Jump to content
Aksmith

G400 gegen einen G55 aus den USA umtauschen

Empfohlene Beiträge

Aksmith   
Aksmith
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo liebe CP'ler,

ich wollte mal nachfragen ob jemand info's / Tipps hat bezüglich eines Reimports eines G55 hat.

Mein Bruder hat ja im Moment noch seinen G400 CDI mit 65.000km und er würde ihn gerne verkaufen und auf Grund des niedrigen Dollars einen G55 in den USA kaufen und nach Deutschland Importieren.

Er will 50k, max 55k € ausgeben - ist dies in dem Preisrahmen realisierbar?!

Und wenn jemand interesse an seinem G hat, PN an mich! :wink:

LG

Ak

Xosiris   
Xosiris
Geschrieben

Was kostet denn ein G55 dort?

Darfst auf keinen Fall Zoll + Einfuhrumsatzsteuer vergessen. Sicherlich nicht unerheblich bei solchen Kaufpreisen.

Aksmith   
Aksmith
Geschrieben

Das ist ja auch die Frage, wie es mit dem Zoll bei einem ReImport aussieht!!

Über die Preise da drüben weiß ich nichts, da macht sich mein Bruder schlau da er es ja Kaufen will!! :wink:

vw-fahrer   
vw-fahrer
Geschrieben

Hi !

Das könnte etwas eng werden, mit 50-55.000,--....

2003er/2004er liegen so bei USD 50-60.000,-- also ca. € 40.000,--

(für den Kompressor meist 95.000,-- und mehr....)

hier mal ein paar Preise.....

http://automallusa.net/07/mercedes-benz/g-class/g55-amg/classifieds.html

und hier mal ein Bericht aus dem Focus zum Re-Import

http://www.focus.de/auto/neuwagen/tid-8125/starker-euro_aid_145499.html

+ 10 % Zoll ca. 4.000,--

+ 19 % Steuer ca. 7.600,--

+ Transport ca. 2.000,--

+ TÜV+Zul. ca. 1.500,--

sprich man kommt schnell auf ca. 55.000,-- all in. Die Transportkosten sind natürlich auch vom Standort in Amerika abhängig.

Vielleicht helfen dir die Zahlen ja ein wenig...

Gruß - Stefan

darkman   
darkman
Geschrieben

Na so wie ich das verstehe wird da aber noch nix eng, er verkauft ja den G400 hier und möchte dann noch 55k investieren, heißt für mich also 55k + das was beim G400 rausspringt.

@tap333

Transport für insgesamt 1400 Euro ist aber günstig, hab bisher immer von ca. 2000 gehört. Du brauchst ja die Strecke Händler-> Hafen (wenn möglich Ostküste) Ostküste->Hafen in Europa (Hamburg, Rotterdam) und dann das Abholen von dort (FFM liegt ja leider nicht am Meer). 1400 Euro sind da schon knapp, ich würde das Auto z.B. immer im Container verschiffen, dazu Versicherung etc.

Für die Importkosten ist folgende Seite interessant:

http://www.uscars24.de/translate.html

Z0RR0   
Z0RR0
Geschrieben

Die Rechenwege hier sind wohl etwas vereinfacht.

Normalerweise müsste es ja so sein:

Kaufpreis + Fracht

Darauf 10% Zoll

Und dann auf alles noch 19% Einfuhr-Umsatzsteuer.

Das macht dann schon mehr als + 30%.

Dann noch die Zulassung (und evtl. Umrüstung, (Software)Anpassungen, ggf. Abgas- und Lärmuntersuchungen) ...

darkman   
darkman
Geschrieben

Die Seite, die ich genannt habe berechnet den Betrag korrekt und exakt so wie auch von dir Geschrieben und vom Gesetz gefordert.

Schroedi   
Schroedi
Geschrieben

Moment mal,

Die G-Klasse ist ein Produkt der EU (wird ja bei den Ösis gebaut).

Dadurch ist das, wie ja schon gesagt, ein Reimport.

Meines (bescheidenen) Wissens nach müssen dann keine Zölle oder Märchensteuern mehr bezahlt werden.

Wie gesagt mein Wissen ist bescheiden, aber irgendwo hab ich das tief in meinem Kopf verankert.

Z0RR0   
Z0RR0
Geschrieben
Die Seite, die ich genannt habe berechnet den Betrag korrekt und exakt so wie auch von dir Geschrieben und vom Gesetz gefordert.

Klar!

Ich meinte die Beispielrechnungen hier weiter oben :wink:

Moment mal,

Die G-Klasse ist ein Produkt der EU (wird ja bei den Ösis gebaut).

Dadurch ist das, wie ja schon gesagt, ein Reimport.

Meines (bescheidenen) Wissens nach müssen dann keine Zölle oder Märchensteuern mehr bezahlt werden.

Wie gesagt mein Wissen ist bescheiden, aber irgendwo hab ich das tief in meinem Kopf verankert.

Ich meine, das gilt nur für den Zoll und nur beim Reimport ins Ursprungsland ...

Aksmith   
Aksmith
Geschrieben
Na so wie ich das verstehe wird da aber noch nix eng, er verkauft ja den G400 hier und möchte dann noch 55k investieren, heißt für mich also 55k + das was beim G400 rausspringt.

Erstmal Vielen Dank für die ganzen Antworten!! :):-))! Ich bin immerwieder über die Fachkompetenz und die Hilfsbereitschaft bei CP begeistert!! :-))!:hug:

Aber VW-Fahrer hat es schon richig verstanden, das insgesamt 55k€ zur Verfügung stehen!

Der G400 sollte für ca 45k€ verkauft werden und dann noch mal 10k€ dazugepumt werden für den G55... Das wären dann 80.300 US$. Und dafür kriegt man ja schon einen Gescheiten G55.

Die Frage ist halt echt nur wie hoch der Einfuhrzoll bzw die Zölle allgemein sind, die erhoben werden müssen.

Eigentlich ist es doch so ähnlich wie wenn ich einen Porsche aus der Schweiz wieder nach Deutschland Reimportiere oder?! :???: Dazu gibt es doch von Marc W. einen threat!! :wink:

Aber wenn der G55 in Österreich hergestellt wird...!? Österreich gehört ja zur EU... und innerhalb der EU gibt es ja keine Zölle mehr, von daher?!?!

Liebe Grüßle,

AK

Chris_ST220   
Chris_ST220
Geschrieben

eigentlich ist es ein Reimport, aber um den durchzuführen benötigt man die ehemalige Ausfuhrbescheinigung, und die wird dir mit 99%er Wahrscheinlichkeit nicht ausgehändigt werden

darkman   
darkman
Geschrieben

Die Frage ist halt echt nur wie hoch der Einfuhrzoll bzw die Zölle allgemein sind, die erhoben werden müssen.

Die Zölle und Steuern sind prozentmäßig festgelegt. Der genaue Betrag ergibt sich dann aus dem Kaufpreis und den Transportkosten. Mit dem Berechnungstool kannst du das für jeden Kaufpreis genau berechnen lassen, die Steuer und Zollabgaben sind eingebaut.

Bzw. es ist so wie Zorro geschrieben hat:

Kaufpreis + Frachtkosten

davon 10% Zoll

dann 19% Einfuhrsteuer

und die Zulassungskosten (die kann dir hier aber wahrscheinlich niemand genau sagen)

Schroedi   
Schroedi
Geschrieben

also das mit dem "ins Ursprungsland zurück" stimmt im Bezug auf die EU Staaten auf jeden Fall nicht. Da ist es egal ob das Auto in Frankreich hergestellt wurde und nach Deutschland kommt - da zahlst ja auch keinen Zoll.

Das ist ja im groben ja auch ursprünglich mal der Sinn der EU gewesen. Freier Verkehr von Waren.

Z0RR0   
Z0RR0
Geschrieben
also das mit dem "ins Ursprungsland zurück" stimmt im Bezug auf die EU Staaten auf jeden Fall nicht. Da ist es egal ob das Auto in Frankreich hergestellt wurde und nach Deutschland kommt - da zahlst ja auch keinen Zoll.

Das ist ja im groben ja auch ursprünglich mal der Sinn der EU gewesen. Freier Verkehr von Waren.

Das klingt auf jeden Fall logisch.

Ich hatte das dummerweise nur länderbezogen im Kopf ... :oops:

Aber dann könnte man ja einfach zuerst ins Ursprungsland re-importieren und dann innerhalb der EU zollfrei weiter ins eigentliche Zielland ...

PS: hier gibt es auch einen ähnlichen Tread:

http://www.carpassion.com/de/forum/verschiedenes-ueber-autos/31442-us-importe-gleichgesinnte-gesucht.html

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?



×