Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Amtrack

E34 M5 3,6/3,8 wer kennt ihn?

Empfohlene Beiträge

Amtrack
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo miteinander!

fredriksm5_1.jpg

mikaelsm5_2.jpg

Ich spiele mit dem Gedanken, mir nächstes Jahr einen der oben genannten Wagen zuzulegen und habe deshalb (natürlich) einige Fragen, denn so einen (schönen) Wagen mit doch sehr viel Leistung, kauft man ja nicht alle Tage(...keine Frage O:-) )!

Nun meine Fragen:

- Wie sieht es mit der Zuverlässigkeit aus? Fast alle bei Mobile o.ä. Seiten angebotenen Wagen haben einen ATM! Warum ist das so, etwa alle verheizt?? (im BMW Forum habe ich jedoch gelesen, dass gerade die 3,8er sehr zuverlässig sein sollen :-? )

- Versicherung ist denke ich mal sehr teuer, nur stellt sich mir die Frage, ob sie mittlerweile (ist ja doch schon recht selten der Wagen) billiger geworden ist.

- Das EDC Fahrwerk (Nürburgring Fahrwerk) der letzten Modelle steht im Ruf, nicht sehr zuverlässig zu sein, und im Falle eines Schadens ist es sehr kompliziert (= teuer) den Fehler zu beheben. Hier stellt sich mir die Frage, ob sich der Zuwachs an Fahrspass auch rechnet...

- Unterhaltskosten (Benzinverbrauch? Wie schnell sind Reifen runter? Verschleissteile teuer oder nicht? )

- Welche Motorempfehlung würdet ihr geben (3,6 315 PS oder 3,8 340PS )?

- Verarbeitungsqualität (sieht/hört man den Wagen an ob sie viele KM gelaufen sind oder besitzen sie noch die "guten alten BMW Tugenden" was für mich kein Klappern auch nach 150xxxkm bedeutet?)

- hat hier irgendwer schonmal so einen Wagen besessen bzw. besitzt noch einen? Persönliche Erfahrungen vom Fahrverhalten, Motor, Verarbeitung usw. würden mich sehr stark interessieren!

Fragen über Fragen :-? aber ich hoffe auf rege Beteiligung.... :-))! Vielen Dank im voraus an die CP Gemeinde!

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
deHeld
Geschrieben

Moin!

Ich glaube, die Jungs aus dem M5-Forum können Dir sicher besser weiterhelfen:

www.m5-forum.de lautet die Adresse.

Meines Wissens nach ist allerdings der 3,6er standfester als der 3,8er.

CYa, Sven

gumball
Geschrieben

hallo!

ich hatte einen 3.6 l, welcher soweit ich weiss, haltbarer als der 3.8l ist.

probleme hatte ich eigentlich keine. habe den wagen 1 jahr gehabt und bin ca. 80.000 km damit gefahren.

wenn du aber ein wenig sportlich fährst, kannst du dich schon mal mit neuen reifen aller 6.000 km anfreunden. :wink2:

13-16 liter sprit im durchschnitt sind auch normal, auf der BAB können`s auch mal 20liter werden (bei längerer zeit Vmax). :-))!

aller 1000 km einen liter öl habe ich auch noch gebraucht.

ich würde den 3.6l nehmen, oder einen von `95 mit 6-gang.

mfg

ps: http://www.e34.de !

3.gif

9.gif

8.gif

danham
Geschrieben

hi,

ich hatte 1,5 jahre einen m5 touring. also mit 3,8 liter und durchs baujahr bedingt 6-gang! durch ein paar motorische experimente ist mir allerdings mein motor um die ohren geflogen! nach einer kompletten überholung gabs dann keine schwierigkeiten mehr!

ich habe allerdings sehr oft aus der m5-gemeinde von motorschäden beim 3,8er mit 150-200000km gehört, die auf verspannungen im motorblock zurückzuführen sind!?

qualitativ war ich seeeeehr zufrieden, nur das doppelschiebedach klapperte etwas!

welcher für dich relevant ist, ist sicher auch eine preisfrage, denn die 95er modelle sind relativ begehrt und somit auch recht teuer!

3,6er gibts ja schon zu richtigen spottpreisen!

aber auch die karosserieform ist hier entscheidend! den touring gab es nur als 3,8er!

oder du kaufst dir direkt einen motorschaden und lässt ihn überholen! dann fährst du ihn selbst ein und weißt was du hast!;o)

nürburgringfahrwerk: empfand ich nicht als sehr anfällig, wenn es normal genutzt wird! ich habe es selbst mit tieferlegung auf der nordschleife ab und an genutzt und hatte nie probleme! allein die bremsen haben mich persönlich nicht zufrieden gestellt! ich habe auf porsche umgerüstet!

verbrauch kann ich mit 13 bis 20 liter je nach fahrweise nur bestätigen!

grüße

daniel

Andy-RS2
Geschrieben

Ich hatte auch mal so ein Ding. War aber nicht besonders begeistert. War auch ein 3,6. Von der Leistung ist nicht viel Unterschied zum 3,8l. Auf der Geraden und auf der Autobahn ist es ein gutes Auto. Aber wehe es kommt eine Kurve :evil: Fand, dass das Auto ziemlich bescheiden lag. Probleme hatte ich allerdings nie. Zum Spritverbrauch: Ich hab das Auto nie unter 16l bekommen. :-o

Und die Wiederverkaufschancen sind meiner Meinung nach gleich null. Hier bei uns bekommt man sie zumindest hinterher geworfen.

Wenn ich Dir einen Rat geben kann: Lass es lieber sein und hol Dir etwas anderes :wink:

Amtrack
Geschrieben

Ich danke euch für die Tipps! Werde mir das mit dem Kauf noch weiter überlegen, denn aus der Wahl gefallen ist der Wagen nach den Erfahrungen hier nicht für mich. Ich denke explizit über einen M5 mit 6-Gang Getriebe (also 3,8er) und EDC-Fahrwerk nach, der nach Möglichkeit noch unter 125000km haben sollte. Das sowas relativ schwer zu finden sein wird ist mir klar, jedoch gebe ich die Hoffnung nicht auf und außerdem schaue ich mich ja auch deshalb schon jetzt (1 Jahr vorher) nach einem schönen Wagen um.

PS: Wer noch weitere persönliche Erfahrung liefern kann - nur zu, wäre dankbar über jede noch so kleine Info!

Fazit bislang:

Alles in allem ist der Wagen sehr gut alltagstauglich denn es ist ja (von Motor und Fahrwerk mal abgesehen) "nur" ein gut ausgestatteter 5er. Was ich bislang so aus den Antworten schließen konnte, zeigt mir, dass es wohl ein sehr sehr guter Reisewagen (ein schneller O:-) ) ist und das das sportliche Fahren auf Landstraßen etc. wohl nicht so ganz zu den stärken zählt, wobei mich das doch ziemlich wundert, denn gerade das EDC Fahrwerk sollte dieses "Manko" doch beheben (deshalb heißt es doch Nürburgringfahrwerk,oder :-? )... Man kann ihn relativ sparsam bewegen (aber wer will das schon bei dem schönen R6) und auch der Verbrauche anderer Verschleißteile hält sich (je nach Fahrweise, das ist klar) in angenehmen Grenzen. Was mir dennoch wirkliche Sorgen macht, ist die Zuverlässigkeit der 3,8l Maschinen, denn Verspannungen im Block sind selten eine positive Erscheinung... *denk, grübel, rauch*

millm3
Geschrieben

was zur Sportlichkeit:

ich kenne zwar nur den 535i mit normalo-Fahrwerk, den ich selber besitze. Aber bereits dieses Fahrzeug ist (insbesondere mit 17" Felgen ausgestattet) ein sehr handliches Gerät, welches ich jeden Tag über hügelige Strassen jage. Für eine 1650 kg Limo ist das Handling bereits bei der Nicht-///M-Version beachtlich, da können die Dickschiffe Audi 100/A6 Benz E-Klasse alle einpacken O:-) . Ein M5 ist gewiss noch eine Stufe besser!

Watson
Geschrieben

Genau millm3 gib's denen nur zurück :lol:

So blöde spiessige Audi 100 Avant, dazu noch mit den dämlich überhitzenden R5 Turbo Motoren und 20V (Volt) alles voll bescheiden......

so denen haben wirs jetzt mal wieder heimgezahlt - Blödmänner O:-):-))!:D

so long

Watson

Schweiger
Geschrieben

also unter 16l komm ich nie, außer auf der autobahn mit 120. in der stadt bei normaler fahrweise 18,5L. EDC ist wirklich perfekt! ich hab noch nen federnsatz von 20mm rundum verbaut, damit liegt er auch etwas tiefer. er geht deutl. besser als der 3,6er, besonderes obenrum...

viele grüße

scheiger

igor
Geschrieben

Hi!

Ich muss jetzt auch mal was los werden zu dem Thema! Ein guter Bekannter von mir hat einen M5 E34 3.8 mit 5Gang Schaltung!

Also ich muss sagen das mit dem Fahrwerk stimmt!

Es ist wirklich nicht das beste! Irgendwie zu hart doch in den Kurven viel zu schwammig! Aber es gibt ja Bilstein O:-)O:-)

Mein Bekannter hat jetzt ca.85tkm drauf u. der Motor läuft 1A! Ich kann nur sagen das ein M5 vor fast 10 Jahren als er ihn gekauft hat ein verdammt schnelles Auto war! Heutzutage sollte man ihn trotz seines Alters nicht unterschätzen! Ich bin schon oft auf der Autobahn mitgefahren!

Ich habe auch schon oft gelesen ein 540er BMW würde besser gehen! Das könnt ihr vergessen! Wir hatten schon einige Begegnungen wie SL500 getunt usw.! Keiner konnte wirklich mithalten! Ein normaler Rs2 ohne Chip befindet sich auf ungefähr dem gleichen Niveau bez. auf Fahrleistungen! Einziger Mangel am Durchzug ist das geringe Drehmoment, aber ab 4000 geht es dann richtig los!! :-))!

Wenn du Dir einen M5 kaufen willst dann kauf nur org. unverbastelte ohne Chip usw. dann hast du auch länger Freude am Fahren!!!!!!

:wink2:

M@rtin
Geschrieben

Hey Jungs, vor einer halben Stunde ist mir ein silberner M5 touring über den Weg gefahren. Ein wunderschönes und seltenes Fahrzeug.

Selbst im gut geräuschgedämmten E39 hab ich den Hammersound noch gehört.

Der Typ hat aber auch gut Gas gegeben. :-))!

gumball
Geschrieben
Ich habe auch schon oft gelesen ein 540er BMW würde besser gehen! Das könnt ihr vergessen!

da ich ja im moment selber einen 540i habe, kann ich dem nur beipflichten! der M5 geht einiges besser! :-))!

S.Schnuse
Geschrieben

Ich bin bis jetzt nur den 3.8er M5 gefahren, der geht meines erachtens rein subjektiv besser wie ein M3, was aber auch täuschen kann. Vom 3.6er halte ich persönlich nicht so viel, weil er nun schon sehr in die Jahre gekommen ist.

Übrigens bin ich mal in einen E36 mitgefahren, der den 3.8er M5 Motor drin hat. Das ist auch ziemlich selten und hätte für rund 13.000 € auch Einzug in meinen Motorraum halten können, aber das war mir dann etwas zu teuer und der 323i gewann die Wahl der Vernunft.

westbywest
Geschrieben

obwohl zur zeit sicher keiner zur debatte steht und sicherlich auch nicht vor sommer '04 hab ich mir schon paarmal ähnliche gedanken gemacht wie der AMTRACK. zum ersten mal, als mich im september ein E34 mächtig um die ohren gefahren ist... ich war schon zu schnell unterwegs und er stand am stop, dann spurte er hinter mir ein und ich sah im spiegel wie das biest immer näher kam, mich überholte und stehen liess... meine güte! ein mörder sound :-o:D

das einzige was mich stört sind halt die alten armaturen und die veraltete sicherheitsausstattung. weiterhin beunruhig mich das alter des wagens (also bis zu 12 jahre alt)... wie zuverlässig ist der wagen, wie teuer kommt der unterhalt oder eventuelle reparaturen... wie anfällig ist der wagen :-?

naja, vielleicht gewinnt die vernunft wieder die oberhand... erstmal gebe ich einen haufen geld für meine busse aus und den ausweis hab ich ja erst ende mai wieder. ausserdem wie gesagt... vor sommer '04 steht es sowiso nicht zur debatte O:-) und ausserdem E36 M3 wär auch noch ein thema :-))! und noch viele andere... we will see...

Autopista
Geschrieben

Als der E34 M5 seinerzeit auf den Markt kam war er schlichtweg eine Sensation. Ein 328 Ferrari hatte damals noch keine Servolenkung und ABS gegen Aufpreis,beim 911 turbo steckte ab Werk ein 4.Gang Getriebe drin.

Natürlich kann man so einen Wagen nicht mit einem modernem Auto vergleichen......oder doch? Tatsächlich bereitete mir ein E34 M5 3.6 bei einer Fahrt von Stuttgart nach Ingolstadt mehr Spaß als viele selbsternannte "Sportlimousinen" jüngerer Prägung. Man hat das Gefühl in einem viersitzigen Sportwagen zu sitzen. Der Motor agiert drehfreudig, hängt gierig am Gas, brüllt wie ein Ferrari und bietet Leistung ohne Ende. Selbst ein neuer M3 klingt nicht wirklich besser.

Die Lenkung ist direkt und gefühlsecht ohne Antriebseinflüsse. Das Fahrwerk ist perfekt abgestimmt. Eine Rennabstimmung erwartet niemand bei diesem 1750kg Gefährt das vorwiegend auf der Autobahn zu Hause ist. Der Grenzbereich liegt weit oberhalb dessen was auf Landstrassen vertretbar ist.

Den M5 3.8 braucht es meiner Meinung nach nicht. Der Motor ist anfälliger, die Fahrleistungen unterscheiden sich kaum. Wichtig bei einem Gebrauchtfahrzeug sind regelmässige Ölwechsel und Inspektionen. Gegen Treten im kalten Zustand sind die alten M5s extrem allergisch. Ob der Vorbesitzer Pflege und Sachverstand hat walten lassen, klärt ein ausführliches Gespräch.

Fazit: Der Grossvater aller Sportlimousinen macht immer noch eine sehr gute Figur.

westbywest
Geschrieben

na besten dank... da läuft einem das wasser im munde zusammen :D ...finde interessant, dass hier die merheit bis jetzt für den 3,6 spricht :-o weil die ja doch schon etwas älter sind. da ich aber jetzt gerade den ausweis für lange zeit in die ferien geschickt habe... ist schnellfahren nicht unbedingt auf der prioritätenliste. eher ein tempomat, ein nicht allzu hartes fahrwerk, das aber dennoch nicht gerade total versagt an einem pass, und gutes getriebe, genug drehmoment um ausserorts die schleicher zu überholen und genug zuverlässigkeit für einen mehr oder weniger täglichen gebrauch.

ist der wagen eigentlich schwierig zu fahren? wie schnell kommt der grenzbereich, und ist es schwierig den unter kontrolle zu halten, wie siehts z.B. auf nasser fahrbahn aus?

ich fahre ja seit 3 jahren heckantrieb aber "nur" 2,5liter (was aber durchaus auch schon nett ist) :-))!

S.Schnuse
Geschrieben

@ westbywest

Der E34 M5 lässt sich sich seidenweich fahren wie ein 525i. Ich hab mal vor der Disco einen getroffen, der hatte einen 3.8er und als ich mit ihm ins Gespräch gekommen bin hat er mich gefragt ob ich mal ne Runde mit seinem Auto fahren will. Da hab ich natürlich nicht nein gesagt und wir sind den ganzen Abend durch die Gegend geheizt (er auf dem Beifahrersitz). Von da her kann ich Dir sagen das der Wagen sehr gutmütig und dosierbar ist.

Autopista
Geschrieben

Das Auto ist völlig unproblematisch und sauber ausbalanciert. Der Wagen liegt grundsätzlich neutral, kann aber auch dezent mit dem Gasfuß gelenkt werden.

Ein Drehmomentwunder ist der Motor nicht unbedingt. Die Durchzugskraft ist ansehnlich, entspricht aber nicht unbedingt dem Leistungniveau. Um wirklich schnell zu sein, muss man die Maschine drehen. Das geht dem Aggregat aber spielerisch leicht von der Hand. Der Motor ist akustisch dauernd präsent und animiert zum Schnellfahren. Gefühlsmässig fühlt man sich immer wie in einem grossen M3. Die Disziplin "langsames Cruisen" beherrscht der M5 zwar auch, sie gehört aber eher zur Pflicht als zur Kür des alten Meisters. Souveräner Antritt in allen Lagen verspricht eher ein alter 500E.

westbywest
Geschrieben

vielen dank schon mal für diese feedbacks! hört sich richtig gut an... ihr seit schuld, wenn ich nöchstes jahr oder so an einen solchen wagen laufe :D

@Autopista... na ist nicht so, dass ich gerade voll auf cruisen gehe, ich hab den ausweis ja nicht zum spass deponiert :lol:O:-) ich fahre gern sportlich aber da ich (noch) nicht in deutschland wohne muss er nicht immer 180 km/h und schneller laufen :-))! was das drehmoment anbelangt bin ich mir eigentlich sicher, dass mich der wagen nicht gross enttäuschen würde. wie gesagt, der reihen 6er mit 2,5 liter finde ich ganz gut, er reicht auch zum anständig überholen... man muss das auto einfach kennen und schön schalten, was ja kein problem ist bei BMW :D:-))!

S.Schnuse
Geschrieben

Der 500E ist zwar stämmiger im Antritt, dennoch reicht er bei weitem nicht an die Fahrleistungen des M5 heran.

westbywest
Geschrieben
:D ich mag den guten alten E500 aber der steht absolut nicht zur debatte
Autopista
Geschrieben

Der M5 ist das agilerer Fahrerauto. Bei weitem schneller als der 500E ist er aber definitiv nicht. Das muss man fairerweise sagen.

Die Messungen in einschlägigen Testszeitschriften zeigen zwar für den E34 M5 einen deutlichen Vorsprung von 0-200, dieser resultiert aber vorwiegend aus dem restriktiven ASR des 500E und der langen Automatik die bei genau 190 in den langen 4ten schaltet.

Mein Vater hatte mal einen 500E, ist aber auch E 34 M5 gefahren. In der Praxis nehmen sich die beiden so gut wie gar nichts. Beim Zwischenspurt in oberen Geschwindigkeitsregionen liegt kaum Luft zwischen den beiden. Das beweist auch ein alter Test der Zeitschrift Auto Revue.

Sprint von 200-240, M5 3.6: 16,0/ 500E 16,6.

Der 500E hatte zwar nicht ganz das sportliche Talent des M5, untermotorisiert aber war er nicht.

S.Schnuse
Geschrieben

Der 500E ist ja nicht das Thema hier, muss aber sagen beide Autos ihren unnachahmlichen Reiz haben. Ich liebe die breiten Kotflügel des 500E und die wirklich dezenten 8 Lochfelgen, und ich liebe diese M5 Modelle, die untenrum den silbernen Streifen um Schweller und Schürzen lackiert haben. Ich glaube das diese Modelle die meisten von uns hier geprägt haben und auch die Faszination fürs Auto in uns erweckt haben. So wars jedenfalls bei mir.

Autopista
Geschrieben

@ Stefan

Da geb ich dir sicher Recht. Beide Autos haben eine besondere Ausstrahlung weil sie die hohe Schule der Ingenieurkunst der späten 80er und frühen 90er zeigen. Sportwagen im Limousinenkleid.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...