Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
stelli

Schlaganfall....Tipps zur Rettung!

Empfohlene Beiträge

stelli
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hier mal ein ernstes Thema...wünscht man ja keinem....aber mein Bruder hat mir heute mal eine Email geschickt, wo Tipps für eine frühzeitige Schlaganfallbehandlung enthalten sind. Kann das jemand so bestätigen (Symptome? )?

Ein wahres Ereignis:

Während gegrillt wurde, stolperte Ingrid und fiel hin. Man bot ihr an,

einen Krankenwagen zu rufen, doch sie versicherte allen, dass sie OK war und sie nur wegen ihrer neuen Schuhe über einen Stein gestolpert war.

Weil sie ein wenig blass und zittrig wirkte, half man ihr, sich zu

Säubern und brachte ihr einen neuen Teller mit Essen. Ingrid verbrachte den Rest des Abends heiter und fröhlich. Ingrids Ehemann rief später an und ließ alle wissen, dass seine Frau ins Krankenhaus gebracht worden war. Um 23.00 Uhr verstarb Ingrid. Sie hatte beim Grillen einen Schlaganfall erlitten.

Hätten ihre Freunde gewusst, wie man die Zeichen eines Schlaganfalls

deuten kann, könnte Ingrid heute noch leben.

Manche Menschen sterben nicht sofort. Sie bleiben oft lange in einer auf

Hilfe angewiesen, hoffnungslosen Situation.

Es dauert nur 1 Minute, das Folgende zu lesen...

Ein Neurologe sagte, dass wenn er innerhalb von 3 Stunden zu einem

Schlaganfallopfer kommen kann, er die Auswirkung eines Schlaganfalls

aufheben könne. Er sagte, der Trick wäre, einen Schlaganfall zu erkennen,

zu diagnostizieren und den Patienten innerhalb von 3 Stunden zu behandeln, was allerdings nicht leicht ist.

Erkenne einen Schlaganfall: Es gibt 4 Schritte, an die man sich halten

sollte, um einen Schlaganfall zu erkennen.

-Bitte die Person, zu lächeln (sie wird es nicht schaffen).

-Bitte die Person, einen ganz einfachen Satz zu sprechen (zum Beispiel:

"Es ist heute sehr schön.").

-Bitte die Person, beide Arme zu erheben (sie wird es nicht oder nur

teilweise können).

-Bitte die Person, ihre Zunge heraus zu strecken (Wenn die Zunge

gekrümmt ist, sich von einer Seite zur anderen windet, ist das ebenfalls ein

Zeichen eines Schlaganfalls.)

Falls er oder sie Probleme mit einem dieser Schritte hat, rufe sofort

den Notarzt und beschreibe die Symptome der Person am Telefon.

Ein Kardiologe hat gesagt, wenn man diese Mail an mindestens 10 Leute

schickt, kann man sicher sein, dass irgendein Leben / eventl. auch

unseres / dadurch gerettet werden kann.

Wir senden täglich so viel "Schrott" durch die Gegend, da können wir

doch auch die Leitungen mal mit etwas Sinnvollem verstopfen, findet Ihr

nicht?

PAGITZ Mary, OSR.

Pflegedienstleitung

Chirurgische Univ. Kliniken

Anichstr. 35

6020 Innsbruck

Tel. 050 504 22302

Fax 050 504 22303

mary.pagitz at tilak.at

Hier noch ein Link: h ttp://www.medizinfo.de/schlaganfall/zersymp.htm

Finde es mal wichtig, dass man auch bescheid weiss, wie man sich in solchen Situationen verhalten soll!

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
tap333
Geschrieben

Danke für die Tipps

master_p
Geschrieben

Wenn die Tipps stimmen sollten (wäre wirklich super, wenn jemand mit Erfahrung das bestätigen oder entkräften könnte), dann ist zumindest die Geschichte drumherum erfunden. Denn wie kann jemand Zitat: "den Rest des Abends heiter und fröhlich" verbringen, wenn man weder ordentlich sprechen kann, noch lachen/lächeln kann, noch seine Arme ordentlich unter Kontrolle hat.

Wenn die Tipps stimmen, wäre es ja ziemlich einfach herauszufinden, ob jemand einen Schlaganfall gehabt hat. Aber ich denke mal, selbst wenn sie stimmen, dass das auch nicht immer der Fall ist.

Andererseits findet man bei Google ca. 400 Einträge mit dieser Rundmail und ist auch schon ziemlich alt. Eine wirklich genaue Antwort finde ich da nicht. Aber man findet es unter anderem hier.

bodohmen
Geschrieben

Bei diesem Test handelt es sich um den Cincinnati Prehospital Stroke Scale (CPSS).

Mit Hilfe der in der Mail erklärten "Übungen" kann man die Symptome tatsächlich erkennen.

In meinem Freundeskreis hatte ich schon zwei Schlaganfälle, wobei einer 34 und der andere 38 ist.

Bei einem der beiden wurden die Symptome nicht erkannt und er wurde nicht richtig behandelt, wodurch er nach mitlerweile 4 Jahren immer noch berufsunfähig ist und nur ständige Reha hilft.

G1zM0
Geschrieben

Bei dem Thema muss ich immer schlucken. Ein Schlaganfall ist wohl eines der schlimmsten dinge die einem passieren kann. Wäre echt Super wenn diese Mail wirklich dazu beiträgt Menschenleben zu retten. :-))!

Faultier
Geschrieben

Ich habe im Krankenhaus gearbeitet und eine Pat. erlitt in meinen Armen einen Schlaganfall.

In der Regel ist man dann halbseitig gelehmt. In ihrem Fall hat sie ihr Essen fallen gelassen und auf Grund dieser plötzlichen Lehmung war sie auch total verunsichert und zitterte. Durch die Halbseitenlehmung hängt der linke oder rechte Mundwinkel und damit ist auch das Sprechen schwieriger.

Fröhlich und Heiter ist da keiner mehr. :wink:

In solchen Situationen zählt eig. jede Minute. Die verstopfte Ader / Adern zum Gehirn müssen wieder freigelegt werden, da es sonst wirklich zum Tod kommen kann. Wie lange man Zeit hat, kann man nie genau sagen. Je schneller desto besser, sollte die Einlieferung ins Krankenhaus erfolgenDavon hängen dann auch die Spätfolgen ab.

Ich habe den Artikel von Wiki jetzt nicht gelesen, sondern berichte ausschließlich aus meinen Praxiserfahrungen. Nach dem Zwischenfall hat mir einer der Ärzte erklärt, warum so gut war, dass ich sofort den Alarm ausgelöst habe.

Powerhorse
Geschrieben

Sinnvoller Thread! Ich finde man sollte den "Herzinfarkt" auch in dem Thread oder in einem neuen vorstellen! Da dieser auch eine häufige Todesursache ist und man durch schnelles und richtiges handeln viel gut machen kann!

Grüße Benni

Michi69126
Geschrieben

Kenne viele die durch richtiges Handeln bei Herzinfarkt gerettet werden konnten.

Die meistens hatten Stunden vorher Schmerzen in der Brust und dachten mit einem Spaziergang würde es besser sein. Aber sonst nehmen das nicht viele ernst.

Nach dem was ich erlebt habe rufe bei so sachen sofort Krankenwagen.

Hatte letzte woche erst Herzrythmus störungen und Herzrasen.

Wenns nach meiner Mutter ging sollte ich ein Tee trinken und schlafen gehen.

Hab dann nach ca 30 min Krankenwagen gerufen und die haben mich sofort abgeschleppt. In der Klinik wurde dann Vorhofflimmern festgestellt. Zwar ist das selber nicht Lebensgefährlich aber es besteht erhötes Schlaganfallrisiko.

Faultier
Geschrieben

Ach du liebe Zeit.

Und das im Alter von erst 22 :-o

JK
Geschrieben
Kenne viele die durch richtiges Handeln bei Herzinfarkt gerettet werden konnten.

Die meistens hatten Stunden vorher Schmerzen in der Brust und dachten mit einem Spaziergang würde es besser sein. Aber sonst nehmen das nicht viele ernst.

Nach dem was ich erlebt habe rufe bei so sachen sofort Krankenwagen.

Hatte letzte woche erst Herzrythmus störungen und Herzrasen.

Wenns nach meiner Mutter ging sollte ich ein Tee trinken und schlafen gehen.

Hab dann nach ca 30 min Krankenwagen gerufen und die haben mich sofort abgeschleppt. In der Klinik wurde dann Vorhofflimmern festgestellt. Zwar ist das selber nicht Lebensgefährlich aber es besteht erhötes Schlaganfallrisiko.

Hatte ich in letzter Zeit auch 2 mal, allerdings nun nachdem ich VIEL Koffein zu mir genommen hatte, wenn ich darauf achte was ich trinke habe ich keine Probleme.

Michi69126
Geschrieben

Ja überall wurde mir gesagt es kommt durch viel Kaffee, Alkohol und stress.

Aber das beste ist das ich Kaffee überhaupt nicht mag und in meinem Leben bis jetzt insgesamt nur eine Tasse getrunken habe, wenn nicht dann sogar weniger.

Alkohol trinke ich ab und zu mal am Wochenende ein Bierchen. Hochprozentiges überhaupt nicht. Zigaretten habe ich ca. halbe Schachtel am Tag geraucht.

Stress hatte ich halt bissl wegen Autokauf, versicherung und sowas.

Aber normal sollte ich das aushalten können.

Eine woche davor war ich beim Kardiologen weil bei der Musterung verdacht auf Bluthochdruck bestand. Herz kerngesund, das einzigste was festgestellt wurde ist Bluthochdruck.

Wahrscheinlich bin ich einer von der Sorte wo es ohne grund einfach kommt oder es kann halt am Blutdruck gelegen haben.

Deswegen muss ich aber noch zum Arzt.

Michi69126
Geschrieben
Hatte ich in letzter Zeit auch 2 mal, allerdings nun nachdem ich VIEL Koffein zu mir genommen hatte, wenn ich darauf achte was ich trinke habe ich keine Probleme.

Und wie lange hat es bei dir angedauert? Hast du dagegen was gemacht?

JK
Geschrieben

War beides mal nachts im Bett, wie lange ist schwer zu sagen, vllt 30 min bis ne Stunde.

Ich habe nichts gemacht außer dass ich jetzt kaum mehr Koffein trinke, und siehe da, es ist nichtsmehr.

floater
Geschrieben

Ich habe nichts gemacht außer dass ich jetzt kaum mehr Koffein trinke, und siehe da, es ist nichtsmehr.

Oha

Kommst gut ohne MD zurecht??:D Oder hattest du Entzugserscheinungen?

JK
Geschrieben

erstaunicherweise kams nicht vom MD sondern von Cola, aber das waren auch glaub 3 Liter, doof wenn man was macht und ne flasche neben einem steht und man immer unbewusst trinkt :D:D

Faultier
Geschrieben

Bluthochdruck ist gefährlich und birgt ein Risiko für Infakte, daher solltest du das wirklich behandeln lassen.

JK auch :-o

Also, ich bin 24, Nichtraucher, trinke selten, mache Kraftsport.

Habe z.Zt. enormen Stress mit den Behörden etc.

Aber über solche Herzbeschwerden kann ich bisher nicht klagen :stolzbin:

Bin aber schon erschrocken, dass die Infakt-Patienten immer jünger werden. :-o

Was ich mir halt gönne, und der Name sagt das ja aus, ist ab und zu eine ganze Priese Ruhe und Entspannung. Mit der Gesundheit sollte man nicht spielen.

Michi69126
Geschrieben

Achso dann war das ja bei dir noch Harmlos.

Bei mir gings 2 Tage. Im Krankenhaus haben die mich mit Spritzen und Medikamenten vollgepumpt.

Als das nichts geholfen hat hatte ich schon einen Termin für Elektroshock.

Ist dann aber rechtzeitig noch weggegangen.

Ist aber schon ein unangenehmes gefühl wenn man merkt dass das Herz in einem anderen Rythmus schlägt.

JK
Geschrieben

Das Stimmt, bei mir kommt noch hinzu, dass ich mit 7 am Herzen operiert wurde und Jahrelang zur nachuntersuchung musste. Da wird einem ganz schnell anders wenn das Herz anfängt so komisch zu schlagen.

floater
Geschrieben
erstaunicherweise kams nicht vom MD sondern von Cola, aber das waren auch glaub 3 Liter, doof wenn man was macht und ne flasche neben einem steht und man immer unbewusst trinkt :D:D

Dann geht es ja noch. Das mit den 3 Litern Cola kenn ich. Hatte damals aber aufeinmal einen extrem niedrigen Blutdruck gehabt, als ich von einem auf den anderen Tag keine mehr getrunken hab.

Faultier
Geschrieben

Meine Ernährung übrigens ist wirklich mies :oops:

Pepsi, Pommes, Käsesemmel etc. es muss halt schmecke :D

Aber Michi, das klingt bei dir ja schon extrem :-o

Michi69126
Geschrieben
Meine Ernährung übrigens ist wirklich mies :oops:

Pepsi, Pommes, Käsesemmel etc. es muss halt schmecke :D

Aber Michi, das klingt bei dir ja schon extrem :-o

Jo denke aber das war ne Ausnahme bei mir.

Meien ernährung ist auch nicht grad gesund.

Esse was ich zwischen die finger bekomme und der vorteil ist ich kann nicht zunehmen:)

#kingkarl
Geschrieben

hui,ich ernähre mich auch nicht wirklich besonders gesund,aber 3 liter cola am tag...das find ich krass :-o

JK
Geschrieben

an einem tag, nicht jeden tag :P

Nugmen
Geschrieben
Esse was ich zwischen die finger bekomme und der vorteil ist ich kann nicht zunehmen:)

ja das konnte ich in deinem Alter auch noch nicht, warte mal, wenn du auf die 40 zu gehst :D

Im übrigen ist das Leben sowieso ein Glücksspiel. Ich kenn Leute, die rauchen und saufen, der eine ist 72 und sein Saufkumpan ist 76 Jahre. Beide erfreuen sie sich bester Gesundheit. Dann kannte ich wieder welche, die nie rauchten, fast keinen Alkohol genossen und mit um die 50 Lenze an Herzinfakt, Schlaganfall oder Krebs gestorben sind.

Vorsicht sollte man jedoch walten lassen, wenn so ewas in der Familie liegt. Hat Vater oder Mutter einen Schlaganfall bekommen, ist die wahrscheinlichkeit groß, selbst einen zu bekommen, noch viel mehr gilt das für die Krebserkrankungen.

Aber was solls, man wird sein Schicksal nie besiegen. Deshalb lebt so intensiv wie es geht. Nicht jeden Euro zweimal umdrehen sondern sich was gönnen, spaß haben, eine positive Lebenseinstellung gewinnen, denkt dran, das letzte Hemd hat keine Taschen....... der letzte Absatz war vor allem an die jüngeren CP User gerichtet :wink:

Nug

Nug

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×