Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Dr. Nagano

Neue Motorengeneration M3 E46

Empfohlene Beiträge

Dr. Nagano
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Auf Roadfly gibts Informationen, dass der M3-Motor ab 11/02 resp. 12/02 erhebliche Änderungen erfahren hat/wird:

http://forums.roadfly.org/bmw/forums/e46m3/forum.php?postid=791374&page=2

http://forums.roadfly.org/bmw/forums/e46m3/forum.php?postid=790875&page=2

http://forums.roadfly.org/bmw/forums/e46m3/forum.php?postid=790298&page=2

Zieht Euch die Links rein, sehr interessant ! :-o:-))!

Gruss Dottore

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
wi4z
Geschrieben

Interessant ist, ob BMW einen besseren Motor verkaufen möchte (mehr PS oder Drehmoment) oder ob es als Standfestigkeitsmodifikation durchgeht. Im zweiten Fall, können bisherige Besitzer davon profitieren, denn dann wäre der Vorgänger ja unzuverlässig.

Ich vermute eher die erste Variante. 345 bis 350 PS und schon ist es eine Weiterentwicklung (auch um mehr Leistung als der S4 zu liefern). Dann werden die bisherigen Nutzer nur im Schadenfall davon profitieren.

Der M3 wird für viele aber auf jeden Fall wieder interessanter. Nur nicht als Gebrauchter ohne Garantie.

MMMPassion
Geschrieben

Falls es sich tatsächlich um die späte Koorektur eines Konstruktionsmangels handelt, fühle ich mich von der M GmbH tatsächlich veräppelt. Wir weren ja sehen, ob bei jason's Seiten noch viele jüngere 2002-Modelle dazukommen. Da ich Autos lange fahre (325i mit km 257', M3 E36 3.0 mit km 148') erwarte ich bei einem derart hohen Preis des Fahrzeugs eine angemessene Laufleistung.

captainfuture
Geschrieben

Na supa! eh klar. Ich hab einen 10/02 und diese Neuerungen noch nicht. :evil::evil::evil:

Naja, bei meinem 3. Motor hab ich sie dann :D:D

eugman
Geschrieben

Schliesse mit captainfuture an ! Eventuell wirds aber auch wieder schlechter :evil::evil::evil:

Grüsse aus ZH

Eugen

eugman
Geschrieben

Was haltet Ihr davon:

One of our best theories is that the original S54 design is solid if you make all the parts 100% perfectly to spec. Deviate even slightly, and you get trouble. Attempt to improve design in 11/01 failed miserably and made it worse.

It very well could be that BMW has kept the problem under control through most of 2002 by obsessive tolerance checking at the engine plant, which works, but is costly. The new parts could (wild theory) allow a more relaxed production setup in that they can handle minor variations in tolerances which the old design could not...

The spin I'm trying to promote is that plenty of "old" engines are likely to never see the problem nor need the "new" parts.

Grüsse aus ZH

Eugen

MMMPassion
Geschrieben

Grundsätzlich gehe ich auch davon aus, dass BMW 2002 nicht nur "schlechte" Motoren (Haltbarkeit) gemacht hat. Man muss bedenken, dass jedes Auto mit einem Motor, der in der Kulanz oder Garantie "hochgeht" für BMW (resp. die M Gmbh) mit Sicherheit ein Verlustgeschäft ist.

Dass die bei jason's noch fast keine Motoren ab März aufgeführ sind, würde diese Theorie stützen. Ein paar Motorten werden sicher auch ab März hochgehen, aber bei ca. 15'000-20'000 M3's pro Jahr wird es wie bei Porsche auch immer mal wieder einen schlechten Motor geben. Bei jason's gehe ich davon aus, dass dort ca 5-10% aller Fälle dokumentiert sind.

Es wird vom M Chef Adolf Pommesberger für den Entwicklungs- / Test-Ingenieur mit Sicherheit ein Donnerwetter gegeben haben. Die ganze Geschichte muss bereits sehr teuer sein. Leider wird die M GmbH sicher nie zugeben, dass gewisse Serien eine unzureichende Haltbarkeit aufwiesen. Dann würde sicher jeder zum BMW Händler springen und ein neues Auto oder einen neuen Motor fordern und das problem würde noch viel teurer.. .

Beste Grüsse von MMMPassion

Watson
Geschrieben

Jetzt mal ruhig Blut bewahren M Freaks :D

Ist dioch schon mal ne gute Nachricht DASS sich endlich was bewegt!

Ich auf jeden Fall kann mich bisher bezüglich Kulanz von meiner BMW Vertretung überhaupt nicht beklagen: :hug:

- SMG Software + Steuergerät ersetzt (0 Stellung nicht einlegbar)

- Hinterachse 2 komplet ersetzt (Geräusche)

- Fronspoiler komplett neu lackiert (Lackfehler)...hab dafür halt jetzt keine Löcher von der alten grossen Nummerschildplatte O:-)

- Heckschürzen Befestigung ersetzt ( hing schräg)

Jetzt warten wir doch mal ganz gelassen die Fakten aufsteigen bevor wir wieder wie kleine Kinder losheulen :-(((°

Ich bin ganz sicher, dass, sobald alles klar ist eine "vorbeugende" Haltung der M-GmbH sicher güstiger zu stehen kommt als auf blow-ups zu warten :-))!

Einfach weiterfahren und weiterfreuen... :wink2:

so long

Watson

Sacha///M
Geschrieben
...Man muss bedenken, dass jedes Auto mit einem Motor, der in der Kulanz oder Garantie "hochgeht" für BMW (resp. die M Gmbh) mit Sicherheit ein Verlustgeschäft ist.

Dass die bei jason's noch fast keine Motoren ab März aufgeführ sind, würde diese Theorie stützen.

...

Die ganze Geschichte muss bereits sehr teuer sein.

...

Ein Verlustgeschäft ist es für BMW nur so lange, wie die Garantiezeit nicht abgelaufen ist. Danach sind die Chancen hoch, dass der M3 extrem teuer im Unterhalt wird. Ich habe da besonders bei Getriebe, Diff und eigentlich dem ganzen Antriebsstrang so meine Bedenken. So wie das SMG II die Gänge reinknallt... Da legt BMW jetzt noch drauf und reibt sich schon die Händchen in Erwartung der ablaufenden Garantiezeiten.

Das ist etwas die Befürchtung, die ich bei allen Ms (auch meinem) habe.

:-o

Dass jetzt aber eine grosse Tauschaktion startet/starten sollte, halte ich für überflüssig. Die paar, die hochgehen, tun das halt und die anderen halten dann wohl die normale Zeit. BMW wird das sicher auch nicht an die grosse Glocke hängen, alles was wir wisse, wissen wir von neugierigen Käufern 8)

Es gibt übrigens sehr wohl mehrere neuere als März, hier im CP wurden schon einige wenige bekannt, Juli glaube ich.

Meiner Meinung nach muss das Ganze nicht unbedingt Gewinn abwerfen, schliesslich ist der M3 das Aushängeschild von BMW, jedenfalls für die 3er-Reihe. Damit erhalten auch die poppligen (sorry) 3er einen Hauch des Sportlichkeits-Ruhms des ///M. So wird das Image einer Marke in die gewünschte Richtung gelenkt. Das ist Strategie und die darf was kosten. Ist natürlich besser, wenn man damit noch verdienen kann.

@Watson: Das was Du da ersetzt bekommen hast hat nichts mit Kulanz zu tun sondern schlicht mit Gewährleistung. Da gabs von BMW nichts zu deuteln.

Trotzdem kann ich mich bisher auch nicht über BMW beklagen, wurde immer alles gemacht (wenn auch meistens erst beim 2. od. 3. Anlauf).

Sacha

MMMPassion
Geschrieben

Mein M3 E36 3.0 ist trotz ca. 20 Rennstreckeneinsätzen ein Auto, das keine Haltbarkeits-Probleme kennt (nur eine Kupplung verbraten). Bis jetzt habe ich km 148'000 und der Oelverbrauch ist nach wie vor ok. Ich habe von anderen M3 E36 3.0 gehört, die weit mehr als km 200'000 auf dem Zähler haben.

Ich glaube nicht, dass die M GmbH das Image erhalten möchte, unzuverlässige und im Unterhalt teure Autos zu bauen. Der gute Ruf ist schnell verspielt. Ich verstehe allerdings deine Bedenken zum M3 E46 SMG II in Bezug auf Getriebe und Differenzial. Ich habe einen Schalter gewählt.

Wenn du willst, kannst du an deinem M Coupe sicher noch lange Freude haben!

millm3
Geschrieben

was MMMPassion sagt kann ich nur unterstreichen, beim E36 M3 und auch beim MZ3 (321PS) sind Motorschäden eine Ausnahmeerscheinung. Von konstruktiven oder bautoleranzbedingten Schäden kann keine Rede sein. Die meisten Motorschäden beim S50 Motor sind auf den Fahrer zurückzuführen (zB Verschalten/überdrehen oder ungenügendes Warmfahren, zu niedriger Oelstand, unsachgemässes Tuning....)

AxelF
Geschrieben

Wie bei jedem Auto gibt es am Anfang halt so ein paar Probleme, oft als Kinderkrankheiten bekannt.

Beim M3 E46 scheint es der Motor zu sein, der eben 100%ig perfekte Teile enthalten muß, um langlebig zu sein.

Fakt ist jedoch auch, das nicht jeder M3-Motor hochgeht.

Die, die hochgehen, werden meist von BMW innerhalb der Garantie bzw. Kulanz auf neuesten Stand gebracht, die restlichen halten die normale Zeit.

Somit besteht vorderhand kein Problem (außer dem Zeitverlust während das AUto in der WErkstatt steht). Da ist BMW aber meist auch kulant und vergibt ein Ersatzauto (meine Erfahrung).

Nach meiner Einschätzung bleiben die meisten Neuwagen solange beim Erstbesitzer, bis die Werksgarantie verfällt. Am besten sollte er dann auch beim Händler weiterverkauft werden, sodaß wieder eine Garantie besteht.

Somit kann man relativ unbesorgt fahren.

Christian

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...