Jump to content
TR-512

Zahnriemenwechsel bei Ebay?

Empfohlene Beiträge

TR-512 CO   
TR-512
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Na bitte, jetzt gibt es das auch schon. O:-) Der Preis liest sich aber gar nicht schlecht, gelle. :-))! :-))!

http://cgi.ebay.de/Zahnriemen-Wechsel-Ferrari-Testarossa-TR-und-TRM_W0QQitemZ190202825785QQihZ009QQcategoryZ61345QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

Könnte es sich bei dem Anbieter um den Autosalon handeln. ?

Hoffentlich arbeiten die aber nicht so, wie sie in der Lage sind, ein "nahmhaftes" Unternehmen zu sein. :D :D

Gruß Klaus

CarJack83   
CarJack83
Geschrieben

Dachte auch daran, Gohm konnte ich mir nicht vorstellen.

Aber es ist der Nummer nach Thomas Barhofer Automobile.

tap333   
tap333
Geschrieben

lol Motor raus beim Zahnriemenwechsel.

Da waren wohl die Audi/VW Ingenieure am Werk. Bei deren Karren muss auch meistens die halbe Front ausgebaut werden, da die teilweise immernoch Zahnriemen verbauen.

TR-512 CO   
TR-512
Geschrieben
Dachte auch daran, Gohm konnte ich mir nicht vorstellen.

Aber es ist der Nummer nach Thomas Barhofer Automobile.

Gracie, aber mmmmh, dann gibt es da wohl auch keinen "freundlichen" Stempel ins Scheckheft. ??

Gruß Klaus

Bobolus   
Bobolus
Geschrieben

Habe bei Audi mal Praktikum gemacht und auch einen Zahnriemenwechsel vorgenommen bei einem A2. Jap ein haessliches Auto :D

Da musste nicht nur die Front weg, sondern der Mini-Kran her und der Motor nach oben raus gehoben werden. Dann paar Schraeublein noch drehen und bischen drauf hauen und dann konnte man ihn wechseln ;)

Ist doch irgendwo eine Verarsche mit den Zahnriemen.

Aber ist ja wie bei den alten Ferraris und dem Kupplungswechsel. Da muss auch der ganze Motor raus ;)

Italiener halt :) Man muss sie einfach moegen, das gehoert irgendwie auch zum Auto dazu :D

GeorgW CO   
GeorgW
Geschrieben

Hallo,

daß man bei Audi den ZR Wechsel vom Praktikanten erledigen läßt kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, aber vielleicht gibts ja beim A2 ´ne Ausnahme.

Bevor wieder allgemein über die bösen ZR und den damit verbundenen regelmäßigen Wechsel abgelästert wird solltet ihr Euch vorher mal über die erheblichen konstruktiven Vorteile im Vergleich zum Kettenantrieb Gedanken machen.

Gruß, Georg

Bobolus   
Bobolus
Geschrieben

Ja ganz alleine natuerlich nicht :D Aber habe ja nicht direkt geschrieben, dass ich ihn alleine vorgenommen habe. Und bei einem Praktikum, dass z.B. ein halbes Jahr geht, koennte ich mir vorstellen, dass fuer einen Abiturienten oder Studenten groessere Aufgaben zu kommen ;)

Aber ich habe am Ende der Woche mehr wie die Lehrlinge im dritten Jahr gemacht. Ein Kundendienst ist ja auch nicht anspruchsvoll und den habe ich dann selber gemacht. War in der Zeit vorm Winter, durfte am Tag 10 Autos die Reifen wechseln :-P

War auch nicht wirklich schwer, aber ich habe ja schon mehr mit Motoren zu tun und dementsprechendes Know-How ;) Ich finde mich schon bei einem Motor zu recht ;)

Aber war auch das Auto von meinem Arbeitskollegen. Ist eigentlich ein witziges Auto, obwohl es sehr haesslich ist.

Und ich fande es aucht nicht so ein grosses Theather, den Motor rausnzunehmen.

Aber mein Typi mit dem ich geschafft habe, hatte schon grosses Vertrauen in mich

Lamberko   
Lamberko
Geschrieben
...solltet ihr Euch vorher mal über die erheblichen konstruktiven Vorteile im Vergleich zum Kettenantrieb Gedanken machen.
Hab ich schon, .... aber nichts gefunden. :wink:

Wäre über eine Aufklärung aber wirklich sehr dankbar.

GeorgW CO   
GeorgW
Geschrieben

Hallo,

Der einzige Vorteil der Kette ist die höhere Lebendauer, aber auch nicht unbegrenzt. Dies wird mit konstruktiven Mehraufwand für die Schmierung und dem Erhalt der Spannung erkauft.

Weitere Nachteile sind die höhere Masse und -ganz wichtig- die stärkere Übertragung von Vibrationen auf den Ventiltrieb.

Gruß, Georg

Udo R. CO   
Udo R.
Geschrieben

Und die Fertigungstechnologie der Zahntriemen wir immer besser.

Bei normalen Autos halten sie demnächst bis 200Tkm.

Toni_F355 CO   
Toni_F355
Geschrieben
Hallo,

Der einzige Vorteil der Kette ist die höhere Lebendauer, aber auch nicht unbegrenzt. Dies wird mit konstruktiven Mehraufwand für die Schmierung und dem Erhalt der Spannung erkauft.

Weitere Nachteile sind die höhere Masse und -ganz wichtig- die stärkere Übertragung von Vibrationen auf den Ventiltrieb.

Gruß, Georg

Vorteil der Kette ist die LEBENSLANGE Lebensdauer!

Und, keine Werkstattkosten von wegen Wechseln der Kette!

Ich hab bisher erst einmal von einer gerissenen Kette gehört!

Der Mehraufwand für die Schmierung hält sich sehr in Grenzen: eine Düse und ein Kanal mehr!

Der Nachteil ist klar: höhere Masse!

Trotzdem, selbst hochdrehende Motoren wie M3, M5, M6 Z4M haben alle Kette drin! Komisch, gell!

Der Vorteil des Zahnriemen liegt GANZ klar auf der Hand: wesentlich billiger bei der Herstellung des Fahrzeuges, wesentlich bessere Auslastung der Werkstatt! Das Risiko liget hierbei ganz klar beim Halter!

Die scheinbare Notwendigkeit wird vorgegaukelt von wegen ruhigerer Motorlauf!

Bei so einem Argument werf ich mich in´s Eck vor Lachen!

Lamberko   
Lamberko
Geschrieben

Danke für die Antworten und den Link.

Die Lambo-Motoren (ab 3.0 Urraco) laufen doch auch alle mit Kette. Selbst der Dinosaurier Countach. Und - wenn ich jetzt nicht komplette irre - ist der F430 doch jetzt auch mit Kette, oder?

Also sooooo verkehrt kann die Kette doch dann nicht sein...

...wenn selbst Ferrari sie jetzt verwendet.

Leider finde ich die Seite nicht wieder, auf der ein Anbieter den Umbau für die älteren Ferraris von Riemen auf Kette anbietet. - Hat das schonmal jemand hier aus dem Forum machen lassen? ...und welche Erfahrungen?

**edit**

Gerade wiedergefunden...

http://www.osterroth-engineering.de/40497/40506.html

tollewurst CO   
tollewurst
Geschrieben
Vorteil der Kette ist die LEBENSLANGE Lebensdauer!

Der Zahnriemen ist seit den 1980er Jahren das meist verbaute Antriebselement. Königswellen und Räderkaskaden sind aufgrund der teuren Fertigung meist dem Motorsport vorbehalten. Die Steuerkette jedoch ist seit ca. 1910 ein Standard-Bauteil in Motoren. Einzelne Hersteller halten ihr aus Gründen der Betriebssicherheit die Treue: Mercedes-Benz z.B. lehnt grundsätzlich den Zahnriemen ab und verbaut seit den 1950er Jahren ausschließlich Steuerketten (davor Stirnradantrieb und Königswelle). Wenn der Zahnriemen reißt, entsteht oft ein teurer Motorschaden.

Jedoch sind auch Steuerketten in gewissem Maße störanfällig. Insbesondere in langen Kettenumläufen muss auf den freien Lauflängen (auch „Leertrum“ genannt - der Trum, der die Kräfte überträgt wird „Lasttrum“ genannt) das Peitschen verhindert werden: ein Schwingen der Kette in der Biegerichtung. Hierzu werden Spannschienen eingesetzt: gebogene Flachstahl-Federn mit einer kettenseitigen Kunststoff-Auflage, die mit Federspannung allein, oder ergänzt mit einer Kolben-Betätigung unter leichtem Motoröl-Hydraulikdruck, die Steuerkette durch Druck auf die lose Seite der Kette straff halten.

Diese Steuerketten-Spannschienen sind auf längere Sicht Verschleißteile; nach ca. 150.000 bis 300.000 km sollte man sie ersetzen. Wobei sie in Ausnahmefällen schon eher gewechselt werden muss. Auch das Spannsystem mit Motoröldruck ist gelegentlich Ausfallursache. Beim Versagen des Spannmechanismus hebt die Steuerkette sich von einem der Kettenräder ab, die Kette springt über, Kurbelwelle und Nockenwelle(n) stehen somit nicht mehr winkelrichtig zueinander, die Steuerzeiten des Ventiltriebs geraten aus dem Takt, der Motor bleibt im einfachen Fall stehen, oder im komplexen Fall kollidieren gar die Ventile mit den Kolben (Motorschaden).

Somit sollte (trotz generell geringer Probleme) bei älteren Motoren mit großer Laufleistung auch der Steuerkette und ihren nützlichen Bauteilen gelegentlich ein kritischer Blick zur Prüfung und Wartung gegönnt werden.

Steuerketten halten im Normalfall ca. 350.000 km. Dann sollten sie gewechselt werden. Durch die Einwirkung der mechanischen Kräfte kommt es im Laufe der Zeit zum Verziehen der Steuerkette. Beim Verstellen um mehr als 8° droht ein Motorschaden.

Grundlagen Motorentechnik

GeorgW CO   
GeorgW
Geschrieben
...Trotzdem, selbst hochdrehende Motoren wie M3, M5, M6 Z4M haben alle Kette drin! Komisch, gell!...

Das ist doch kein Argument: mit einem ZR würden die Motoren eben noch drehfreudiger sein.

Ketten reißen also nicht ? Ist mir selbst schon vor Jahren passiert mit einem 123er Benz, und ich war damals auch nicht der Einzigste. Der Schaden ist i.d.R. auch höher als beim ZR, da die Kette selbst noch einiges kaputtschlagen kann.

Beide Systeme haben ihre Vor- und Nachteile, wenn alle vier Jahre der Motor zum ZR-Tausch raus muß dann ist das auch kein Drama, bei anderen Autos ist vergleichbarer Aufwand allein zum Kupplungstausch nötig und niemand beschwert sich.

Gruß, Georg

Toni_F355 CO   
Toni_F355
Geschrieben
Das ist doch kein Argument: mit einem ZR würden die Motoren eben noch drehfreudiger sein.

Gruß, Georg

Das seh ich anders: ansonsten würde BMW oder Mercedes einen Zahnriemen verwenden.

Auch der F599 hätte dann wieder einen ZR!

S.Schnuse CO   
S.Schnuse
Geschrieben

Eure Ausführungen zu den Vor- und Nachteilen des Zahnriemens sind wirklich interessant, haben aber leider überhaupt nichts mit dem Titel "Zahnriemenwechsel bei Ebay" zu tun.

GeorgW CO   
GeorgW
Geschrieben
Das seh ich anders: ansonsten würde BMW oder Mercedes einen Zahnriemen verwenden.

Gegen diese Totschlagargumente kommt man natürlich nicht an. :D

Toni_F355 CO   
Toni_F355
Geschrieben
Gegen diese Totschlagargumente kommt man natürlich nicht an. :D

Siehste! O:-)

Und jetzt BTT, bevor uns der mod wieder watscht!

Apropos: Zahnriemenwechsel bei ebär?

Geht gar nicht! Da geh ich zum Freindlichen meines Vertrauens und weiss, das auch die Spannrollen nicht nur berechnet wurden, sondern auch tatsächlich gewechselt !

GEIZ IST DUMM! :-o

michael308 CO   
michael308
Geschrieben

@ Lamberko,

beim Countach hab ich selber schon des öfteren Motoren instandgesetzt wo die Steuerkette gerisssen ist:wink:

Bei diversen Mercedes ohne Duplex-Kette war dies auch fast normal

@ Toni_F355,

ich hab nicht´s gegen einen guten Zahnriemen,

ist alles eine Glaubensfrage mit für und wieder..........am schönsten finde ich eine Zahnrad-Kaskade.....hat sowas ehrlichesO:-) :D

puch650   
puch650
Geschrieben

Hallo Ihr Riemenfetischisten,

da ich auch schon etwas länger sowohl mit Kette (Porsche seit ca.30 Jahren) als auch mit Zahnriemen (VW und Audi seit der Lehrzeit) unterwegs bin ist das ganze eigentlich kein Thema sondern eine Glaubensfrage. Kanns´t ja mal beim 911er die Steuerkette wechseln, dann wirst du erkennen das der Riemenwechsel beim Testa geradezu ein Kinderspiel ist. Wenn der Kettenwechsel beim 911 "richtig" gemacht wird sollte nämlich auch die Zahnräder der Zwischenwelle erneuert werden, bedeutet Motor kompl. zerlegen. Um jetzt allem vorzubeugen, mir ist klar das das beim Porsche nicht alle 20000 km zu machen ist, aber ich hatte selbst schon einen 911 mit Motorschaden gekauft bei dem 2000 km vorher vom Freundlichen nur die Kette gewechselt wurde! Gleichfalls hast du bei einigen 4-Ventiler von Audi den antrieb der zweiten Nockenwelle über eine zusätzliche Kette, diese Kette wird laut Audi nie! gewechselt. Bei meinem S6 konnte ich diese Kette bei 170000 km fast vom Zahnrad heben?!

Nun aber mal noch eine Frage an die Experten in der Ferrari Runde.

In meinem Rep.-Handbuch vom 512TR ist als Riemenspannung für den Zahnriemen ein Wert von 80-85 nach Staeger-Spannungsmesser angegeben, für den Riemen der Lima 120-125 und für den Riemen der Klima sogar ein Wert von 130-135. Kann das sein??????:oops:

Bei den aktuellen VW Diesel wird ein Wert von 12-13, beim Porsche 928 ein Wert von 5,0 + 0,3 für die Zahnriemen angegeben!!

Ich habe noch kein Staeger-Spannungsmesser gefunden der so einen Messbereich hat. Kann mich da mal jemand AUFKLÄREN!!!!:-(((°

Will ja nicht Dumm Sterben.

Grüße

Martin

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?



×