Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Ferrari-V8

Jaguar XF

Empfohlene Beiträge

Ferrari-V8
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Ich hatte diese Woche die Gelegenheit, den neuen Jaguar XF ausgiebig zu fahren.

Es ist ein wahrlich leidenschaftliches Auto.

Als Bindeglied zwischen XJ und XK ist der XF hervorragend positioniert. Er hat eine aufregende Coupeartige Form, bietet aber trotzdem viel Platz, auch auf den hinteren Sitzen.

Der Innenraum ist sehr aufgeräumt und auch absolut zeitgemäss, wenn nicht gar etwas futuristisch. Man fühlt sich sofort wohl in diesem Auto. Einige technische Details sind äussert gelungen, wie zum Beispiel das automatisch in die "P" Position gehende Automatikgetriebe, wenn das Auto in der "D" Position abgestellt wird. Andere sind noch nicht so ganz ausgereift, wie beispielsweise das öffnen des Handschuhfaches, was bei mir nur nach etlichen Versuchen geglückt ist. Hier ist das Jaguar Sense noch ein wenig zu unsensibel. Allerdings waren alle Fahrzeuge Vorserienmodelle oder die allerersten der Serienproduktion, was man aber ansonsten aber überhaupt nicht merkte.

Die einzelnen Motorvarianten haben bei mir auch sehr unterschiedliche Gefühle geweckt.

2.7 Liter V6 Diesel mit 207 PS und 435 Nm Drehmoment, 0-100 in 8.2 Sekunden, Verbrauch 7.5 l/100km, Top-Speed 229 km/h::

Wow, das Teil geht runter wie Öl. Im Vergleich zu den ebenfalls gefahrenen Mercedes E280 Cdi und dem BMW 525d ist der Jaguar wesentlich ruhiger im Innenraum und von der Motorkraft in etwa gleich wie die Mitbewerber. Das Auto hat mich dennoch sehr überrascht. Die Mitbewerber sind aber auch nicht wirklich aktuelle Autos, um nicht veraltet zu sagen.

3.0 Liter V6 Benziner mit 238 PS und 293 Nm Drehmoment, 0-100 in 8.3 Sekunden, Verbrauch 10.5 l/100km, Top-Speed 237 km/h:

Drehfreudiger Motor, der sich aber eher etwas zugeschnürt gibt. Dank der Schaltwippen aber trotzdem einigermassen sportlich zu bewegen. (Ich habe dieses Modell als Letztes gefahren, deswegen habe ich ihn vielleicht eher als schwach empfunden)

4.2 Liter V8 Benziner mit 298 PS und 411 Nm Drehmoment, 0-100 in 6.5 Sekunden, Verbrauch 11.1 l/100km, Top-Speed 250 km/h:

Gewaltig wie dieser Motor hochdreht. Der hat Dampf in allen Lagen. Das Fahrwerk ist absolut vom Feinsten und braucht sich auch vor Sportwagen erste Güte nicht zu verstecken. Mit komplett abgeschaltetem DSC ist der Hecktriebler sehr dynamisch zu bewegen. Er lässt sich spielerisch um die Ecken werfen. Das Auto baut ungeheuerlich viel Grip auf und ist leicht übersteuernd ausgelegt (!). Mir hat es unglaublich viel Spass gemacht, diesen Wagen zu bewegen. Der Sound ist V8-mässig sonor aber nicht aufdringlich in den unteren Drehzahlen. Ab 5000 U/min ist er omnipräsent sportlich hörbar. Ein Gedicht!

4.2 Liter SV8 Benziner (Supercharged) mit 416 PS und 560 Nm Drehmoment, 0-100 in 5.4 Sekunden, Verbrauch 12.6 l/100km, Top-Speed 250 km/h: Der absolute Oberhammer. Dieser Motor ist ein Gedicht. Drehfreudig wie ein Sauger mit der Kraft des Kompressors. Dieses Auto hat bei mir den weit besseren Eindruck hinterlassen, als dies bei mir der Aston Martin V8 Vantage konnte, weil er ganz einfach kultivierter ist. Mit komplett deaktivierten Fahrhilfen lässt sich das Auto ähnlich wie einen grossen GT bewegen. Natürlich nicht auf Niveau eines Ferrari 599, aber schon sehr sehr nahe am Jaguar XK und dem Maserati GT.

Alle XF sind mit den schon erwähnten Schaltwippen ausgestattet, welche sich extrem leicht bewegen lassen. Obwohl diese sehr klein sind (im Vergleich zu beispielsweise einem Ferrari F430), lässt es sich sehr spielend damit fahren. Ich weiss nicht wie lange die Schaltzeiten genau sind, aber die eigentliche Schaltvorgang ist kultivierter als alles was ich vorher fuhr. Ein Maserati mit F1 Schaltung oder auch andere Marken mit Schaltwippen vermögen nicht einmal im Ansatz diesem Auto das Wasser zu reichen. Das tote Winkel Warnsystem war übrigens auch bei allen Autos ausgeschaltet, da es dort offenbar noch Nachholbedarf gibt. Die adaptive Geschwindigkeitregelung hat mich aber vollend überzeugt. Im Pulk von mehreren XF hintereinander mit eingeschaltetem Tempomat haben alle sehr zuverlässig gebremst, als das erste Fahrzeug von rund 180 km/h auf 100 km/h bremste. Es braucht zwar am Anfang etwas Überwindung, einem Computer das bremsen zu überlassen, aber er hat mich nicht enttäuscht.

Selten hat mich ein Auto derart begeistert wie dieser Jaguar XF.

Ich freue mich wie ein Schneekönig auf Ende Februar, wenn ich das Auto wieder fahren darf.

Selbstverständlich sind das alles nur meine ganz persönlichen Eindrücke, bei denen ich ja auch wie bei Ferrari etwas Befangenheit nicht leugnen will.

Ich bin sehr auf Eure Meinungen gespannt.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Ferrari-V8
Geschrieben

Ich habe noch einige Bilder gefunden. Sorry, dass ich keine besseren habe. Hatte nur das Handy dabei.

Jaguar XF 00.jpg

Jaguar XF 01.jpg

Jaguar XF 02.jpg

Jaguar XF 03.jpg

Jaguar XF 04.jpg

Jaguar XF 05.jpg

Jaguar XF 06.jpg

Jaguar XF 07.jpg

Jaguar XF 08.jpg

Lord Sinclair
Geschrieben

:-))! yep, ich find das Teil auch absolut geil. Hab mich auch schon zur Probefahrt angemeldet (war so ne Mailingaktion von Jaguar Deutschland ... mal schaun wann sich der Katzenhändler meldet). auf jeden Fall ist der Diesel ne echte Überlegung wert wenn die Phaetons im Leasing auslaufen.

@ Ferrari V8: wie bedient man eigentlich das Getriebe wenn man nicht mit den Schaltwippen fahren will? Gibt´s da nen normalen Automatikwählhebel? Hab nämlich nichts derartiges auf den Fotos erkennen können. Oder machht man das mit dem Drehknopf vor der Gang-Anzeige und dem Start/Stop Knopf?

Ferrari-V8
Geschrieben

Hallo Lord Sinclair

In der Mittelkonsole befindet sich der Wählknopf für das Automatikgetriebe.

Auf dem Bild unten ist es schön ersichtlich.

Der Knopf erhebt sich aus der Mittelkonsole, sobald der Motor gestartet wird. Sieht ein wenig aus, wie das Ding von BMW, ist beim XF aber ein Drehknopf, der sie selben Funktionen hat, wie der normale Automatikwählhebel. Also P R N D und S. Auf der Stellung S muss dann der Gangwechsel über die Schaltwippen erfolgen. Auf dem einten Foto vom Innenraum, hat mein Kollege gerade seine Hand auf dem Drehknopf eines 2,7 Liter Diesel. Auf der D Stellung kann er über die Schaltwippen bedient werden. Nach einen gewissen Zeit, wenn nicht mehr manuell geschaltet wird, übernimmt dann aber wieder der Automat. Beim SV8 ist das aber alles noch etwas puristischer, sprich da darf man echt alles selber machen, wenn man will. Beim 4,2 Liter bin ich mir nicht mehr ganz sicher. :oops: Ist ja auch schon wieder fast einen Monat her. Am 28. Februar sind die Vorführwagen aber bei uns in der Schweiz zur Probefahrt bereit.

Ich freue mich schon.

XF-Waehlhebel.jpg

Bildnachweis: Jaguar-XF-Prospekt

Audi R8
Geschrieben

Mein Vater überlegt sich schon seit längerem, sich den XF zu kaufen. Nach den momentanen Spritpreisen wäre der 2.7 Diesel sinnvoller. Doch für ihn hat ein klassischer Jaguar einen V8. Also wird es wahrscheinlich der 4.2 V8 mit 298 PS. :-))!

Ab wann stehen eigentlich die ersten Wagen für Kunden zur Verfügung?

Ferrari-V8
Geschrieben

Wie gesagt, ab Ende Februar stehen die Vorführautos in der CH bereit. Wie es in Deutschland ist, weiss ich nicht.

Die Lieferzeit soll etwa ein gutes halbes Jahr dauern, falls man noch nicht bestellt hat.

Stig
Geschrieben

Habe gestern in der Gegend um EmilFreyAG (Safenwil) den ersten XF auf der Strasse gesehen. Sehr schönes Auto, eindrücklich!!

Aber irgendwie erinnert mich der an den Subaru Legacy:

JaguarXF5.jpg

subarulegacysti.jpg

Lord Sinclair
Geschrieben

@ Ferrari V8. Danke Dir. Genau das ist das Bild aus dem Prospekt, was mich das mit dem Drehknopf vermuten ließ. Dann wart ich mal ab bis sich der Jaguardealer meldet dass die Vorführer bereitstehen und werd dann meine Eindrücke (vor allem über den Diesel) posten.

F40org
Geschrieben

Danke für den Test. Lese ich da zwischen den Zeilen, dass so ein XF durchaus als Alternative zum Quattroporte zu sehen ist - wenn man nicht total grün-weiß-rot durchfärbt ist?

Ferrari-V8
Geschrieben
Danke für den Test. Lese ich da zwischen den Zeilen, dass so ein XF durchaus als Alternative zum Quattroporte zu sehen ist - wenn man nicht total grün-weiß-rot durchfärbt ist?

Ja, das ist sogar so, wenn man wie ich schon ziemlich durchgefärbt ist. :D

Probier mal bei Gelegenheit einen XF aus. Das ist echt empfehlenswert. Ich schaue seit da nur noch mitleidig auf die Quattroporte. :oops:

Andreas1984
Geschrieben

Jaguar arbeitet an einer "R"-Version:

XF-R

Grüße,

Andreas

Ferrari-V8
Geschrieben
Jaguar arbeitet an einer "R"-Version:

XF-R

Grüße,

Andreas

Hallo Andreas

Da wird nicht daran gearbeitet, die "R" Version kann man kaufen! Die heisst SV8 und stellt die Spitze dar. Nur wird sie eben beim XF nicht als "R" bezeichnet. Das ist der 4,2 Liter Kompressormotor aus dem XKR.

Du meinst vermutlich den neuen Motor der in die XK, XF und evt. sogar in den XJ reinkommt und ziemlich genau 500 PS leistet? Der kommt vermutlich noch diese Jahr. :-))!

Dirk_B.
Geschrieben

Jetzt noch den 8-Zylinder-Diesel aus dem Range-Rover in das Auto und ich mache einen Termin zur Probefahrt. Wäre eine Alternative zum BMW 535d.

Andreas1984
Geschrieben

Du meinst vermutlich den neuen Motor der in die XK, XF und evt. sogar in den XJ reinkommt und ziemlich genau 500 PS leistet? Der kommt vermutlich noch diese Jahr. :-))!

Exakt das meinte ich. :wink:

Grüße,

Andreas

Ferrari-V8
Geschrieben
Jetzt noch den 8-Zylinder-Diesel aus dem Range-Rover in das Auto und ich mache einen Termin zur Probefahrt. Wäre eine Alternative zum BMW 535d.

Ich glaube nicht, dass der in den XF reinpasst. :oops:

Aber der Motor ist schon eine Wucht. Die 640Nm Drehmoment machen auch mächtig Spass. Ich fahre ja unter anderem auch einen Range Rover Sport TDV8 mit eben diesem Motor. O:-)

Allerdings ist der 4,2 Liter Supercharged, den ich im Jaguar XKR fahre schon noch wesentlich agiler und macht mir persönlich auch noch mehr Spass.

Letzte Woche war ich in Gstaad an einem Winterfahrtraining mit Land Rover, wo man fast die ganze Palette fahren durfte. Auf Schnee und Eis reagiert der Diesel halt ganz einfach zu träge, um die Lastwechsel punktgenau zu platzieren. Auf trockener Strasse wirkt sich das natürlich genauso aus. Deswegen sind mir unter dem Strich die Benziner schon lieber. Zum eiligen Reisen reicht der Diesel aber natürlich vollkommen aus und hat sicher auch einige Vorteile gegenüber dem Benziner.

Dirk_B.
Geschrieben

So, jetzt habe ich ihn auch gesehen. Er stand bei meinem Händler. Noch war ein Tuch darüber, aber ich durfte es wegnehmen. Sehr schön, eine wirkliche Alternative.

hugoservatius
Geschrieben
So, jetzt habe ich ihn auch gesehen. Er stand bei meinem Händler. Noch war ein Tuch darüber, aber ich durfte es wegnehmen. Sehr schön, eine wirkliche Alternative.

zum lexus!!!

das meint ihr doch wohl alle nicht ernst!

das ist doch kein jaguar mehr, der sieht doch aus wie das produkt einer leidenschaftlichen nacht eines lexus mit einem subaru und einem neuen mondeo.

und jetzt streiten sich die väter darum, von wem er ist!

dem fehlt doch alles, was einen jaguar ausmacht:

ein reihen-sechszylinder oder ein zwölfzylinder, eine form zum niederknien, ein völlig unbrauchbarer kofferraum und vor allem: der mythos.

möchte man sich jeanne moreau, max frisch oder alan clark in diesem vertreterauto vorstellen?

Dirk_B.
Geschrieben

Ist ja zum Glück wie immer Geschmacksache. Eins steht fest, der Würth-Vertreter, der mir seine Schrauben anzudrehen versucht, wird definitiv nicht mit einem Jaguar kommen. Dafür mit Audi, BMW oder Mercedes.:bored:

Audi R8
Geschrieben

Hab mal versucht den pulsierenden Startknopf einzufangen.

Klick mich

Markus Berzborn
Geschrieben

Beim örtlichen Jaguar-Händler gab es letzte Woche eine Präsentation, ich hatte aber keine Zeit.

Mich persönlich interessiert der XF auch nicht so besonders, aber ein bemerkenswertes Auto ist das schon. Formal halt Geschmackssache.

Ich glaube nicht, dass ich mir mal einen jüngeren Jaguar als meinen XJ (X 300) zulegen werde. Der gefiel mir noch in jeder Hinsicht, den XK8 fand ich auch noch schön. Der aktuelle XK sieht für meine Begriffe in natura besser aus als auf Fotos, aber ist auch nichts, was in mir Begehrlichkeiten wecken würde.

Auf meiner Wunschliste steht daher neben ganz alten Modellen eigentlich nur noch ein XJS Convertible mit dem 6 Liter.

Aber wie gesagt - die Geschmäcker sind verschieden. Ich freue mich natürlich, wenn viele Freude an den neuen Modellen haben und sie kaufen, damit uns die Traditionsmarke Jaguar noch länger erhalten bleibt.

Gruß,

Markus

P.S.: Fällt mir gerade ein: Als ich zum letzten Mal beim Händler war, stand in der Neuwagenhalle ein E-Type V12. Auf meine Frage, ob der zu kaufen sei, meinte der Verkäufer: "Nein, wir wollen ja wenigstens EIN schönes Auto hier haben." Fand ich ziemlich witzig. :D

hugoservatius
Geschrieben

Ich glaube nicht, dass ich mir mal einen jüngeren Jaguar als meinen XJ (X 300) zulegen werde. Der gefiel mir noch in jeder Hinsicht, den XK8 fand ich auch noch schön. Der aktuelle XK sieht für meine Begriffe in natura besser aus als auf Fotos, aber ist auch nichts, was in mir Begehrlichkeiten wecken würde.

Auf meiner Wunschliste steht daher neben ganz alten Modellen eigentlich nur noch ein XJS Convertible mit dem 6 Liter.

Aber wie gesagt - die Geschmäcker sind verschieden.

hallo markus,

dem kann ich nur hundertprozentig zustimmen, der x300 und x308 ist formal unübertroffen, der nachfolger versucht zwar, die traditionelle linie beizubehalten, ist aber völlig unproportioniert und viel zu groß und hoch; der neue xk ist sicherlich das bessere auto als sein sehr schöner vorgänger, ist formal aber zu wenig elegant und zu japanisch.

schade ist, daß jaguar es im gegensatz zu aston martin und bentley nicht geschafft hat, die formale prägnanz der historischen modelle in die gegenwart zu übersetzen, der xf ist ja im innern wirklich schön geworden, von außen aber völlig austauschbar, deshalb auch die große aufgeklebte katze auf dem kofferraum...

den wunsch nach einem xjs convertible kann ich nachvollziehen, hätte aber lieber das modell mit den kleinen rücklichtern vor dem facelift und dann mit den doppelscheinwerfern, für mich formal der schönste xjs neben dem lynx eventer.

gruß, hs.

Markus Berzborn
Geschrieben

Stimmt, der Nachfolger ist ein ganzes Stück höher. Und ist natürlich damit auch praktikabler, denn man muss schon zugeben, dass Leute über 1,85 im X 300 hinten eine begrenzte Kopffreiheit haben - was schon eine gewisse Diskrepanz ist zum wirklich riesigen Knieraum (habe die Langversion).

Klar ist es schwierig, diesen Nachteil als Konkurrent von BMW 7er und S-Klasse mit der klassischen Dachlinie zu begründen, das kann ich schon verstehen. :wink: Jaguar lebt ja schließlich hauptsächlich von "Normalkäufern" und nicht von Fans. Und da passt dann auch der neue XF gut ins Bild.

Was den XJS angeht, gefällt mir rein optisch auch die alte Version mit den kleineren Rückscheinwerfern besser. Andererseits bevorzuge ich den 6 Liter gegenüber dem 5,3 Liter-Motor. Also eine Zwickmühle gewissermaßen. :lol:

Einen XK8 fährt die Freundin von meinem Vater. Sehr schönes Auto, ist aber leider die Version ohne Kompressor, sonst hätte ich ernsthaftes Kaufinteresse. :) Der Zustand des Wagens ist nämlich fantastisch, wurde gerade mal 20.000 km bewegt und das auch nur bei schönem Wetter.

Gruß,

Markus

dogfriedwart
Geschrieben

Hallo,

wir haben den XF Anfang März als 2,7 D in schwarz außen und champagner-farbenes Leder bestellt. Ich habe den Wagen bis jetzt nur auf der Präsentation am Nürburgring erlebt und bin sehr gespannt. Ich dachte, ich sehe dann erst XF als ersten XF überhaupt in natura ...

Allerdings bin ich morgen mit meinem Vater bei den sog. British Driver Days auf dem ADAC-Gelände in Grevenbroich inkl. Probefahrten und Fahrsicherheitstraining. Anwesend sind wohl 70 Autos (Alle aktuellen Jaguar) mit nur 50 Teilnehmern. Mal sehen, ob das stimmt.

Gruß

Cons

PS: Fahrbericht inkl. Fotos folgt, von den Driver Days wie von unserem XF!

Vanquish-s-
Geschrieben

Hallo dogfriedwart,

schön mal wieder etwas von Dir zu hören, hab Dich ja lange nicht mehr

hier gesehen.

Viel Spass morgen.

dogfriedwart
Geschrieben
Hallo dogfriedwart,

schön mal wieder etwas von Dir zu hören, hab Dich ja lange nicht mehr

hier gesehen.

Viel Spass morgen.

Danke!

Bin ins Berufsleben eingetreten und hatte nicht mehr allzu viel Zeit, mich im Forum herumzutreiben.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×