Jump to content
JoeFerrari

Wann brechen wir die 2 EUR Marke beim Benzin?

Empfohlene Beiträge

JoeFerrari   
JoeFerrari
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Was denkt ihr...wann sehen wir zum ersten Mal die 2 vor dem Komma beim Benzin und beim Diesel? Fällt der Dollar schneller als die Ölpreise steigen oder schafft der Benzin- und Dieselpreis vielleicht schon bis Ende diesen Jahrzehnts die 2 EUR Marke...vielleicht sogar schon in 2008 ??

Würde dies die Entwicklung alternativer Antriebskonzepte beschleunigen?

Würdet ihr den Anstieg ggf. sogar begrüßen??

Jonny   
Jonny
Geschrieben

Begrüßen würde das sicherlich niemand. Ich denke dann ist der Zeitpunkt gekommen, die Ökosteuer abzuschaffen und den Spritpreis damit wieder auf ein erträgliches Level runterzukriegen. Das verkraftet die Volkswirtschaft sonst nicht.

chip CO   
chip
Geschrieben

Die Frage finde ich relativ.

Warum ? Ganz einfach, über schleichende Preiserhöhungen werden die Menschen nicht so geschockt wie bei radikalen Erhöhungen. Insofern nimmt man es zähneknirschend hin und zahlt. Autofahrerproteste ? Vergiß es, nicht in Deutschland. Tankstellenboykott etc. ? Hat auch noch nie geklappt.

Wenn der typisch Deutsche bei einem völlig überflüssigen Suchtmittel wie Zigaretten (man denke da nur an die Preiserhöhungen der letzten Jahre)

davon kein Abstand nimmt sonder fast unverändert weiterraucht, warum soll er dann bei einem partiell benötigten Gut (Fahrt zur Arbeit, zum Einkaufen etc.) wie Kraftstoff anders reagieren ?

Ich denke, die Alternativen liegen einfach in anderen Antriebskonzepten:

Auf Sicht von ca. 10 bis 15 Jahren ist das Autogas, danach das Konzept, dass sich durchsetzt. (Wasserstoff, Hybrid etc.)

Kurzfristige Preisrückgänge oder herablassende Geschenke unserer Politiker, wie z.B. die Reduzierung der Ökosteuer um 0,3 Cent je Liter (wenn das überhaupt jemals kommen würde) sind auf mittlere und lange Sicht gesehen nur ein Tropfen auf den heißen Stein und werden sich nie mehr richtig dauerhaft Preis senkend durchsetzen.

Weiteres Indiz dafür, dass nix passiert: Die Wirtschaft wächst, die Restaurants sind voll, zu Weihnachten wird man in den Innenstädten bald wieder fast totgetreten und so weiter und so weiter. Es ist immer noch genug Geld da um mit Preiserhöhungen bzw. den Preiserhöhungen der letzten Jahre zu leben. Und damit meine ich z.B. die Erhöhung der Mehrwertsteuer, die Verteuerungen der privaten Krankenversicherung (bei mir in den letzten 2 Jahren ca. 20% insgesamt) und all die Dinge, die das Leben so richtig teuer machen.

P.S. Jonny

Deine Signatur ist zu groß:

max. Breite: 650 Pixel

- max. Höhe: 150 Pixel

- max. Größe: 66kb

Xosiris   
Xosiris
Geschrieben

Ich seh das ähnlich wie chip.

Wenn sich der Benzinpreis weiter -mehr oder weniger- schleichend erhöht, wird es kaum ernstzunehmende Proteste im Sinne eines Boykotts geben. Die allgemeine Unzufriedenheit würde wachsen, das wars.

Käme von heute auf morgen der Sprung um 20cent oder mehr, würde das denke ich anders aussehen.

We will see.

JoeFerrari   
JoeFerrari
Geschrieben

Nein ganz so abrupt wie bei den Butter- und Milchpreisen wird es nicht laufen, aber es kann durchaus Sprünge von 10ct und mehr geben und danach exponentiell über Jahre nach oben laufen.

Der Bundeswehr Sicherheitsexpertre Oberst Kästner sieht z.b. den Förderhöhepunkt bereits im Jahre 2015 erreicht, spätestens danach müssten dann die Preise exorbitant steigen, sofern das meiste Rohöl dann immer noch für den Transport "verschwendet" wird. (siehe http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/0,2828,515852,00.html)

Der zunehmende Verbrauch gerade in Asien wird m.E. einer der stärksten Preistreiber sein. Und kurzfristig auf Sicht von ca. 5 Jahren stehen kaum alternative Antriebskonzepte flächendeckend zur Verfügung.

Je länger ich darüber nachdenke, um so wahrscheinlich halte ich einen Benzinpreis um 2 EUR sogar schon kommendes Jahr für denkbar.

chris22   
chris22
Geschrieben

Je länger ich darüber nachdenke, um so wahrscheinlich halte ich einen Benzinpreis um 2 EUR sogar schon kommendes Jahr für denkbar.

Das glaube ich weniger. Dann könnte sich ein großer Teil der deutschen Bevölkerung ihr derzeitiges Auto nicht mehr leisten, und wer nimmt schon einfach so eine Minderung seines derzeitigen Lebensstandard in Kauf (außer wir Studenten:wink:). Sollte es dennoch dazu kommen, dann gibt es meines Erachtens nach auch Proteste und Demonstrationen.

Ein solch hoher Spritpreis würde auch die Konjunktur bremsen. Das kann nicht im Interesse der Wirtschaft und der Bundesregierung sein. Vielleicht würde dann die Mineralölsteuer gesenkt. Das währe weniger teuer als das Einbrechen der Konjunktur.

Sumita CO   
Sumita
Geschrieben

Eine Prognose darüber abzugeben ist mit Sicherheit nicht einfach.

Aber, es stehen alle Möglichkeiten offen.

Ich hoffe nur, daß in den nächsten 3 -4 Jahren diese psychologisch eminent wichtige Marke nicht erreicht, oder gar überschritten wird.

Doch Wunschdenken und Realität stehen sich meist konform gegenüber.

Es ist nur schade, daß der eigentliche " Preistreiber " unsere Politik ist, die provitieren davon am meisten.

Anstatt dem eigenen Volk unter zu Arme zu greifen, hat man bei uns mittlererweile das Gefühl, daß zuerst allen Anderen geholfen wird ( eigentlich ja mit unserem Geld ).

Nur damit sich die Herren da oben sich in Ihrer Samariter - Tätigkeit aalen können, und nach Außen hin gut dastehen, auf unsere Kosten.

Ich will mal ein Beispiel nennen.

Wenn eine gesunde Kuh 50 Liter Milch pro Tag abgibt, ich 30 Liter aber benötige, so kann ich gerne 20 Liter Milch für gute Zwecke herschenken.

Ist aber meine Kuh krank, und kann dadurch nur noch 25 Liter Milch abgeben, also in diesem Fall nicht mal ich selbst mein zu benötigendes Pensum erhalte, dann kann ich nicht noch 20 Liter Milch großzügigerweise abgeben.

Genau diese Situation, im übertragenen Sinne herrschte und herrscht noch in unserem Staat.

Im übrigen, wenn ich manchmal als Geschäftsmann so handeln würde wie unsere politische Führung mit unserem Geld umgeht, dann wäre ich schon längst auf längere Zeit weggeschlossen worden.

Aber ich bin ja nur ein kleiner Geschäftsmann.

Der Benzinpreis, muß bezahlbar bleiben, ... für Alle.

Es ist eigentlich ein Produkt des täglichen Bedarfs, das sich jeder, und ich meine Jeder , sich noch leisten können sollte.

Bei nahezu über 1,00 € Steuern pro Liter ist das der pure Horror, eigentlich eine Unverschämtheit ersten Ranges.

Und die vorgeschobenen Klimaschutz/Umwelt/ und Rohstoffresourcen, sind in meinen Augen die reinste Leutverdummung.

Habe keine Zeit mehr momentan, sonst würde ich gerne noch einiges dazu schreiben.

herzliche Grüße

Sumita

TPO VIP   
TPO
Geschrieben

Vom Timing her passts doch wunderbar!

Die Bahn streikt, eine Einigung ist in diesem Moment nicht in Sicht, erst musste der Nahverkehr auf die Straße umsteigen, nun die Industrie. Alle brauchen Sprit.:???:

Xosiris   
Xosiris
Geschrieben

Ein Schelm, wer Böses denkt....

Gast Anonym16   
Gast Anonym16
Geschrieben

Was mich am meisten ärgert sind die Spielchen

War heute in der Stadt unterwegs(Reutlingen)

Preise von Freie Tankstelle 1.39.9

bis Aral 1.49.9 :-o

Dabei müsste die freie Tankstelle am teuersten sein. Ist nur eine kleine, d.h. er muss jeden Tag neu betankt werden aus Mannheim oder Karlsruhe.

Demzufolge er ja dann höhere Preise beim Grosshändler zu bezahlen hätte:???:

Auf meine Nachfrage meinte der Betreiber, er kaufe die letzten Tage günstiger ein als vor 2 Wochen

Xosiris   
Xosiris
Geschrieben

Hier steht Diesel übrigens seit soeben bei 1,33.9 !! Das ist doch krank.

Gast Anonym16   
Gast Anonym16
Geschrieben
Hier steht Diesel übrigens seit soeben bei 1,33.9 !! Das ist doch krank.

Auch eine Folge der hohen Preise:

Bei uns in der nähe wurden nachts auf Baustellen die Baufahrzeuge geleert.

master_p   
master_p
Geschrieben
Auch eine Folge der hohen Preise:

Bei uns in der nähe wurden nachts auf Baustellen die Baufahrzeuge geleert.

Das ist wirklich nichts neues. Schon seit Jahren stellen Busdepots abends Sicherheitspersonal ab, welche aufpassen, dass keiner den Diesel klaut etc. Aber der hohe Preis wird solche Sachen natürlich noch verstärken. Da kann man nur froh sein, wenn der eigene Wagen die Tankklappe in der Zentralverriegelung hat.

Northern Light   
Northern Light
Geschrieben

Bei uns im Norden ist es nicht anders...

Montag: freie Tankstelle pro Liter Super 1,32 €, Shell/Aral weiß ich leider nicht

Gestern: freie Tankstelle 1,35 €, Shell/Aral 1,41 €

Heute: freie Tankstelle 1,39 €, Shell/Aral 1,45 €

Die Preise sind aus Eckernförde wo ich gestern und heute kurz war. Hier in Kiel ist der Preis bei einer freien Tankstelle allerdings gestern und heute konstant bei 1,35 € pro Liter Super geblieben.....das soll mal einer verstehen.

Wer weiß wie es sich die nächsten Tage entwickelt, ich hab deshalb gestern den Wagen nochmal vollgemacht.

janimaxx   
janimaxx
Geschrieben

Wir können von Glück reden, daß der Dollar zur Zeit so schwächelt. Öl wird ja nach wie vor in Dollar gehandelt.

Die Preiserhöhung beim Rohöl deckt sich mit dem Verhältnis Dollar/Euro. In den nächsten 12-18 Monaten wird sich der Preis relativ konstant halten, d.h. für Benzin zwischen 1,30 und 1,50. Warum der Diesel z.Zt. so viel kostet, weiß ich nicht, kann ich mir auch nicht erklären und ich habe auch keine Lust dazu, dieses zu recherchieren, weil ich dann bestimmt schlecht Laune bekommen würde.

Apropos schlechte Laune: Ist für Januar 2008 nicht eine Mineralölsteuererhöhung o.Ä. angesagt?

--AngryAngel--   
--AngryAngel--
Geschrieben

Apropos schlechte Laune: Ist für Januar 2008 nicht eine Mineralölsteuererhöhung o.Ä. angesagt?

Biospritbeimischung. Schlägt sich angeblich mit 3-4 ct auf den Literpreis nieder.

Gruß

Christian

darkman   
darkman
Geschrieben
Wir können von Glück reden, daß der Dollar zur Zeit so schwächelt. Öl wird ja nach wie vor in Dollar gehandelt.

Die Preiserhöhung beim Rohöl deckt sich mit dem Verhältnis Dollar/Euro. In den nächsten 12-18 Monaten wird sich der Preis relativ konstant halten, d.h. für Benzin zwischen 1,30 und 1,50. Warum der Diesel z.Zt. so viel kostet, weiß ich nicht, kann ich mir auch nicht erklären und ich habe auch keine Lust dazu, dieses zu recherchieren, weil ich dann bestimmt schlecht Laune bekommen würde.

Apropos schlechte Laune: Ist für Januar 2008 nicht eine Mineralölsteuererhöhung o.Ä. angesagt?

Diesel kostet in Rotterdam schon sehr lange mehr als Benzin, was ihn in der BRD noch günstiger hält als Benzin ist einzig die Steuer. Langfristig wird sich der Preis denke ich aber angleichen und der Diesel wird teurer als Benzin.

Hier in München kostet der Diesel teils auch 1,33. V-Power Benzin hab ich heute schon für 1,65 gesehen!!

FutureBreeze   
FutureBreeze
Geschrieben

Diesel ist zur Zeit für die Raffinerien nur noch in Mindestmengen kostendeckend zu erzeugen.

Also wird der Bedarf grade so gedeckt, und der Preis steigt!

Ganz einfach ;-)

chip CO   
chip
Geschrieben
Wir können von Glück reden, daß der Dollar zur Zeit so schwächelt. ?

Das wollte ich auch noch ergänzen. Hätten wir eine Dollar Euro Parität, dann wären wir wirklich bei fast 2 Euro/Liter.

FutureBreeze   
FutureBreeze
Geschrieben

des weiteren ist Erdöl viel zu schade um es durch den Auspuff zu blasen!

Wenn wir alle mal zuhause die Reifendrücke prüfen, das Auto aufräumen und vielleicht mal nicht wegen jeder kleinigkeit mit dem Auto fahren, können wir alle viel geld sparen!

Eine Reduzierung der Steuern würde nur zu einem erhöhten Bedarf führen, was zwangsläufig bei einem knappen Markt wieder zu einem Preisanstieg führen würde.

Selbst wenn der Bund 5 Cent der Steuern erlassen würde, würden auf kurze sicht vielleicht nur 2 Cent beim Verbraucher ankommen.

Auf lange sicht wird eine Steuersenkung überhaupt nichts bringen!

Ausserdem haben die Steuern ja auch einen einkalkulierten Effekt, nämlich, dass die Leute weniger fahren, bzw unnötige Fahrten stark verteuert werden!

Und jetzt erzähl mir niemand, dass es keine Alternativen gibt!

Bei mir im Ort wohnen sicher 100 Telekommitarbeiter, die jeden Morgen mit 100 Autos zur Arbeit fahren.

Wenn nur jedes Auto mit 2 Passagieren besetzt währe, dann würden diese sicher 50% Sprit und damit Kosten einsparen ;-)

Nur unsere Bequemlichkeit kostet uns Geld!

Gast Anonym16   
Gast Anonym16
Geschrieben

@future breeze

Willst du jetzt eine Lanze brechen für ökologisches Verhalten:???:

Fahrgemeinschaften bilden, Reifendruck optimieren:???: :???:

Aber sofort ist die Silberschlurre nur noch zum anschauen da:???: :???: :???:

Du machst mir ein völlig schlechtes GewissenX-)

FutureBreeze   
FutureBreeze
Geschrieben

nein ich will bloss dass dieses Gejammer und das Geschimpfe auf die Politik aufhört!

Wegen der gestiegenen Benzinpreise werden doch die wenigsten von uns ihren Lebensstandard einschränken müssen ;-)

Ich habe pro woche mindestens 2 Tankfüllungen, und ob ich jetzt dafür 10 Euro mehr ausgebe, macht mich nicht arm, obwohl ich kein grossverdiener bin ;-)

Bei deiner Silberschlure ist der Sprit ja wohl auch der kleinere Kostenfaktor und das Geld gibst du ja gerne aus ;-)

Alfo   
Alfo
Geschrieben

Dieter da gibt es nur eine Lösung.

V12 raus und einen schönen Vierzylinder + E-Antrieb rein :-))! Platz hättest ja genug 8)

Wenn das mal keine Marktlücke ist. Ein Hybrid Diablo :D

JoeFerrari   
JoeFerrari
Geschrieben

Nun der umtriebige Shai Agassi will ja - zumindest in USA - den Markt mit einem interessanten Distributions- und Betankungskonzept für Elektroautos aufmischen, wie man neulich der Presse entnehmen konnte.

Und (noch) ist Flüssiggas/Autogas eine preiswerte Alternative für Vielfahrer, die die Umrüstkosten rasch wieder drin haben. Da liegt der Preis noch bei ca. 50 ct/l

Sumita CO   
Sumita
Geschrieben

Hi FutureBreeze,

Bestimmt ein Ansatzpunkt, bei dem wir anfangen könnten.

Versuche mich stets m Großen und Ganzen daran zu halten, ist nicht verkehrt.

Aber..... paßt denn dann Deine Aussage eigentlich zu Deiner Signatur ????? O:-) O:-)

herzliche Grüße

Sumita

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?



×