Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
M3Maniac

Dr. Nagano & M3Maniac vs. die Deutsche Autobahn :)

Empfohlene Beiträge

M3Maniac
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

OK, Leute... dies ist nur ein post für ganz Hartgesottene und extrem Angefressene 8) Die Story ist rein rational nicht nachvollziehbar (vor allem die Beweggründe :lol: ) und der Text ist zu allem Überfluss auch noch richtig lang.

Denjenigen unter Euch, die sich die Zeit zum Lesen nehmen, wünschen wir (Dr. Nagano and myself) viel Spass :D

VORGESCHICHTE

--------------------

Vor ca. 14 Tagen haben Dr. Nagano und ich uns spontan zu einer kleinen Tour getroffen. Anlässich dieser kurzen Ausfahrt, haben wir auch mal die Autos getauscht. Dabei haben wir festgestellt, dass unsere M3 E46 total verschieden klingen - und zwar unabhängig vom Auspuff. Namentlich mein Motor gibt eine Menge Geräusche von sich, die bei Dr. Naganos M3 fast nicht oder gar nicht vorkommen. Im vergleich zu seinem Motor klingt meiner wie ein "Mahlwerk" :lol:

Aus dieser Feststellung ist dann die Idee entstanden, dass wir unsere M3's mal hinsichlich Leistungsentfaltung vergleichen sollten. Wir haben uns auf eine Serie von Versuchen geeinigt, die in Form von Beschleunigungsvergleichen (ca. 100 - 2XX Km/h) auf der Autobahn durchzuführen waren. Aufgrund der hohen Geschwindigkeiten mussten wir die Tests natürlich sicherheitshalber nach Deutschland verlegen :lol: 8)

DAS ZIEL

-----------

Primäres Ziel war es, Spass zu haben und mal wieder legal schnell Auto zu fahren :wink:O:-) Abgesehen davon wollten wir seriös möglichst viele Vergleiche fahren, um den Zufallsfaktor so klein wie möglich zu halten.

AUSGANGSLAGE

-------------------

Vor dem Start haben wir die Autos auf ein ungefähr gleiches Gewicht getrimmt. Wir haben sogar unser unterschiedliches Körpergewicht über die Benzinmenge kompensiert. Ansonsten unterscheiden sich unsere M3's nach der Schaltung (ich habe SMGII, Dr. Nagano Handschaltung) und einigen weiteren Details (Reifendimensionen, Auspuffanlage und Felgen). Mein M3 ist Baujahr 06/2001 mit jetzt über 34'000 Km und Dr. Naganos M3 05/2002 mit gut 11'000 Km.

Bei allen Tests sind wir im gleichen Gang bei gleicher Geschwindigkeit (und somit gleicher Drehzahl) neben einander möglichst koordiniert auf's Gas gegangen. Tests haben wir ab dem 3., 4. und 5. Gang gefahren.

RESULTATE

-------------

Primär kann gesagt werden, dass wir einmal mehr festgestellt haben, wieviele Parameter bei solchen Vergleichen eine Rolle Spielen. Wer bei den Parallel-Fahrten, wie wir sie durchgeführt haben, nur schon den Bruchteil einer Sekunde früher auf's Gas steigt, hat eigentlich schon gewonnen und ist bis jenseits von 200 Km/h kaum "einzuholen", da wir ja bekanntlich gleiche Autos gegen einander antreten lassen. Die Koordination der Starts (vor allem auch wegen Verkehr) hat sich in diesem Zusammenhang als äusserst schwierig herausgestellt :???: Es kann gesagt werden, dass aufgrund der vielen bekannten aber auch unbekannten Einflussfaktoren alle Vergleiche sehr ausgeglichen verlaufen sind, sofern wir nicht schneller als 220 Km/h wurden. Interessanterweise kann festgestellt werden, dass Dr. Naganos M3 jenseits von ca. 220 Km/h (im 5. Gang) besser zieht als meiner X-) . Dieses Resultat war quasi als einziges beliebig wiederholbar und die Zufallsvariable dürfte daher eher geringe Bedeutung haben. Sieht so aus, als wenn Dr. Naganos Motor mehr Leistung bringt und sich dies konsequenterweise bei hoher Geschwindigkeit auswirkt. Erstaunlicherweise hatte er zudem auch noch einen (deutlich) geringeren Verbrauch als ich, was doppelt bemerkenswert ist :-o .

Bei den Schaltvorgängen kann leider kein echter Vergleich SMGII vs. Handschaltung gezogen werden, da ich derzeit mit einer verschlissenen Kupplung fahre :oops: (Service ist für den 28.11. angesetzt), was die Schaltperformance vom SMGII total kaputt macht :cry::-(((°

Schade, denn genau dieser Vergleich hätte mich persönlich sehr stark interessiert :(

ERKLÄRUNGSVERSUCHE (Theorien)

-----------------------------------------

Abgesehen vom höheren Verbrauch war im Grossteil aller Versuche kein offensichtlicher Leistungsunterschied zwischen den beiden M3's festzustellen. Erklärungsbedürftig bleibt demnach nur die Diskrepanz zwischen den Fahrzeugen bei sehr hohen Geschwindigkeiten, jenseits von ca. 220 Km/H.

Wir halten es für möglich, dass BMW M in dem knappen Jahr, welches zwischen den Produktionswochen unserer M3's liegt, doch einige optimierungen vorgenommen hat, die sich akustisch (Motor) aber auch technisch auswirken. Der deutlich bessere Verbrauch des neueren Motors könnte z.B. darauf zurück zu führen sein. Grundsätzlich sollten die Motoren allerdings gleichwertig sein. Also kann letztendlich die berühmte Leistungsstreuung als (Not)Erklärung beigezogen werden X-) .

Es ist auch fraglich, ob sich das Auswechseln des ESD (in meinem Fall Eisenmann) bei hoher Geschwindigkeit leistungsmindernd auswirken kann :-? . Ich war schon immer der Meinung, dass Eisenmann und auch viele andere Hersteller sound-optimierend arbeitet und die effektive Auswirkung auf die Echt-Performance nicht wirklich geprüft wird O:-) Dr. Nagano ist im Gegensatz zu mir mit standard Auspuff-Anlage angetreten. Es ergibt sich daraus die Frage, ob die komplett unveränderte originale Abgasanlage in gewissen Leistungregionen an dem Auto optimaler arbeitet. Ich persönlich halte es für möglich. Immer mehr beginne ich zu glauben, dass ein diesbezüglich komplett unveränderter M3 möglicherweise im reinen Autobahnspeed am schnellsten ist (massives Tuning wie Kompressor usw. natürlich ausgeschlossen!). Es kann sein, dass ein isolierter Eingriff in das Gesamtpaket sich bei hoher Belastung suboptimal auswirkt. :) Die Jungs bei der M GmbH werden ihr "Paket" wohl in allen komplexen Einzelheiten sehr gut durchdacht haben :wink: .

--> Genau zu diesem kontroversen Punkt, würden uns die Meinungen von Dritten (Fachleuten?) interessieren :D

WEITERE BEOBACHTUNGEN

--------------------------------

Wir sind mind. 2 Mal nach Tachoanzeige über 270 Km/H gefahren. Weder Dr. Nagano noch ich sind bei dieser Marke in den Speedlimiter reingekommen. Demnach scheinen die Aussagen zu stimmen, die besagen, dass der Limiter nach Tacho bei ca. 275 Km/H einsetzt :-))! Wieviel Echt-Geschwindigkeit das ist, wissen wir nicht genau. Sollte nach Abweichung ca. 260 Km/H sein. 8) Wir sind beide nicht sehr oft in Deutschland auf der Autobahn unterwegs und haben deshalb wenig Gelegenheit solche Vmax tests zu machen - habt Nachsicht mit uns, Leute :wink:

Einmal mehr kann ganz klar folgende Feststellung gemacht werden:

Wer sich mit dem M3 E46 auf Spielereien mit ernstzunehmenden Konkurrenten einlässt, der muss sicherstellen, dass mind. 5000 Umdrehungen anliegen :) Die Lineare Leistungsentfaltung danach ist allerdings immer wieder höchst beeindruckend! Es kommt kein Zögern, kein Nachlassen und kein Loch... Das Auto zieht bis an den Drehzahl-Horizont :D Ganz klar: Je schneller man fährt, desto besser wird der M3... ein absolutes Speed-Auto, das darum bettelt, so oft wie möglich bis an die Redline gepusht zu werden :lol: Nach unserer Meinung einfach nur GEIL 8) Es lebe das Hochdrehzahlkonzept! :hug: (ja, Deegan... da schaust Du - was? *lach* :lol: )

AUTOBAHNBEGEGNUNGEN

------------------------------

Abgesehen vom hervorragenden Wetter in Süddeutschland, hatten wir das Glück, dass wir auf der Autobahn erstaunlich viele Kameraden zum "Spielen" gefunden haben O:-) So mussten wir unsere Tests immer wieder aufgrund von kleinen "Contests" mit anderen Autos unterbrechen. Schade nur, dass die interessantesten Gegner, die wir getroffen haben (M5 E39 und Porsche 996) nicht mitspielen wollten. Die insassen waren sichtlich stark mit sich selbst beschäftigt (im M5 waren mind. 3 Personen) :bored:

Wenigstens haben sich dann zwei etwas schwächere Vertreter mit Freude unserer angenommen :) Das eine war ein Porsche 911 993 und das andere war ein Toni-Mobil :lol: (aka Audi TT - in diesem Fall die 225PS Version als Basis - andere Änderungen ausser den fetten Felgen sind uns nicht bekannt :wink: ). Es ist uns, wie auch jedem anderen hier klar, dass beide "Gegner" nur schon auf dem Papier unterlegen sind. Auf das arg strapazierte Vokabular wie "zersägen" (Toni) oder "im Rückspiegel klein werden" (Toni) wollen wir nicht zurückgreiffen :???: Uns genügt die Feststellung, dass wir in beiden Fällen Spass hatten (wie auch die anderen Beteiligten) und das wir mindestens so schnell waren, wie unsere Autos laut sind (...das ist schon wieder ein "Insider" für Toni-Kenner :wink: ).

Natürlich haben wir noch viele Andere getroffen, die mit allen Arten von Fahrzeugen gewillt waren schnell zu fahren (Merc, Opels, VW's usw...). Doch ist es bei allen beim guten Willen geblieben und am technisch machbaren gescheitert. Darum haben wir fleissig Sportec-Visitenkarten verteilt :lol:

FOLLOW-UP's

---------------

Es ist möglich, dass es später kurze Video-Ausschnitte von diesem schnellen Nachmittag gibt O:-) Lassen wir uns überraschen... :wink:

KOMMENTARE

----------------

Wenn andere M3-Fahrer untereinander ähnliche Vergleiche oder Erfahrungen gemacht haben, dann würden uns die Ergebnisse/Feststellungen daraus insteressiern. Wer technische Aussagen machen kann, Erklärungen hat oder über Hintergrund-Informationen verfügt, der soll dies doch hier in Bezug auf unsere M3 E46 vs. M3 E46 Testserie posten. Jedes Feeback ist willkommen :)

OK! Super! Du hast es geschafft! Das ist tatsächlich das Ende von diesem Monster-Post :D Aber hey... keine Reklamationen! Vergiss nicht: es hat Dich keiner gezwungen bis hier zu dieser Zeile diesen Nonsens zu lesen :lol::wink2:

Cheers

DISCLAIMER

---------------

dies ist ein BMW-Thema, von BMW-Fahrern verfasst und gehört nicht auf das Vergleiche-Board oder sonst irgendwo hin. Wir bitten also darum, dass dieser Thread dort bleibt, wo er hingehört - nämlich im BMW-Forum :-))!

************************************************************

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
millm3
Geschrieben

Hallo ihr Autobahnräuber :wink: ,

ich glaube auch, dass die Originalauspuffanlage immer noch am meisten Power bringt. Da wurde auch eine Menge Entwicklungsarbeit reingesteckt, was man von den Tuner-Töpfen nicht unbedingt behaupten kann.

P.S: her mit den Videos :lol:

ToM3
Geschrieben

Hey! :-))!

Also wenn ihr sowas demnächst nochmal mit Beifahrern macht, bitte, ich würde mich zur Verfügung stellen! O:-)

So ist das also.... die Schweizer machen unsere Autobahnen unsicher.... ;):D

Auf welcher Autobahn seids denn gefahren? A5 ?

Videos würde ich auch nicht ausschlagen! :)

Interessante Sache das ganze und nice Post! Keep it up! :-))!

Gruß

M3Maniac
Geschrieben
Hallo ihr Autobahnräuber :wink: ,

ich glaube auch, dass die Originalauspuffanlage immer noch am meisten Power bringt. Da wurde auch eine Menge Entwicklungsarbeit reingesteckt, was man von den Tuner-Töpfen nicht unbedingt behaupten kann.

P.S: her mit den Videos :lol:

Naja, wir haben darauf gebaut, dass uns die "Rennleitung" filmt... sie haben aber noch nicht mit uns Kontakt aufgenommen :lol:

Sobald sie dies tun, werden wir nach Videos fragen *lach* O:-)

und sonst... mal sehen :wink2:

Dr. Nagano
Geschrieben

Okay, hier nun ein kleines Video (19MB :???::D ) mit den Fahrvergleichen zwischen M3Maniac und mir:

http://www.track-challenge.com/drnagano/M3vsM3-1.wmv

Vielen Dank an M3 Maniac für den detailierten Post, den ich nur unterstreichen kann :-))!:-))!

PS: Irgendwie hab ich das Gefühl, mein M3 geht nach der "Durchputzerei" heute noch besser :D

Brauchte nicht mal ein Toni-Joghurt heute Abend, denn den äh das haben wir schon heute Nachmittag "gegessen" :lol::lol::lol:

Gruss Dottore

gamma
Geschrieben

schöner Vergleich :lol:

Comments:

1.) bei Speedlimitierung sollten sich ca. 272 km/h Tacho und knapp 6500 U/min Drehzahlmesser einstellen, im 6. Gang. Der 5. Gang wird schon vor 8000 U/min begrenzt :cry:

2.) das Timing bei Vergleichen ist extrem wichtig, also, daß gleiche Drehzahl anliegt und wirklich gleich gestartet wird. Bruchteile von Vorteilen wirken sich auf längere Distanzen aus. Vergleich Nürburgring-Nordschleife Ausgang Bergwerk, minimal fehlende Drehzahl wirkt sich das ganze Kesselchen bis Klostertal aus :( .

3.) Klang: habe nun schon ein paar Motörchen hören und spüren düfen, und vernehme ebenso wie der Kollege aus Wien (CaptainFuture, meine ich) beim aktuellem Motor ein metallischeren Klang. Zudem rauher, sprich Vibration bei hohen Drehzahlen.

4.) Power bei V>220 km/h, Leistungsverhalten: im Extrembereich konnte ich bei den Motoren Unterschiede feststellen. Habe eine High-Speedreferenzstrecke: BAB dreispurig bergauf. Der beste Motor ist hier bei 272 km/h im Begrenzer nicht "abgefault", während bei anderen die Drehzahl abfiel :-(((° . OK, ist sehr subjektiv, da doch abhängig von Umgebungsbedingungen (Windverhältnissen, Luftdruck, -temperatur und -feuchte) sowie Reifendruck und Motortemperatur. Sprit in der Regel Optimax, Öl anfangs 5W-30.

Differenzen (wie gut steht ein Motor im Futter steht) zeigen wohl nur Prüfstandtests.

5.) Auspuffvarianten: bei Motorädern gibt es in der Presse oft sogenannte Tune-Up's von sportlichen Moppeds, u. a. werden Zubehörauspuffanlagen mittels Leistungsdiagramm verglichen. Vielleicht sollte die Automobil-/Tuner-Presse auch mal soetwas machen inkl. Zubehör Bremsen, Fahrwerk usw.

westbywest
Geschrieben

SUUUUUUUUUUPER geschrieben :-))! da hab ich echt wahnsinnig lust einen M3 in die garage zu stellen, hmmmmmm *amträumenist* ja wär schon was! aber ist ja schon so wahsinnig deprimierend in der schweiz mit einem auto, dass mehr als 1,4 liter hubraum hat. kannst es ja nirgends ausfahren... d.h. kannst schon aber musst immer mit der rennleitung rechnen. tja anstatt für einen M3 zu sparen wart ich lieber mal auf eine busse :puke: für das geld hätte es schon nettes zubehör gegeben X-)

CountachQV
Geschrieben

Cooler Bericht.

Wir haben das gleiche mit dem Countach gemacht, der QV meines Kollegen klingt total anders, viel gedämpfter als meiner.

Ich habe ihm im dritten Gang 120-170 mehr als eine Wagenlänge abgenommen, daraufhin hat er gleich den Edelstahlauspuff mit den Rennkats und die BMC-Filter geordert.

Die BMC-Filter habe ich ihm mittlerweile eingebaut, das Ding läuft spürbar agressiver und der Klang des Ansaugens ist gewaltig besser, er hat ne Riesenfreude.

Da ich früher zu Kadett GSI 16v Zeiten viel die A5 zum freiputzen benutzte (als sie noch bis Neuenburg frei war), kann ich das subjektive Gefühl von Dottore, aus eigener Erfahrung, nur bestätigen. Diese Aktionen verbrennen die Russablagerungen und das Auto läuft definitiv besser. Eentuell hängt dies auch mit der Motronic zusammen, die merkt dass man agressiver fährt und sich darauf einstellt???

Alternativ zum Reinigen kann man auch Rennalkohol ins Benzin werfen (nur bis 3%, ich bin auch schon 10% gefahren), erhältlich bei www.nextek.ch.

Raymond

anubis
Geschrieben

hallo andreas.

gratulation zum tollen bericht. musste ich gleich ganz verschlingen und dir eine antwort schreiben.

ich kann leider keinen bericht zur performance meines m3 geben, bin ja immer noch am einfahren. :D aber ich kann was zu den motorgeräuschen sagen.

ich hatte vorher einen 328i, der für mich der inbegriff der laufruhe ist. ich hatte schon befürchtungen, dass ich mit dem m3 nicht mehr so ein schnurrendes kätzchen haben werde. doch weit gefehlt :-o mein m3 ist zwar etwas zickig (ruckeln), wenn er kalt ist. aber einmal warm gefahren ist er zwar etwas lauter, aber er schnurrt wie mein alter 328i. absolut vibrationsfrei und sehr dezent. aber ein kurzer gasstoss, und er verwandelt sich sofort in einen tiger. einfach ein suuuper gefühl. O:-)

gruss simon :wink2:

Watson
Geschrieben

Hi Racers!

Nice Track Test!

Scheint schon so, dass dem Doc seiner etwas besser zieht, vor allem im Schnitt der mehrfachen Versuche und im oberen Bereich.

Ich glaub schon, dass die Anzahl der gefahrenen Sprints dieses statement erlauben.

Ob's am ESD oder am Motor liegt ist in der Tat schwer zu sagen.

@M3Maniac bau doch mal wieder die Original Anlage drauf :-?

(@Doc hattest Du nicht male eine Supersprint ESD dran?)

Wenn's dann immer noch so ausfällt, dann kann's noch an der Motorenstreuung oder an der "stillen" Evolution der Motoren liegen.

Böses statement: Andreas, wünsch Dir doch nen Garantie Motorschaden zu Weihnachten.../böses statement O:-) --> don't take it nasty!

so long

Andreas aka *Watson*

robo
Geschrieben

@M3Maniac

Kompliment, sehr interessanter Bericht!

Zu deiner Frage mit deinem anderen Topf:

Bei den Motorrädern ist es ein Fact, dass der Einsatz von nicht originalen Endtöpfen die Leistungscharakteristik mindern/verändern können. Auch bei den modernen Viertaktmotoren ist die Strömungsabstimmung im Auslass immer wichtiger. Die original Abstimmung ist meistens der beste Kompromiss. Bei meiner Suzi habe ich zwar einen Renntopf aber die Einspritzung musste neu abgestimmt werden.

Noch eine Frage: ist das normal mit 34000Km eine Kupplung durch mit SMG? Gibt es da andere Erfahrungen?

@Dr. Nagano

Das nach deiner Ausfahrt dein Motor mehr Leistung abgibt ist durchaus möglich.

Bei Motorrädern ist es klar auf dem Prüfstand messbar: Nach ein paar Rennen gibt der Motor mehr Leistung ab als im normalen Strassenbetrieb.

Gruss robo

isch
Geschrieben

Hey.

Mein Kompliment für den Bericht. Endlich mal jemand der Fakten bring. Bei allen Vergleichen oder Treffen mit anderen M3 ging meiner deutlich besser. Es gibt auch Zeiten, die behalte ich aber für mich. Bei der Endgeschwindigkeit lies die abgeregelte Fraktion bei knapp 270 abreissen. Bei den Ebenfalls offenen macht es am Topspeed 2-3 km aus. Am Carrera ziehe ich etwa so vorbei wie Dr. N an Maniac. Beim M5 ist Kopf an Kopf. Meine Messungen und Berechnungen haben ergeben, dass der Tacho des M3 in diesem Bereich etwa 4-8 km/h falsch geht.

Grüsse Ingo

M3Maniac
Geschrieben

Es ist im Video von Dr. Nagano deutlich zu sehen, wie sich unsere Autos in der Leistungsentfaltung zu einander verhalten.

Subjektiv habe ich das in der grossen Anzahl Versuche so erlebt, dass mein M bis irgenwo jenseits von 200 Km/H (ca. 220) ungefähr ebenbürtig ist. Mal war Dr. Nagano bis zu dieser Marke etwas vorne, mal ich und mal waren wir genau gleich auf. Aber danach (also bei noch höherer Geschwindigkeit) konnte ich machen, was ich wollte - da ging dem Dr. Nagano sein M3 einfach spürbar besser :-o Ganz krass ist mir das bei einem Versuch nur im 5. Gang aufgefallen. Da konnte ich im hohen Drehzahlbereich einfach nicht mithalten :-o

Bei den Vergleichen, wo wir Schaltvorgänge drin hatten, hatte ich aufgrund der kaputten Kupplung eindeutig den kürzeren gezogen. Wir mussten natürlich jeweils zur ungeähr gleichen Zeit schalten. Und während meine Kupplung am schleifen war, zog er an mir vorbei :puke: Kein Wunder... die Leistung verpuffte dann irgendwo in Wärme oder sonst was, anstatt für unmittelbaren Vortrieb zu sorgen! X-) Am wenigsten schlimm äussern sich die Kupplungsprobleme in S6, wo ich im Schaltverhalten gegenüber Dr. Nagano keinen wesentlichen Nachteil bemerkte (...komisch).

Auf jeden Fall hat's irren Spass gemacht :-))! Und hoch interessant war's noch dazu! :D:-))!

Gruss an alle geduldigen Leser :wink2:

sauber
Geschrieben

Wirklich ein super Bericht Andreas. :-))! So stell ich mir M3 fahren vor. :D Leider kann ich Doc Naganos Video nicht runterladen. :( Ich glaub, ich krieg ne Kriese! :-(((°

Saphir
Geschrieben

Bericht, Videos und Feeling spitze...

Hey thats carpassion.com pur!!!

im video kann man deutlich erkennen, dass der wagen von dr.nagano ab etwa 6000 touren klar besser geht! könnte am motor liegen (einfahren) aber auch am smg getriebe! vielleicht hat die macke an der kupplung da auch ne rolle gespielt! und wie schauts mit der effektivität des antriebsstrangs beim smg-getriebe aus? frage an die technik-freaks, wie cessna!

Schlattau
Geschrieben

Hallo Ihr beiden raser :wink2: !

Starke Story. habe mir den Bericht ausdrucken lassen. Alles gelesen und muss Euch zustimmen.

Meine Nadel ging in Deutschland bis 285 Km/h. Die Drehzahl stand bei 6500 U/min. Meine Frau drückte den Bordcomputer und er stand bei 278 Km/h. (würde auch die Prognose von Isch erklären 4-8 Km/h unterschied)

Schade das Dein SMG nicht mitgespielt hat :???: (Woran mag das wohl liegen? O:-) )

Beim nächsten mal bitte anrufen, möchte auch mal mein Cabrio gegen ein Coupe testen. Werde Euch sicherlich alle "zersägen und kleinerwerdenlassenimrückspiegel" :D:lol:O:-):wink2:

Gruss

Rainer

sauber
Geschrieben
und wie schauts mit der effektivität des antriebsstrangs beim smg-getriebe aus? frage an die technik-freaks, wie cessna!

Genau das hab ich mir auch schon überlegt. Den bei allen Test hat der Handgeschaltete M3 dem SMG II M3 von 0-200 min. 1s abgenommen! :-? Ich möchte ihr nicht wieder eine Diskussion Handschalter vs SMG II verursachen! Aber es ist scheinbar so, dass das SMG II irgendwo Zeit liegen lässt.

phil76
Geschrieben

hi maniac und doc,

danke fuer den tollen bericht!!

nun weiss ich auch warum ich heute ins office kam - um euren bericht zu lesen.. :-))!:lol:

das nächste mal gibt doch kurz bescheid damit ich euch hinterherjagen und filmen kann!

M3Maniac
Geschrieben
hi maniac und doc,

danke fuer den tollen bericht!!

nun weiss ich auch warum ich heute ins office kam - um euren bericht zu lesen.. :-))!:lol:

das nächste mal gibt doch kurz bescheid damit ich euch hinterherjagen und filmen kann!

Ja, sorry... es war halt etwas kurzfristig! Wir mussten auf schönes Wetter warten und hatten an diesem Nachmittag beide Zeit. :) Also haben wir uns hinter's Steuer gesetzt und sind los gefahren :D

Cheers

M3Maniac
Geschrieben
Genau das hab ich mir auch schon überlegt. Den bei allen Test hat der Handgeschaltete M3 dem SMG II M3 von 0-200 min. 1s abgenommen! :-? Ich möchte ihr nicht wieder eine Diskussion Handschalter vs SMG II verursachen! Aber es ist scheinbar so, dass das SMG II irgendwo Zeit liegen lässt.

Wie gesagt: die Schaltvergleiche könnt ihr in unserem Fall vollkommen vergessen!! Meine Kupplung greift so beschi**en schlecht, dass dazu in unserem Fall keine Möglichkeit bestand. :( Schaltsituationen haben das Bild in unseren Tests auch deutlich verfälscht... wenn mein Auto PLÖTZLICH zurück gefallen ist, dann war immer ein Schaltvorgang schlud daran! :evil:

Grundsätzlich (als die Kupplung noch gut war) kann ich aufgrund der Erfahrungen von den Tours sagen, dass sich der SMGII und der Handschalter eigentlich nichts nehmen in Sachen Leistung. Die Autos sind nach meiner Erfahrung genau gleich schnell. Alle unterschiede dürften auf andere Faktoren wie Motor oder sonst was zurückzuführen sein.

in wiefern die Kupplungsprobleme eine Auswirkung auf unsere Test hatten, kann ich nicht beurteilen. Dazu fehlt mir ganz einfach das technische know how. Kann aber schon sein, dass es negative Effekte gab.

Cheers

sauber
Geschrieben
in wiefern die Kupplungsprobleme eine Auswirkung auf unsere Test hatten, kann ich nicht beurteilen. Dazu fehlt mir ganz einfach das technische know how. Kann aber schon sein, dass es negative Effekte gab.

Cheers

Nimm es locker Andreas! Bald hast du den Termin, bei deinem BMW Partner und danach schnurt deine Kupplung wieder wie ein Kätzchen. :-))! Und dann machen wir einen Vergleichstest mit meinem Gölfchen! Dann musst du dich aber gewaltig anstrengen, um mich abzuhängen. :D:wink:

M3Maniac
Geschrieben

Bald hast du den Termin, bei deinem BMW Partner und danach schnurt deine Kupplung wieder wie ein Kätzchen. :-))!

Ich denke nicht, dass sie schnurren wird :lol: Aber egal...

Die Kupplung ärgert mich schon lange! Habe auch darum eine Fahrt mit dem Chefmechaniker von meinem Händler gemacht... Er hat auch sofort bemerkt, dass da etwas nicht stimmt. Abgesehen davon, dass es sich auch genau so anhört, wie wenn man in einem handschalter die Kupplung schleiffen lässt, kann es einfach nicht sein, dass der Drehzahlmesser nach einem Schaltvorgang für einen Moment fällt, während man voll auf dem Gas steht!!! :-o:-o:puke::-(((° Man sitzt im Auto und merkt ganz deutlich, dass einfach nichts passiert!!! Der unmittelbare knackige Vortrieb, den ich früher nach jedem Gangwechsel in jeder Drehzahl (bis vor ca. 5-7 tausen Km) hatte, bleibt einfach, mind. teilweise,aus! es ist der totale Frust :evil:

Das Problem ist zuerst nur selten aufgetreten, hat sich dann aber im Verlauf der letzten paar Tausen Km sehr regelmässig eingestellt. Heute hab' ich das bei jedem Schaltvorgang (fast) :evil: Echt zum :puke:

Ich habe auf der Kupplung 34'000 gefahrene Km und 3-4 Rennstarts, die jeweils die Kupplung (laut BMW) wie ca. 25'000 Km normales Fahren abnützen X-). So gesehen, wenn das stimmt, hat meine Kupplung also quasi 110'000 Km auf dem Buckel :-o

Nach meiner Meinung sollte BMW das Rennstart-Feature aus dem SMGII-Paket streichen. Das Ding ist reine Spielerei und bringt nichts ausser Abnützung. Im Alltag ist der Rennstart nicht (mind. kaum) anwendbar und schnell starten kann man den SMGII auch ohne das Feature :???:

Gruss :wink2:

ITManager
Geschrieben
Ich habe auf der Kupplung 34'000 gefahrene Km und 3-4 Rennstarts, die jeweils die Kupplung (laut BMW) wie ca. 25'000 Km normales Fahren abnützen X-). So gesehen, wenn das stimmt, hat meine Kupplung also quasi 110'000 Km auf dem Buckel :-o

WOW!!! X-) Steht das auch irgendwo das man dieses Feature besser nicht so oft nutzen soll? Bei dem Vorführer den ich hatte habe ich das bestimmt 6-10 mal genutzt :D Aber ich wusste das damals nicht...

Bekommst du auf die Kupplung Kulanz? Lass mich raten... :???::-(((°

Danny
Geschrieben

@M3Maniac: Wow, vielen Dank für diesen tollen Bericht! War echt interessant zu lesen! Schade, daß deine Kupplung nicht ganz mitgespielt hat. Ich könnte mir schon vorstellen, daß du so nicht nur beim Schalten Zeit verlierst, sondern vielleicht auch allgemein im Vortrieb. :???:

Denke, daß das Getriebe die Leistung vielleicht nicht so hundert Prozent auf die Achse bringt!?

Meinst du wirklich 25.000 km pro Rennstart??? Das wäre ja echt der Hammer!!! :puke:

M3Maniac
Geschrieben
Schade, daß deine Kupplung nicht ganz mitgespielt hat. Ich könnte mir schon vorstellen, daß du so nicht nur beim Schalten Zeit verlierst, sondern vielleicht auch allgemein im Vortrieb. :???:

Denke, daß das Getriebe die Leistung vielleicht nicht so hundert Prozent auf die Achse bringt!?

Meinst du wirklich 25.000 km pro Rennstart??? Das wäre ja echt der Hammer!!! :puke:

Wir haben das auch in Betracht gezogen. Aber uns fehlt das technische Know How um dazu einen Aussage machen zu können. Cessana könnte sicher etwas dazu sagen (bist Du hier? :D )

Ja, das sind die Zahlen, die BMW seinen Kunden mitteilen lässt. Am Anfang hat's mal geheissen, dass ein Rennstart die Kupplung wie 10'000 normale Fahr-Km abnützt. Aber kurz darauf wurde ich informiert, dass es eher so gegen 25'000 - 30'000 Km seien (!!) und ich wurde freundschaftlich davon in Kenntnis gesetzt, dass ein zu oftes Anwenden des Rennstarts (mehr als 10 Mal) die Garantieleistungen aufheben würde :-o:evil::???: Eine Frechheit! :(

Da soll mir mal einer plausibel erklären, wieso BMW das Tool überhaupt anbietet!! :bored: Riecht für mich nach Fehler... X-)

Gruss

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...