Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Ferrari-V8

Teure Ausfahrt mit dem Ferrari

Empfohlene Beiträge

R-U-F
Geschrieben

Ganz so einfach ist das nicht wie du es darstellst. Wenn du dich schon mal so abziehen hast lassen ok, aber korrekt ablaufen tut es anderst. Durch den Tunnel wird die Lautstärke ja nach oben verändert und hat mit einer korrekten Lärmmessung nichts zu tun.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Toni_F355
Geschrieben
Ganz so einfach ist das nicht wie du es darstellst. Wenn du dich schon mal so abziehen hast lassen ok, aber korrekt ablaufen tut es anderst. Durch den Tunnel wird die Lautstärke ja nach oben verändert und hat mit einer korrekten Lärmmessung nichts zu tun.

Doch, so einfach isses!

Du kannst ja gerne mal mit Vollgas durch die Tunnels von München heizen und deine eigenen Erfahrungen machen!

Dort wurde auch schon mal ein Stradale mit Verdacht auf eine illegale Auspuffanlage beschlagnahmt! War ewig in der Presse.

Also bitte: wach auf, wir sind doch nicht im Wilden Westen!

Sorry, aber bei soviel Ignoranz kann ich nur den Kopf schütteln!

R-U-F
Geschrieben

Du kannst ja gerne mal mit Vollgas durch die Tunnels von München heizen und deine eigenen Erfahrungen machen!

Mach ich eigentlich gelgentlich. Hatte noch nie ein Problem.

Dort wurde auch schon mal ein Stradale mit Verdacht auf eine illegale Auspuffanlage beschlagnahmt! War ewig in der Presse.

Dort werden auch regelmäßig stink normale 430 angehalten auf "Verdacht auf eine illegale Auspuffanlage". Und jetzt? Ich kenne niemanden dem er weggenommen oder beschlagnahmt wurde. Solange korrekt gemessen wird brauchts gar nichts.

Was hast du bloß für ein Problem, bleib mal ganz ruhig.

kkswiss
Geschrieben

Dort wurde auch schon mal ein Stradale mit Verdacht auf eine illegale Auspuffanlage beschlagnahmt! War ewig in der Presse.

Warum? War der sooo laut? Das ist doch einer der wenigen Ferraris an denen noch die original Auspuffanlage verbaut ist.

Alle andern Modelle haben doch andere Töpfe drunter.

Toni_F355
Geschrieben
Warum? War der sooo laut? Das ist doch einer der wenigen Ferraris an denen noch die original Auspuffanlage verbaut ist.

Alle andern Modelle haben doch andere Töpfe drunter.

DU kennst doch die Lautstärke des Stradale!

Die Rennleitung in München ist da übersensibel! Klar mussten die das Fahrzeug wieder herausgeben; trotzdem wie immer mit sehr vielen Unannehmlichkeiten verbunden.

Muss ich nicht detailiert schildern, oder?? O:-)

Und ja R-U-F, ich hab ein Problem mit Cowboys, die sich überhaupt nicht um gegenseitige Rücksichtnahme bemühen, sondern sich auf Autobahnen aufführen, wie im Wilden Westen. Diesen Eindruck vermittelst du mir zumindest!

Kannst es gerne widerlegen!

R-U-F
Geschrieben

Und ja R-U-F, ich hab ein Problem mit Cowboys, die sich überhaupt nicht um gegenseitige Rücksichtnahme bemühen, sondern sich auf Autobahnen aufführen, wie im Wilden Westen. Diesen Eindruck vermittelst du mir zumindest!

Wenn du mir noch veraten kannst wie du darauf kommst dann mach ich das evtl. also ich bitte darum Herr Pfarrer :???:

Und falls du meinen Post weiter oben gelesen hast, ein Auto einfach beschlagnahmen läuft nicht. Ich war 2 Std. auf der Autobahn-Polizei Wache und mein Anliegen wurde fachgerecht mittels einer Lärmmessung geklärt. Wer sich seinen Wagen so einfach wegnehmen lässt, dem kann man nicht helfen.

Toni_F355
Geschrieben
Wenn du mir noch veraten kannst wie du darauf kommst dann mach ich das evtl. also ich bitte darum Herr Pfarrer :???:

Und falls du meinen Post weiter oben gelesen hast, ein Auto einfach beschlagnahmen läuft nicht. Ich war 2 Std. auf der Autobahn-Polizei Wache und mein Anliegen wurde fachgerecht mittels einer Lärmmessung geklärt. Wer sich seinen Wagen so einfach wegnehmen lässt, dem kann man nicht helfen.

Lass uns mal nicht streiten! :-))!

Aber erklär das mal dem Rechtsanwalt, dem der Stradale gehörte, denn die beschlagnahmt hatten! O:-)

Wie gesagt, ging ne Weile durch die Presse, war sehr amüsant!

cinquevalvole
Geschrieben

Wer sich seinen Wagen so einfach wegnehmen lässt, dem kann man nicht helfen.

Das ist eigentlich ein sehr schlichter Vorgang. Nennt sich Beweissicherung.

Nebenbei: Die Leute sind bewaffnet.

Toni_F355
Geschrieben
Nebenbei: Die Leute sind bewaffnet.

Ich mach mich wech! :-))!:goodposti

R-U-F
Geschrieben
Das ist eigentlich ein sehr schlichter Vorgang. Nennt sich Beweissicherung.

Nebenbei: Die Leute sind bewaffnet.

Danke für die hilfreiche Aufklärung. Trotzdem hätte der Besitzer auf eine Messung bestehen können, aber was diskutieren wir hier.

Hat es einer von euch schon mal erlebt? Schon mal einer angehalten worden wegen dem Verdacht auf ein zu lautes Auto? Spricht hier jemand aus Erfahrung oder werden hier nur Geschichten erzählt die Dritte erlebt haben?

Ich frag mich das grad.

cinquevalvole
Geschrieben
Danke für die hilfreiche Aufklärung. Trotzdem hätte der Besitzer auf eine Messung bestehen können, aber was diskutieren wir hier.

Hat es einer von euch schon mal erlebt? Schon mal einer angehalten worden wegen dem Verdacht auf ein zu lautes Auto? Spricht hier jemand aus Erfahrung oder werden hier nur Geschichten erzählt die Dritte erlebt haben?

Ich frag mich das grad.

Der Fahrer bleibt nicht im Auto sitzen. Er bekommt eine Quittung für den Wagen.

Die Messung wird vom Sachverständigen auf einem Messgelände vorgenommen. Also nicht vor Ort.

Auch nicht sofort, sondern an irgendeinem einem Wochentag wenn mal Zeit ist.

Der Fahrer kann gerne diskutieren.

Er kann auch auf irgendetwas bestehen.

Ändert nur nichts an der Sicherstellung.

Im Ergebnis bekommt er ein Taxi bestellt - falls er ohne Handy unterwegs ist.

R-U-F
Geschrieben

Kenn ich anderst, aber egal.

Hast du das so erlebt?

cinquevalvole
Geschrieben
Kenn ich anderst, aber egal.

Hast du das so erlebt?

Ja, schon oft.

R-U-F
Geschrieben

Du lernst wohl nicht dazu :D

TR-512
Geschrieben

na nun bleibt mal locker. :wink: Und wir streiten doch gaaar nicht, sondern wir "Diskutieren". Ja und da wird´s im Parlament auch mal etwas lauter. O:-)

Aber R-U-F, das Zauberwort beim "Fanclub" heißt wie hier schon angedeutet wurde, eben "Beweissicherung". Und es reicht dem kontrollführenden Beamten der "Anfangsverdacht" auf eine zu laute oder manipulierte Auspuffanlage um Dein Auto erst mal sicherzustellen. Dann wird ein Gutachter Dein Auto beim Tüv genauestens unter die Lupe nehmen. Ob nun zu laut oder nicht, gegen diesen Streß kannst Du Dich schon mal nicht erwehren. :cry:

Wenn Du dann, wie geäußert mit "330" einen Polizeiwagen überholt, hat es nur was mit Good Will, der Beamten zu tun, wenn Sie Dir nicht noch legal eine Anzeige wegen des Verdachtes der groben Strassenverkehrsgefährdung unterjubeln (alleine dieser Verdacht wird ca. 5-10 Jahre vom LKA gespeichert -Schuldig oder nicht- und ähnelt schon einer Vorab-Bestrafung) und da wird Dich kein Anwalt der Welt rausholen. !! Bedenke, dass wir eine gesetzlich vorgeschriebene Richtgeschwindigkeit von 130 km/ auf Autobahnen haben. :-(((° Und hier sind die Gerichte bezügl. auf Raser heute leider sehr sensibel. !!!

Leider kannst auch Du bei einer Kontrolle nicht entscheiden, wie die Beamten vorzugehen haben, denn da sollte man sich tunlichst kooperativ verhalten, ansonsten würde hier noch der Straftatbestand "Widerstand gegen die Staatsgewalt" geltend gemacht werden können und das reicht sogar aus, um Dich mal für 24 eventuell sogar 48 Std. hinter Gitter zu bringen. 8)

So und wenn dann Dein Auto tatsächlich in Ordnung ist, bekommst Du das selbstredend wieder, fraglich nur wann, denn in meinem Fall hat das 6 Monate gedauert. Trotz Anwalt Bossi aus München, wohlgemerkt. !!! :-o :-o Ich hatte mir nämlich auch eingebildet im Recht zu sein. :oops: Aber wenn Du den Behörden blöd kommst, dann haben die auch Ihre Mittel und Wege um Dich gewaltig zu ärgern und da machst Du gar nichts dran. Auch nicht, wenn der beschlagnahmte Gegenstand etwas lediert zurück kommt. Beschwerst Du Dich dann dagegen, dann wird es nochmal ca. 8 Monate dauern und ich habe auch diesen Prozeß verloren. Das ganze vor dem BGH Karlsruhe. !!!

Ich habe etwas daraus gelernt und vermeide es die "blau-grünen Jungs" zu provozieren, denn im grossen und ganzen machen die meisten auch gerne mal beide Augen zu und ich bin danach auch nie mehr behelligt worden. Aber glaube mir als notorischem Rebell mal was: Über kurz oder lang, werden die Querulanten zur Ader gelassen. Bei meinem Freund fahren die Bu..... seit Monaten fast - stündlich an dessen Haus vorbei. Wenn er das Auto wäscht -in Hessen verboten- gibts ne Anzeige. Fährt dessen Sohn in die Disco, werden er und alle Freunde nachts kontrolliert und einige Lappen schon kassiert. Usw. :cry:

Mach´was Du willst, aber wenn Du mal im Visier bist, dann sitzen "Die" sicher am längeren Hebel. Und wenn es jemand besonders ernst meint, werden auch seine Kollegen Dich ständig auf Verdacht usw. haben und kontrollieren und dann wechselst Du besser das Land. O:-) O:-) Die dürfen das nämlich. !!!

Gruß Klaus

P.s. Nicht das wir uns falsch verstehen, ich fahre auch gerne schnell, aber wenn ich mit stark überhöhter Geschwindigkeit einen Streifenwagen überhole, halte ich zumindest Neutral-Gas, fährst/rollst vielleicht mit 260 km/h vorbei und dann hört man nur die Reifengeräusche. X-)

R-U-F
Geschrieben

Ok, ich hab es anderst erlebt aber egal.

Das ich grob fahrlässig gehandelt habe, widerlege ich hier mal. Ganz einfach deshalb weil es eine leere Autobahn war. Ob es ein Polizeiauto war oder nicht ist mir relativ egal, wir haben keine Geschwindigkeitsbegrenzung auf diesem Autobahn-Abschnitt.

Richtgeschwindigkeit hin oder her, ich muss sie nicht einhalten wenn die Situation es zulässt.

Ich bin doch nicht bekloppt und provoziere die Polizei.

Abgesehen davon, sag ich dir ganz ehrlich, wenn das Auto zu laut gewesen wäre und sie es mir weggenommen hätte, wäre es mir relativ egal gewesen. War ja nicht mal meins.

F40org
Geschrieben
Mach´was Du willst, aber wenn Du mal im Visier bist, dann sitzen "Die" sicher am längeren Hebel. Und wenn es jemand besonders ernst meint, werden auch seine Kollegen Dich ständig auf Verdacht usw. haben und kontrollieren und dann wechselst Du besser das Land. O:-) O:-) Die dürfen das nämlich. !!!
Da die meisten User hier offensichtlich nicht in der Lage sind sich gegenüber der Staatsgewalt vernünftig zu positionieren wenn sie z.B. nach der Tunneldurchfahrt etc. aufgehalten werden und obwohl im Recht trotzdem nicht mit ihrem Auto heim fahren "können" sehe ich R-U-F als den großen Rechtsbesteher gegenüber der Staatsgewalt doch eher als einen "Glückspilz". In der Regel mögen sie nämlich junge "Aufschneider" besondern gern. :wink:

Es sei vielleicht auch noch auf Michail Chodorkowski verwiesen. Er war auch immer im Recht......was daraus wurde weiß jeder.

Gast Anonym16
Geschrieben
Danke für die hilfreiche Aufklärung. Trotzdem hätte der Besitzer auf eine Messung bestehen können, aber was diskutieren wir hier.

Hat es einer von euch schon mal erlebt? Schon mal einer angehalten worden wegen dem Verdacht auf ein zu lautes Auto? Spricht hier jemand aus Erfahrung oder werden hier nur Geschichten erzählt die Dritte erlebt haben?

Ich frag mich das grad.

Tunneldurchfahrt Stuttgart-Cannstatt, wir kamen grade vom Essen.

Nachts um 1.00 Uhr, danach durften wir ,alles User aus CP, mit gesenkten Köpfen 2 Stunden in der Kälte neben unseren Autos stehen, reinsitzen können sie dir auch verbieten(Fluchtgefahr)

Und nur durch die Nettigkeit des leitenden Beamten und durch sein goodwill, durften wir die Autos behalten.

Hier nochmal mein Respekt an das Feingefühl erfahrener älter Beamter!:-))!

Der sehr junge Beamte hatte schon Verstärkung und Abschleppfahrzeuge angefordert. 'Die Abschlepper wurden vom älteren Beamten wieder abgesagt, verstärkung kam trotzdem und wir wurden ausführlichst darüber belehrt, was uns eigentlich geblüht hätte.

Es gibt nicht nur Deppen bei der Polizei, denn das sind Menschen wie du und ich, sie machen ihren Job und ich denke meistens gar nicht so schlecht.

GeorgW
Geschrieben

Zum "Sicherstellen" benötigen die Beamten aber immer noch das Einverständnis des Fahrers, sonst ist es eine "Beschlagnahme" welche widerum anderen Vorraussetzungen unterliegt. So wurde es mir zumindest von einem Polizisten erklärt.

Gruß, Georg

ricos99
Geschrieben

Es gibt nicht nur Deppen bei der Polizei, denn das sind Menschen wie du und ich, sie machen ihren Job und ich denke meistens gar nicht so schlecht.

100% Zustimmung :-))!

Man kann es immer mal wieder selber testen, so auch ich erst letzte Woche.

Gerade kurz Zeit und mit einem meiner Spielzeuge eine kleine Runde ums Gehöft.

Im Radio kam schon den ganzen Tag gehäuft Blitzerwarnungen, aha dachte ich, die Sonne lacht und der Liga ist nicht mehr kalt und ausserdem sind bald die Prüfungen der Jungbeamten.

Normal achte ich auf solche Meldungen und meide wenn möglich die typischen Kontrollstellen, doch diesmal habe ich überhaupt nicht mehr daran gedacht.

Da stand er und mit winkender Kelle durfte ich rechts auf den großen Parkplatz fahren. Logisch war ich dran, zwar net zu schnell aber viel zu auffällig 8)

Also mit Schwung auf den Platz und von "zwei" ernst schauenden jungen Beamtinnen zu meinem Standplatz gewunken.

Dann kam ein junger Mann, ebenfalls sehr ernst ans Fenster und verlangte höflich und bestimmend die Papiere.

In solchen ersten Kontaktaufnahmen versuche ich herauszufinden, ob er notorisch ernst ist oder halt dienstlich.

Das ist in sofern wichtig, da man mit einem falschen Spruch viel Schaden anrichten kann.

Dann wollte man den Verbandskasten und Warndreieck sehen und das Auto wurde untersucht (Seriennummern, Kennzeichen etc.) alle Daten wurden dann im Computer eingegeben und man wartete auf Antwort.

In der Zeit kam ein Ausbilder zu mir und fragte nach Fahrleistungen und so weiter...

Es stellte sich im Gespräch heraus, das er privat Porsche fährt und schon waren wir mit weiteren zwei Ausbildern mitten in Gesprächen über Sportwagen. Wir merkten gar nicht, das sich immer mehr auch die Auszubildenden an meinen Auto versammelten und rege mitdiskutierten (ich war nicht mit dem Ferri, deshalb nenne ich hier kein Fremdfabrikat).

Erst ein lauter Brüller des Obersten Feldherren, ließ alle wieder auseinanderströmen und weitere Fahrzeuge kontrollieren.

Mit einem herzlichen Alles Klar und gute Fahrt, verabschiedeten sie mich und sperrten bei meiner Ausfahrt vom Parkplatz noch beide Fahrspuren und einige winkten sogar.

Also, ich denke es ist entscheidend wie man als Fahrer den Beamten entgegenkommt, schließlich sind das auch meisten ganz Nette und privat auch nicht immer langsam unterwegs. :wink:

Rico

Gast Anonym16
Geschrieben
Zum "Sicherstellen" benötigen die Beamten aber immer noch das Einverständnis des Fahrers, sonst ist es eine "Beschlagnahme" welche widerum anderen Vorraussetzungen unterliegt. So wurde es mir zumindest von einem Polizisten erklärt.

Gruß, Georg

Das ist so richtig. aber eine Beschlagnahme kann ohne weiteres durchgeführt werden,denn die warten ja nicht, dass du dann abends wieder den 'Serienauspuff drunter baust und am nächsten Tag dann zur Messung vorfährst.O:-)

GeorgW
Geschrieben
Das ist so richtig. aber eine Beschlagnahme kann ohne weiteres durchgeführt werden,denn die warten ja nicht, dass du dann abends wieder den 'Serienauspuff drunter baust und am nächsten Tag dann zur Messung vorfährst.O:-)

Das ist klar, nur wenn sich hinterher herausstellt daß alles in Ordnung war ergibt sich dadurch eine andere Rechtsposition.

Gruß, Georg

Gast Anonym16
Geschrieben
Das ist klar, nur wenn sich hinterher herausstellt daß alles in Ordnung war ergibt sich dadurch eine andere Rechtsposition.

Gruß, Georg

Stimmt wiederum.

Nur ob man dann auch recht bekommt, ohne grossen finanziellen Aufwand(Rechtsanwälte)?

R-U-F
Geschrieben

Letztendlich wird doch das Recht durch die besagte "Messung" entschieden. Von dem her, ja.

TR-512
Geschrieben
Stimmt wiederum.

Nur ob man dann auch recht bekommt, ohne grossen finanziellen Aufwand(Rechtsanwälte)?

genau das ist doch der springende Punkt.Was nutzt es letztendlich, wenn ich irgendwo zwei Stunden rumgestanden habe und dann noch die ganze Zeit aufwenden muß, wie Schriftverkehr und den Gang zum Anwalt usw. :-o

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×