Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Verarbeitung Cayenne


ts-bonn

Empfohlene Beiträge

hallo zusammen!

am we hab ich einen guten freund getroffen und ihm gebeichtet, das ich den cayenne so toll finde. er gefällt mit von mal zu mal einfach besser. am anfang fand ich ihn was sagen wir mal protzig. doch jetzt wirkt er auf mich schon fast ein wenig elegand. zumindest für so ein vieh, in so einer grosse. er gefällt mir halt.

und was sagt mir mein freund?

ich soll die finger davon lassen, weil er viele klienten hat, die ihren cayenne super enttäuscht wieder abgegeben haben. er meinte "technisch und verabrbeitungsmäßig ein fiasko!!!"

nah kann das den wirklich sein?

also jeder hersteller hat mal seine schlechte zeit. ok. aber ich war immer der meinung ein porsche sei da eine ausnahme?!?!?

oder ist das vielleocht der grund, warum der cayenne so verhältnismäßig günstig zu haben ist. also speziell als gebrauchter ist er ja zum teil sehr günstig...

wer kann dazu was sagen?

gruss

ts

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Viele Fragen, ich versuche mal ein paar Antworten.

Der Cayenne ist kein schlechtes Auto, im Gegenteil. Über Geschmack läßt sich bekanntlich nicht streiten, also lassen wir das Design mal außen vor. Allerdings ist er auch kein hundertprozentiger Porsche, sondern basiert nun mal auf dem Tuareg und das merkt man eben auch bei den verbauten Materialien. Ich will damit nicht sagen, daß diese schlecht oder minderwertig wären, aber bei manchen Details denkt man eben eher an VW und nicht an 911.

Was die Technik angeht, gefällt mir der Cayenne sehr gut. Fahrwerk, Bremsen und Motoren sind klasse, wobei im Prinzip der Sechszylinder mehr als ausreicht. Vom normalen V8 im Cayenne S war ich dagegen ein wenig enttäuscht, er kann nichts besser als der kleine V6, verbraucht dafür aber rund zwei Liter mehr Sprit. Daher entweder V6 oder aber GTS oder den Turbo. Apropos Verbrauch: das Facelift mit der Einführung der Direkteinspritzer hat dem Cayenne sehr gut getan, Schnittverbrauch um 12 Liter flotte Autobahnfahrt, Überland und ein wenig Stadt sind im Cayenne möglich, der Cayenne S nimmt bei gleicher Übung mindestens 14 Liter. Wenn man den Wagen tritt, sind nach oben natürlich keine Grenzen gesetzt.

Was das Fahrwerk angeht, so fühlt man sich bei flotter Fahrt wie in einer großen Limousine, gleichzeitig bietet der Cayenne aber eine außerordentliche Geländegängigkeit. Ich konnte mich in Leipzig davon überzeugen und war wirklich überrascht, wie dieser schwere Wagen den Spagat zwischen Rennstrecke und Offroad-Parcours meistert. Im Prinzip schade, daß die meisten Cayenne hier nur in der Stadt gefahren werden, der Wagen kann definitiv mehr. Das erklärt aber auch, warum der Wagen außerhalb Deutschlands, in Ländern mit nicht so guten Straßenverhältnissen so beliebt ist.

Warum der Cayenne mittlerweile als Gebrauchter so günstig ist, liegt daran, daß der SUV-Boom vorbei ist und zwar nicht nur bei uns, sondern z.B. auch im Mutterland der SUVs, den USA. Und auch die Neufahrzeuge bei den Händlern stehen wie Blei. Das trifft im Prinzip aber auf alle großen SUV zu, frag' mal nach den Zulassungszahlen von Q7, GL/ML, X6 und Co.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

also ist es wohl doch nicht soooo schlimm. echter porsche hin oder her. er ist nun mal von porsche. man könnte sich sonst so manches fragen. ist der r8 ein echter audi? ein wiesmann ist auch ein echter wiesmann obwohl der motor zb von bmw ist. und der verbrauch...klar fährt so ein brummer nicht mit unter 15 litern. wäre ja auch irgendwie komisch, oder?

danke aber für deinen ausführlichen bericht!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zumal ein Touareg oder auch Q7 von der Verarbeitung nicht so schlecht sind, daß man sich Sorgen machen müßte... 8)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Viele Fragen, ich versuche mal ein paar Antworten.

Der Cayenne ist kein schlechtes Auto, im Gegenteil. Über Geschmack läßt sich bekanntlich nicht streiten, also lassen wir das Design mal außen vor. Allerdings ist er auch kein hundertprozentiger Porsche, sondern basiert nun mal auf dem Tuareg und das merkt man eben auch bei den verbauten Materialien. Ich will damit nicht sagen, daß diese schlecht oder minderwertig wären, aber bei manchen Details denkt man eben eher an VW und nicht an 911.

Muahaha.

Bei manchen Detail drängt sich wohl eher der Vergleich zu koreanischen Fabrikaten auf. Beleidige VW nicht! :-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

nah den eindruck eines koreabombers macht der cayenne ja wirklich nicht! zumindest nicht von außen. drin gesessen hab ich noch nicht. noch 8)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Muahaha.

Bei manchen Detail drängt sich wohl eher der Vergleich zu koreanischen Fabrikaten auf. Beleidige VW nicht! :-)

Ein sehr konstruktiver Beitrag zum eigentlichen Thema des thread-Stellers. :crazy:

Geht es vielleicht auch ein wenig informativer? :wink2:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

was mich eher interessiert ist die elektronik. laut der aussage meines freundes soll es da erhebliche probleme geben. er persönlich kennt mehrere, die den cayenne wohl völlig entnervt zurück gegeben haben. das hatte mich sehr verwundert...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenne bisher nur absolut glückliche Cayenne Fahrer!

Elektronik? Alles beherrschbare Grossserie!

Ich glaube dein Freund will dir einen Bären aufbinden - vielleicht ist er ja Audi Händler, und will einen Q7 an dich loswerden ;-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bisher 2 Cayenne

Cayenne S

und jetzt den

Cayenne GTS

Unter den SUV's mit Abstand die beste Wahl wenn man Autobegeistert ist und schnell unterwegs sein will mit einem "Alleskönner".

Keine außerplanmäßigen Werkstattbesuche.

Ich fahre das Auto mit außergewöhnlich viel Freude. Auf der Straße und im

Gelände.

Ich kenne keinen unzufriedenen Cayenne Fahrer.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Warum der Cayenne mittlerweile als Gebrauchter so günstig ist, liegt daran, daß der SUV-Boom vorbei ist und zwar nicht nur bei uns, sondern z.B. auch im Mutterland der SUVs, den USA. Und auch die Neufahrzeuge bei den Händlern stehen wie Blei. Das trifft im Prinzip aber auf alle großen SUV zu, frag' mal nach den Zulassungszahlen von Q7, GL/ML, X6 und Co.

Da hast du Recht. Gebrauchte 2004er Cayenne S mit ca. 50.000 Meilen bekommt man hier (USA) schon ab $25.000, natuerlich alle gut ausgestattet...

Viele Gruesse, Tim

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hallo zusammen!

am we hab ich einen guten freund getroffen und ihm gebeichtet, das ich den cayenne so toll finde. er gefällt mit von mal zu mal einfach besser. am anfang fand ich ihn was sagen wir mal protzig. doch jetzt wirkt er auf mich schon fast ein wenig elegand. zumindest für so ein vieh, in so einer grosse. er gefällt mir halt.

und was sagt mir mein freund?

ich soll die finger davon lassen, weil er viele klienten hat, die ihren cayenne super enttäuscht wieder abgegeben haben. er meinte "technisch und verabrbeitungsmäßig ein fiasko!!!"

nah kann das den wirklich sein?

also jeder hersteller hat mal seine schlechte zeit. ok. aber ich war immer der meinung ein porsche sei da eine ausnahme?!?!?

oder ist das vielleocht der grund, warum der cayenne so verhältnismäßig günstig zu haben ist. also speziell als gebrauchter ist er ja zum teil sehr günstig...

wer kann dazu was sagen?

gruss

ts

Sicher ist der Säufer besser verarbeitet als Deine Tastatur. :???:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ein Paar Freunde von mir fahren auch einen Cayenne S und sind alle zufrieden damit. Bis auf einem Motorplatzer nach einer falsch eingebauten Gasanalage, nur Lob ! Die Verarbeitung ist auch sehr gut, es rappelt nichts, viel Alcantara im Innenraum.

Wenn man den Cayenne als Arbeitspferd benutzt, dann sieht der Verschleiss im Innenraum natuerlich weniger schoen aus.

Der Preissturz beim Cayenne hat aber auch etwas mit den Benzinpreisen zu tun, nicht nur mit dem abebbenden Interesse an SUVs ! Die Klientel die so ein Auto neu kauft ist das egal, aber Gebraucht will Otto Normalverdiener so eine Saufschleuder nicht mehr 8)

Ich persoenlich wuerde auch einen Cayenne fahren, aber meine Kunden wissen das nicht zu schaetzen, leider :(

Daher musste der M5 her O:-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sicher ist der Säufer besser verarbeitet als Deine Tastatur. :???:

gut, du kennst meine tastatur nicht 8). aber dir sei verziehen :lol:

die aussage meines freundes bezog sich wie gesagt mehr auf die technik als auf die verarbeitung und qualität von leder und kunststoff.

meine kunden schätzen übriegens auch nicht immer meinen automobil geschmack. doch ich kann nichts dran ändern. er ist so wie er ist. wie mit der liebe X-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenne bisher nur absolut glückliche Cayenne Fahrer!

Elektronik? Alles beherrschbare Grossserie!

Ich glaube dein Freund will dir einen Bären aufbinden - vielleicht ist er ja Audi Händler, und will einen Q7 an dich loswerden ;-)

lach, ja, seh ich ja jetzt erst...

er fährt leidenschaftlich gerne audi a6. im moment den 3l diesel mit chip und wat weiß ich nicht alles :wink:

es könnte da also wirklich einen zusammenhang geben. vielleicht will er seinen ja aus dem leasing früher abgeben :lol:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Qualität im Cayenne könnte besser sein – wie auch die Motorleistung eines Aston Martin …

Ich selber bin schon alle Modelle des Cayenne in allen Varianten gefahren – und dies ausgiebig.

Zu den qualitativen „Fehlern“, hier kommt erstmalig bei Porsche das Großkonzept zum Einsatz. Kaufe viel Ware zu einem billigen Preis und versuche das Beste raus zu holen.

Dieses Prinzip funktioniert bei VW schon seit Jahren auch wie bei BMW oder Audi.

Dennoch kann ich sagen, wie auch andere User schon, der Cayenne hat sehr viel Potenzial um den Kunden glücklich zu machen. Diejenigen die Probleme haben, haben evtl. einen getunten oder nicht von der PAG gewarteten Wagen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zur Verarbeitung eines Cayenne kann ich nur Positives berichten. Mit dem ersten bin ich 80.000 km, mit dem zweiten (Facelift) nur noch 27.000 km gefahren.

Warum ich keinen Cayenne mehr fahre: Genau zum Zeitpunkt der Bestellung des "New-Cayenne" ging die SUV-Debatte in den Medien los. "SUV = Super-Umwelt-Verschmutzer". Im Geschäftsleben war das Auto nicht mehr vertretbar.

Mein früherer ML war ein anerkanntes Arbeitspferd, solide Technik, ....."der muss was transportieren"............etc.etc. Kein Mensch hat sich interessiert.

Obwohl nur Zweitwagen, habe ich den schönen Cayenne nach 14 Monaten nach Norwegen verkauft. Schade dass die Medien mit Ihrer Miesmache, so an Macht gewinnen.

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Jahr später...

kann ich nur unterschreiben, ich habe seit 6 Monaten einen Turbo S und laufend technische Gebrechen. Zudem ist der Support durch Porsche dürftig, habe aber noch Hoffnung...

Porsche hat hier einen Touareg mit 521PS ausgetattet, den Preis vervierfacht - that´s it.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Obwohl nur Zweitwagen, habe ich den schönen Cayenne nach 14 Monaten nach Norwegen verkauft. Schade dass die Medien mit Ihrer Miesmache, so an Macht gewinnen.

Hallo Jörg,

bin von Dir enttäuscht, hätte nicht gedacht, dass Du dem Mainstream folgst. Schließlich bist Du mit Alex befreundet :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zumal ein Touareg oder auch Q7 von der Verarbeitung nicht so schlecht sind, daß man sich Sorgen machen müßte... 8)

Für ein Straßenauto sicherlich nicht.

Aber für einen Geländewagen?

Ich habe mal den Touareg-Parcours auf dem Gelände der Autostadt durchfahren (den Tiguan lassen sie da konsequenter Weise gar nicht erst rauf). Laufend war der Instruktor am Jammern, dass man dieses oder jenes nicht machen sollte, weil der Wagen dann gleich kaputt geht. Ich wollte den Wagen dann im Sandbett mal so richtig schön wühlen lassen. Um Gottes Willen! U.a. soll die Servolenkung die Maximalstellung nicht länger als ein paar Sekunden überleben (was mir skurril vorkam ... ich habe ein paar Monate ein Projekt in einem Werk für Elektro- und Hydrauliklenkungen durchgeführt und traue den Dingern mehr zu ... aber vielleicht hat VW bei den Spezifikationen gespart ...).

Was ich mitnehme ist, dass bei der Plattform für Cayenne, Kuh7 und Touarag ein ernsthafter Geländeeinsatz wohl nicht im Lastenheft gestanden hat ... ?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ist nur 'ne Vermutung, aber: vielleicht liegt das einfach auch daran das von Anfang an klar war das niemand das Auto ernsthaft im Gelände einsetzt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...