Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
FutureBreeze

Winterreifen Fahrverhalten witzig!

Empfohlene Beiträge

FutureBreeze
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo liebes Forum,

Nachdem ich gestern endlich die Zeit gefunden habe meine nagelneuen Winterreifen aufzuziehen wollte ich euch meine beobachtungen von der heutigen Fahrt zur Arbeit schildern:

Der Wagen fühlt sich sehr Lustig an!

Irgendwie nicht stabil - fast schon schwammig!

Es handelt sich um einen Normalerweise gutmütigen Opel Corsa B.

Nur heute konnte ich ihn mit einfachsten mitteln zu wunderschonen Heckdrifts bewegen!

Anscheinend ist die Bodenhaftung an der Hinterachse noch nicht wirklich gegeben?

Muss ich vielleicht am Luftdruck rumspielen um wieder ein Neutrales Fahrverhalten zu bekommen?

Liegt es daran, dass die Reifen nagelneu sind?

Mir ist aufgefallen, dass die Reifen extrem weich sind!

Die Vorderreifen waren nach der Fahrt heute morgen gut warm, während die Hinterreifen ziemlich kalt waren?

Frage:

Bleibt das Fahrverhalten so, oder müssen sich die Hinterreifen erst einschwingen?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Cooper
Geschrieben

Ich habe vor eine Woche neue Winterrreifen bekommen, bin anschließend damit fast 1000 Kilometer gefahren und dachte auch am Anfang die hätten vergessen die Schrauben festzuziehen.

Das Auto fühlte sich schwammig an und war meiner Meinung nach schwer kontrollierbar. Dazu muss ich noch sagen, dass ich 17 Zoll Winter-Felgen montiert habe und dadurch auch dünneren Reifen.

Inzwischen hab ich an das neue Fahrverhalten gewöhnt und fühle mich wieder sicher. Du wirst dich sicher auch schnell daran gewöhnen, fahre inzwischen so als hätte ich nie andere gehabt. Gestern konnte ich sie zum ersten mal auf Schnee testen, Allrad und Winterreifen sind der Hammer...........

Die Driftsaison ist eröffnet!!!!!!!!

Fahrrad-Fahrer
Geschrieben

Hey Marc,

es könnte schon daran liegen, dass die Reifen neu sind.

Bei der Vulkanisation werden sie ja beschichtet. Diese Beschichtung fährt sich nach ein paar hundert Kilometern ab, danach müsste es besser sein.

Anders kann ich mir das nicht erklären, da du ja vermutlich in der Dimensionierung der Rad/Reifen Kombination ziemlich nah an der Sommerreifenkonfiguration sein wirst?!

Die weichere Reifenmischung trägt sicher auch einen Teil dazu bei, allerdings nicht in dem Maße wie du es beschreibst.

Edit: u.U. sind sie laufrichtungsgebunden und falsch herum montiert?

Grüße Benjamin

FutureBreeze
Geschrieben

naja, ich werde das mal beobachten und den spass geniessen, aber gleichzeitig den wagen etwas vorsichtiger in die Kurven werfen ;-)

Möchte ja die Kaltverformung an Zellulosesäulen vermeiden!

Meine Sommerreifen waren zum schluss ja auch ziemlich am ende, und habe auch ein wunderschönes kontrollierbares Gripniveau geboten :-D

Bei starker Nässe Grip = -1

Bei Trockenheit Genial ;-)

isderaimperator
Geschrieben

also es ist völlig normal, dass sich Winterreifen anders, schwammiger und gefühlt unsicherer verhalten.

zum einen liegt es daran, dass die Gesamtmischungen weicher sind und die Reifen daher mehr walken können. Das empfindest Du als schwammig Teil 1

Ein neuer (Winter-)Reifen hat mehr / tieferes (und breiteres) Profil, daher können sich die einzelnen Profilblöcke auch stärker bewegen, was ebenfalls als schwammig zu bezeichnen ist. Sobald die Profilblöcke gestutzt sind, wird er etwas fester und stabiler.

Der Reifen insgesamt kann so mehr arbeiten und seine Winterarbeit verrichten-Grip.

Du wirst Dich dran gewöhnen und irgendwann damit genauso flott um die Ecken fahren wie früher. Im Sommer wirst Du dann wieder das Gefühl haben in ein Kart zu steigen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×