Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

612 - und wie seht Ihr seine Zukunft?


licodix100

Empfohlene Beiträge

Der 612er ist ja hier im Forum schon kontrovers diskutiert worden; nach wie vor ist das Fahrzeug sicher eines der elegantesten der (absoluten Top-) Klasse. Irgendwann wird wohl ein facelift anstehen, ich denke aber, dass bis zum ende des Produktlebenszyklus die prinzipiellen Parameter gleich bleiben werden, zumindest was Karosserie und Motor/Getriebe angeht.

Die meisten Autos werden wohl in F1 Konfiguaration gefahren, Schalter sind selten.

Wie schätzt Ihr die weitere Entwicklung der Preise für gebrauchte 612er ein? Kommt da im Zuge des allgemeinen Verfalls von Preisen eine riesige Wertverlustwelle nach in den nächsten, sagen wir mal, 6-12 Monaten?

Oder werden die eher homöopathischen Stückzahlen für einen stabilen Markt verantwortlich sein?

Wie könnten sich Ausstattungen und Service-/Unterhaltskosten auf den Markt auswirken?

(Klar ist natürlich, dass ein 2+2 Ferrari wahrscheinlich nie eine Wertsteigerung erleben kann - aber vielleicht eine Bodenbildung?)

Was weiss man generell über Schwächen der Baureihe?

Wo seht Ihr derzeit einen tatsächlichen Marktpreis für gute Fahrzeuge mit nachvollziehbarer Historie in Deutschland?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Ja, das meinte ich auch.

Wobei diese "Geringschätzung" ja eigentlich völlig ungerechtfertigt ist.

Andererseits eröffnet sich so die Möglichkeit, günstig an einen schönen italienischen Zwölfzylinder zu kommen - Folgekosten mal ausgeklammert.

Wobei die Vorgängergeneration vom 365/400/412 ja nicht mehr wirklich billig ist. Das sind dann halt schon alte Schätzchen.

Gruß,

Markus

Ja, das meinte ich auch.

Wobei diese "Geringschätzung" ja eigentlich völlig ungerechtfertigt ist.

Andererseits eröffnet sich so die Möglichkeit, günstig an einen schönen italienischen Zwölfzylinder zu kommen - Folgekosten mal ausgeklammert.

Nun gut, das es noch ein wenig abwärts geht ist klar - aber wohin und mit welchem "Boden"? Und wie seht Ihr die Zeitachse dazu - immerhin ist das Fahrzeug ja, wenn man so will, immernoch das aktuelle Ferrari Flagschiff.

Irgendwann wird wohl ein facelift anstehen, ich denke aber, dass bis zum ende des Produktlebenszyklus die prinzipiellen Parameter gleich bleiben werden, zumindest was Karosserie und Motor/Getriebe angeht.

Die meisten Autos werden wohl in F1 Konfiguaration gefahren, Schalter sind selten.

Ich kann mir vorstellen, daß im Zuge einer Modellüberarbeitung der alte V12 durch den Enzo-Motor ersetzt wird (wie im Fiorano). Außerdem wird die Handschaltung seit 2008 nicht mehr angeboten.

Preisprognosen lassen sich natürlich immer schwer stellen, im Wert steigen wird der 612 die nächsten 25 Jahre wohl nicht. Aber das heißt jetzt nicht unbedingt, daß man günstig an so ein Fahrzeug rankommt. Der aktuelle Grundpreis ist mit ca. 270.000 € recht hoch. Selbst wenn der Wagen 100.000 € in 3 Jahren verliert, kostet er immer noch ungefähr gleich viel wie ein neuer California.

Ich kann mir vorstellen, daß im Zuge einer Modellüberarbeitung der alte V12 durch den Enzo-Motor ersetzt wird (wie im Fiorano). Außerdem wird die Handschaltung seit 2008 nicht mehr angeboten.

....

In Sachen Handschaltung drängt sich mir sowieso noch eine Frage auf: ich habe in einigen Tests beim Erscheinen des 612ers gelesen, dass die F1 nicht wirklich ideal für den Wagen abgestimmt ist; allerdings wurden laut meiner Kenntnis weniger als 20% der Fahrzeuge mit 6 Gang ausgestattet. Was haltet Ihr von der 6 Gang Variante? Ist das auf dem Gebrauchtmarkt (und der zukünftigen Wertentwicklung) eher ein PLUS oder ein MINUS?

Ich denke übrigens prinzipiell, dass ein solcher Wagen, der am ehesten noch understatement innerhalb des Produktspektrums von Ferrari darstellt, für die aktuelle Zeit gar nicht so uninteressant ist...

:-(((°Also fuer mich ist das ein einfach haesslicher Hobel, die Eleganz eines 412 oder 456 fehlt ihm einfach, das Auto sieht aus wie ein verlaengerter 599 (was er im Endeffeckt wohl auch ist, da ist sogar der California mit seinem riesigem Hinterteil noch schoener) und dass will was heissen.Gruss Franco

Selbst wenn der Wagen 100.000 € in 3 Jahren verliert, kostet er immer noch ungefähr gleich viel wie ein neuer California.

Hmm - habe gerade mal in Mobile gesucht:

EZ 03/2005 26.900 km 124.900 EUR

EZ 06/2005 26.500 km 125.900 EUR

EZ 01/2007 45.000 km 128.000 EUR :-o

Also das sind eindeutig mehr als 100.000 € in drei Jahren. Das Problem scheint eher zu sein, dass die Zielgruppe von Ferrari die sportlichen Fahrer sind - und das kann der 612 (wie auch damals der 400) einfach nicht richtig vermitteln. Es ist und bleibt einfach ein Auto für Individualilsten.

Ich finde den 612 übrigens ein super schickes Auto für den täglichen Gebrauch! :-))!

Bei den Preisen sollten man ev. doch noch mal schauen....

Anzeige eBay
Geschrieben
Geschrieben

Hallo licodix100,

 

schau doch mal hier zum Thema Zubehör für Ferrari 456 / 612 (Anzeige)? Eventuell gibt es dort etwas Passendes.

  • Gefällt Carpassion.com 1

Man darf allerdings nicht vergessen, daß der 612 2004 noch einiges weniger kostete als heute (vom Grundpreis ausgehend). Damals waren das so rund 220.000 €. Heute sind das etwa 260.000 €. Dafür ist die Grundausstattung beim aktuellen Modell reichhaltiger (Keramikbremsen, etc.).

Nun gut, alles scheint sich auf die Form des 612er zu fokusieren. Ich denke das Fahrzeug ist doch vorallem ein Ferrari der fantastische Fahrleistungen (übrigens weit über dem was seine "Vorgänger" - vielleicht mit Ausnahme ganz früher 2+2 aus den 50er/60er Jahren - drauf hatten) liefert und noch halbwegs dezent verpackt ist.

In Sachen Handling und Dynamik scheint es dem 612 ja nicht zu fehlen - ein Ferrarimitarbeiter sagte mir, dass der 612er auf dem Niveau von einem 550/575 bewegt werden kann.

Wie sind Eure Erfahrungen dazu (falls jemand hier die 612er Baureihe auch wirklich kennt...)?

Wie siehts wirklich mit Alltagstauglichkeit und Reparaturanfälligkeit aus?

Für seine Größe und sein Gewicht ist der 612er erstaunlich agil. Wenn Du mit dem Auto vertraut bist, bist Du auch auf Passstraßen durchaus vorne mit dabei. Alltagstauglich ist er wie alle großen Coupes. Die großen Türen sind in meinen Augen das einzige "Handikap". Der Kofferraum nimmt genug auf um auch mal 2 Wochen zu verreisen. Die beiden hinteren Sitze sind nicht gerade langsteckentauglich - außer die vorne Sitzenden sind sehr klein von Wuchs und haben die Sitze entsprechend weit vorne. Mir persönlich gefällt der 612 sehr gut - auch wenn er ein sehr großes Fahrzeug ist. Leistungsmäßig ist er absolut ausreichend.

... Alltagstauglich ist er wie alle großen Coupes. Die großen Türen sind in meinen Augen das einzige "Handikap". Der Kofferraum nimmt genug auf um auch mal 2 Wochen zu verreisen. Die beiden hinteren Sitze sind nicht gerade langsteckentauglich - außer die vorne Sitzenden sind sehr klein von Wuchs und haben die Sitze entsprechend weit vorne. Mir persönlich gefällt der 612 sehr gut - auch wenn er ein sehr großes Fahrzeug ist. Leistungsmäßig ist er absolut ausreichend.

Bedeutet Alltagstauglichkeit Deiner Meinung nach, dass dieses Fahrzeug wirklich auch "around the year" eingesetzt werden kann - inkl. Winter?

Wie ist im Zuge der Modellpflege der Fokus auf Fahrdynamik gelegt worden (Handlingpaket?) Braucht man das oder ist "auch Standard" schon fix genug?

In mindestens einem zeitgenössischen test ist zu lesen, das hangeschaltete 6 Gang Getriebe wäre die bessere Wahl? Was meint Ihr dazu? Hat jemand mal diese Variante gefahren?

  • 3 Jahre später...
Hmm - habe gerade mal in Mobile gesucht:

EZ 03/2005 26.900 km 124.900 EUR

EZ 06/2005 26.500 km 125.900 EUR

EZ 01/2007 45.000 km 128.000 EUR :-o

Also das sind eindeutig mehr als 100.000 € in drei Jahren. Das Problem scheint eher zu sein, dass die Zielgruppe von Ferrari die sportlichen Fahrer sind - und das kann der 612 (wie auch damals der 400) einfach nicht richtig vermitteln. Es ist und bleibt einfach ein Auto für Individualilsten.

Ich finde den 612 übrigens ein super schickes Auto für den täglichen Gebrauch! :-))!

Bei den Preisen sollten man ev. doch noch mal schauen....

Hallo,..habe mal zum Spaß den Thread zum 612 aus 2009 herausgeholt,...

Aktuelle Preise für 612 unter 40TKm,.. Bj. 2004 bis 2006...ab ca. 65.000 EUR bis va. 80.000 EUR für interessante und gepflegte Autos...

Die Preise sind also ca. 50-65TEUR in 4 Jahren runter gegangen,...

Ein Bodensatz scheint auch noch nicht erreicht,..ich denke in 2-3 Jahren gibt es gute 612 um 45- 50TEUR.

Dennoch ein tolles Auto !!

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...