Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Kleinwagenkampf - Meinungen und Erfahrungen?


m6

Empfohlene Beiträge

Hi zusammen!

Eine Fahrzeugneuanschaffung steht an, doch jeder weiß, wer die Wahl hat, hat die Qual.

Rahmen: Kleinwagen, ca. 10s 0-100 (->~100 PS), relativ Preisgünstig.

Bei meiner ersten Suche bin ich z.B. auf den Twingo GT gestoßen, mit dem ich auch gestern eine Probefahrt hatte. Ich war verwundert, dass ein 1.2 Motor so viel Spaß machen kann :D

Doch beim genaueren Hinsehen fiel mir auf, dass ein Clio als Sondermodell Extreme ca. 1000 Euro günstiger ist?!? Verkehrte Welt?

Schaut man jetzt bisschen weiter stößt man auf immer mehr mögliche Kandidaten, wie z.b. Corsa, Mazda 2, etc.

Mit welchem dieser Fahrzeuge/Motoren habt ihr bisher Erfahrungen gemacht?

Freue mich über jede Meinung, die bei der Kaufentscheidung hilft.:-))!

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Hallo,

fahre selber einen Suzuki Swift 1.3 Comfort, aber bin auch Swift Sport gefahren.

Aber ich muss sagen, wenn es kein Mini Cooper S werden kann, wie bei mir, ist der Swift eine super Alternative.

Der Mini Cooper S ist mein Traum, Power wie nochwas und super Fahrwerk und Komfort en Masse. Der Swift ist ja angelehnt an den Mini Cooper und besticht durch sein super Fahrwerk und Kurvenverhalten. Wuerde man hier etwas breitere Reifen drauf machen, haette man ein Go-Kart.

Der Swift Sport braucht um die 9s auf 100 mit 120PS und angegebenem Verbrauch von 7l Super+, aber es tanken viele auch nur Super.

Er ist preislich glaube ich so um die 17k, und wie ich finde sein Geld vollends wert. Hat ein super Fahrwerk, innen Navi und Sitzheizung und ABS. ESP weiss ich nicht, aber es ist ja ein Kleinwagen ;)

Fuer mich war er nix, weil er bischen zu teuer war und ich ein alltaegliches Auto brauchte, da sprach der Verbrauch fuer den kleinen Motor, der aber auch Spass macht. Verarbeitung ist gut und man sitzt echt super in den Sportsitzen.

Was man noch anschauen koennte, waere der Ford Fiesta ST, Corsa OPC, 207RC oder Mini Cooper S. Die Leistungsunterschiede und Preisunterschiede sind aber dementsprechend hoch.

Kommt drauf an, ob du auch ein Alltagsauto willst oder ein Spassauto fuers Wochenende. Und wo du preislich etwa hinkommen willst. Aber Probefahrt waere natuerlich das Logischste und da merkt man auf was man steht ;)

Hoffe konnte bischen helfen. :)

Mini ist leider eine Preisetage zu hoch, wäre sonst auch mein Favorit. Gebraucht wäre er kein Problem, aber bei den Qualitätsmängeln die es anscheinend gibt und dem vergleichsweise nicht grade gutem und billigem Service traue ich mich als noch Schüler/demnächst Student nicht ran.

Budget liegt daher so bei maximal 15k.

@Bobulus: Ein Alltagsauto sollte es schon sein, was Komfort etc angeht bin ich aber für relativ kompromissbereit ;)

Hmm... Ja Mini sind schon extrem ueberteuert und haengen mit BMW zusammen und BMW ist bei uns auch sehr teuer in der Umgebung, also mit dem Service und Verkauf der Autos.

Bis 15k ist natuerlich schon schwieriger, gerade solche Sportversionen, wie Corsa OPC, ... Der liegt ja schon bei 22k. Aber wenn es nur etwas schneller sein sollte, dann waere ja die Moeglichkeit auf einen kleineren Motor auszuweichen.

Bist du fuer alles offen was Marken angeht, oder sagst du z.B. das und das auf keinen Fall?

Was sollte denn beim Interieur alles drin sein? Also eher Basis -oder Komfortversion??

Fuer einen Schueler/Student kann sowas trotzdem sehr spassig sein. Ich sehe es gerade an meinem der etwas ueber 10s auf 100 braucht. Der macht auch Spass obwohl ich nur 90PS habe. Aber es reicht und ist alltagstauglich und als Schueler kann man sich nun mal nicht gerade die schnellsten Schlitten rauslassen ;)

Bist du fuer alles offen was Marken angeht, oder sagst du z.B. das und das auf keinen Fall?

Was sollte denn beim Interieur alles drin sein? Also eher Basis -oder Komfortversion??

Sollten schon Marken sein, deren Händlernetz einigermaßen erreichbar ist, also sowas wie Chevrolet entfällt z.b.

Ansosnten bin ich der Meinung, dass mich ein Auto überzeugen muss, nicht die Marke.

Ausstattung habe ich wie gesagt keine großen Ansprüche. Klimaanlage sollte schon dabei sein, der Rest ist mir relativ egal.

Interessant fände ich derzeit den Clio 1,2 TCE. Hat jemand Erfahrungen mit dem Motor? Bzw andere Erfahrungen mit dem Auto?

Hallo!

Fahre den Clio TCE seit August letzten Jahres und bin eigentlich sehr zufrieden. Im Vergleich zu meinem nackten EX-316ti fehlt mir eigentlich nichts. Verbrauch liegt so um die 6,5 Liter, fahre aber viel Kurzstrecke. Hatte ihn auch schon auf 5,5. Meiner ist ein Rip Curl - da kann man einen USB Stick mit MP3s im Handschuhfach anstecken, sehr angenehm. Die Verarbeitung gefällt mir bis jetzt auch sehr gut und das Armaturenbrett ist geschäumt. Gefühlsmäßig geht der Clio TCE besser als der 1,8 Liter Motor im BMW 316ti. Ist aber auch kein Wunder, wenn man das Gewicht der Autos vergleicht - der BMW hatte 1300 Kilo, der Clio nur 1090. Außerdem hat der TCE Motor eine Overboost Funktion, in den Gängen 2, 3 und 4 gibt es 5 PS drauf, also in Summe 106. Ist speziell für Österreich angenehm. Da wir ja eine limitierte Autobahn haben, sind Top Speed Werte nicht so wirklich interessant. Der Motor ist sehr leise - scheinbar wirkt der Turbo schalldämpfend. Bin übrigens auch Student und das Auto ist dafür bestens geeignet. Erlaube mir, ein kleines Video mit Beschleunigungssequenzen zu posten - dann hast du ungefähr einen Vergleich, wie der Clio im Vergleich zum Twingo geht - ist ja doch 100 Kilo schwerer.

http://www.youtube.com/watch?v=ZME5Fdky6CY

LG, Wolfy

@ Xosiris: Man kann auch mit einem "10s auf 100km/h-Kleinwagen" Spaß haben! Es kommt auch immer darauf an, was man gewohnt ist. Wenn man mit 18 bereits Supersportwagen fährt sieht man das bestimmt anders.

Ich hab mal eine Liste mit leichten + recht starken Kleinwagen zusammengestellt. Baujahr um 1990 und Preis zwischen 2k und ca. 6k €.

Vielleicht ist ja was für dich dabei?!

Renault R5 GT Turbo 116 PS

Peugeot 205 CTI / GTI 102 / 120 PS

Renault Clio 2.0 16V Williams 147 PS

Ford Fiesta 16V XR2i 131 PS

Seat Ibiza 2.0 16V Cupra 150 PS

Suzuki Swift 1.3 GTI 101PS

Citroen AX GTI 90 PS

Daihatsu Charade GTti 101 PS

Fiat Uno Turbo i.e. 105 PS

Mitsubishi Colt 1600 GLXi 113 PS

Opel Corsa 16V GSi 109 PS

Toyota Corolla 1.6 Si 105 PS

Viele Grüße.

Oliver

Anzeige eBay
Geschrieben
Geschrieben

Hallo m6,

 

schau doch mal hier zum Thema Zubehör für Sportwagen Kaufberatung (Anzeige)? Eventuell gibt es dort etwas Passendes.

  • Gefällt Carpassion.com 1
Hallo!

Fahre den Clio TCE seit August letzten Jahres und bin eigentlich sehr zufrieden. Im Vergleich zu meinem nackten EX-316ti fehlt mir eigentlich nichts. Verbrauch liegt so um die 6,5 Liter, fahre aber viel Kurzstrecke. Hatte ihn auch schon auf 5,5. Meiner ist ein Rip Curl - da kann man einen USB Stick mit MP3s im Handschuhfach anstecken, sehr angenehm. Die Verarbeitung gefällt mir bis jetzt auch sehr gut und das Armaturenbrett ist geschäumt. Gefühlsmäßig geht der Clio TCE besser als der 1,8 Liter Motor im BMW 316ti. Ist aber auch kein Wunder, wenn man das Gewicht der Autos vergleicht - der BMW hatte 1300 Kilo, der Clio nur 1090. Außerdem hat der TCE Motor eine Overboost Funktion, in den Gängen 2, 3 und 4 gibt es 5 PS drauf, also in Summe 106. Ist speziell für Österreich angenehm. Da wir ja eine limitierte Autobahn haben, sind Top Speed Werte nicht so wirklich interessant. Der Motor ist sehr leise - scheinbar wirkt der Turbo schalldämpfend. Bin übrigens auch Student und das Auto ist dafür bestens geeignet. Erlaube mir, ein kleines Video mit Beschleunigungssequenzen zu posten - dann hast du ungefähr einen Vergleich, wie der Clio im Vergleich zum Twingo geht - ist ja doch 100 Kilo schwerer.

http://www.youtube.com/watch?v=ZME5Fdky6CY

LG, Wolfy

Hi Wolfy,

danke für diesen guten Beitrag. Der Renault TCE Motor scheint derzeit für mich auch der beste zu sein. Dein Eindruck bestätigt das nur :-))!. Zur Infortmation: Ich fahre größtenteils Landstraße bergauf und bergab (Mittelgebirge), eventuell alle paar Wochen mal Autobahn.

Prinzipiell ist jetzt meine Überlegung zwischen Twingo und Clio. Für beide Autos gibt es Pros und Contras: Twingo sieht durch die GT Version besser aus, ist leichter und sicherlich wesentlich fahraktiver (den Vergleich hab ich erst Dienstag, da hab ich eine Probefahrt im Clio), aber halt auch deutlich kleiner und kurioserweise teurer. Der Clio dagegen ist eher das Vernunftsauto, 37cm länger, viel unaufgeregter, aber dadurch auch etwas langweilger. Schreckliche Qual der Wahl.

Das Video in Youtube kannte ich schon. Die Beschleunigung ist zwar bei weitem nicht auf Sportwagenniveau, aber für einen Abiturienten, der sich vom eigenen Geld einen Neuwagen kauft sicherlich völlig zufriedenstellend. Und Spaß kann man damit bestimmt auch haben, da bin ich mir sicher :)

Einen USB-Stick voller Musik im Handschuhfach genieße ich derzeit auch schon (hat allerdings einen nachträglich Radiowechsel bei meinem Aktuellen erfordert). Sehr schöne Sache.

@Fiat 500: Ich bin leider männlich ;)

lg

Also bei einem Budget von 15k€ (das ich übrigens für einen Schüler schon als respektabel betrachte) findet man meiner Meinung nach auf dem Gebrauchtwagenmarkt doch schon deutlich bessere Alternativen als einen neuen Twingo.

Ein Beispiel wäre der Mazda MX5.

Oder muss es unbedingt ein Neuwagen sein?

Dann würde es sich sicherlich lohnen den schon genannten Suzuki Swift einmal probe zu fahren.

für 15k würd ich zum Swift Sport greifen.

Nen vorführer oder sogar ein neuer sind für den Preis locker drin. Der wagen ist komplett Vollausgestattet (Sitzheizung, beheizbare außenspiegel, navi, esp(komplett abschaltbar), Soundsystem, MP3 Radio, um nurn paar sachen zu nennen....) Dazu super bequeme sportsitze mit richtigem seitenhalt.

fahre selbst einen und bin sehr zufrieden. Verarbeitung ist ok, der Spassfaktor hingegen überragend :-))!

Sonst würde ich noch zum Ibiza FR raten. 1.8er Turbo, 150ps und billiger als der Polo GTI.

Kumpel hat einen für 14k NEU gekauft!

Als Alternative noch zum Swift Sport:

CItrön C2 VTS

123ps 1.6er.

Eigentlich der selbe motor wie im Sport, bringt 2 ps weniger (wen juckst?) und dürfte im Unterhalt sicher etwas billiger sein!

Ja, Probefahren...die Idee mit dem MX-5 ist auch sehr gut.

Ich fahre seit über 2 Jahren Fiesta ST...wir haben noch nen 2002er MX-5 1,6 in der Familie...der Wagen war günstig in der Anschaffung (letztes Jahr von Mazda gekauft, mit 40k km), verbraucht wenig und macht def. mehr Spaß als mein Fiesta. Und läuft und läuft und läuft ;) Ich würde sofort tauschen!

Andere Idee, Re-Import?!

Den Fiesta ST z.B. gibt es als EU-Import für 13.000 Euro NEU, beim Händler zur Zeit neu für max. 15.000 in der Basis-Ausstattung (da bald das neue Modell kommt). Das sollte bei anderen Modellen (Corsa, Polo, Grande Punto usw.) ja auch nicht anders sein ;)

Für 15.000 kriegt man schon nen neuen top Kleinwagen, wenns nicht grade ein neuer Cooper oder Polo GTI sein muss ;)

Ja, Probefahren...die Idee mit dem MX-5 ist auch sehr gut.

Da ursprünglich von Kleinwagen die Rede war, hätte ich den MX-5 jetzt nicht unbedingt als Erstes empfohlen, aber wo es jetzt schon raus ist.

Ist auf jeden Fall immer ´ne Überlegung wert, sofern man mit zwei Plätzen und einem relativ kleinen Kofferraum auskommt (so wie ich z.B. 8) )

  • 2 Monate später...
  • 2 Wochen später...

Archiviert

Dieses Thema ist archiviert und für weitere Antworten gesperrt. Erstelle doch dein eigenes Thema im passenden Forum.


×
×
  • Neu erstellen...