter Zeit nicht. Als ich drin Saß und der Geruch in meine Nase drang, kamen alte Erinnerungen hoch. Erst mal Sitzposition finden, Beine leicht nach rechts versetzt nun ja, sitzen schlimmer wie auf dem Stadt Klo.

Dann Motor an, uha, Licht an. Die roten Instrumente ich war angespannt und es kribbelte von oben nach unten. Unbeschreiblich eben.

Also langsam los gefahren und mein TA im Heck, ich dachte mir, Dir zeige ich mal wie man einen 512 TR bewegt :D

Also langsam los, zwischen 90 und 140km/h. Immer in Erwartung er würde mir die Lichthupe und damit das Go geben. Ich sah nur immer das er sich abfallen lies um dann wie eine gesenkte Sau zu beschleunigen und zu Bremsen, also die beschleunigung im Porsche schien Ihm zu gefallen.

Die Lichthupe kam, ich zurück von 5 4 3 2 und Voll, 3, 4 , Kurve, 3, 2 einlenken ach du scheiße, viel zu schnell, gerade noch mal gut gegangen :-o

30 Sekunden später das Handy klingelt, Er: He ich habe vor noch nicht all zu langer Zeit, 72000€ dafür bezahlt und es gibt nirgends mehr einen ähnlichen.

Ich: Reg Dich ab, das war erst der Anfang und aufgelegt :D

Ab dem Moment nach der Kurve zitterte mein rechtes Bein immer leicht, vor Aufregung weil es so genial war den Wagen zu fahren.

Mal wieder eine Herausforderung eben.

Der Sound Hämmert Dir ins Gehirn, ab 5000 U/min drückt dir der Schall echt auf den Magen, er bohrt, er schreit, dann nächster Gang, Klack und wieder von vorne, unbeschreiblich, unglaublich was da in einem vor geht. Im 4 Gang meinst du das Ding hört nicht mehr auf mit drehen. Wahnsinn. Die Längsbeschleunigung ist auch für heutige verhältnise noch wirklich gut, der 512 TR geht wie die Feuerwehr.

Ich habe das Ding getreten, das ich gemeint habe jetzt läuft gleich Blut aus dem Auspuff, aber er mit meinem Porsche immer an der Stoßstange. Als ich mich wieder ein wenig an den Wagen gewöhnt habe, ging es dann richtig zur Sache, Junge ich hatte ganz vergessen, entschuldigt die Ausdrucksweise, was für Eier man haben muss um den 512 richtig schnell zu bewegen.

Ich kam in einen Rausch, zu viel für mein Hirn, ich hatte Freunde wie schon lange nicht mehr. Doch schon fangen die reifen an zu schmieren (gut nach einer stunde) und Öl Temperatur schon ein Stück über 100 Grad, ein gutes Stück sogar. Landstraßen und enge Kurven liegen Ihm nicht so ganz, was nicht heißt das man Ihn da nicht schnell bewegen kann. Ich fuhr an einem Parkplatz rechts rann. Stieg aus und lies den Motor laufen, er stieg aus lief auf mich zu und sagte, auch du scheiße geht der Porsche, und in den Kurven, das ist ja der Wahnsinn. Gott ist das ein geiler Wagen. Er wie ich waren voller Emotionen und begeistert vom anderen.

Ich sagte: "Gib mir 5 Minuten und eine Zigaretten länge bis wir reden können" Ich zündete mir eine an und meine Hände zitterten wie schon lange nicht mehr. Er sagte was ist den los? Ich konnte nicht antworten, der 512er machte mich fertig.

Nach der Zigarette und schweigsammen Minuten fingen wir an uns auszutauschen. Er Schwärmte vom Porsche, erwähnte aber immer wieder wie geil es ist seinen Wagen von hinten zu sehen und zu hören.

Mittlerweile war es spät geworden. Die Tanks waren leer. Wo gehen wir hin zum Tanken? Überlingen ? Ja also. Er: Tauschen wir wieder? Ich: Nein Er: Sehr gut :D

Als in Überlingen angekommen dachten wir, komm auf nach Geisingen an der Shell einen Kaffee trinken. Also los geht`s.

Als wir auf die AB kamen von Überlingen kommend auf die A81 und kaum wurde es zwei spurig beide Vollgas. Nun ja er schoss an mir vorbei, das ich es selber nicht glauben konnte. Ich nahm die Verfolgung auf, na ja vergebens, aber den Tacho macht man mit einem 512 TR jederzeit voll, Anschlag 320!

Und das Feeling, einzigartig genial. Mein rechter Fuß zitterte die ganze Zeit über, es war Fantastisch. Rechts abgebogen auf die 81 Richtung Stuttgart sah ich Ihn dann rechts langsam fahren, ich zog mit voller Wucht vorbei und mich kurz darauf wieder überholen zu lassen. Es machte riesig Spaß.

In Geisingen tranken wir dann noch einen Kühlregal Kaffee und tauschten uns aus.

Von dort verabschiedeten wir uns auch und ich stieg wieder in den Porsche.

Mann das war auch geil, perfekte Ergonomie, eine Sitzposition wie im Traum.

Los gefahren und schon auf der Autobahnauffahrt gemerkt, man ist das ein geiler Wagen. Der Fuß zitterte aber nicht mehr, die Aufregung war weg, aber dann aufs Gas und Gott da waren Sie, die Geister die ich rief. Unglaublich. Jede Kurve mit 300 ein eigenes Erlebnis, unbeschreiblich. Nun ja in Nekarburg wieder getankt und dann relaxt nach hause gefahren.

Fazit:

Es gibt verschiedene Arten von Emotionen, die einen wie im älteren Fahrzeug 512, sind gebunden an Erinnerungen, wie hier schon jemand geschrieben hat, dazu kommt noch das man in dieser Ära aufgewachsen ist und damals ein Sportwagen einen anderen Stellenwert hatte als heute. Dann die Geräuschkulisse der Fahrzeuge, der Geruch des Leders, das einen sofort wieder an früher erinnert, all das verursacht in einem dann diese überwältigenden Gefühle.

Bei den neuen Fahrzeugen hingegen, steigt man nüchtern ein und ein Großteil der Emotionen die mit Erinnerungen und der vergangenheit verbunden sind fehlen schon mal. Dann ist die Geräuschkulisse humaner wie früher etc.

Aber jetzt kommt`s, geh auf die Piste und es entstehen eine ganz andere Art von Emotionen, du fährst in die Kurve, denkst oh ich bin zu schnell, als die Kurve vorbei ist denkst du, von wegen ich war zu langsam. Du trittst auf Gas Pedal und denkst Dich holt der Teufel so geht es voran. Du trittst auf die Bremse und meinst du hättest einen Anker geworfen, und Dir wird klar, in was für einem genialen Fahrzeug du Dich doch befindest. Dann kommt der rausch, und du steigerst Dich in die Perfektion, jede Kurve bringt Dir ein lächeln auf die Wangen und auch jetzt bekommst du Gänsehaut und Emotionen ganz anderer art.

So sehe ich das !

Ich kann mir jetzt schon vorstellen, das der 458 wenn man Ihn mal eine Nacht gefahren hat zur absoluten suchtmaschine wird !

Bei jedem neuen ist das Geweine groß, und am ende ist es doch wieder ein Ferrari wie er sein soll.

Gruß

Alex

PS: Ich habe den Stuss gerade nochmal gelesen, musste zwischen drin immer wieder weg vom PC, naja ich hoffe Ihr versteht was ich sagen will :-)

gecko911
Geschrieben (bearbeitet)

Super Post. Ich denke, das trifft es genau. :-))!

An den alten Autos hängen halt mehr Erinnerungen und damit auch Emotionen.

Bei den neuen Modellen faszinieren halt mehr die unglaublichen Fahrleistungen und wie leicht sich die Autos teilweise auch im Alltag fahren lassen.

Ich freu mich z.B. auch jedes Mal, wenn ich ein 11er G-Modell fahren seh.....

Am Besten man hat halt Beides in der Garage stehen.

bearbeitet von gecko911
Was vergessen.
Gast NG6
Geschrieben

in mir weckt ein 458 keinerlei emotionen, aber nur, weil er für mich unerreichbar ist.

fairerweise muss ich sagen, dass dies eine andere geschichte wäre, wenn man mit diesem tollen motor (für mich der beste weltweit) einige runden drehen würde. :D

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...