Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
turbo-s

Wer Kennt sich mit dem Geldwertenvorteil bei Firmenwagen aus

Empfohlene Beiträge

turbo-s
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

ich würde gerne folgendes rausfinden.

Bei meiner Firma kann ich einen Firmenwagen bekommen, Wert 660 Euro

pro Monat. Sollte ich diese Option nicht nutzen bekomme ich die 660 Euro

mit meinem Gehalt ausbezahlt, das wird dann aber mit meinem Steuersatz von 30% inkl versteuert. Sparen würde ich dann auch den Geldwerten Vorteil, der in Luxemburg 1,5% vom NP beträgt. :???:

Die Firma zahlt im Falle des Firmenwagens kein Benzin, jedoch Versicherung.

Ich möchte nun rausfinden wieviel ich tatsächlich verliere, wenn ich mir das Geld auszahlen lassen :-? .

Ich würde mir nämlich dann lieber ein gebrauchten Wagen in Vollausstattung kaufen, als einen Firmenwagen in Standardausstattung, außerdem darf am Firmenwagen gar nichts verändern. :-(((°

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
WiWa
Geschrieben

Moinsen

Das Thema hatten wir in diesem Thread schon mal. Schau mal auf der Seite 8 ff. Irgendwo hab ich da was zum Firmenwagen erzählt.

www.carpassion.com/de/forum/viewtopic.php?t=5403

Nach Deinen Infos weicht die Regelung von der Deutschen ab - oder ist halt nicht korrekt erklärt.

Sind die 30% eine Pauschalsteuer? Oder ist das Dein Steuersatz bei der Gehaltsabrechnung?

Ist es bei euch in Luxemburg üblich das man den Sprit nicht übernimmt? Gibt es da ein Wahlrecht im luxemburgischen Steuerrecht?

Noch eine Frage zu den Anschaffungskosten des Wagens. In Deutschland wird immer der Preis als Bemessungsgrundlage herangezogen, der zum Zeitpunkt der Erstzulassung den vom Hersteller "empfohlenen" Bruttolistenpreis angegeben wurde.

Wenn Du in Deutschland ein Gebraucht-PKW als Firmenwagen bekommst, z.B. einen 2 Jahre alten Porsche, als Gebrauchtpreis 30.000 EUR -> dann wird trotzdem für den geldwerten Vorteil der damalige Neupreis i.H.v. 65.000 EUR genommen. Den Vorteil hat nur die Firma. Sie braucht eben halt für den Wagen nicht viel bezahlen.

Sonst erkläre ich Dir gerne das deutsche Steuerrecht i.S. Firmenwagen.

turbo-s
Geschrieben
Moinsen

Sonst erkläre ich Dir gerne das deutsche Steuerrecht i.S. Firmenwagen.

Also, das ist so,

Firmenwagen ohne Benzin, das geht extra :-(((°

1,5% ist der derzeitige Luxemburger Steuersatz, oder eben der kommende in Deutschland (also genau dasselbe)

30% ist mein Lohnsteuersatz, (Sozialver. etc. fällt in Lux kaum ins Gewicht). Also nicht pauschal sondern meine. :wink:

Ich kann als Firmenwagen nur ein Neufahrzeug, oder ein nicht zugelassenes Vorführmodell wählen.

Als Bemessungsgrundlage gilt der Neupreis laut Liste ABZÜGLICH gewährter Rabatte, oder Abschlag für Vorführwagen.

Mir geht es eben darum, ob ich mir nicht das Geld auszahlen lasse, und dafür einen 20.000 km Gebrauchtwagen zulege, Vollausgestatteter T5 Kombi oder so was.

turbo-s
Geschrieben

Zusätzlich mal noch Info:

Hab mal ausgerechnet wenn ich keinen Firmenwagen nehme sondern das Geld und dafür einen Gebrauchten:

660 euro Brutto für den Wagn, macht bei Barauszahlung nach 30% Steuer drauf = 462 Euro monatlich Netto,

Dafür muß ich aber nicht den Geldwerten Vorteil von 1,5% mit versteuern. Das macht bei einem Wagenpreis von

sagen wir mal 40.000 Euro pro Monat 600 Euro auf die ich 30% Steuern zahle, sprich: ca 180 Steuern!

Also rechnen wir: 462 Euro Netto zzgl. gesparte Steuern 180 Euro = 642 Euro Netto.

So, jetzt muß man ja Äpfel mit Äpfeln vergleichen. Also müßte ich rausfinden was ich für 642 Euro Netto im Monat

Laufzeit 4 Jahre oder 48 Monate bei 30.000 km im Jahr oder 120000 km insgesamt für einen Neuwagen bekomme.

Bei dem ich aber Verschleiß, Versicherung etc. auch noch zahlen muß.

Erst dann sehe ich ob's einen Vorteil oder ein Nachteil wird.

Gruß

WiWa
Geschrieben

Moinsen

Firmenwagen ohne Benzin, das geht extra

:-? Selber zu 100% zahlen oder wird das dann evtl. über geldwerten V. belastet?

Schreibt es das Gesetz vor einen Neuwagen zu nehmen oder möchte der Arbeitgeber es, damit keine Reparaturen frühzeitig anfallen?

Ich bin der Meinung, das Du den Nettoverdienst nicht mit den gesparten Steuern zusammenzählen kannst. Eins von beiden bekommst Du ja eh. Entweder 462 EUR mehr Netto-Gehalt (Abzüge 198 EUR) aber alle Kosten des Autos am Hacken oder 180 EUR mehr Abzüge, dafür nur die Spritkosten. Versicherung und Rep. KÖNNEN ím Jahr sehr teuer kommen. Müssen nicht. Aber wenn dann tut es richtig weh.

Daher ist in Deutschland bei so einem Fall zu 99% der geldwerte Vorteil immer günstiger. Wobei hier üblicherweise die Benzinkosten auch vom AG getragen werden.

p.s. Wie bekommt man in Luxemburg eigentlich im Jahr 30.000 km auf die Uhr? :D

turbo-s
Geschrieben
Moinsen

p.s. Wie bekommt man in Luxemburg eigentlich im Jahr 30.000 km auf die Uhr? :D

Zunächst mal damit, daß man in Lux arbeitet aber in der guten alten BRD lebt. (pro Tag 35km hin und zurück) Dann arbeitet man ja für ein dt. Unternehmen, daß den Hauptsitz in Frankfurt/Main hat und das man min. 2 mal im Monat besuchen muß.

So, also wenn ich einen Wagen selber kaufe, ohne Firma, gibt's natürlich keinen Geldwerten Vorteil.

Das mit den Reparaturen sehe ich ja ein, Vers. ist überschaubar bei 35%.

Aber deswegen würde ich ja maximal einen Jahreswagen nehmen mit Restgarantie und max 30 TKM. Da sind die Reparaturkosten überschaubar.

Die 180 Euro muß ich schon zu den 462 rechnen, schließlich spare ich die ja, wenn ich selbst ein Auto kaufe ohne Firmenleasing, oder verstehe ich da was falsch?

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...