Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
maranello25

Ferrari bringt SUV?

Empfohlene Beiträge

maranello25
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Noch nichts ist offiziell,aber dir Gerüchte verdichten sich immer mehr wie heute eine Tageszeitung bei uns in Österreich berichtet bringt Ferrari in zwei Jahren einen Super-SUV auf den Markt.

Ferrari will die schnellste Geländelimousine der Welt erzeugen.Erstmals gezeigt werden könnte der FS 599 Fuoristrada so der interne Code,auf dem Genfer Salon 2010.Die grösse soll zwischen BMW X5 und Cayenne liegen.

Der Motor soll aus dem V12-Triebwerk des F599 GTB mit 620 PS sein.

Bin gespannt wie das weitergeht die Bilder sehen schon mal ganz gut aus.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
3NZ0_660
Geschrieben

Aha und wo wären dann die Bilder? Ausserdem kann ich mir nur sehr schwer vorstellen, dass Ferrari ein SUV bringt. Kann mich noch an ein nicht so lange zurückliegendes Interview erinnern in dem ... mir ist leider gerade der Name entfallen :oops: ... also in dem Ferrari ein SUV heftigst dementiert.

skr
Geschrieben

Ist noch alles reine Spekulation, Bilder Phantasieprodukte der Motorpresse. Hier ein paar Bildchen, wie worldcarfans.com sich den Ferrari-Suff vorstellt.

9071025.002.Mini1L.jpg

9071025.002.Mini2L.jpg

9071025.002.Mini3L.jpg

9071025.002.Mini4L.jpg

tomekkk
Geschrieben

Das Heck vom oberen ist ja mal ultrahässlich!

Und von vorner erinnert er mich an ein lachendes Nilpferd

3NZ0_660
Geschrieben

Ich hoffe nur, dass Ferrari ja nicht auf die Idee kommt einen SUV zu bauen. Das Cavallino passt einfach nicht auf so einen Klotz :-(((°

Auch wenn das alles nur wilde Designstudien sind, ich könnte mir keinen Ferrari-SUV "in schön" vorstellen.

master_p
Geschrieben

Ich kann mir auch nicht wirklich vorstellen, dass Ferrari das macht. Ich würde mich aber freuen, wenn Maserati mal ihre SUV-Studie bauen würde. Die sah nämlich klasse aus - finde zumindest ich (Bild). Bei Maserati fänd ich's auch von der Positionierung her sinnvoller - allerdings fehlt dort der Motor. Denn der Quattroporte/GT-Motor passt weniger ins SUV-Konzept. Dann lieber ein schöner, aufgeladener V8 - vielleicht von Fiat!?

cinquevalvole
Geschrieben
Aha und wo wären dann die Bilder? Ausserdem kann ich mir nur sehr schwer vorstellen, dass Ferrari ein SUV bringt. Kann mich noch an ein nicht so lange zurückliegendes Interview erinnern in dem ... mir ist leider gerade der Name entfallen :oops: ... also in dem Ferrari ein SUV heftigst dementiert.

Das deckt sich mit meiner Erinnerung.

Besonders hervorgehoben wurde die Tatsache, daß kein 4-Türer gebaut wird, sondern nur Sportwagen mit maximal 2 Türen, damit das Markenimage nicht verwässert wird.

F40org
Geschrieben

Eines dürfte allerdings klar sein. Wenn ein Ferrari-SUV kommt wird er sich glänzend verkaufen und bis er kommt wird er wohl gut 300.000,-- EURO kosten. Wenn wird aber eher ein Konzept Richtung X6 realsiert werden.

3NZ0_660
Geschrieben

Da stimme ich Dir zu. Jedoch glaube ich nicht dass Ferrari darauf angewiesen ist einen SUV zu bauen um sonderliche Gewinne einzufahren. In den letzten Jahren geht es doch auch ohne aufwärts. Ausserdem würde der Mythos Ferrari durch den Bau eines SUV/4Türers, ein wenig an Mythos verlieren:cry:

Autopista
Geschrieben

Ich glaub mir wird schlecht.

taunus
Geschrieben

Ich halte das Ganze auch für ein Gerücht. Was soll Ferrari mit einem SUV ? Vor allem, wenn jetzt noch irgendwelche Einschränkungen bezüglich CO² kommen sollten.

Für den Fall, das so etwas geplant ist, kann man diesem Wagen dann noch eher bei Maserati unterbringen.

Ferrari hat es definitiv nicht nötig, auf jeden Zug aufzuspringen.

master_p
Geschrieben
Ich halte das Ganze auch für ein Gerücht. Was soll Ferrari mit einem SUV ? Vor allem, wenn jetzt noch irgendwelche Einschränkungen bezüglich CO² kommen sollten.

Für den Fall, das so etwas geplant ist, kann man diesem Wagen dann noch eher bei Maserati unterbringen.

Ferrari hat es definitiv nicht nötig, auf jeden Zug aufzuspringen.

Hier höre ich Argumente der prä-Cayenne-Ära eines Porschefahrers:D Gut, Porsche ging es damals sicherlich nicht so gut, wie Ferrari heute - aber die Argumentation war die selbe.

Ich schätze nicht, dass Ferrari es macht. Ich denke aber auch (wie schon geschrieben wurde), dass sich das Teil glänzend verkaufen würde. Trotzdem finde ich es von der Marken-Positionierung bei Maserati sinnvoller. Allerdings hätte Maserati sicherlich direkt mit Porsche zu kämpfen als direktem Konkurrent - ein Ferrari-SUV wäre davon eigentlich völlig befreit, da Ferrari.

chris22
Geschrieben
Eines dürfte allerdings klar sein. Wenn ein Ferrari-SUV kommt wird er sich glänzend verkaufen

Was heißt das? Ungefähr in Stückzahlen?

Falls sich soetwas gut verkaufen sollte, dann nur aus dem Grunde, dass sich Fans der Marke unbedint irgendetwas mit dem Cavallino kaufen wollen - und keinen Sportwagen. Siehe Cayenne.

HDennis
Geschrieben

Wenn SUV dann bitte so :-))!

ferrarisketches2.jpg

ferrarirendering2.jpg

War ja nicht umsonst der erste Platz der "Design Trophy 2007 der Autozeitung

Den Designer kennen wir ja alle. Unser Canay :)

DarkShark90
Geschrieben

Bei allem Respekt für Canay (seine Technik ist genial und er hat auch viele schöne Concepte gemacht), aber der Gefällt mir absolut nicht. Auf dem Bild links unten ist er kaum höher als ein 599 und auf dem Bild rechts unten wirkt er wahnsinnig fett, da er nur winzig kleine seitenscheiben hat, aber die "schultern sehr hoch gezogen sind"

Wenn Canay, dann bitte so:

Dynamisch und mit Designanlehnungen an den F40

6231643534373831.jpg

Die Renderings von WCF kommen dem Endprodukt (wenn es denn überhaupt irgendwann eins geben wird) mit Sicherheit nicht sehr nahe. So würde ihn sich wohl kaum ein Kunde kaufen.

Die WCF Renderings sehen so wahnsinnig hässlich aus, dass eigentlich jemand dafür hängen sollte :evil:

Karl
Geschrieben
Ausserdem würde der Mythos Ferrari durch den Bau eines SUV/4Türers, ein wenig an Mythos verlieren:cry:
I wo, der "Porsche-Mythos" hat auch nicht gelitten, im Gegenteil, die Marke hat mehr Anhänger (in der Damenwelt) als je zuvor.

Hier muss man vor allem global denken: Es gibt nicht wenige (stetig wachsende) Märkte in Asien in denen Porsche über den Cayenne definiert wird, und nicht über einen "kleinen Sportwagen mit dem Motor auf der falschen Seite".

Da Ferrari ähnliche Pläne wie Porsche hegt - Rendite, Rendite, Rendite - kann ich mir grundsätzlich einen SUV vorstellen, der sich in der Tat wie Brot verkaufen würde. Man sollte aber früh auf den bereits fahrenden Luxus-SUV-Zug aufspringen, sonst durchkreuzen weltweit exorbitant steigende Spritpreise und weltweit strengere Emissions- und Verbrauchsvorschriften jegliche Pläne in diese Richtung. Porsche hat hier mit dem geplanten Hybridantrieb bereits eine Lösung skizziert.

FutureBreeze
Geschrieben

wobei sich natürlich die frage stellt, worauf der Suff basieren soll ;-)

eine adäquate Plattform kann eigentlich kein Hersteller im fiatkonzern liefern!

Eine komplette neuentwicklung hingegen wird sicher nicht so einfach, da ein Geländewagen ganz andere Anforderungen erfüllen muss als ein Sportwagen!

Mir ist nicht bekannt ob Ferrari überhaupt über Allrad Erfahrung verfügt?

Porsche hat den Cayenne ja immerhin auch zusammen mit dem Touareg entwickelt, und konnte auf seine lange Allraderfahrung zurückgreifen!

Ferrari hingegen baut lediglich Klasse Sportwagen!

Oder sie machen einen Ferrari SUV auf IVECO basis ;-)

R-U-F
Geschrieben
wird er wohl gut 300.000,-- EURO kosten. .

Das er 300.000 Euro kosten wird, bezweifle ich stark. Zieh 100.000,- ab dann kommst du in etwa hin.

Als ob der Cayenne nicht schon reicht.

Rodemarc
Geschrieben
Vor allem, wenn jetzt noch irgendwelche Einschränkungen bezüglich CO² kommen sollten.

Stimmt schon, bezieht sich jedoch vorerst nur auf den europäischen Markt.

Ein wesentlicher Teil des SUV-Marktes befindet sich aber auch in den USA , Asien und wahrscheinlich auch den Emiraten.

Sonst schließe ich mich Karl an. Porsche hat nicht nur Anhänger, sondern vor Allem auch Käufer dazu gewonnen.

Da sieht man doch heutzutage über die Historie gern hinweg.

F40org
Geschrieben

@Karl - absolut d'accord mit Dir.

Dass Ferrari über einen SUV nachdenkt ist ja kein Geheimnis. Dass dieser Maserati SUV u.a. deshalb verworfen wurde - ebenfalls nicht.

Eine IVECO-Basis ist denkbar. Der G-Mercedes basiert doch auch irgendwie auf dem Unimog. Aber ob irgendwer einen Ferrari-SUV wegen seiner Geländegängigkeit kauft ist eher fraglich. Deshalb könnte auch eine bestehende Basis verstärkt und "erhöht" werden.

Der Prosche-Dealer All Nabooda in Dubai verkauft im Jahr um die 1.600 Cayenne. Er beklagt mir gegenüber unlängst, dass er locker 2.000 p.a. absetzen könnte, Porsche ihm aber nicht mehr liefere. 997 sind in diesen Ländern nicht so der Renner.

Hier ist doch auch das Manko von Ferrari. Sicher, es gibt wenigstens noch den 612er aber für die "neuen Kunden" (U.A.E., Asien, ex-UdSSR) zählen zu der enormen Leistung auch noch andere Attribute. Wichtig ist, dass leistungsmäßig ALLES in den Schatten gestellt wird. Vmax muss über 300 sein. Ich weiß, dass ich für diese Aussage alleine schon von 98% der Menschheit gesteinigt werde aber es ist Fakt. Ferner ist natürlich ein 12-Zylinder ein MUSS.

Ferrari kann sich auf Grund der jetzigen Firmenstruktur eigentlich fast nicht erlauben diesen Sektor nicht zu bedienen. Immerhin hält ja auch ein U.A.E.-Multi 5% von Ferrari.

Bis solch ein SUV kommt wird ein 430 bzw. dessen Nachfolger die 200.000 Euro-Marke erreicht haben und ein Dino (wenn er dann noch im Programm ist) auch gut 150.000 kosten. SUV plus 12-Zylinder plus Super-extra-mega-Zuschlag wird das Auto in die Region 300.000 bringen - so meine ganz persönliche Einschätzung.

cinquevalvole
Geschrieben

Hat doch alles keine Zukunft. Ich halte das für ein Ablenkungsmanöver.

Im Prinzip braucht Ferrari jetzt vielmehr so etwas wie den Tesla:

http://www.classicdriver.com/de/magazine/3100.asp?id=3588

Eine Studie war ja kürzlich zu sehen: Der Mini Enzo mit Elektro-Antrieb unter 1.000 kg X-)

skr
Geschrieben
Das er 300.000 Euro kosten wird, bezweifle ich stark. Zieh 100.000,- ab dann kommst du in etwa hin.

200k für einen Ferrari-Suff? Das wäre Wunschdenken. Die Erklärung hat F40org ja schon geliefert (V12, 300 km/h, Extra-Zuschlag).

In Zukunft werden wir als Konkurrenz zum 911 Turbo nur noch den Dino zur Verfügung haben, also ein Auto mit dem Motor an der falschen Stelle und leistungsmäßig wohl unter dem Turbo angesiedelt.

Wer einen Mittelmotor-Ferrari will (und das werden weniger sein als Dino-Kunden), muß mindestens 200k locker machen und zum F430-Nachfolger greifen.

Autopista
Geschrieben

Ein Ferrari SUV würde sich verkaufen wie geschnitten Brot. Sicher, was würde sich nicht verkaufen unter dem springenden Pferd? Vermutlich könnte man auch einen Smart Konkurrenten auf die Beine stellen für 50k+ (Vorsicht Ironie).

Der Porsche Cayenne war ein Erfolg für die Firma. Bis jetzt. Die Frage aber ist ob dies auch in Zukunft so bleibt, denn wenn man den Markenwert noch weiter ausdehnt wird es zwischen Porsche und einem anderen "sportlichen" Premiumhersteller wie Audi bzgl. Image nur noch sehr wenig Unterschiede geben.

Der wesentliche Unterschied zwischen Porsche und Ferrari ist der Status. Porsche ist eine eigene börsennotierte Firma, Ferrari nur eine Marke im Fiat-Konzern. Porsche hat durch die Entscheidung pro Cayenne den Schritt vom kleinen Hersteller mit hoher Umsatzrendite zum großen Hersteller mit relativ betrachtet kleinerer Rendite aber mehr Umsatz vollzogen.

Ferrari erzielt im Verhältnis zum Umsatz einen unglaublichen Gewinn, der selbst gegenüber Porsche astronomisch hoch ist. Im gesamten Konzern ist diese Umsatzrendite einmalig. Es wundert mich nicht, daß man in grenzenloser Gier nun die Ferrari Kuh zuerst mit dem Dino und dann schliesslich vielleicht sogar mit einem SUV schlachten möchte. Eine wahrhaft grauenvolle Vorstellung.

Kurz- und mittelfrisitg wird Ferrari davon profitieren und auch der Fiat Konzern, langfristig aber wird man dem Mythos und der Marke Ferrari schaden und selbstverfreilich die Abgrenzungen zwischen den anderen Marken weiter verwässern. Es steht doch ausser Frage, daß ein großer SUV zur Marke Maserati viel besser passen würde als zu Ferrari.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×