Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

C6 ZR1 mal objektiv betrachtet


Nub

Empfohlene Beiträge

Das sind halt die kleinen Unterschiede zu Porsche.
Obwohl z.B. auch der Turbo bei heissen Temperaturen einen merkbaren Leistungsverlust (laut div. Testern) zu verzeichnen hat.

late

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Obwohl z.B. auch der Turbo bei heissen Temperaturen einen merkbaren Leistungsverlust (laut div. Testern) zu verzeichnen hat.

late

Stimmt, nur der fährt dann zwar mit etwas weniger Leistung trotzdem noch Stundenlang im Kreis und alle anderen gehen einfach kaputt, wenn man nicht Rechtzeitig aufhört................:oops:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt, nur der fährt dann zwar mit etwas weniger Leistung trotzdem noch Stundenlang im Kreis und alle anderen gehen einfach kaputt, wenn man nicht Rechtzeitig aufhört................:oops:
Ist das bei der Z denn so ein riesen Problem, oder hält es sich in Grenzen?

late

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ist das bei der Z denn so ein riesen Problem, oder hält es sich in Grenzen?

late

Das ist bei der Z ein großes Problem und miener roten Zora ein rießen Problem.

Ich hatte dieses Jahr lediglich Schleiz wo es recht Kühl war da gings und den TGP da gings gerade so, aber wirklich gerade so.........

Ich bezahle einen Trackday und kann dann immer nur 2-3 mal 2 Schnelle Runden fahren, dann ist Öl über 130C° und ich höre freiwillig auf, trotzdem bin ich ich in Anbetracht der wenigen Runden immer ganz vorne dabei, was die Zeiten angeht (es geht auch ohne üben :D)

Es gibt natürlich Abhilfe in Form von anderen Kühlern, allerdings habe ich den schon vor zwei Monaten bestellt, aber er ist immer noch nicht da :cry: !!!

Es kaommt auch darauf an wie schnell man unterwegs ist, wenn ichz.B. mit der Z in HHR um die 2 min. fahre, kann ich natürlich auch 45 min fahren ohne Probleme, wenn ich aber unter 56 fahre dann geht es halt nur 2 Runden lang ...........

Bei der ZR1 kann ich natürlich nicht mitreden, denn ich bin sie lediglich im Frühjahr gefahren, da war es eher Kühl.

Überhaupt sei da mal gesagt, das ich natürlich keine große Erfahrungen mit der ZR habe, we auch ohne Auto und von nur zwei Probefahrten kann man sich keine richtiges Bild machen, aber im Vergleich zur Z ist es natürlich schon ein sehr ähnliches Fahrzeug und in Anbetracht von weit mehr als 100 000km mit der Z in drei Jahren, glaube ich schon was dazu sagen zu können, auch durfte ich letzten Herbst bei Kroymans in Düsseldorf 2 Stunden lang in, unter und auf die gelbe ZR1 mit dem Kennzeichen NE-ZR 1000 schauen. Der Werkstattmeister Kohnen hat mich ans zerlegte Auto ran gelassen und ich konnte mit die Unterschiede zur Z sehr gut und in aller Ruhe ansehen.

An dem Fahrzeug waren die Räder und der Kompressoer runter und ich hab auf mein Auto gewartet, da kann man schon einiges sehen :wink:

Aber wie gesagt, bei uns kann man Problemlos mal eben auch mal 270 fahren und wir hatten auch noch nen GT2 dabei, als direkten Vergleich, um aber ein wirklich brauchbares Statemant abzugeben, muß man so ein Teil mal wirklich über einen längern Zeitraum und unter unterschiedlichen Bedingungen testen, erst dann kann man wirklch ernsthaft mitreden :wink:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bezahle einen Trackday und kann dann immer nur 2-3 mal 2 Schnelle Runden fahren, dann ist Öl über 130C° und ich höre freiwillig auf,

Wusste gar nicht, dass es so extrem ist mit der Z:-o. Oder sieht es beim Original anders aus?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wusste gar nicht, dass es so extrem ist mit der Z:-o. Oder sieht es beim Original anders aus?

Also dieses Jahr war es (zumindest wenn ich irgend wo auf dem Track war) immer sehr heiß (mehr als 30 C°) und dann ist es bei der Serien Z genauso, vorausgesetzt man fährt auch wirklich schnell, wie gesagt wenn ich da mit 1:58-2:00 oder drüber rumkreuche, dann gehen auch 5-6 Runden am Stück!

Aber eigentlich gehört als aller erstes der große Kühler rein, wenn man auf den Track will damit!

Ich denke dass das bei der ZR1 nicht anders sei wird, aber vielleicht weiß ich da Morgen Abend mehr...........:wink:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke dass das bei der ZR1 nicht anders sei wird, aber vielleicht weiß ich da Morgen Abend mehr...........:wink:

Da bin ich gespannt.:-))! Das Gerücht hält sich hartnäckig, dass auch die ZR1 Thermische Probleme hat. Wenigstens mit der Bremsanlage bist du auf der sichern Seite.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nach nunmehr einer Pause von ca. 1 Jahr ( verkauf meiner Z06,vorher Porsche Turbo ) meine Stellungnahme.

Thermische Probleme an meiner Z06 konnte ich nichts feststellen ( bin aber auch kein Nordschleifenfahrer,zumindest nicht am Stück )

Die Bremsen sind sehr gut.Die Bremse von meinem ersten 996 Turbo waren nach einem Tag Sicherheitstraining fertig.

Der zweite 996 Turbo ( Turbo S aus 05,Serie Ceramic ) hatte damit keine Probleme.

Das einzigste,was ich bei der Z06 bemängel ist,die unpräzise Schaltung ( von 4 auf 5 unter Stress kann es schon mal harken ).6 Gang zu lang.

Von den Fahrwerten kann es die Z06 mühelos mit einem Porsche Turbo aufnehmen!Zumindest der Durchzug und der top-speed sind höher.

Auch bei hohen Geschwindigkeiten liegt die Corvette sehr gut und sicher.

Auch die Kundenfreundlichkeit ist um Welten besser,wie bei z.b.s. Porsche.

Die Inspektionskosten ( Auto hatte ich nach 1 J. mit 7000km verkauft ) sind wohl sehr günstig.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Amis haben ja des selbe gemacht. Ihre Werkszeit war ja noch höher als die des GTR.

Magnussen ist mit der ZR1 eine 7:22 gefahren.

die Kupplung und die Mitnehmerscheibe sind ganz anders konzipiert

2 Scheibenkupplung, leicht zu Treten wie in einem Kleinwagen, einfach zu dosieren, leicht und trotzdem stark genug für das Drehmoment der ZR1 (+Tuning).

Kann man aber auch bei normalen Vetten nachrüsten, ca. 1200,- + Einbau ist man dabei.

Stimmt es, dass die Bembobremsanlage der ZR1 exakt die selbe Bremsanlage wie im Enzo ist?.

Die Bremse ist von Brembo und wird unter anderem auch beim Enzo und FXX verbaut.

Bei den Köpfen dürft gar nicht viel passiert sein. LS3 Block mit zusätzlichen Kühlbohrungen, LS3 Köpfe, angepaßte Nocke und der große, neue 2800er MagnaCharger.

Thermische Probleme an meiner Z06 konnte ich nichts feststellen ( bin aber auch kein Nordschleifenfahrer,zumindest nicht am Stück ).

NS wird weniger Probleme bereiten, als enge GP-Kurse

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

und der große, neue 2800er MagnaCharger.

Und ich lese in diversen Berichten dass da ein Eaton Charger zwischen den Bänken sein Unwesen treibt.

Wie ist das jetzt genau:confused:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich war gestern beim einem Kumpel. Um mit ihm seinen GTR abzuholen. Als "Nebeneffekt" kam es dann zu einer Fahrt mit seiner roten ZR1. :-))!

Das Ding sieht halt schon fast aus wie ein Ferrari. Auf den Keramikscheiben könntest du eine XXL Pizza backen. :D

Aber genug geschaut! Rein in die Schalensitze den Dreipunktgurt angelegt und dann den Startknopf gedrückt. Mit einem dumpfen Bollern meldet sich der zwangsbeatmete 6.2l. zu Arbeit. Raus aus der Garage, Reifen und Öle warm fahren. Mit geschlossen Klappen klingt der V8 ansprechend, aber noch relativ zivil.

Als das Auto auf Betriebstemperatur war ging es auf Landstrassen mit langen Geraden, gewürzt mit engen Kurvenkombinationen. Zum Start klappen auf, ASR aus 1 Gang rein Vollgas. Verzweifelt suchen die Hinterreifen nach Grip, das Auto will ausbrechen. Dann finden die Michelins halt auf dem Asphalt. Wie eine Gewerkugel schiesst das Auto nach vorne. :-o Mit einen Soundinferno einer startenden 747. :D Die Beschleunigung ist der Wahnsinn. Vor lauter Begeisterung vergisst man fast die Geschwindigkeit. Blick auf den Tacho 280. O:-) Rein in die Eisen, die riesigen Keramikstopper verzögern wie ein Anker. :-o Der Kurven Speed ist gewaltig und immer untermalt von diesem einzigartigen infernalischen V8 Sound. Aber man ist immer auf der Hut, dass die über 800 Nm nicht ausbrechen. Also ASR lieber wieder ein.

Viel zu schnell ist die Fahrt zu ende. Es war wohl einer meiner Emotionalsten. Ab in die Garage, neben den weissen GTR. Die Vette sieht neben Godzilla fast klein aus. Der Kontrast ist genial. Am liebsten würde ich beiden nehmen. Leider reicht es nur für einen. Aber man darf ja Träume haben. :)

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich war gestern beim einem Kumpel. Um mit ihm seinen GTR abzuholen. Als "Nebeneffekt" kam es dann zu einer Fahrt mit seiner roten ZR1. :-))!

Das Ding sieht halt schon fast aus wie ein Ferrari. Auf den Keramikscheiben könntest du eine XXL Pizza backen. :D

Aber genug geschaut! Rein in die Schalensitze den Dreipunktgurt angelegt und dann den Startknopf gedrückt. Mit einem dumpfen Bollern meldet sich der zwangsbeatmete 6.2l. zu Arbeit. Raus aus der Garage, Reifen und Öle warm fahren. Mit geschlossen Klappen klingt der V8 ansprechend, aber noch relativ zivil.

Als das Auto auf Betriebstemperatur war ging es auf Landstrassen mit langen Geraden, gewürzt mit engen Kurvenkombinationen. Zum Start klappen auf, ASR aus 1 Gang rein Vollgas. Verzweifelt suchen die Hinterreifen nach Grip, das Auto will ausbrechen. Dann finden die Michelins halt auf dem Asphalt. Wie eine Gewerkugel schiesst das Auto nach vorne. :-o Mit einen Soundinferno einer startenden 747. :D Die Beschleunigung ist der Wahnsinn. Vor lauter Begeisterung vergisst man fast die Geschwindigkeit. Blick auf den Tacho 280. O:-) Rein in die Eisen, die riesigen Keramikstopper verzögern wie ein Anker. :-o Der Kurven Speed ist gewaltig und immer untermalt von diesem einzigartigen infernalischen V8 Sound. Aber man ist immer auf der Hut, dass die über 800 Nm nicht ausbrechen. Also ASR lieber wieder ein.

Viel zu schnell ist die Fahrt zu ende. Es war wohl einer meiner Emotionalsten. Ab in die Garage, neben den weissen GTR. Die Vette sieht neben Godzilla fast klein aus. Der Kontrast ist genial. Am liebsten würde ich beiden nehmen. Leider reicht es nur für einen. Aber man darf ja Träume haben. :)

Endlich mal ein objektiver und nachvollziehbarer Post von dir, das kommt schon so hin, vor allem weil die ZR1 innen noch viel besser klngt als von aussen...........:-))!:-))!:-))!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde, dass ich immer Objektiv poste. O:-):wink:

Der Unterschied zwischen den Wagen ist wie Tag und Nacht. Sound, Emotionen, Beschleunigung sind klar auf der Habenseite der ZR1. Traktion, Getriebe, und Platzangebot beim GTR. Unabhängig vom Preis, wenn ich mich für ein Wagen entscheiden müsste, dann GTR. Die ZR1 ist aus meiner Sicht ein Zeitwagen. Das ist ein Tier, eine Wildsau. Will ständig gezähmt werden. Das wäre für mich im Alltag zu Stressig. :oops: Ganz zu schweigen im Regen oder Schnee. Als Fun Auto fürs schöne Wochenende aber Perfekt. :-))! Für mich einer der Besten Fuhrpark Kombinationen die man haben kann. :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Endlich mal ein objektiver und nachvollziehbarer Post von dir.....

Sorry, sehe ich gerade anders, klingt mir zusehr nach einem typsichen Zeitungsartikel.

Vor allem, die hohen Kurvengeschwindigkeiten bei einer Probefahrt mit dem Fahrzeug eines Kumpels erkennen zu können..........Da muß böse gefahren worden sein......

Nix für ungut, fein daß die ZR1 Spaß gemacht hat, toller Text, aber nicht als objektiven Post bezeichnen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Man muss um sowas zu erfühlen nicht ständig am Limit am zittern sein, ob man abfliegt oder nicht, es muss nicht immer nur quer gehen, was in der Regel nur die Profis können und beherrschen.

Wenn es um Beherrschung des Fahrzeuges geht, dann muss der "Nicht Rennfahrer" das Auto sicher durch die Ecken pilotieren und das mit zügigem Speed, ohne abzufliegen.

Fakt ist:

Es waren schnelle Ecken drin, bei denen wir gemäss HuD etwas über 1 g drauf hatten und es gab hintereinander folgende langsamere Kurven, dort erkennt man sehr schnell, was den Lastwechsel angeht, das an- und reinbremsen in die Kurven, genau so auch das wieder Rausbeschleunigen usw.

Rock kann sicherlich bestätigen, dass über 1g auf dem HuD für heutige Verhältnisse und auch sonst, sicherlich nicht "nichts" ist.

Man fährt auf die Kurve zu, bremst kurz, zieht den Wagen rein und gibt wieder Power. Das Auto liegt narrensicher, fühlt sich immer satt an und zieht wieder weg und wie gesagt, ständig um die 1g rum.

Und wir reden nicht von überhöhten Kurven, sondern von einer ganz normalen Landstrasse.

Was soll ich noch mehr erklären - wer möchte kann es so als "von mir erlebtes" zur Information zur Kenntnis nehmen und wer nicht, der soll es bitte ignorieren.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

fand deinen Bericht Jut - wenn auch etwas Kurz ;-)

vielleicht lässt mich mal einer seine ZR1 fahren, dann gibt es einen ausführlichen Bericht :-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 5 Wochen später...

Vor ein paar Tagen hat mich ein Freund mal ganz spontan, mit seiner ZR1 in Hockenheim fahren lassen, leider war es sehr voll und ich habe die Reifen etwas überschätzt O:-) Trotz Verbremser und viel Verkehr ging nach 2-3 Runden 1:57 hoch bzw. 1:58 tief :-))!

Ich weiß das ich damit auf Anhieb 1:55 fahren kann und das ist schon ne Hausnummer mit einem Serienfahrzeug :-))!:-))!:-))!

Dank an den Kollegen für´s Vertrauen

hier der Link

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...