Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Klassische Ferraris - Bildband


F40org

Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
  • Antworten 558
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Aktivste Mitglieder

  • vw-fahrer

    92

  • F40org

    162

  • kkswiss

    31

  • JaHaHe

    22

Aktivste Mitglieder

  • vw-fahrer

    vw-fahrer 92 Beiträge

  • F40org

    F40org 162 Beiträge

  • kkswiss

    kkswiss 31 Beiträge

  • JaHaHe

    JaHaHe 22 Beiträge

Der Ferrari 250 GTO von Hermann Cordes.

Ich glaube er war der einzige Deutsche, der einen GTO im Erstbesitz hatte.:-))!

Außerdem besass er noch einen 250GT SWB und einen 250 GTE, sowie einen Mercedes-Benz 300SL Roadster (...) , die er alle in Rennen einsetzte - ja, auch den GTE!:-o

s/n 4115GT

250GTO_23.jpg

Google spuckt dazu noch dieses Video von seinem GTE aus:

  • Gefällt mir 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...
  • 2 Wochen später...
  • 1 Monat später...

Wenn das Silverstone anno ca. 1992 ist, dann habe ich ebenfalls noch ziemlich viele Fotos von diesem Event! Es wurde als das damals weltgrösste Ferraritreffen angekündigt und es waren weit über 600 Ferraris dort, damals eine unglaubliche Anzahl! 250 GTO's standen überall im Infield rum, F40 in Reih und Glied, BB LM's kämpften auf der Strecke.... Nick Mason produzierte mit seinem Bugatti Tipo 35 meterlange schwarze Balken auf die Fahrbahn, es gab Countach in pink, Bizzarini, Porsche 917...ahh, ich muss aufhören! Es war genial!!!

Darf ich Dich fragen, wo Du diese Bilder gefunden hast?

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...

post-59787-14435409791568_thumb.jpg

Kam gerade als Pressemeldung von Ferrari rein:

"Maranello, 10 January 2013 – Restoration and certification work has resumed in the recently renovated Ferrari Classiche department which now boasts a packed workshop of 24 cars with some of the most significant and valuable classic Ferraris ever seen under one roof.

The Classiche department is currently working on no fewer than five of the 36 250 GTOs built, along with two 250 Testa Rossas, including the 1957 car that Phil Hill drove to victory at the 1958 24 Hours of Le Mans, as well as three of the 32 250 LMs produced. Other significant cars include three short wheelbase 250 GT Berlinettas, a 1956 500 TR, and the 512 M that came 4th overall at the 1971 24 Hours of Le Mans.

To date the Classiche department has completed over 60 full, ground-up restorations − several of which have gone on to considerable success in international Concours d’Elegance − and processed over 3800 authentication certification applications. In addition, thanks to the department’s exclusive access to the company’s original technical designs and moulds, Classiche has cast numerous new engine parts, including 25 new V12 cylinder blocks and a similar number of cylinder heads, to help restore cars to original specifications.

Thanks to the services offered by Ferrari Classiche, today Ferrari collectors have access to the most authoritative restoration expertise to return their cars to original factory condition."

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

6o7wm29n.jpg

Wow, dieses Bild ist mal richtig genial! Schönes Auto, super Perspektive, welche die Schokoladenseite des SWB ins rechte Licht rückt und dazu noch die offene Türe! Mmh, nur noch einsteigen und losbrausen!! *schwärm*

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...
  • 1 Monat später...

Unglaubliche Bilder eines Ferraritreffens um Detroit Anfangs 80er. Sämtliche Fahrzeuge fuhren gemäss QUELLE auf der Strasse dorthin, auch der 512 M, 250 GTO und LM! Sagenhaft, leider habe ich das damals verpasst.. :(:wink::-o

post-9105-14435414232398_thumb.jpg

post-9105-1443541423048_thumb.jpg

  • Gefällt mir 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 Wochen später...
  • 1 Monat später...

Im Meilenwerk Berlin stehen zur Zeit zwei interessante Coupés: ein Ferrari 250 GT (1958) sowie ein Maserati 3500 GT (1960) in identischer Farbe.

Die beiden stehen praktisch nebeneinander, interessant finde ich im Vergleich, wie ähnlich (und doch verschieden) diese beiden wunderschönen Coupés sind. Habe mit dem Handy (App) mal einen Vergleich gemacht:

ko9b.jpg

Eine weitere Gemeinsamkeit: beide sind irgendwie noch unterbewertet, nebst dem GTE bestimmt die günstigste Möglichkeit, einen 250er-Ferrari zu fahren.

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...

ok...da bilderthread halt die bilder und fragen dazu :D

warum hat der zwei ölstutzen ? wegen erreichbarkeit ?

das sind magnetzünder,oder?

bauteil am oberen kühleranschluss ? thermostat?einstellbar?

wenn ja,wo kriegt man sowas?

post-91457-14435420767129_thumb.jpg

mussten die tankdeckel während der rennen gesichert

werden oder wurden sie sogar verplombt ?

post-91457-14435420770034_thumb.jpg

wofür sind die lufthutzen auf den hinteren kotflügeln ?

(haha..klingt nach valentins semmelnbröseln)

post-91457-1443542077281_thumb.jpg

was ist das für ein teil in der rechten hinteren ecke des motorraums?

handpumpe?

post-91457-144354207755_thumb.jpg

  • Gefällt mir 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Wochen später...

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




×
×
  • Neu erstellen...