Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
BMWPeter

Beschleunigungsmessung M3 Handschalter / SMG

Empfohlene Beiträge

BMWPeter
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Habe nun meine Beschleunigungsmessungen 100 bis 140 laut Tacho im 5. (fünften) Gang durchgeführt. Ich habe sechs Messungen (je drei in eine Richtung) vorgenommen und bin auf einen Durchschnitt von 5,9 Sekunden gekommen. Hier meine Daten:

1. M3 Handschalter 12/2001 mit ca. 13'000 km

2. Bereifung 255/40-18 (Tachoabweichung 5%, im Winter mit 17 Zoll 9%)

3. Tankinhalt ca. 40 Liter

4. Fahrer 65 kg

5. Werte 100 - 140 im 5. Gang im Schnitt 5,9 Sekunden

Zum Vergleich mit den Werten aus diversen Testen müssen meine Werte noch korrigiert werden. Ich rechne 5% für die Tachoabweichung sowie 8% für nicht ganz vollen Tank und die fehlende zweite Person mit Messgeräten (denke so wird normalerweise getestet). Das ergibt rund 13%. Also 5,9 Sekunden mal 113% ergibt einen Wert von rund 6,7 Sekunden.

Hier noch einige Testwerte die ich rausgesucht habe:

80 - 120 im 5. Gang (denke, ist mit 100 - 140 ohne weiteres vergleichbar)

AMS 2000 (Testjahrbuch 2001) 7,0 Sekunden (Handschalter)

auto illistrierte 3/2001 6,9 Sekunden (Handschalter)

sport auto 12/2000 6,6 Sekunden (Handschalter)

AMS 2001 (Testjahrbuch 2002) 8,1 Sekunden (SMG)

sport auto 6/2001 8,1 Sekunden (SMG)

Werksangabe BMW 6,9 Sekunden

Ich denke allerdings, dass die beiden Werte der SMG-Versionen von der gleichen Messung stammen, da alle Werte übereinstimmen. Jedoch habe ich mal in den Ferien in der Zeischrift Autobild (ich glaube, die hiess so) auch Werte von rund 8,0 Sekunden gefunden. Das hat mich dann definitiv dazu bewegt, den Handschalter zu bestellen.

Ich freue mich auf Eure Werte. Vergesst auf keinen Fall die Bereifung zu erwähnen, denn die Werte mit 17-Zoll Winterbereifung sollten um ca. 8% besser sein (4% kleinerer Abrollumfang, 4% grössere Tachovoreilung)

Gruss Peter

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Veloce
Geschrieben

vielen dank für die detaillierten vergleiche...mache ich einen denkfehler?

da die mechanik von schalter und SMG identisch sind, müsste doch eigentlich auch dieselbe zeit herauskommen?

beim vergleich 80-120 bin ich mir nicht ganz sicher, ob das nicht langsamer ist, da die "anfahrdrehzahl" im 5. gang bei 80 doch wesentlich tiefer ist (ca. 2400 ?) als bei 100 (ziemlich genau 3000). da zieht er doch nicht so gut weg wie ab 100 ? dazu kommt, dass das hochdrehzahlkonzept eher für 100-140 zum tragen kommt?

gruss andré

BMWPeter
Geschrieben

Die Verleiche habe ich ja eben vorgeschlagen, weil ich mir die Differenz Handschalter / SMG auch nicht erklären kann.

Zum Vergleich 80 - 120 und 100 -140 habe ich in den meisten Tests festgestellt, dass bereits die Beschleunigung von 80 auf 100 im 5. Gang rund 3.3 bis 3.5 Sekunden beträgt, ebenso diejenige von 120 auf 140. Ich habe bewusst 100 - 140 gewählt, weil das auf der Autobahn einfacher zu testen ist. Abbremsen auf 80 ist nicht immer einfach.

Gruss Peter

wi4z
Geschrieben

Vielleicht findet sich mal jemand, der die Tests mit SMG durchführt. Am besten mit Dir zusammen, damit es vergleichbar wird. Den Durchzug ab 100 zu messen finde ich auf öffentlichen Straßen eine gute Idee.

--offtopic--

Bevor mein Schatz verkauft wird :-(((° hier noch zum Vergleich die Messwerte des S4.

sportauto: 80-120 6er Gang: 6,7s; 5er Gang: 5,9s.

Ich weiß, Hochdrehzahlkonzept gegen Turbo, aber nur mal so zum Vergleich. Außerdem lernt man daraus: immer den passenden Gang einwerfen. Dürfte bei SMG doch einfacher sein.

--offtopic--

BMWPeter
Geschrieben

Zu den Werten vom Audi S4 solltest Du auch die Uebersetzung miteinbeziehen. Vermute mal, dass der 5. Gang des Audis kürzer ist als der des M3.

Der 5. Gang des M3 reicht bei der Drehzahl von 7900 (Höchstleistung) bis rund 260 kmh.

Die Elastizität von unterschiedlichen Fahrzeugen zu vergleichen ist häufig sinnlos. AMS verglich mal die Elastizität des Smart im 4. Gang mit dem eines Alfas mit 3.0-Liter Motor. Was für ein Schwachsinn. Der vierte Gang des Smart reicht gerade mal bis ca. 115 kmh.

Schade, dass BMW für die Gänge 4 und 5 nicht eine etwas kürzere Uebersetzung gewählt hat. Der sechste ist wegen Reduktion der Drehzahl auf der Autobahn o.k.

Cessna340
Geschrieben

Die Winterreifen sind tatsächlich um 4 % im Abrollumfang kleiner, 18- und 19-Zöller mit 255/40 bzw. /35 dagegen identisch:

Abrollumfang 18-Zoll 255/40 = 2 Pi * (255 mm * 40 % + 18 Zoll / 2 * 25,4 mm/Zoll) = 2.077 mm

Abrollumfang 19-Zoll 255/35 = 2 Pi * (255 mm * 35 % + 19 Zoll / 2 * 25,4 mm/Zoll) = 2.077 mm

Abrollumfang 17-Zoll 225/45 = 2 Pi * (225 mm * 45 % + 17 Zoll / 2 * 25,4 mm/Zoll) = 1.993 mm

Die 9 % hatte ich beim M3 mit WR auch gemessen.

M3Maniac
Geschrieben

Musste heute nach Winterthur fahren und habe dabei Deinen Test 4 Mal gemacht... hier Mein Beitrag dazu:

1. M3 E46 SMGII 07/2001 mit gut 34'000 km

2. Bereifung: Goodyear Eagle UltraGrip Winterreifen 235/40/18 rundum

3. Tankinhalt: ca. 25 Liter

4. Fahrer 87 kg

5. Werte 100 - 140 im 5. Gang mit Stoppuhr gemessen: (5.9, 5.8, 6.0 und 5.8 ) --> ergibt einen Durchschnitt von knapp 5.9s

Wenn ich's noch 10 weitere Mal gemacht hätte, wäre der Schnitt wohl auch bei 5.8-5.9s geblieben... Ist alles ein Bisschen "Scheingenauigkeit" - egal! 8)

Cheers

millm3
Geschrieben

jetzt fehlen noch die Werte vom Doc mit seinem Handschalter.

Wenn ich mal schätzen darf....5.8s, kein wirklicher Unterschied.

wi4z
Geschrieben

@BMWPeter: Typisch falsch gedacht, die Übersetzungen des 5. und 6. sind beim BMW kürzer!

Die SMG-Werte waren zu erwarten.

dragi
Geschrieben

Doc würde es sicher machen, aber er hat keine Stoppuhr mehr! :wink2:

millm3
Geschrieben

hat der Bordcomputer nicht eine Stoppuhr drin? Meine BMWs haben diese feature drin.

Danny
Geschrieben
hat der Bordcomputer nicht eine Stoppuhr drin? Meine BMWs haben diese feature drin.

Hi Mill, hast du ne Standheizung drin? Soweit ich weiß ist die Stopuhr nur bei Fahrzeugen mit o.g. drin!?

millm3
Geschrieben

nein, keine standheizung vorhanden.

BMWPeter
Geschrieben

Zur Uebersertung Audi S4. Es ist nicht die Uebersetzung zu vergleichen sondern die ereichbaren Geschwindigkeiten bei der Drehzahl bei der der Motor die höchste Leistung abgibt (M3 7900 u/min. gleich 260 kmh). Nicht vergessen, der M3 ist ein Hochdrehzahlmotor (kein "Diesel", der trotz hohem Drehmoment kein Sportler, sonder beinahe ein "Lastwagen" ist).

Ich nehme nicht an, dass der Audi im 5. Gang bei seiner Höchsleistungsdrehzahl 260 kmh erreicht. Beim direkten Beschleunigungsvergleich muss somit der Audi immer viel früher hochschalten. Das erklärt auch den frappanten Unterschied in der absoluten Beschleunigung von 0 bis 100 oder 200. Ist auch kein Wunder bei dem grossen Leistungsunterschied.

Natürlich hat jedoch ein Turbomotor im mittleren Drehzahlbereich ein Drehmomentvorteil gegenüber dem flacheren Verlauf eines Saugers. Das gibt den Eindruck der Turbo gehe besser. Ich hatte früher selber viele Turbos. Die Enttäuschung kommt jedoch ab rund 5000 bis 6000 u/min. Mein Toyota Supra nahm sich z.B. von 120 bis 140 im dritten Gang mehr Zeit als im vierten.

Uebrigens, danke M3Maniac für deine Werte. Haben mich erstaunt. Hoffe, dass gelegentlich auch von einer Motorsportzeitung nochmals neue Testwerte für eine SMG-Version veröffentlicht werden. Bin an ensprechenden Werten sehr interessiert.

Du musst allerdings berücksichtigen, dass deine Winterbereifung einen um rund 2.5% kleineren Abrollumfang hat. Deine Werte sind somit um rund 5% zu korrigieren, dass heisst, sie werden um 5% schlechter. Die Werte sind jedoch trotzdem gut und liegen im Streubereich der Messungen.

Gruss Peter

Danny
Geschrieben
nein, keine standheizung vorhanden.

Nicht??? :-o

Sagst du mir dann bitte, wo ich die bei mir finden kann?

Cessna340
Geschrieben

1. Meßwerte 100 - 140 km/h:

Schlupf (ca.3 %, mit WR mehr), Hysterese des Tachos (deutlich darüber; kann man Abschätzen, wenn man bei 140 auskuppelt und sieht, auf welchen Wert der Tacho dann nach ca. 1 ... 2 s steigt) und unterschiedliche Tachoabweichungen ergeben bei nur 6,0s Meßwerte ein sehr hohes Toleranzfeld. 100 - 200 km/h wäre besser.

2. Durchzugsvermögen S4 ./. M3

Bezüglich der relativen Drehzahl (BMWPeters Betrachtung) sind S4 und M3 ähnlich ausgelegt:

bei 100 km/h:

S4: 5. Gang: 38,9 % n max; 6. Gang: 33,3 % n-max;

M3: 5. Gang: 37,6 % n max; 6. Gang: 31,1 % n max

Bezüglich des absoluten Drehzahlniveaus ist der S4 deutlich länger ausgelegt:

bei 100 km/h:

S4: 5. Gang: 2.607 U/min; 6. Gang: 2.233 U/min;

M3: 5. Gang: 3.045 U/min; 6. Gang: 2.515 U/min;

Ich persönlich definiere Durchzugsvermögen aus der relativen Drehzahl (5. Gang im drehmomentstärkeren S4 entspricht 5. Gang im M3) - fast alle Autozeitschriften legen jedoch die Absolutdrehzahl und das absolute Drehmoment als Maßstab an (solange nicht verschiedene Modelle direkt verglichen werden), und hier müßte man dann den S4 im 5. Gang gegen den M3 im 6. Gang vergleichen, mit einem entsprechend schlechten Abschneiden des M3.

Im Alltag schält man häufig nach Gehör, was die Betrachtung "Absolutdrehzahl" etwas unterstützt, wobei ein Hochdrehzahlmotor bei höheren Drehzahlen akkustisch meist weniger zum Schalten auffordert und daher auch gehörmäßig höhertourig bewegt wird.

Den S4 bin ich auch schon gefahren, und er ist in der Tat durchzugsstärker als der M3, der aber natürlich in den Beschleunigungswerten trotzdem deutlich vorne liegt und den ich persönlich natürlich auch bevorzugen würde. Elastizität ist eben nicht das, wofür der M3 primär gebaut wurde - aber Schalten kann ja so Spaß machen.

Vielleicht hat ja wi4z auch bald einen M3 :wink:

Absurd werden Elastizitätsvergleiche, wenn die Gangzahl als Maßstab angelegt wird (siehe SportAuto M3 gegen CLK 55 und mein Posting hierzu). Dann verlieren 510 Nm bei 4.000 U/min und n max = 6.700 U/min gegen 365 Nm bei 4.900 U/min und n max = 8.100 U/min - was für ein Blödsinn! Wahrscheinlich bringt Honda deswegen das sequenzielle 8-Gang-Getriebe - der Sieg im Durchzug im 5. Gang bei 100 km/h ist selbst gegen Autos mit Faktor 1,5 besserem Leistungsgewicht sicher.

BMWPeter
Geschrieben

Dass der Audi S4 im 5. Gang bei Höchstleistungsdrehzahl ebenfalls rund 260 kmh erreichen könnte, kann ich kaum glauben. Werde das heute Abend im Automobilkatalog nachsehen.

Zum Schlupf: natürlich fällt die Geschwindigkeit nach dem Auskuppeln nach 1 - 2 Sekunden (Roll- und Luftwiderstand).

Bei mir ist nach dem sofortigen Auskuppen jedoch genau das Gegenteil der Fall. Da der Tacho beim Beschleunigen etwas nachhinkt, steigt er nach dem Auskuppeln sogar noch leicht, um dann natürlich anschliessend zu sinken.

Beim Vergleich unterschiedlicher M3 spielt das jedoch keine Rolle, da alle in etwa die gleichen Bedingungen haben.

Gruss Peter

Cessna340
Geschrieben

Genau dies ist die Hysterese:

der Tacho läuft noch weiter hoch (hängt zeitlich hinterher)- das "fällt" war von mir falsch ausgedrückt. Habe es editiert.

Gerade bei hohen Beschleunigungen ist dieser Effket wichtig.

Auf gleiche Rahmenbedingungen würde ich nicht hoffen - mein 325 Ci E36 hatte eine im Vergleich zum 325 Ci E36 meiner damaligen Partnerin signifikant größere Hysterese. Beide Tachos gingen bei 200 um 3,5 % vor, der eines Freundes im 325 Ci jedoch um fast 6 %.

Zum S4:

Gangreichweite bei Höchstdrehzahl, nicht Nenndrehzahl;

Du kannst ja mal unter "S4 schneller als 250 km/h" nachsehen, da gibt's ein v-max-Foto mit Tacho, Drehzahlmesser und GPS :D

BMWPeter
Geschrieben

Hallo Cessna340

das mit dem Schlupf ist aber wirklich eine Fehlüberlegung. Falls wirklich Schlupf vorhanden ist, dann zeigt doch der Tacho statt 140 3% mehr, also rund 144 kmh an. Beim Auskuppeln würde dann der Tacho tatsächlich sofort auf 140 kmh sinken. Tut er bei mir aber nicht. Er steigt, wie du in deiner letzen Antwort auch schreibst.

Ich kann mit schon vorstellen, dass ein gewisser Schlupf vorhanden ist, aber der wird durch das Nachhinken des Tachos mehr als kompensiert.

Gruss Peter

BMWPeter
Geschrieben

Hallo Cessna,

Habe anhand deiner Daten den Uebersetzungsvergleich M3 vs. S4 zusammengestellt:

Audi S4 im 5. Gang bei 5800 u/min. 222 kmh

BMW M3 im 5. Gang bei 7900 u/min. 260 kmh

Audi S4 im 6. Gang bei 5800 u/min. 260 kmh

BMW M3 im 6. Gang bei 7900 u/min. 316 kmh

Es ist also umgekehrt als du sagst. Mann muss den 6. Gang des Audis mit dem 5. Gang des BMW vergleichen. Die Zeiten von 80 - 120 sind bei diesem Vergleich auch in etwa identisch.

Selbst wenn der Audi die Drehzahl von 5800 bis zu roten Bereich mehr überschreiten kann, als der BMW diejenige von 7900 wird es ihm mit seinem Turbomotor, der oben stark abfällt, kaum viel bringen. Ganz im Gegenteil dazu der BMW, der nur wegen der Kolbengeschwindigkeit bereits bei rund 8200 u/min. eingebremst wird.

Gruss Peter

Cessna340
Geschrieben

Hysterese und Schlupf kompensieren sich in der Tat in gewisser Weise. Dass die Hysterese größer als der Schlupf ist, hatte ich ja bereits geschrieben => Dein Tacho steigt noch.

Wenn Du von 80 kommend bei angezeigten 100 auskuppelst, kannst Du Hysterese und Schlupf abschätzen; nur noch um die Tachoabweichung korrigieren, dann hast Du kalibrierte Werte für 100; das gleiche bei 140 km/h => vergleichbare Werte.

Unerheblich sind die Einflüsse jedenfalls nicht, wenn man nur 5,9s und 40 km/h mißt.

Cessna340
Geschrieben

@ BMWPeter:

Die Leistungskurve fällt beim S4 nicht so deutlich ab, wie Du denkst. Auch bei 6.700 U/min liegen sicher noch 240 PS an. Es ist in Wahrheit schlecht, wenn man bei Erreichen der Nennleistung gleich schalten muß, da die mittlere zur Verfügung stehende Leistung dann geringer ausfällt. Kannst ja mal die Fläche unter beiden Leistungskurven bis zur Maximaldrehzahl vergleichen, wenn du sie findest.

BMWPeter
Geschrieben

Hallo Cessna,

dieser Einwand ist richtig, troztdem ist mir die Charakteristik eines Saugers lieber. Wie gesagt, ich habe diverse Turbos, bei denen ich jeweils den Ladedruck (war damals noch mit Unterlagsscheiben unter dem Wast-gate möglich) erhöht habe, gefahren.

Weiterhin viel Spass beim Fahren.

Gruss Peter

robo
Geschrieben

Hallo zusammen

Das sind ja sagenhafte Theorien die ihr da aufstellt!

Hier noch meine:

man fährt mit einem Handschalter und einem SMG M3 in die Stadt. Der mit dem SMG Getriebe schaltet den A-Modus ein und hat somit einen 100% Antistressvorteil!!!

BMWPeter
Geschrieben

Hallo robo,

hast ja recht, aber beim Einparken in eine enge Lücke hab ich dafür weniger Stress.

Gruss Peter

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...