Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Zahnriemenwechsel 348 inkl. Motorausbau an einem Tag


Empfohlene Beiträge

Nachdem mich einige User hier im Forum für verrückt, mutig , sehr mutig oder sonstwas halten, habe ich mich dazu durchgerungen meinen fast 7 Jahre alten Zahnriemen zu wechseln.

Nach einigen Telefonaten mit Torsten(Wildsau111) verständigen wir uns darauf dies bei Ihm in der Werkstatt durchzuführen………..so machte ich mich vorigen Sonntag von Berlin auf dem Weg nach Bonn………mit Zwischenstopp bei Alpinchen sowie Zwischenübernachtung bei Dirk.B kam ich dann am Montag Abend in Bonn an.

Am Dienstagmorgen fuhr ich dann von Bonn knapp 170 km nach Schaafheim um dort mit Torsten meinen Zahnriemen zu wechseln……….gegen 09:30 Uhr traf ich in der Werkstatt ein und wenige Minuten später war der 348 aufgebockt.

Um 10:00 Uhr Ortszeit in Schaafheim ging´s dann los.......ja, hier ticken die Uhren anders:wink:

Da wir uns persönlich nicht kannten ging uns der Gesprächsstoff während dem Schrauben nicht aus,

umso verwunderter waren Wir als der Motor 2,5 Stunden später ausgebaut auf 4 Europaletten stand ………wir dachten schon………wenn das so weitergeht ….O:-)

Nach der Mittagpause wechselten wir die doch leicht defekte Wasserpumpe, sowie die Spannrollen und den Zahnriemen………nach insgesamt 4 Stunden war der Motor wieder einbaufertig.

Während dieser Phase klingelte mehrfach mein Handy und Scaglietti81 wollte sich nach dem Wohlbefinden erkundigen( natürlich nur nach dem meines Autos:cry:)……..ich wimmelte sie mit den Worten:“ setzt dich in den Zug und komm vorbei“ ab…………natürlich habe ich das ernst gemeint, aber da ich mir sicher war das sie sowieso nicht kommt, wollte ich lieber weiterschrauben.

Torsten meinte daraufhin ob sie denn kommt, worauf ich nur lachend abwinkte……..niemals, never.

Aber an diesem Tag mußte ich feststellen das alles anders ist…………als sie das nächste mal anrief war Sie schon im Zug und wollte mit dem Ferrari vom Bhf abgeholt werden.:oops:

Na ja, wir schraubten gemütlich weiter um dann gegen 18:30 Uhr festzustellen das wir fertig sind………komplett fertig, ………die Probefahrt führte mich dann zum Bhf Aschaffenburg um Scaglietti81 abzuholen.........natürlich gab es nicht das geringste Problem.

@ Torsten,

entweder man kann´s oder man lernt´s nie !, ich habe noch nie in meinen 25 Jahren so perfekt zu Zweit an einem Auto geschraubt……….Fortsetzung folgt….zu 100%.:-))!

@ Scaglietti81,

du bist verrückt………..bleib so:wink:

Ps.: Nachdem ich jetzt den Zahnriemen gewechselt habe warne ich einige Besitzer ausdrücklich davor einen ZR Wechsel bei eingebautem Motor durchführen zu lassen. Diese Methode über den Tank kann niemals vernünftig funktionieren, weder Spannrollen, Riemenscheibe, geschweige denn die Wasserpumpe lässt sich so vernünftig ausbauen………ich behaupte mal das in diesen Fällen lediglich der Zahnriemen gewechselt wird und der Rest so bleibt wie er ist, was nur Folgeschäden nach sich ziehen kann.

Der Rückweg führte uns von Schaafheim über Sundern(Zwischenstopp bei Capristo) wieder nach Berlin........wobei ich mich herrlich als Beifahrer entspannen konnte........was auch den Spritverbrauch von 11 Litern erklärt:wink:

@ Matt355,

ist es schlimm das ich mit dem Nothammer deinen Aufkleber auf der Seitenscheibe zerstört habe.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
  • Antworten 61
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Aktivste Mitglieder

  • Manni308

    10

  • Toni_F355

    10

  • GeorgW

    6

  • ricos99

    6

Aktivste Mitglieder

  • Manni308

    Manni308 10 Beiträge

  • Toni_F355

    Toni_F355 10 Beiträge

  • GeorgW

    GeorgW 6 Beiträge

  • ricos99

    ricos99 6 Beiträge

Beste Beiträge

spiderf355

hallo zusammen 1)ihr habt ja recht!eine karteileiche und ich rege mich auf.... 2)nu ich bin meine ich seit gründungsjahr oder gut 15-20jahren hier mitglied.damals lass ich den ein oder ander

wildsau111

So muss jetzt auch nochmal zu der "Karteileiche" äußern. Wer was wann wie wo machen lässt bleibt jedem selbst überlassen. Ebenso wer was wie gut oder schlecht macht liegt an dem der es macht. Ich

Wahnsinn, nur einen Tag ? :-o Das nenn´ich mal eine stramme Leistung! :-))!

Wann kann ich denn bei Euch zum ambulanten ZR-Wechsel vorbeikommen ? O:-) Naja, hat genaugenommen noch 2..3 Jahre Zeit. :D

Wie sah denn der Zahnriemen aus, hat man ihm die 7 Jahre irgendwie angesehen oder machte er mehr den Eindruck daß er nochmal 7 Jahre hält ? Wieviel Kilometer hatten der ZR und die Spannrollen vorher gelaufen ?

Gruß, Georg

Wenn man sich dan Bericht von Micha durchliest, dann kommt man zwangsläufig zu der Frage, weshalb der Freundliche für genau die gleichen Arbeit mind. 3 volle Tage benötigt :???:

Da ich Micha sehr gut kenne und weis, das er keine halben Sachen macht und die Arbeiten auch mit der notwendigen Sorgfalt erledigt, da bleibt für mich zur Beantwortung dieser Frage nur folgendes.

Damit der unverschämte Preis auch gerechtfertigt ist, muss das Auto 3 Tage auf der Bühne verbleiben.

Man kann sicherlich den Mitarbeitern bei Ferrari unterstellen, das sie top geschult und auch motiviert genug sind, den ZR-Wechsel genau in der Zeit wie Micha hin zu bekommen.

Selbst wenn es zwei Monteure sind, die am Fahrzeug arbeiten, dürfte der Preis deutlich günstiger sein als er tatsächlich ist.

Aber vielleicht kann mir das einer erklären, dann liege ich halt falsch, nur bitte ordentliche Erklärungen und nicht ich habe mal gehört ...

Also ich weiss es nicht, wie es bei Ferrari ist, aber bei meinem Swift ist es so, dass die von Suzuki einen Plan haben, wie lange der Wechsel dauert von den Teilen und wie viel es kostet. Also wie lange der Riemenwechsel dauert und wie viel Arbeitsstunden dafuer angesetzt sind.

Deshalb kannst du schon vorher erfragen, wie viel die Inspektion kosten wird und wie lange es dauern wird.

Ob natuerlich das Ganze in der Zeit gemacht wird ist eine andere Frage.

Ich denke das wird bei allen Herstellern so sein, und die Vertragswerkstaetten halten sich dran. So ist es bei meinem Kleinen, ich denke bei Ferrari laeuft das gleich, weil es ja eig immer das Gleiche kostet?

Ist auch nur eine Vermutung, aber vielleicht hilft es dir ja :)

Jap, da hast Du Recht Bobolus, bei Ferrari geht man beim 348 von 20 h für den ZR aus, ohne H²O-Pumpe und div. kleinere notwendige Handgriffe.

Erklärt mir immer noch nicht diese erhebliche Zeitdifferenz, da muss Micha einiges vergessen haben :D

Als der Micha mich angerufen hat und sagte, das er schon fertig wäre, dachte ich erst, der nimmt mich hopps..... :wink:.

Er war aber auch motiviert bis in die Haarspitzen O:-).

@Micha: Ich sag' dir ja: Mach dich selbständig. Mit der Power funktioniert das mit Sicherheit. :-))!:-))!

Grüße

Wolfgang

.

Damit der unverschämte Preis auch gerechtfertigt ist, muss das Auto 3 Tage auf der Bühne verbleiben.

.

Aber vielleicht kann mir das einer erklären, dann liege ich halt falsch, nur bitte ordentliche Erklärungen und nicht ich habe mal gehört ...

Hab mal gehört.....O:-):DX-)

Tag 1

Auto kommt morgens in die Werkstatt,

zwei Stunden wichtige Besprechung mit dem Kunden:wink:

Vesperpause:-))!

Entscheiden welcher Mechaniker mit wem zusammen es macht...

Diskussionen...

Mittagspause:-))!

Rückruf beim Kunden, dass es länger dauert , weil....

viele Kleinigkeiten die auch noch im Argen liegen!

Gefährlich wie sie rumfahren, Vorderachse, Bremsen.. blablabla..
:-(((°

Ok, machen wir dann auch noch mit

Tag 2

Vesperpause:-))!

Dann erst mal Auto raus. ein wichtigerer Kunde kommt gleich, alles steht parat:-o

Mittagspause:-))!

Auto wieder reinstellen, kann aber nicht angefangen werden, weil derjenige der es machen sollte, heute Urlaub hat

Verschieben auf morgen.

Tag 3

Alle Mann an den Ferri ran, der Kunde will ihn heute abend abholen8)

Keine Vesperpause:cry:

Keine Mittagspause:cry::-(((°

Kunde kommt.

Nur noch waschen dann ist er fertig
:)

Na also, genauso lange wie Micha mit Kumpel, was wollt ihr denn eigentlichX-)

@Rocks

ich hau mir wech, das war gut :D

Glaube wir könnten alle darüber lachen, wenn das nicht zu genau beschrieben wäre.

Nun können Dich viele Freundliche, die hier regelmäßig mitlesen, überhaupt und gar nicht mehr leiden :cry:

Aber wir haben doch jetzt jemanden, der den ZR-Wechsel schnell und hoffentlich auch zu fairen Preisen für uns alle erledigen kann. 8)

Mal kurz so eine Frage!

Was kostet ein Zahnriemenwechsel komplett mit Rollen und Simmeringen beim Freundlichen? So ca.3500.- inkl.MwSt?

Was kostet das Material bei Ferrari original? So ca.1200.-?

Was hat Ferrari für offizielle Stundenlöhne? So ca.150.-?

Ich komme auf gut 11 Stunden!

So ganz unrealistisch ist das ja nicht, wenn man jetzt den Micha mit Kollegen anrechnet, dann kommt man auf ca.16 Stunden!

Wir müssen immer an die Sozialabgaben,Steuern etc. denken! Und an die Auflagen, die Ferrari seinen Händlern macht, die sicherlich einen erheblichen finanziellen Aufwand darstellen.

Gruß Manni308

Also mir wurde vor einer Woche ( am 348 ) für den Zahnriemenwechsel, Spannrollen, 40T Wartungsdienst, Stossdämpfer- und Bremsenprüfstand, Abgasmessung, MFK bereitstellen, Auspuff für MFK wechseln, Abgastest etc.

genau 16 Stunden verrechnet.

Auf alle Ansätze (Arbeit und Material) habe ich zudem noch einen Winterrabatt von 10% erhalten.

Dies alles beim Freundlichen in meiner Nachbarschaft. Holen und bringen im LKW war zudem noch gratis mit dabei. Das Auto war insgesamt eine Woche weg. Mit Vorführen! ( MFK = Tüv in D )

Zufriedener könnte ich nicht sein. :-))! Nicht alles was freundlich ist, muss auch schlecht oder teuer sein. :wink:

@Manni

An den Ersatzteilen liegt gerade bei Ferrari eine recht gute Marge, auch wenn der Freundliche die Teile aus England bezieht :wink:

Das eine offizielle Werkstatt ganz andere Kosten hat, wie zwei, die in der eigenen kleinen Werkstatt rein Privat "vor sich rumschrauben" ist ganz klar.

Das war aber nicht meine Frage.

Der Freundliche veranschlagt für den ZR-Wechsel beim 348 immerhin 20h, zumindest habe ich das von zwei Offiziellen so gesagt bekommen.

Wem jetzt der Stundenlohn zu hoch vorkommt, der sollte jetzt mal eines überlegen!

Kalkulatorische Miete für ein Ferrari-Autohaus würde ich schätzen bei 35000.- im Monat.

Lohnkosten für 5 Mechaniker ca.20000.-! Verkäufer ca.6000.-! Tippse ca.2500.-! Chefgehalt ca.10000.-! Strom,Gas,Wasser,Nebenkosten ca.1500.-! Lehrgangskosten etc.1000.-! Rund 75000.-Euro monatliche Kosten bei einem sehr kleinen Marktanteil von unter 1% und einer Werkstattauslastung von ca75% bleibt da nicht so viel übrig! Der Abschleppwagen und die Firmenautos mal ganz aussen vor gelassen! Womöglich noch ein paar Empfänge mit Kaviar und Champagner, die können bei ca.30 Neuwagen mit einer Marge von ca. 25000.- pro Fahrzeug pro Jahr nicht wirklich alles auffangen!

Gruß Manni308

Manni, willst Du mich nicht verstehen oder drücke ich mich falsch aus ?

Mir sind die Preise mal Zweitrangig, in erster Linie versucht man über unangemessen hohe Arbeitszeiten den Kunden die (jetzt komme ich auf die Preise) aufgerufenen Werkstattpreise zu erklären.

Geht auch viel besser, denn es sieht schon blöd aus, wenn im Aushang die Arbeits-h mit 250,- Euro ausgepreist wird.

Ein Erlebnis hat man, wenn man unangemeldet und völlig überraschend in der Werkstatt erscheint und sein Wägele steht zugedeckt in der Ecke.

Noch besser ist es dann, wenn gerade Mittagspause ist und man unbemerkt wieder vom Hof trabt.

Bei der Erklärung der Rechnung, speziell bei der Arbeitszeit fällt einen dann etwas auf . . .

Schon komisch, oder ?

Da kommt die Zeit vom Mischa mit dem was Rocks geschrieben hat ganz plötzlich in ein magisches Verhältnis :wink:

@ Torsten,

entweder man kann´s oder man lernt´s nie !, ich habe noch nie in meinen 25 Jahren so perfekt zu Zweit an einem Auto geschraubt……….Fortsetzung folgt….zu 100%.:-))!

Och Micha, da bin ich jetzt aber etwas eifersüchtig. Wo wir doch schon so schöne Stunden miteinander erlebt haben. O:-)

Mein Post war auch nicht auf Dich bezogen, sondern auf all die anderen, die des öfteren Äpfel mit Birnen vergleichen! Man muß immer gleiches mit gleichem sehen. Sehr oft wird der Ferrari-Händler und dessen Stundenlöhne mit einer kleinen Werkstatt, wie ich sie habe und die mein Eigentum ist verglichen. Das kleine Werkstätten, die womöglich noch im jahrelangen Besitz des Chefs sind und wo alles schon längst bezahlt und abgeschrieben ist, eine andere Kalkulation zu Grunde legen ist klar.Wie gesagt, es bezog sich nicht auf Dich!

Gruß Manni308

Eine Arbeitsstunde in einer Ferrariwerkstatt kostet doch 120€ habe ich gedacht?:???:

250€ pro Arbeitsstunde? Stimmt das?:-o

???

Ferrari-Irschenberg Scuderia GT: 1 AW = 9,10 € zzgl. Mwst (- 10 % Winterrabbat)

Ergibt 129,95 € pro Stunde inkl. Mwst, abzgl. Rabbat: 116,96 €

Also dann doch um die 120-130€??

Weil oben hat der ricos99 was von 250€ geschrieben.

Ich weiss immer noch nicht, was AW bedeutet :P Bin nicht in der Werkstattszene :) Irgendwas mit Arbeits???

Also dann doch um die 120-130€??

Weil oben hat der ricos99 was von 250€ geschrieben.

Ich weiss immer noch nicht, was AW bedeutet :P Bin nicht in der Werkstattszene :) Irgendwas mit Arbeits???

Hallo, ich habe Dich viel intelligenter eingeschätzt :wink:

Lese doch bitte genau was ich geschrieben habe, denke darüber nach und ein mittelmäßig begabter Mensch wird erkennen, wie ich es gemeint habe.

Aber vielleicht habe ich mich wiedereinmal verknispelt geäußert :cry:

Daher zur Erklärung, ggf. auch nur für Dich :lol:

Mit den 250 Euro meinte ich, das der Freundliche diesen h-Satz fahren müsste, wenn er die tatsächlich benötigte Zeit dem Kunden verrechen würde.

Da er mehr AW verrechnet, ist der h-Satz bei den eindeutig beschriebenen Werten vom Toni. :-))!

Ist das jetzt verständlicher ?

Naja der Satz war schon sehr verkapselt. Habe auch oefters gelesen, bin aber nicht schlau geworden, was du eig sagen willst :D

Da du den Konjunktiv im oberen Satz nicht benutzt hast, bin ich da nicht ganz durchgestiegen :)

Bin ja nicht in dem Metier und kenne da eure Fachsprache auch nicht so und Abkurzeungen :)

Macht es jetzt verstaendlicher, aber ich halte mich bei euch Fachmaennern raus, nur wenn ich wieder was nicht ganz verstehe :)

Hallo, ich habe Dich viel intelligenter eingeschätzt :wink:

Mit den 250 Euro meinte ich, das der Freundliche diesen h-Satz fahren müsste, wenn er die tatsächlich benötigte Zeit dem Kunden verrechen würde.

Da er mehr AW verrechnet, ist der h-Satz bei den eindeutig beschriebenen Werten vom Toni. :-))!

Ist das jetzt verständlicher ?

Ruhig Brauner! :D

Ich wusste zuerst auch nicht was du gemeint hast!

Und jetzt mal im Ernst; was soll das Gehacke über die AW-Vorgaben?? Glaubt ihr wirklich, die sind aus der Luft gegriffen, reine Fantasie? Der eine Mechaniker braucht weniger, der Andere mehr!

Schon mal Gedanken gemacht, wie diese Vorgaben zustande kommen?? Nicht?

Dann wirds Zeit!

Lest euch mal Mannis Post nochmal durch, dann seid Ihr schlauer! Er hat es vollkommen zutreffend beschrieben! :-))!

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Ähnliche Themen

    • Hallo,

      bei vielen roten 348er sind die Seitenschweller und der untere schwarze Teil der Frontstoßstange bzw. der Heckschürze in Wagenfarbe lackiert. Nach meinem Kenntnisstand wurden nur die späteren (GTS) Modelle so ausgeliefert, d.h. die Mehrzahl dieser Fahrzeuge wurden nachträglich lackiert.

      Ich überlege schon länger, ob ich die Teile auch lackieren lassen soll, schwanke aber noch, weil der O-Zustand verloren geht Mir gefällt es lackiert aber schon besser

      Kann mir jemand sagen, ob die Teile am Fahrzeug direkt lackiert werden können oder demontiert werden müssen? Dazu ggfs. noch die Frage, wie die Teile demontiert werden.

      Vorab schonmal vielen Dank für Eure Antworten und sorry, falls es schonmal einen ähnlichen Thread gab.

      Grüße
      Thomas
    • Hallo Zusammen,
       
      Ich hatte heute ganz komischen Vorfall mit meinem Auto (348 TB, Baujahr 1992). Ich bin mit meinem Auto ganz normal gefahren(15 km Autobahn, ca. 15 km Landstraße und bisschen Stadtverkehr, ca. 4 km oder so) dann als ich in der Stadt an einem Ampel zu halt kommen wollte, ist der Motor plötzlich einfach kurz vor dem Stopp ausgegangen. In Armaturenbrett war Batterie Zeichen in rot zu sehen. Als ich versucht habe Motor neue zu starten, ist ganz rechts "!" Zeichen in Rot geleuchtet und der Motor ist nicht angesprungen. Der Anlasser hat auch nicht funktioniert. Die ganze Elektronik hat normal funktioniert. Ich habe ca. 15 Minuten mehrmals versucht Motor neu zu starten aber ohne Erfolg. Dann ca. 20 Minuten später als ich das nochmal versucht habe, höre ich ein klick aus dem Motor Raum (aber Motor ist nicht angesprungen). Direkt danach habe ich normal versucht und der Motor ist sofort angesprungen und normal gelaufen. Wisst ihr vielleicht, was das sein könnte? Ist da irgendein Bauteil zu heiß geworden und musste abkühlen?
       
      Danke für eure Hinweise
       
      P.S: Was vorher (ca. 15 Minuten vor dem Vorfall) komisch war, Die Heizung ist plötzlich ausgegangen und dann als ich die wieder angemacht habe ist die wieder ausgegangen. Aber dann normal funktioniert.
    • Hallo Zusammen,
       
      ich besitze seit ca. 3 Jahren einen 348 TB (Baujahr 92). Es taucht ab und zu ein Problem, was nach dem Service (Zündkerzen Austausch, Ölwechsel, Luftfilter Wechsel ) für gewisse Zeit/paar Monate verschwindet. Sagen wir so für ca. 1000-1500 km ist das Problem weg. Ab dann kommt das häufiger vor. Ich fahre so 2000-3000 km mit dem Wagen im Jahr. Und vor dem Service ist das Problem am schlimmsten. Also kommt mindestens ein bis dreimal während Fahrt so was vor.
       
      Ich kann das Problem so beschreiben: Der Motor verliert gefühlt Leistung, als ob der Probleme mit Luft saugen hätte . Man hört auch deutlich das etwas nicht stimmt und dann nach paar Sekunden ist alles wieder ok/normal. Wenn das Problem auftaucht, sind die Drehzahlen über 4000. Es passiert sporadisch und vor allem wenn man schon lange unterwegs ist. Also wenn der Motor kalt ist, ist sowas nie passiert.
       
      Werkstatt meint, es könnte was mit Luftmassenmesser sein. Aber wieso verschwindet dann das Problem nach dem Service direkt? Liegt es an etwas ganz einfaches, wie Luftfilter vielleicht?
       
      Danke euch für Hinweise im Voraus
    • Hallo, weiß jemand wie man zum Werkstättenbuch - Reparaturanleitung für den 348 TS, j. 91 kommt?
      Vielen Dank im Voraus!
    • Liebe 348-Liebhaber
       
      Sagt euch dies evtl. etwa? Habe heute mal in den Öldeckel meines 348 reingeschaut und leider weisse Ablagerungen wahrgenommen(?).
       
      Während seiner Einsatzzeit im 2020 hatte ich solche Ablagerungen nie wahrgenommen.
       
      Könnte dies evtl. von den Kurzstrecken kommen?
       
      Um eine Feedback/Hilfe wäre ich euch dankbar.
       
       



×
×
  • Neu erstellen...