Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Gast Tiescher

Noch mehr Händlererfahrungen...

Empfohlene Beiträge

Gast Tiescher
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Die Geschichte (Vorsicht, lang):

Ich hab ja letzten Juli aus dem Bauch heraus einen wunderschönen F355 GTS erworben. So aus dem Bauch heraus, bei einem renommierten, offiziellen Händler.

Aus erster Hand, in Deutschland ausgeliefert, geliefert und gepflegt bei einem anderen offiziellen Händler, dieser aus Niedersachsen.

Trotz der relativ hohen Laufleistung von gut 60.000 km war der Preis im oberen Segment. Nach der „verbastelten Kiste“ (Zitat Micha308) vorher wollte ich mal ein qualitativ hochwertiges, gepflegtes Fahrzeug haben, deswegen der Gang zum Fachhändler und der tiefe Griff in die Tasche. Zur Auslieferung wurde noch ein großer Kundendienst mit Zahnriemenwechsel gemacht. Im Rahmen der Inspektion wurde noch eine „tauschwürdige Kupplung“ entdeckt und auch diese bei der Gelegenheit, zum Sonderpreis, gleich mit gewechselt.

Nun hatte ich an dem Fahrzeug ca. 4000 km viel Freude, die Bilder von gemeinsamen Ausfahrten mit anderen Carpassionisten sind ja hier auch veröffentlicht worden.

Winterzeit, Bastelzeit. Für eine kleine Modifikation, auf die ich hier nicht näher eingehen möchte, habe ich Kontakt zu einem (z. Zt. Ex-)Ferrari-Händler in der Nähe meiner neuen Heimat aufgenommen. Nett und freundlich wurde ich beraten und am nächsten Freitag war der Meister mit roten Kennzeichen bei mir und hat den Wagen abgeholt, sind nur 30 Minuten Fahrt bis zur (noch immer) Fachwerkstatt. Beim Start in der Tiefgarage hatte der Meister ein nachdenkliches Gesicht gemacht und den Verdacht geäußert, einer der Krümmer könnte undicht sein. Wäre ja bei dem Fahrzeug nicht ungewöhnlich. Wir einigten uns darauf, dass er mich auf dem Laufenden halten wollte.

Zwei Tage später rief er an und teilte mit, die vereinbarten Arbeiten wären erledigt, aber der rechte Krümmer ist gerissen. Wie und wo genau lässt sich aber nicht sagen, die Abdeckung wäre noch drauf. Aber deutlich zu hören und zu spüren. Leistung würde auch fehlen und der Motorlauf wäre unrund. Was denn nun werden sollte. Sein Vorschlag: Ausbauen und schweißen lassen, er hätte aber erst einen Krümmer zum Schweißen gegeben und das wäre zwar gut geworden, der Schweißer macht das aber nicht jeden Tag.

Ich hab denn mal bei dem offiziellen Händler, bei dem ich den Wagen gekauft habe, angerufen und gefragt, wie sie sich das denn im Rahmen ihrer Gewährleistung vorstellen. Dabei habe ich bisher immer Kontakt mit meinem damaligen Verkäufer, der sehr nett und bemüht wirkt.

Der Händler, teilte mir mit, dass bei der Fahrzeugübergabe natürlich alles in Ordnung gewesen sei, das Reißen eines Krümmers aber ein bekanntes Standardproblem bei den Fahrzeugen sei. (Hat er ja mal Recht). Im Rahmen der von ihm gewünschten Kundenzufriedenheit hat er mir, wie ich mir das schon dachte, angeboten, den Krümmer zum Händler EK bei Ferrari zu bestellen und an die heimatnahe Werkstatt zu schicken. Die können ihn dann einbauen

Also Vorteil für mich: Gesparter Händlerzuschlag für das Teil. Und ich solle am Besten gleich beide nehmen, der andere würde ja auch bald den Geist aufgeben.

Nun kommt der Spaß: Nachdem der Meister von der heimatnahen Werkstatt (der mir geraten hatte, den Krümmer zu schweißen) mit dem Meister von dem Kaufhändler telefoniert hat, ist der Krümmer nach Aussage des Händlers, bei dem ich den Wagen gekauft habe nicht schweißbar, er muss neu! Der Meister hatte in meinem Namen angerufen, um genau zu schildern, was denn nun defekt wäre. Da ich zu dem Zeitpunkt im Ausland war, schien mir das direkte Gespräch der beiden Techniker sinnvoll.

Noch nicht alles, es wird noch besser:

Letztes Wochenende hab ich mir die Telefonnummer vom Vorbesitzer ergoogelt und ihn mal angerufen. Nett geplaudert, weil ich wissen wollte, ob er schon mal einen defekten Krümmer hatte. Siehe da, der pflegende, niedersächsische Händler, bei dem er den Wagen zur Inspektion hatte, hat kurz vor dem Verkauf festgestellt, dass der rechte Krümmer defekt ist und eigentlich bald repariert werden müsste!

Hat er aber nicht mehr reparieren lassen, weil er ihn kurz darauf für eine Fremdfabrikat, wohl nicht bei Ferrari, in Zahlung gegeben hat.

Hab heute mal den verkaufenden Händler (Verkäufer) angerufen und ihn mit diesen Tatsachen konfrontiert. Er war überrascht, dass dieser Fehler beim großen Kundendienst vor der Übergabe an mich "übersehen" wurde. Er sagte mir schon zu Anfang des Gesprächs, er wäre in Urlaub und Mittwoch wieder in der Firma, würde aber vorher schon mit seinem Cheffe über die Sache sprechen.

Ich habe ihm mitgeteilt, dass ich beabsichtige, den Krümmer bei einem Auspuffspezialisten schweißen zu lassen und mir für den Defekt, den der Wagen ja augenscheinlich hatte, als ich ihn gekauft habe, einen finanziellen Ausgleich vorstelle.

Inzwischen habe ich mal die Unterlagen durchgesehen, die ich bei der Fahrzeugübergabe bekommen habe. Dabei auch die letzte Werkstattrechnung von dem niedersächsischen Händler, die den dortigen letzten Zahnriemenwechsel dokumentiert. Dort steht ganz unten als Hinweis: „Rechter Krümmer undicht“.

Letzten Mittwoch habe ich dann meinem Händler eine schriftliche Mängelanzeige zukommen lassen, in der ich meinen Verdacht äußere, der Krümmer wäre schon bei der Fahrzeugübergabe defekt gewesen, dokumentiert durch Vorbesitzeraussage und die letzte Rechnung. Ich stelle mir also eine Mängelbeseitigung in Form einer für mich absolut kostenfreien Reparatur vor.

Prompter Rückruf, ja, natürlich wäre der Krümmer defekt gewesen, aber im Rahmen den Kundendienstes vor der Fahrzeugübergabe wäre der Krümmer ausgebaut und fachmännisch geschweißt worden.

Daraufhin habe ich den freundlichen Meister in der heimatnahen Werkstatt gebeten, mal einen Blick auf den Krümmer zu werfen, ob dieser denn wohl schon geschweißt wäre. Er war skeptisch, das Abdeckblech sieht unberührt aus, aber bei nächster Gelegenheit nimmt er ihn nochmal hoch und schaut genauer hin.

Hoch genommen hat er ihn noch nicht, aber von oben schaut alles Original aus, berichtete er heute.

Heute dann der Anruf des Händlers, der Krümmer sei zum Zeitpunkt der Fahrzeugübergabe repariert gewesen, ich wäre ja nun auch einen Haufen Kilometer gefahren, aber man sei bereit, mir zu helfen. Da der andere Krümmer nun wohl auch bald den Geist aufgibt, würde man mir zwei Krümmer unter Händler EK besorgen und diese zum heimatnahen Händler schicken.

Ich habe darauf hingewiesen, dass ich einen Fachmann beauftragen werde, festzustellen, ob der rechte Krümmer (der mich zurzeit nur interessiert) schon einmal geschweißt worden wäre und mich dann wieder melde. Dazu gab es noch den Hinweis des Händlers, er wäre ja selten dämlich, wenn er behaupten würde, der Krümmer wäre repariert, wenn es dieser nicht wäre, man könnte das ja leicht feststellen. Sehe ich auch so.

Nun sagt der Meister in der Heimat, das Hitzeblech wäre unbeschädigt, eine Reparatur wohl eher unwahrscheinlich. Der verkaufende Händler meint, es wäre nur das kleine Röhrchen geschweißt worden, dieses wäre auch aus dem internen Werkstattauftrag nachzuvollziehen. Das Röhrchen wäre es ja auch, was immer kaputt geht und auch dieses könne nur geschweißt werden. Dafür muss das Hitzeschutzblech nicht ab. Außerdem läge auch eine Rechnung des Schweißbetriebes vor, diese aber ohne Hinweis auf mein Fahrzeug.

Da sitze ich nun, 3000 km von meinem Auto weg und muss mir einen Kopf machen, wie es nun weiter geht. Gutachter? Anwalt? Warten, bis ich wieder in Deutschland bin und selber einen Blick drauf werfen? Hilft eh nix, so als Laie.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
GeorgW
Geschrieben

Hmm, da gabs doch kürzlich einen sehr ähnlichen Vorgang mit einem auch nicht ganz astreinen 355 Spider?

Kann denn der ehemalige niedersächsische Händler noch Genaueres zu dem seinerzeit festgestellten Krümmerschaden sagen ?

Gruß, Georg

TR-512
Geschrieben

@Tiescher

ich gebe Dir als Gutachter und Sachverständiger (nicht für KFZ) folgenden gutgemeinten Rat:

Damit Du nicht eventuell noch in 10 Jahren ein Magenbrummeln verspürst, wegen dieser Sache, sollte mittels einer kompetenten und vor allem unabhängigen fachlich versierten Person zunächst mal der "Ist-Zustand" festgestellt werden. !!

Nach Deinen Unterlagen/Angaben dürfte ja dann anschleißend zu klären sein, wer nun hier "was -wie- wann" gemacht hat.

Gruß Klaus

Nugmen
Geschrieben

Also Björn, ich habs dir eh schon am Telefon gesagt, wenn der Krümmer bei Fahrzeugübergabe schon defekt war, was ja der Vorbesitzer bestätigt, ist das eine klare Gewährlesitungssache. Da hilfts auch nichts, wenn dein Verkäufer ihn geschweisst hat, denn nach 3000 km war er ja wieder hin.

Es ist also die Reparatur wenn überhaupt ausgeführt, mangelhaft ausgeführt worden.

Nimm dir doch nen Rechtsanwalt, diese Sache ist doch klar wie Klosbrühe, bestehe auf Austausch, nicht auf die öde schweisserei der mangelhaften Teile.

Solltest du den prozess verlieren, zahl ich den Anwalt, versprochen :D

Ich ärgere mich ja jeden Tag mit Gewährlesitungssachen teils mit VW und teils mit privaten Kunden rum.

Aber bei so einer Sache würd ich sagen, Jung bring dein Auto, wie "bessern nach"

Nug

Toni_F355
Geschrieben

Nimm dir doch nen Rechtsanwalt, diese Sache ist doch klar wie Klosbrühe,

Hmm, sooooo klar sehe ich das nicht, nug! (Und du weisst, ich kenne mich da auch ein "bischen" aus :D )

Wäre der Krümmer bei Auslieferung bereits defekt gewesen, hätte es dem Besitzer auffallen müssen. Da er den Krümmer nicht reklamiert hatte, ist davon auszugehen, das der mängelfrei war!

Der Ist Zustand, also ein jetzt defekter Krümmer, kann von einer nicht fachgemäßen Rep. kommen, oder aber der Krümmer ist im Laufe der Zeit erwartungsgemäß gerissen.

Recht haben, und Recht bekommen sind zwei Paar Schuhe!

Man kann jetzt einen Anwalt einschalten, einen Gutachter etc. Du weisst selber, wie lange sich das hinziehen kann!

Ich persönlich tendiere in solchen Fällen zu einem gegenseitigen Kompromiß.

tollewurst
Geschrieben

Meiner Meinung nach ist die Sachlage klar. Ob der Richter das auch so sieht weiß keiner so genau.

Der Krümmer war aber laut Papier defekt, wo und wie der geschweißt wurde scheint ja nicht so genau festgehalten worden zu sein.

Da es Dir nicht selbst aufgefallen ist sondern einer anderen Werkstatt ist die Argumentation du hättest es gleich merken müssen auszuhebeln.

Würde mit dem Händler versuchen einen guten Kompromiss zu finden, meiner Meinung nach sollte er eine Reperatur bei z.B. Capristo komplett bezahlen. Ist billiger als ein neuer und er hält auch länger.

In einem Rechtsstreit hättest du zwar bestimmt gute Chancen, aber der Weg ist meist nervig. Nerv lieber jeden Tag Deinen Händler. Glaub mir das hilft :-))!

MfG Dominik

Capristo Exhaust
Geschrieben

ich würde raten mit dem Händler eine Lösung zu finden was keinen richtig weh tud,den Händler damit konfrontieren dass ein zufriedener Kunde viel mehr wert ist als vielleicht eine Reparaturanteil von z.B. 1000 Euro,ein zufriedener Kunde kann durch gute Mundpropagander die 1000 Euro locker wieder einspielen.

Rechtsanwalt hin oder her....das kostet jede Partei Geld, Nerven und Zeit,und Zeit ist bekantlich auch Geld,und die einzigen die wirklich dabei gewinnen (so wie Klaus seine nennt )sind die Paragraphenpfurzis(Rechtsanwälte),der ausdruck kam mal von R-U-F find ich toll:D :D

Gruss Tony

TR-512
Geschrieben

und wir Gutachter und auch die Anwälte bekommen unsere Kohle "I M M E R" egal wer Recht hat. :D :D :D

Gast Tiescher
Geschrieben

So, ich hab den Schriftverkehr mal eingescannt, Anwalt hat signalisiert, den Fall zu übernehmen, Rechtsschutzversicherung sieht auch kein Problem.

Als Anwalt hab ich mir die Kanzlei ausgesucht, die unsere Firma in allen Belangen vertritt, mit dem Anwalt hab ich schon ein paar Mal gearbeitet, der hat Biss.

Allerdings werde ich morgen dem Freundlichen noch einmal anrufen und versuchen, eine Einigung zu finden. Dabei wäre mir ein bisschen Bares am Liebsten, welches ich dann zu einem hier bekannten Auspuffspezialisten tragen würde, damit er den Krümmer schweissen lässt.

Nugmen
Geschrieben
So, ich hab den Schriftverkehr mal eingescannt, Anwalt hat signalisiert, den Fall zu übernehmen, Rechtsschutzversicherung sieht auch kein Problem.

Als Anwalt hab ich mir die Kanzlei ausgesucht, die unsere Firma in allen Belangen vertritt, mit dem Anwalt hab ich schon ein paar Mal gearbeitet, der hat Biss.

Allerdings werde ich morgen dem Freundlichen noch einmal anrufen und versuchen, eine Einigung zu finden. Dabei wäre mir ein bisschen Bares am Liebsten, welches ich dann zu einem hier bekannten Auspuffspezialisten tragen würde, damit er den Krümmer schweissen lässt.

Du musste dem Verkäufer auch zweimal das Recht zur Nachbesserung einräumen.

Er hat also zweimal Gelegenheit die mangelhafte Sache zu beseitigen, tut er das nicht, kannst du die Sache in eigenregie z.B bei Capristo oder anderswo in Ordnung bringen lassen und dem Händler die Kosten in Rechnungs tellen.

Toni355, du weisst doch dass Händler da immer verlieren, ich hab schon zig Sachmängelhaftungs -prozesse geführt, bin auch bestimmt von einigen Käufern hinters Licht geführt worden, einen Prozess richtig gewonnen hab ich diesbezüglich aber noch nie :(

Sogar eine kupplung bei einem Golf iV BJ 2000 mit 160000 km, wurde mir nach 20000 gefahrenen Kilometern in Rechnung gestellt, ich habs bezahlt....

Recht haben und Recht kriegen ist zweierlei, die Richter sehen das aber anders und verurteilen so gut wie immer den Händler :wink:

Nug

Gast Tiescher
Geschrieben
Du musste dem Verkäufer auch zweimal das Recht zur Nachbesserung einräumen.

Er hat also zweimal Gelegenheit die mangelhafte Sache zu beseitigen, tut er das nicht, kannst du die Sache in eigenregie z.B bei Capristo oder anderswo in Ordnung bringen lassen und dem Händler die Kosten in Rechnungs tellen.

Nug

Problem ist, dass sich das bisherige "Einigen oder die Nachbesserung" in der Bestellung von 1-2 Krümmern bei Ferrari zum Sonderpreis für mich endet. Das ist für mich teurer als der Weg zu Tony. Deswegen lieber Bares. Der Händler ist ja voll von seiner Unschuld überzeugt und das preisliche Entgegenkommen wäre reine Freundlichkeit. Das ist noch weit weg von einer Mängelbeseitigung.

F109
Geschrieben

Die Welt ist sooooooo klein 8)

Gruß Rainer

R-U-F
Geschrieben

Oh man, das ist ärgerlich. Hab deine Geschichte gerade gelesen. Wie bereits gesagt, Recht haben und Recht bekommen sind (leider) zwei paar Stiefel.

Tut mir leid was dir passiert ist, ich würde ebenfalls empfehlen irgendeinen Kompromiss zu finden in Form von zwei neuen Krümmern.

Gast Tiescher
Geschrieben

So, nun hab ich mal mit dem Cheffe telefoniert und wir haben eine für beide Seiten akzeptable Lösung gefunden. Ganz ohne böse Worte. Kostet mich ein bisschen, aber nicht viel, und ich hab einen neuen Krümmer.

Edit sagt noch, einen zweiten Ersatzkrümmer hab ich schon zu Hause

Capristo Exhaust
Geschrieben
So, nun hab ich mal mit dem Cheffe telefoniert und wir haben eine für beide Seiten akzeptable Lösung gefunden. Ganz ohne böse Worte. Kostet mich ein bisschen, aber nicht viel, und ich hab einen neuen Krümmer.

Edit sagt noch, einen zweiten Ersatzkrümmer hab ich schon zu Hause

schön dass man sich ohne Stress einigen konnte:-))!

servicemann
Geschrieben
So, nun hab ich mal mit dem Cheffe telefoniert und wir haben eine für beide Seiten akzeptable Lösung gefunden. Ganz ohne böse Worte. Kostet mich ein bisschen, aber nicht viel, und ich hab einen neuen Krümmer.

Edit sagt noch, einen zweiten Ersatzkrümmer hab ich schon zu Hause

Und so werden dann beide Seiten zufrieden gestellt:-))! Gut so:-))!

F355er GTB
Geschrieben
So, nun hab ich mal mit dem Cheffe telefoniert und wir haben eine für beide Seiten akzeptable Lösung gefunden. Ganz ohne böse Worte. Kostet mich ein bisschen, aber nicht viel, und ich hab einen neuen Krümmer.

Edit sagt noch, einen zweiten Ersatzkrümmer hab ich schon zu Hause

super das alles so geklappt hat.......:-))!

so spart man sich viel zeit und ärger.

Capristo Exhaust
Geschrieben
super das alles so geklappt hat.......:-))!

so spart man sich viel zeit und ärger.

Ich kenne diesen Händler auch nur so dass man mit Ihm reden kann,und sich schon einigen kann.

F355er GTB
Geschrieben
Ich kenne diesen Händler auch nur so dass man mit Ihm reden kann,und sich schon einigen kann.

tony,

gott sei dank.... gibt es doch noch solche händler mit denen man sich einig wird...:hug:

gruss günni

Nugmen
Geschrieben
tony,

gott sei dank.... gibt es doch noch solche händler mit denen man sich einig wird...:hug:

gruss günni

hihi ja, lieber zahlen sie die Hälfte dazu als dass sie alles zahlen müssen :D

oder glaubt ihr, der Händler hätte sich auf einen Komprmiss eingelassen, wenn er nicht genau wüsste, dass er eigentlich alles zahlen müsste?

und ich schwörs euch, der Händler hat gewusst, dass der Krümmer hinüber ist :wink:

Solltet ihr mal nen Audi oder VW brauchen, werden wir uns bestimmt einig werden gell :oops:

Nug

F355er GTB
Geschrieben

Solltet ihr mal nen Audi oder VW brauchen, werden wir uns bestimmt einig werden gell :oops:

ok nug.....ich kaufe bei dir ein auto...:-))! aber nur wenn ich einen benzin gutschein im wert von 1000 euro und eine karibik schiffsreise und 20 jahre gebrauchtwagen garantie auf allen teilen bekomme und.....und....und........hihi....:D :D :D

aber des auto muss dann schooo billig sei......,,gell,,........:D :D :D:hug:

tollewurst
Geschrieben

Ich sehe es wie Nug, schade das man sich überhaupt um so etwas kümmern muss.

Das ist in meinen Augen traurig wenn so etwas überhaupt zur Sprache kommen muss.

Gast Tiescher
Geschrieben
hihi ja, lieber zahlen sie die Hälfte dazu als dass sie alles zahlen müssen :D

oder glaubt ihr, der Händler hätte sich auf einen Komprmiss eingelassen, wenn er nicht genau wüsste, dass er eigentlich alles zahlen müsste?

und ich schwörs euch, der Händler hat gewusst, dass der Krümmer hinüber ist :wink:

Solltet ihr mal nen Audi oder VW brauchen, werden wir uns bestimmt einig werden gell :oops:

Nug

Wahrscheinlich ist es so. Oder auch nicht. Wenn ich aber den Ärger, den ich habe würde und die Freizeit, die ich investieren muss, in Geld umrechne, was mir schwer fällt, wird es wohl ein Nullsummenspiel.

Kannste nicht auf BMW umsatteln, Nug?

TR-512
Geschrieben

im Grunde meines Herzens bezweifele ich aber ernsthaft, dass jeder mit dem Kompromiss wirklich zufrieden ist. Für mich ist ein solcher Kompromiss meist eine "faule" Einigung zu Gunsten dessen, der diesen vorgeschlagen hat, respektive den meisten Nutzen daraus hat. Der Gegner hat aufgrund einer schnellen Einigung oft nicht viele Möglichkeiten und stimmt somit meist, zugegeben eventuell sogar vernünfigerweise, diesem zu. :evil:

Diese Vorgehensweise wird aber bald "Schule" machen und es wird zu gängiger Abwicklung, dass erst ein Auto bewusst mit Mängeln verkauft wird, anschließend ein Vergleich quasi schon vorbereitet in der Schublade liegt. !!

Achtet mal darauf, wieviele Händler die angebotenen Fahrzeuge schon im "Kundenauftrag" anbieten. :-o :-o

Gruß Klaus

Toni_F355
Geschrieben

Kannste nicht auf BMW umsatteln, Nug?

Den bekommste dann von mir...! O:-)

Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.


×