Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

997.2 Carrera S ist bestellt!


derduke

Empfohlene Beiträge

Porsche begründet diese nicht änderbare Strategie mit einem gewissen Sicherheitsmaß, z.B. in einer kritischen Überholsituation: ist bei einem solchen Überholvorgang die Drehzahlgrenze erreicht und eine weitere Beschleunigung für den sicheren Abschluß erforderlich, kann der Fahrer dies reflexartig über die Kickdown-Funktion abrufen.

Sowas hat in meinen Augen in einem Sportwagen nix verloren. Ich entscheide als Fahrer alleine über die Gangwahl. Auf der Rennstrecke kann ich ja nicht ständig darauf achten ob ich jetzt den Druckpunkt für den Kickdown überschritten habe oder nicht.

Der Kickdown ist im übrigen wörtlich zu nehmen. Hat mich in Sachen Schaltgeschwindigkeit an die alte 4-Gang Wandlerautomatik im Mercedes W126 erinnert. :D

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
  • Antworten 67
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Aktivste Mitglieder

  • derduke

    18

  • Autopista

    6

  • sauber

    6

  • #558

    5

:D:D:D

.. natürlich kann man den 911er so ausstatten, dass der Preisunterschied horrend ausfällt. Aber bei MEINER Entscheidung GTR vs 997S kam es ja auf MEINE Vorlieben bei der Ausstattung an..

Somit ist in meinem 997 S alles was ich wichtig finde und nichts was ich nicht nutze.. wenn ein anderes Auto mehr Ausstattung mit sich bringt, die ich aber nicht nutze, dann lässt mich diese natürlich kalt.

Bei mir wäre also der 997S ca. 20000€ teurer als ein GTR.

Das ist auch in Ordnung so. Wollte einfach den "realen" Preisunterschied darstellen.

Ich fand es einfach witzig, dass dich die höheren Unterhaltungskosten abschrecken, du aber gleichzeitig 20'000 Euro mehr für den Fahrzeugkauf aufwendest. :wink:

Aber genug davon! Wichtig ist, dass dir das Auto gefällt und du Freude daran hast. Was ja offensichtlich ist. :-))! Wie mir scheint, hast du auch einiges an Rabatt bekommen. :)

Bin gestern einem neuen schwarzen Carrera 4 mit schwarzen Felgen hinterher gefahren. Die LED-Heckleuchten in Verbindung mit den roten "Band" sehen wirklich gut aus. Ist ein gelungenes Auto geworden. Zu allem Überfluss sass auch noch ne hübsche Blonde am Steuer. :D

Wirst du den S auch regelmässig auf dem Track bewegen?

Sowas hat in meinen Augen in einem Sportwagen nix verloren. Ich entscheide als Fahrer alleine über die Gangwahl. Auf der Rennstrecke kann ich ja nicht ständig darauf achten ob ich jetzt den Druckpunkt für den Kickdown überschritten habe oder nicht.

Volle Zustimmung:-))!.. den C4S mit PDK, den ich Probe gefahren habe, hatte das Sport Chrono Paket nicht und somit hatte ich erwartet, das nur bei Sport Plus ein richtiges sportliches Verhalten der Schaltcharakteristik besteht.. na ja wieder was dazu gelernt...

Ich fand es einfach witzig, dass dich die höheren Unterhaltungskosten abschrecken, du aber gleichzeitig 20'000 Euro mehr für den Fahrzeugkauf aufwendest.

Na ja in meinem Fall hatte ich erwartet, dass ein GTR so altagstauglich wie ein C4S und gleichzeitig so schnell wie ein GT3 ist, aber dann noch weniger kostet als ein 997 Carrera 2....

Und das scheint ja absolut nicht zu passen...Und somit bin ich überrascht, dass mein C2S auf 3 Jahre gerechnet nicht teurer, aber trotzdem einiges alltagstauglicher zu sein scheint...

Wirst du den S auch regelmässig auf dem Track bewegen?

Jepp, mache ich mit all meinen sportlichen Autos.... werde regelmässig an der Nordschleife anzutreffen sein.. wir sind eine Clique mit mehreren Fzg und somit hat das einen gewissen Charme.. wenn du willst kannst ja gern mal vorbei kommen (besonders mit dem neuen GTR)... 8)

.Und somit bin ich überrascht, dass mein C2S auf 3 Jahre gerechnet nicht teurer, aber trotzdem einiges alltagstauglicher zu sein scheint...

Na so teuer ist der Unterhalt wohl auch nicht. :wink:

Jepp, mache ich mit all meinen sportlichen Autos.... werde regelmässig an der Nordschleife anzutreffen sein.. wir sind eine Clique mit mehreren Fzg und somit hat das einen gewissen Charme.. wenn du willst kannst ja gern mal vorbei kommen (besonders mit dem neuen GTR)... 8)

Auf der NS war ich das letzte Jahr bei eine Privaten Veranstaltung. Ist schon geil wenn die Döttingerhöhe offen ist. :D

Werde sicher mal wieder rauf fahren. :-))! Allerdings habe ich erst etwa 10 Runden. :wink:

Freunde,

ich hab ihn heute morgen mal auf einer geeichten Waage gehabt.. Ergebnis mit ca. 30 Liter Sprit im Tank und ohne Fahrer: 1440 kg....

hm... wenn ich den Tank voll gehabt hätte, dann wären wir bei 1470 kg gewesen..

ich frage mich, wie die bei Sportauto inklusive PDK mit vollem Tank auf 1450 kg gekommen sein sollen...:???::???:

Böse Zungen würden behaupten, Porsche würde seine Pressefahrzeuge besonders herrichten..

Ich frage mich, ob die Keramikbremse und die Schalensitze (beides Extras die ich nicht hab) zusammen ca. 60 kg Gewicht sparen..??

Ich frage mich, ob die Keramikbremse und die Schalensitze (beides Extras die ich nicht hab) zusammen ca. 60 kg Gewicht sparen..??

Hatte die Sport Auto Variante auch Bose Sound, Navi und CD-Wechsler?

Nach meiner Erfahrung sind das meistens die versteckten kilos inkl. größerer Batterie.

Mein Boxster liegt vollgetankt bei 1330kg. Das sind 25kg über DIN, in Anbetracht der Ausstattung durchaus akzeptabel.

Sportschalensitz: minus ca. 10 kg gegenüber dem Sportsitz (je Stk.)

PCCB: minus 16,5 kg gegenüber Graugußscheiben (für die Experten: spezif. Gewicht des Keramikmaterials: 2,4 und spezif. Gewicht Grauguß: 7,87).

Wenn Du jetzt im Nachhinein noch was am Gewicht machen möchtest, schmeiß' die hintere Sitzanlage raus. Bringt minus 20 kg....

Vielen Dank für eure Antworten..

dann haben wir 16,5+20 kg..( Keramikbremse und Schalensitze).. das entspricht ungefähr dem Zusatzgewicht des PDK..

Navi, Bose und CD Wechsler (ich hab mir den Supertest angeschaut und tatsächlich scheint keiner der 3 Optionen an Board zu sein) müssten dann die verbleibenden 20kg Differenz erklären. Und das kann schon passen!..

Somit erklärt sich damit mein Gewicht von vollgetankt exakt 1472kg..

@matelko

Die Rücksitze werde ich noch brauchen.. ich hab einen 2 jährigen Sohn..O:-)

ich hab einen 2 jährigen Sohn..O:-)
Das ist aber jetzt kein Original-Zubehör von Porsche, oder? Jedenfalls habe ich dazu weder im Tequipment-Katalog noch bei Exclusive etwas finden können.... X-)
Anzeige eBay
Geschrieben
Geschrieben

Hallo derduke,

 

schau doch mal auf 997.2 Carrera S ist bestellt! (Anzeige)? Eventuell gibt es dort etwas Passendes.

  • Gefällt Carpassion.com 1
Das ist aber jetzt kein Original-Zubehör von Porsche, oder? Jedenfalls habe ich dazu weder im Tequipment-Katalog noch bei Exclusive etwas finden können.... X-)

Auch wenn mich das etwas wundert, daß Du das noch nicht selbst weißt: Wenn es wirklich Dein inständiger Wunsch ist, verrate ich Dir den Bestell-Code gerne... O:-)

Das ist aber jetzt kein Original-Zubehör von Porsche, oder? Jedenfalls habe ich dazu weder im Tequipment-Katalog noch bei Exclusive etwas finden können.... X-)

Gibt´s nur auf absoluten Sonderwunsch. Kostet aber 18 Jahre lang ziemlich viel extra :-))!:D

  • 2 Monate später...

So..

inzwischen hat der Carrera schon fast 10000 km auf der Uhr. Auch war ich mit ihm inzwischen 3 Mal auf einer Piste unterwegs und kann euch ein paar Eindrücke vermitteln:

Zu einem Porsche Fahrevent auf dem Contidrom hab ich auf dem Weg dorthin mit einem 997 GT3 MK1 Beschleunigungsvergleiche ausgetragen: Mein S ist in der Längsbeschleunigung dem GT3 Mk1 vollkommen gewachsen. Auch bis über 300 km/h kam er mir nicht weg. Nach einem Gespräch mit dem Fahrer während des Events haben wir auf der Rückfahrt ganz verschiedene Vergleiche ausprobiert und auch dabei taten sich beide Autos eigentlich nichts...

Contidrom Nasshandlingsstrecke und Kreisbahn:

Hierbei konnte man erfahren wieviel Traktion der heckgetriebene 911er in Verbindung mit einer Diff-Sperre hat.. Klasse! Aber auch das Einlenkverhalten auf nasser Piste ist hervorragend, obwohl das Auto ja vorne sehr leicht ist. Auf der nassen Kreisbahn das Auto zum Übersteuern durch Gaseinsatz zu bekommen ist fast unmöglich.. eher untersteuert er. Nur durch Lastwechsel in Verbindung mit Vollgas bricht das Heck dann aus und man muss höllisch schnell sein um Dreher zu vermeiden. Dagegen kann man einen BMW mit einer Hand im Drift halten, beim 911er ist das sehr schwierig!

Nordschleife:

Für mich eigentlich die interessanteste Angelegenheit, da ich mir nicht sicher war ob ich eine ähnliche Stabilität erwarten konnte, wie ich die bei meinem Gassner Evo gewohnt war.. Also grad bei den schnellen Stücken (Quiddelbacher Höhe und die Doppelrechts, Flugplatz und Schwedenkreuz, die Links herunter nach Aremberg, Fuchsröhre, Kesselchen usw.) war ich mir nicht sicher ob ich da nicht eine höhere Sicherheitsmarge einarbeiten muss. Und es dauerte genau 2 Runden bis ich auf der ganzen Strecke entweder voll am Gas oder halt auf der Bremse stand!:-))!:-))!

Somit kann ich mit meiner Fahrkunst den 911er genau so in die Ecken schmeissen wie den Evo. Die Stabilität ist sehr hoch entwickelt und man hat zusätzlich noch die Möglichkeit mit der Balance des Autos zu spielen. Note 1a!

Die Agilität, der Grip und die geringe dynamische Radlastverschiebung sind halt noch um einiges besser als der Evo und somit ist man da schon einiges schneller unterwegs. Auch dauert es eine Weile bis man sich an die konzeptbedingte super Bremsleistung des 911ers gewöhnt hat und man sich traut härter und später auf das Pedal zu steigen. Die Traktion ist für einen Hecktriebler auch phänomenal.

Dieses in Verbindung mit der Tatsache, das man beschleunigungstechnisch mit allem mithalten kann was Rang und Namen hat sorgt dafür das man das Grinsen eigentlich nicht mehr aus dem Gesicht bekommt. Und dabei dieser Hammer Sound ab 5500 Touren..

Und das Beste: Wenn man dann nach Haus fährt, dann ist Verbrauch und Geräuschniveau niedrig und Komfort und Wohlbefinden hoch. Kein Geräusch von einer überbelasteten Bremse, alle Druckpunkte der Pedale wie vorher, kein Knistern aus dem Innenraum sondern einfach RUHE.. Spitze

Nebenbei: ich musste noch nicht einmal Öl nachfüllen obwohl das Auto schon 10000 Km auf der Uhr hat.

Negatives:

Da muss man wirklich suchen!

Meine Heckscheibe knistert ab und zu bei kaltem Auto (wird hoffentlich nächste Woche beseitigt!), und die Gänge lassen sich erst bei warmen Getriebeöl einfach hereinbekommen.

Fazit

Es dauert somit natürlich nicht lange bis der Reifen das Limit vorgibt und man sich die CUP Reifen für die Piste herbeisehnt, die auf dem Fahrzeug wirklich Sinn machen. Also werd ich mir für die nächste Saison einen Felgensatz mit den CUP Reifen besorgen.

Ich wünsch euch was

  • Gefällt mir 4

Schöner Bericht!

Bist du schonmal einen GT3 im Vergleich zu deinem S auf dem Track gefahren?

Falls ja, lohnt sich der Aufpreis oder kommt man als Durchschnittsfahrer sowieso nicht ans Limit um den Unterschied zu spüren?

Auf dem Track wird der Unterschied wohl größer sein als in der reinen Längsbeschleunigung.

Na wenn da nicht einer mal happy mit seiner Entscheidung ist :)

Ich denke auch dass der 997S ein verdammt guter Kompromiss zwischen Sport und Alltagswagen ist.

Generell kann man das aber über fast alle 11er sagen :wink:

Bist du schonmal einen GT3 im Vergleich zu deinem S auf dem Track gefahren?

Falls ja, lohnt sich der Aufpreis oder kommt man als Durchschnittsfahrer sowieso nicht ans Limit um den Unterschied zu spüren?

Ja ich bin beide 997 GT3 Typen schon auf der Rennstrecke gefahren, den 3,8er allerdings nur im Touristenverkehr..

Das Problem ist, dass man bei heutigen Autos die Reifen nicht vergessen darf.. Die serienmässigen CUP Reifen machen sich da sehr bemerkbar.. Ich müsste für einen fairen Vergleich die gleichen Reifen auf meinem S haben, was ja erst nächste Saison passiert..

Trotzdem würd ich sagen, dass sich der Aufpreis mehr als lohnt. Den Unterschied merkt nämlich auch der Otto Normal Verbraucher, da die unmittelbare Lenkpräzision beim GT3 ins Auge sticht. Die Stabis sind noch um einiges verwindungssteifer so ist der GT3 noch unmittelbarer als es der 997 S mit Sport-PASM schon ist.

Auch ist die Hochgeschwindigkeits-Kurven Stabilität ausgeprägter als beim 997S durch die höhere Downforce.

Mit gleicher Bereifung wird sich das subjektive Empfinden wahrscheinlich etwas annäheren, da die Flanken der CUP Reifen einiges steifer sind, als die Michelin Pilot Sport..

Trotzdem würd ich den GT3 vorziehen, da der 3,8er fast schon die Alltagstauglichkeit meines 997S besitzt...

Danke für die schnelle und präzise Antwort.

Naja aber bis jetzt ist das eh alles nur ein Traum, bis ich endlich solche Fahrzeuge bewegen kann wird noch viel Wasser die Flüsse runterfließen:D

Aber man braucht ja seine Ziele im Leben:wink:

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...