Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Mein erstes mal im Lamborghini Diablo


Roaddog

Empfohlene Beiträge

Guten Tag Allerseits,

ich glaube, dass ist mein erster Post im Lamborghini Bereich. Meistens halte ich mich sowieso eher bedeckt und erfreue mich an den verschiedenen Erlebnisberichten der User mit Ihren für mich (noch) unrealistischen bzw. fernen Sportwagen. Nun versuche ich mal einen kleinen Erfahrungsbericht meiner Seits zu verfassen.

Bedingt durch mein Studium verbrachte ich das letzte Jahr im Ausland und davon die letzten sechs Monate in Dubai (Praxissemester). Natürlich habe ich dort den ein oder anderen Leckerbissen bewundern dürfen, jedoch blieb es "nur" beim Hineinsetzen (SLR,Veyron,...). Zurück aus Dubai sollte eine Überraschung auf mich warten, so wurde mir mitgeteilt ich würde zu einem Lamborghini chauffiert werden und könnte dort evtl. mitfahren so denn das Wetter mitspiele.

Auf die Frage ob mich das überhaupt interessieren würde, nachdem ich nun ein paar nette Vehikel in Dubai bestaunen durfte reichte ein komischer Blick von mir und ein aussagekräftiges "Natürlich! Dumme Frage!"

Nun sollte es also letzten Donnerstag losgehen, da es laut Wetterbericht einer der letzten schönen Tage werden sollte. Noch bin ich eher 38-50°C gewohnt, so ist es eigentlich immer recht kühl hier in Deutschland.

Um welchen Lamborghini es sich handle konnte mir von den weiblichen Organisatoren nicht erzählt werden, "Na halt ein Lamborghini" - baute Lamborghini nicht auch mal Traktoren ;)

Es konnte nun also alles werden vom Klassiker bis zum aktuellen Modell.

Am Ziel angekommen sollte das Wetter zwar nicht hochsommerlich sein, jedoch trocken und natürlich erblickte ich sofort die "Flache Flunder" aus Italien. Natürlich war sie abgedeckt, aber die Silhouette des Diablo war eindeutig. Brav "Hallo" gesagt, den mitgebrachten Kuchen abgestellt und ab in die Garage. Autos gucken, wer braucht da schon Kuchen.

Dort erwartete mich also ein Mercedes-Benz Oldtimer Cabrio und der Lamborghini Diablo.

Es war (ist) ein roter Diablo, aus der Ersten Serie 91-93 und zu 100% in original Zustand. Der Wagen wurde aus einer Sammlung ohne Erstzulassung erworben und steht nun also ohne jeden Markel vor mir. "Waren die schon immer so flach?...",fragte ich mich bei einer Höhe von 1,09m des Diablo. Beim letzten mal, dass ich einen Diablo in Natura bestaunen durfte war ich gefühlt wahrscheinlich auf Augenhöhe mit dem damaligen Diablo SE30.

Wie schon geschrieben der Diablo ist vollkommen Original, so ziert Ihn auch kein Heckspoiler oder sonstiges Zubehör.

Der Besitzer erzählte mir ein paar Geschichten und Eigenheiten zum Fahrzeug, dass er sehr leicht auf der Vorderachse werde ab 280km/h. Weshalb später auch der Spoiler und die automatische Absenkung etc. eingeführt wurden und dass er sich wegen der fehlenden Hilfen natürlich ein wenig schwieriger Fahren lässt.

Der Motorraum besticht durch absoluter Übersichtlichkeit. So viel Platz kenne ich sonst nur aus meinem alten Fiesta mit 1,1l Maschine. ;) und die 12Zylinder Maschine würde sich auch in jedem Wohnzimmer gut machen. Sehen die Frauen vielleicht anders, in meinen Augen wäre ein Motor die perfekte Dekoration.

Nun ging es noch zu zwei weiteren Autos einem 911er Cabrio der 996er Baureihe und einem originalen Opel GT aus anno dazumal ;) - da war ich noch nicht geboren - Entschuldigung.

Der GT fasziniert mich jedoch schon immer, wurde leider seit gut 15-20 Jahren nicht mehr bewegt und ist mit einer Sonderanfertigung von ATS Bestückt. Die Felgen nehmen fast quadratische Ausmaße an, müsste es nochmal genau nachfragen aber wenn mich nicht alles täuscht waren es 11x13" Felgen. Eben eine extra Serie nur für den Opel GT und ATS wartete damals auf genügend Kunden. Bei zwanzig Bestellungen wurde dann die Maschine an geschmissen.

Das Wetter spielte mit und ich sollte in den Genuss kommen eine kleine Mitfahrt erleben zu dürfen, also wurde der Porsche angelassen die Mädels auf den Notsitzen platziert und zu meinem Erstaunen wurde mir direkt der Schlüssel zum 911er überlassen. Eine kleine Spritztour sollte nun also folgen und mein Gemüt sehr erheitern. Bisher bin ich nur einmal kurz einen Boxster "gefahren" und so war der 911er natürlich gerne "genommen".

Da es sich hier um den Lamborghini Bereich handelt spring ich nun einfach mal über die Porsche Fahrt hinweg.

Zurück von der Spritztour wurde nun also der Diablo aus der Garage geholt, was sich mit über 2m Breite an der Hinterachse als Horror für jeden Diablo Neuling erweisen dürfte. Ich glaube ich war selten so froh, keinen Lamborghini fahren zu "müssen".

Nun also Platz genommen im Lamborghini, durch die Flügeltüren und erstmal mächtig große Augen gemacht. Der Innenraum wirkt riesig, nun wusste ich warum der Besitzer meinte es wäre ein wenig schwieriger den zu fahren. Die Türen können glaube ich nur gefallen - eben Lamborghini Türen, und an diesen gehören sie auch und nicht an einen Honda CRX oder so ;) Meine Meinung.

Den zuvor selbst erfahrenen Weg sollte ich nun auf dem Diablo Beifahrersitz beiwohnen dürfen. Der Sound im Stand noch recht leise und schon fast zurückhaltend (wohl auf den kalifornischen Markt "optimiert") wacht der Stier bei 4000 Touren so richtig auf und scharrt nicht nur mit den Hufen, er stürmt los als ginge es direkt nach Pamplona. Pferderennen? Nichts da Stierrennen!

Das Fahrgefühl und die Blicke der Passanten sind natürlich ein absolut anderes Erlebnis zum 911er somit schwer zu Vergleichen aber ich glaube niemand würde den Stier stehen lassen. So natürlich auch ich nicht.

Nach einer Weile hielt der Besitzer an und meinte "So der ist warm, willst du?" - meine Augen dürften ungefähr so ausgesehen haben wie zwei leuchtende Leuchttürme an der Nordsee. Also die Seiten getauscht und nochmal große Augen gemacht.

Wie kann man das Kupplung-, Brems- und Gaspedal auf gefühlten 20cm Raum anbringen? Haben Italiener so kleine Füße:???:.

Die benötigte Kraft für das Kupplungspedal schätze ich ungefähr identisch zu einem 400m Öltanker mit manueller Kupplung ein.:-o Damit die gewohnten 10-15km Stop&Go in Dubai auf dem Feierabendweg und das linke Bein dürfte binnen einer Woche nur noch von HULK persönlich getoppt werden. Aber der fährt ja Viper ;)

Die Lenkung frei von jeder Servounterstützung, ebenfalls Knüppelhart aber ehrlich und direkt. Der Kraftaufwand für kleine enge Kurven ist immens aber ersetzt sicher die ein oder andere Fitnesstunde.

Natürlich bewegte ich den Stier mit äußerster Vorsicht. Die Panzer Haubitze die ich während meinem Wehrdienst gefahren bin ist nur unwesentlich breiter und erzeugt wahrscheinlich weniger Aufmerksamkeit als der Diablo, und das will was heißen. Als der Besitzer dann meinte " da vorne kommt gleich eine Gerade, da kannst mal richtig drauf treten" ließ ich mich natürlich nicht zweimal bitten und Vollgas - der Stier brüllte los, krallte sich in den Asphalt und ging wie von der Kanonenkugel nach vorne, Kupplung treten (Betonung liegt auf TRETEN), nächster Gang (KLACK), Brüll und weiter unter lautem Gebrüll nach vorne.8) Die nächste Kurve sollte schneller erreicht sein als gewollt und die Geschwindigkeit sollte dem Sheriff wieder besser gefallen.

Nun noch nach Hause und den Stier in der Garage abgestellt. Er sollte noch ein wenig von seinem "Ausritt" erzählen und knisterte vor sich hin. Ich könnte mir nun einfach einen Stuhl nehmen und mich die nächste Stunde hinter den Diablo setzen und mit einer Sport Auto oder PS oder ähnlichem gepflegt lauschen was es aus dem Reich des Stieres neues zu berichten gibt.

Ich kann nicht oft genug Danke sagen, dass mir direkt das Vertrauen entgegen gebracht wurde den Lambo zu fahren. Ist sicherlich nicht normal, dass man einfach so einen originalen Diablo an fremde Leute abgibt damit die eine kurze Tour fahren können.

Das erlebte ist sicherlich einzigartig und absolut nicht vergleichbar zum Porsche 911 oder C 63 AMG den ich kurz in Dubai bewegen konnte.

Bestimmt gibt es schnellere oder einfacher zu fahrende Fahrzeuge oder Supersportler aber das Flair vom Diablo erreichen eben nicht so viele. Es ist einer der Supersportwagen aus meiner "Jugend" und steht somit ganz weit oben auf meiner Liste was die Begeisterung für denselben angeht. Sicher ist ein LP640 schneller oder ein aktueller GT2 perfekter, aber der Diablo hat Charakter wie man Ihn eben meist nur noch bei alten Fahrzeugen findet. Einer der Gründe warum ich z.B. ein Motorrad aus 1989 fahre.

Glückwunsch an alle Besitzer eines Diablo, nun weiß ich wie Ihr Euch fühlt wenn es auf eine kleine oder große Tour geht. Ihr seid zu beneiden! :-))!

Soweit ich weiß ist der Besitzer hier nicht angemeldet, evtl. ist er ja dem ein oder anderen bekannt. Ich denke so viele 91er Diablo in original Zustand mit unter 10000km gibt es nicht all zu oft.

Nun zu meiner Schande, ich habe keine Bilder gemacht :oops:, aber wie ein roter Diablo ohne Heckspoiler ausschaut wissen sicher die meisten.

P.S. seit nun ca. 19Jahren träume ich vom eigenen Ferrari, und meine erste Fahrt im ital. Supersportler sollte im Lamborghini sein. Welche Ironie ! :D

Ich mag sie beide, somit wird man von mir keine Stammtischparolen pro oder contra Pferd/Stier hören. Dafür bin ich einfach zu begeistert von beiden Marken.

Wer immer noch liest, danke und Entschuldigung für den langen Text.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Hast wirklich schön geschrieben:-))!

Und jeder der mal selber einen Diablo gefahren hat,

wird das erlebte mit nichts anderem vergleichen können.

Mir geht es wie dir, ich mag auch fast alle Ferrari sehr gerne,

bin schon richtig schnelle Porsche gefahren,

aber Gänsehaut verursacht mir auch heute noch,

nur der Diablo:)

Freut mich dass auch andere mal ihr Auto für so etwas zur Verfügung stellen,

wer weiss wie sehr wir an unseren Lambos hängen,

der weiss auch was es für Ängste und Überwindung kostet,

das Auto jemand zu geben.

Heisst der Besitzer mit Vornamen Martin?:wink:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wunderschöner Bericht.

Ich fühle mich an meine erste Fahrt in einem Diablo erinnert und die Emotionen, die mich damals während und lange Zeit danach begleiteten. Etwas, was ich so nachdrücklich nie mit meinen Ferraris erlebte.

Diablo ist für mich einfach Kult. :wink:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wunderschöner Bericht.

Ich fühle mich an meine erste Fahrt in einem Diablo erinnert und die Emotionen, die mich damals während und lange Zeit danach begleiteten. Etwas, was ich so nachdrücklich nie mit meinen Ferraris erlebte.

Diablo ist für mich einfach Kult. :wink:

Lamborghini ist einfach geiler als Ferrari, nur beim Enzo könnte ich schwach werden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für das positive Feedback.

Ist das mit der Kupplung irgendwann normal, oder geht die ab der zweiten Generation schon viel leichter? Ich kenne glaube kaum eine Frau die den Wagen fahren wollen würde bei den "Bedienkräften" :D

Ebenso die Ehefrau vom Besitzer. Hat sich genau einmal reingesetzt und meinte direkt, "Vergiß es!" :lol:

Ein Traum von Fahrzeug, und meine Freundin meinte nur der sieht viel brutaler aus, als alles was sie bisher gesehen hat. Wie im Film. Mit nur 1,09m Höhe wirken selbst andere flache Sportwagen wie Minivans X-)

@Rocks

ja ich hätte selbst auch nicht gefragt, ob ich den Diablo mal fahren dürfte. Ich finde es erstaunlich und super nett, dass mir die Chance und das Vertrauen gegeben wurden. Es ist in meinen Augen nicht selbstverständlich, gerade bei so einem Schatz.

Zitat zum 911er als ich auf den Fahrersitz geschickt wurde: "Den kann jeder fahren",O:-)

Ich habe schon den ein oder anderen Kilometer abgespult, ob im Auto, auf dem Motorrad oder mit einer Panzer Haubitze aber den Diablo wird sicher so schnell wenig übertreffen in Exklusivität, Leistung und Emotionen. :-))!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Kupplung ist wohl das Markenzeichen beim Diablo schlechthin:D

Meine Frau fährt schon ab und zu selbst,

Aber sie sagt auch dass sie im Stadtverkehr keinen wirklichen Spass daran hat.

Meiner Meinung nach wird der Diablo genau wie der Countach,

zu einem Kultauto werden, sehr bezeichnend für die Zeit in der er gebaut wurde.

Hier kommen viele Faktoren zusammen die dies begünstigen,

relativ wenige Exemplare,

aussergewöhnliches Design,

Fahrleistungen mit denen der Diablo auch heute noch in der oberen Liga mitspielt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Meiner Meinung nach wird der Diablo genau wie der Countach,

zu einem Kultauto werden, sehr bezeichnend für die Zeit in der er gebaut wurde.

Hier kommen viele Faktoren zusammen die dies begünstigen,

relativ wenige Exemplare,

aussergewöhnliches Design,

Fahrleistungen mit denen der Diablo auch heute noch in der oberen Liga mitspielt.

und man kann mit recht behaupten. "es ist ein lamborghini, ja, ein ECHTER lamborghini" :D:-))!:-))!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...