Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Sebastian Schöll

Beschleunigung mit smg II

Empfohlene Beiträge

Sebastian Schöll
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

also: erstens sind werte bis 4,7 sek. auf 100 km/h möglich mittels beschleunigungsautomatik möglich,... den porsche fahrer möchte ich schon sehen der das im schalthebel hat...

aber eigentlich aneuch alle folgende frage:

kürzer (auf ca. 270km/h) übersetze Hinterachse und eine v-max aufhebung... müsste 4,3 sek ergeben...oder?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Watson
Geschrieben

Erst mal Tach hier bei CP! :wink2:

Benutz mal die Suchfunktion es gibt tonnenweise Post zu Deinen Fragen und seitenlange pro und cons...bis zum abwinken

diese phantastischen Werten gehören wohl eher in die Kategorie Wünsch Dir was O:-)

so long

Watson

BMWPeter
Geschrieben

Bei einer kürzeren Uebersetzung bis du womöglich bei 100 kmh schon im dritten Gang und hast somit noch länger, bis du dieses Tempo erreichst. Das gleiche kann bis Tempo 160 passieren, wenn du schon vorher in den vierten schalten musst. Bis 200 kmh hast du eventuell einen Vorteil, da der vierte Gang bei der Standardübersetzung bis rund 220 reicht.

Du siehst, kürzere Uebersetzung heisst nicht unbedingt, dass die fixe Tempi schneller erreicht.

Für meinen Geschmack könnten jedoch die Gänge vier und fünf etwas kürzer sein. Der sechste als "Schongang" geht i.O.

anubis
Geschrieben

@sebastian

na, wollen wir dich nicht ganz im regen stehen lassen.

kürzere hinterachübersetzung:

ac schnitzer hat für den m3 e46 eine kürzere übersetzung für die hinterachse im sortiment. sport auto hat einen solchen von ac schnitzer ausgestatteten m3 auf herz und nieren gestestet (inkl. aerodynamik set, rennsportfahrwerk und innenausstattung). in der beschleunigung von 0 auf 100 km/h hatte dieser m3 satte 6,1 sek. grund war der zusätzlich notwenidge gangwechsel, weil die 100 km/h marke nicht mehr im 2. gang erreicht werden konnte. :-o

dafür war er auf der rennstrecke von hockenheim rund 1 sekunde schneller als ein m3 im serientrimm, was sicherlich auch auf die kürzere übersetzung zurückzuführen ist.

v-max aufhebung:

ich glaube nicht, dass diese etwas für die beschleunigung bringt. :???:

zum handschalten:

in einer englischen automobilzeitschrift haben sie die schaltzeiten eines m3 mit handschaltung und eines m3 mit smg ii verglichen. auch in der stufe s6 konnten die gänge manuell noch um einige hundertstel schneller gewechselt werden, notabene von einem profi. übrigens gibt es zwischen der einstellung a5 und s5 kaum differenzen bei den schaltzeiten. also kann man den schaltvorgang bei voller beschleunigung der automatik überlassen, um sich ganz auf das halten des lenkrades zu konzentrieren. :D

auch das porsche getriebe ist so konzipiert, dass geübte fahrer mindestens die gänge so schnell wechseln können wie das smg ii im m3. also bloss nicht die porsche fraktion verägern... :wink:

master_p
Geschrieben

Also ich behaupte jetzt, dass ich locker die Gangwechsel schneller hinbekomme, als ein M3 SMGII Fahrer. Das würde natürlich nicht nur einmal gehen, sondern ziemlich oft hintereinander, ABER auf die Dauer fährt der SMG-Fahrer erheblich lockerer und kann sich noch mehr auf die Strecke konzentrieren, denn als manuell Schaltender muss man auf den Motor hören (weil man den Blick nicht von der Straße lassen sollte), dann muss man womöglich auch in Kurven schnell schalten, weswegen das Steuerrad weniger genau betätigt werden kann (da nur eine Hand) und so weiter.

Auf die Dauer ist das SMG also schneller (sagen wir 10 Runden Nordschleife) und man fährt wohl deutlich entspannter. Zusätzlich kommt natürlich schon (und wenn nur am Anfang) eine gehörige Portion Formel1-Feeling hinzu. Dann hat man noch den Vorteil des Automatik-Modus, den man, mit etwas Übung, sehr weich schalten kann (z.B. Fuß etwas vom Gas bei Gangwechsel). Und als Technik-Freak (wie so viele hier) hat man natürlich eine neue Spielerei, die erstmal ordentlich probiert werden darf. Außerdem hat man im M3 den "Vorteil", dass man am Anfang eh noch nicht treten darf (Einfahrzeit) und die Zeit kann man nutzen, um das SMG-schalten zu perfektionieren.

M3Maniac
Geschrieben
Also ich behaupte jetzt, dass ich locker die Gangwechsel schneller hinbekomme, als ein M3 SMGII Fahrer.

Nie im Leben... vielleicht schneller als der Fahrer des SMGII, wenn er pennt. Aber NIEMALS schneller als SMGII (=das System).

So eine Aussage macht nur jemand, der noch nie einen SMGII Gangwechsel in S6 unter Vollast (naja, Teillast reicht eigentlich auch schon....) selbst erlebt hat :wink:

nix für ungut :wink2:

Tiroler Bua
Geschrieben

komisch-ich hab da gestern schon was geschrieben und jetz isse weg... :???:

Habs nicht so krass ausgedrückt, aber wenn in S6 egschalten wird, bröselts hinten so arg, daß ich mir nicht vorstellen kann, daß ein normaler Fahrer das hinkriegt...

Marc Surer sagt, er kanns nicht! 8)

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...