Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
F109

Kauf beim offiziellen Ferrarihändler? Erfahrungsaustausch!

Empfohlene Beiträge

Ludolf
Geschrieben

Da es ja jetzt ehh um Autoverkäufer geht, erzähle ich auch mal was...:wink:

Als ich Praktikum bei einem Audi- und VW-Autohaus gemacht habe und wir gerade im Verkaufsbereich viel zu tun. Mein Betreuer meinte so:"Guck mal siehste den, der mit dem Touran gekommen ist?! Der Wagen ist nicht von uns bedien Du ihn mal! Habe gerade was Anderes zu tun."X-)

Der Kunde wollte wirklich nur Prospekte haben, also war es richtig mich auf ihn los zu lassen.:D

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Nugmen
Geschrieben
Hi Nug,

das ist alles richtig was Du da geschrieben hast. Aaaaber, der Autoverkäufer sollte aber doch bemüht sein etwas zu verkaufen. :wink: Und der gelangweilte Ehemann könnte ja durchaus mal Gefallen an einem Auto finden, an das er vor dem Frisörbesuch noch gar nicht gedacht hat, oder :wink: Als Starverkäufer weist Du das doch sicher. O:-)

Stimmt natürlich was du sagst, die Mischung machts, die Verkäufer verkaufen ja auf Provision und müssen halt ihre Erfahrung und Menschenkenntniss walten lassen. Sicher liegen wir oft daneben, aber es ist uns einfach nicht möglich auf jeden Kunden länger einzugehen, der unseren Laden betritt.

Nug

GeorgW
Geschrieben
mag sein, aber jeder Möchtegern und Wichtigtuer kann dennoch ein potenzieler Kunde sein, oder mal werden. Und dieser geht dann bestimmt nicht mehr zu dem Autohaus, bei dessen Verkäufer er nicht beachtet oder unfreundlich behandelt wurde. !!

Und mal ehrlich, die Verkäufer werden doch auch dafür bezahlt, Kunden zu beraten auch wenn es nicht immer zum Erfolg führt, oder nicht. :-o

das ist natürlich auch richtig, aber gerade bei Ferrari und Lamborghini muß es mit den Spinnern und Träumern wohl ziemlich schlimm sein, ich hab´ noch recht gut in Erinnerung was mir die Verkäufer für Storys davon erzählt haben als ich selbst auf der Suche war...X-)

Gruß, Georg

TR-512
Geschrieben

@Georg W

@ nug

100 Punkte. :wink:

trotzdem und wie schon gesagt: Ein freundlich beratener Kunde erinnert sich an den Verkäufer/Autohaus, oder ?? Auch wenn´s erst mal nicht zum Abschluß kommt. !!

Na ja, bei den Verkäufern von Exoten: Da fällt mir auch nix mehr ein. Selbst wenn de mit nem Ferri vorfährst. Da habe ich auch meine Erfahrungen gemacht. Speziell dort ist das sogar oft Modell-abhängig. Je älter der Ferri, desto weniger Beachtung. :-o :-o (Ausnahmen bestätigen die Regel) :lol:

Gruß Klaus

Kai360
Geschrieben

Na, dann auch mal meinen ganz persönlichen subjektiv gefärbten Senf dazu:

1. Der Kunde ist König! Ohne wenn und aber!

2. Wer als Verkäufer (egal für welches Produkt) das nicht begriffen hat ,der hat definitv seinen Beruf verfehlt!

3. An "Äußerlichkeiten" ist nicht erkennbar welches ein interessierter oder gar solventer Kunde ist!

4. Jeder gehört freundlich und höflich bedient.

5. Beratung ist selbstverständlich und die Grundlage eines jeden Geschäfts (eventuell eben erst sehr, sehr viel später, mag sein)

6. Ob man jedem dann auch noch eine Probefahrt (im hochpreisigen Segment)gewährt, das ist eine differenziert zu sehende Frage. Allerdings kann der Verkäufer dies erst beurteilen wenn er sich denn überhaupt mit dem Kunden beschäftigt!

In meinem Fuhrpark steht ganz einfach wegen Mißachtung der obigen Punkte eben kein BMW X5 bzw. Mercedes M-Klasse und auch kein Kombi (hätten die ja auch Passendes).

Ein Laden wo ich nicht bedient werde betrete ich kaum kein 2tes Mal, da bin ich eigen.

Ich kann natürlich weiter weg fahren und nicht nach Kempten, wenn mich Produkte der angesprochenen Marken irgendwann mächtig interessieren solltenO:-) O:-) O:-) O:-)

Denn am Ende ist es nicht Markenabhängig, sondern höchstens Händler- bzw. wohl eher Verkäufer-, oder noch weitergehend Verkäufertagesform- abhängigO:-) O:-) O:-) O:-)

Hilft im Zweifelsfall aber nicht wenn der Kunde gegangen ist.

P.S.: Im Moment hab ich auch noch einen interessanten Fall. Hab wegen einer Probefahrt im Audi R8 nachgefragt, 2-Mal (öfter frag ich prinzipiell nicht). Bis jetzt nichts.....:oops: :oops:

Und dort kennt man meine Fahrzeuge, der eine geht ja auch dort zur Wartung.

Wird dann wohl doch wieder gezwungenermaßen ein Roter :D :D :D

Nugmen
Geschrieben

R8 werden sie dir keinen verkaufen wollen, weil sie keinen haben :D

Selbst sehr grosse Audi Händler (200 Mitarbeiter) bekamen heuer genau 2 Stück.

Nächste Jahr sollens angeblich ein paar Stück mehr werden, die Fahrzeuge sind aber schon vor dem eintreffen verkauft :(

Nug

FutureBreeze
Geschrieben

nachdem du deine schlure ja jetzt bei ebay reingesetzt hast, hast du ja auch wieder das nötige kleingeld ;-)

Ich hatte bei BMW mal eine lustige erfahrung:

Ich schlender gemütlich durch den Verkaufsraum - mehrfach an schwer beschäftigten Verkäufern vorbei, ohne angesprochen zu werden.

Wollte schon gehen, da kam mir beim herausgehen ein Verkäufer entgegen, wünschte mir einen schönen tag und fragte ob ich denn gefunden hätte wonach ich gesucht hätte.

Naja ich erwiederte, dass ja anscheinend nieman zeit hätte, und auch niemand interesse hätte ein auto verkaufen zu wollen.

Die antwort des Händlers:

"Bei uns rufen die Käufer vorher an und machen einen Termin, so einfach Vorbeikommen tut eigentlich keiner, und dafür haben wir auch garkeine Zeit!

Möchten sie einen Termin?"

Meine Antwort:

"Nein, Danke!"

Kai360
Geschrieben
R8 werden sie dir keinen verkaufen wollen, weil sie keinen haben :D

Selbst sehr grosse Audi Händler (200 Mitarbeiter) bekamen heuer genau 2 Stück.

Nächste Jahr sollens angeblich ein paar Stück mehr werden, die Fahrzeuge sind aber schon vor dem eintreffen verkauft :(

Nug

Tja, und deswegen hab ich denen gleich gesagt, dass ich gerne einen hätte Frühjahr 2009, aber dann mit V10!!!

Wird aber wohl nix, da nix Probefahrt:oops: O:-)

@futurbreeze

DIE Schlurre ist nicht meinO:-) O:-) O:-) meine ist ROT!!!

Toni_F355
Geschrieben
5. Beratung ist selbstverständlich und die Grundlage eines jeden Geschäfts (eventuell eben erst sehr, sehr viel später, mag sein)

Kurz mein statement dazu: mein Kollege nebenan berät sich ständig nen Wolf, in der Zeit verkaufe ich! :D

Ich geb dir Recht, jeder Kunde gehört freundlich, höflich und zeitnah begrüsst. Mit 3-5 Fragen stellt ein guter Verkäufer relativ schnell einen möglichen Bedarf fest. Dann handelt er dementsprechend.

Knallharte Aussage: wenn ein Kunde mir klar zu verstehen gibt, das er evtl. in 2-3 Jahren einen Neukauf plant, dann werde ich den net 2 Stunden beraten. Sorry, ich bin kein Berater, sondern Verkäufer. NUR und AUSCHLIEßLICH durch den Verkauf verdiene ich mein Geld.

Das solltet ihr immer im Hinterkopf haben.

Eine kleine Begebenheit am Rande: vor etwa 1,5 Jahren standen 4 frühpubertierende 15jährige vor einem M6. Boah, wie goil, krass, das Übliche eben :D .

Da ich ausnahmsweise nichts zu tun hatte, ging ich hin zu den Jungs und habe das Fzg aufgeschlossen. Dann habe ich einem nach dem anderen aufgefordert, auf den Fahrersitz zu klettern. Nachdem ich auch noch kurz den Motor angelassen habe, und das SMG erklärt habe, war ich der Mega-Held.

Ein knappes Jahr später nachdem ich einen 5er verkauft habe, kam der Kunde mit der Info raus, das er den Wagen nur bei mir gekauft habe, weil sein Sohn ihn dazu "genötigt" habe. Seit dieser ein Schlüsserlebnis mit einem M6 hatte(:D ) dürfe er sich mit nichts anderem nach Hause trauen als einem BMW.

Ist das nicht goil??? :-))!

Stimmt also, die Jugend von heute sind die Käufer von morgen!

RABBIT911
Geschrieben
R8 werden sie dir keinen verkaufen wollen, weil sie keinen haben :D

Nug

Einen müssten sie noch haben. Stand letzte Woche noch im Showroom.

Überhaupt scheint es hier im Süden nicht umbedingt viele Käufer für den R8 zu geben (Ich meine diejeniegen, dennen er gefällt - Leisten könnten sich ihn Einiege). Der erste R8 (Manuell 6-gang) stand gut 3 Monate im Showroom, ehe er verkauft war. Der zweite steht auch schon ca. 1 Monat rum.

Die wollen wohl eher keine Km auf der Fuhre haben O:-)

Tomy Rampante
Geschrieben
Na, dann auch mal meinen ganz persönlichen subjektiv gefärbten Senf dazu:

1. Der Kunde ist König! Ohne wenn und aber!

2. Wer als Verkäufer (egal für welches Produkt) das nicht begriffen hat ,der hat definitv seinen Beruf verfehlt!

3. An "Äußerlichkeiten" ist nicht erkennbar welches ein interessierter oder gar solventer Kunde ist!

4. Jeder gehört freundlich und höflich bedient.

5. Beratung ist selbstverständlich und die Grundlage eines jeden Geschäfts (eventuell eben erst sehr, sehr viel später, mag sein)

6. Ob man jedem dann auch noch eine Probefahrt (im hochpreisigen Segment)gewährt, das ist eine differenziert zu sehende Frage. Allerdings kann der Verkäufer dies erst beurteilen wenn er sich denn überhaupt mit dem Kunden beschäftigt!

P.S.: Im Moment hab ich auch noch einen interessanten Fall. Hab wegen einer Probefahrt im Audi R8 nachgefragt, 2-Mal (öfter frag ich prinzipiell nicht). Bis jetzt nichts.....:oops: :oops:

Und dort kennt man meine Fahrzeuge, der eine geht ja auch dort zur Wartung.

Wird dann wohl doch wieder gezwungenermaßen ein Roter :D :D :D

Vom Prinzip her ist das sicher richtig, aber verkäufer sind auch nur Menschen und wenn man an einem Tag schon 3 Lebensgeschichten eingewürgt bekommen hat und vollgejammert wird weil es nicht mehr nachlass gibt kann ich verstehen das man mal zur seite schaut. Sicher witschaftlich nicht richtig aber vielleicht menschlich.:-))!

Ich persönlich wenn irgenwo ohne Termin reinschau und fragen hab frag ich einfach, warum soll ich auch um´s Auto schleichen und warten.

Lustigerweise warte auch ich noch auf die Probefahrt mit nem R8 obwohl ich von unserem Audi Händler angsprochen wurde ob Interesse besteht.:???:

Pentium
Geschrieben

Sorry, ich bin kein Berater, sondern Verkäufer. NUR und AUSCHLIEßLICH durch den Verkauf verdiene ich mein Geld.

Darf ich Dich fragen, wo Du verkaufst? Möglicherweise kennen wir uns ??

(Arbeite auch für den Propeller)

Grüßle

Rüdiger

Toni_F355
Geschrieben

Fragen darfst du immer. ist aber OT und gehört nicht hierher!

Nugmen
Geschrieben
Einen müssten sie noch haben. Stand letzte Woche noch im Showroom.

Überhaupt scheint es hier im Süden nicht umbedingt viele Käufer für den R8 zu geben (Ich meine diejeniegen, dennen er gefällt - Leisten könnten sich ihn Einiege). Der erste R8 (Manuell 6-gang) stand gut 3 Monate im Showroom, ehe er verkauft war. Der zweite steht auch schon ca. 1 Monat rum.

Die wollen wohl eher keine Km auf der Fuhre haben O:-)

Die stehen nicht rum, die müssen da stehen. Die Händler müssen sich verpflichten, den Wagen soundsolange im Ausstellungsraum zu belassen.

Frag mal den Händler was mit dem R8 ist, und er wird dir antworten, schon verkauft :wink:

Nug

Gast
Geschrieben

In meinem Fuhrpark steht ganz einfach wegen Mißachtung der obigen Punkte eben kein BMW X5 bzw. Mercedes M-Klasse und auch kein Kombi (hätten die ja auch Passendes).

Ein Laden wo ich nicht bedient werde betrete ich kaum kein 2tes Mal, da bin ich eigen.

Ich kann natürlich weiter weg fahren und nicht nach Kempten, wenn mich Produkte der angesprochenen Marken irgendwann mächtig interessieren solltenO:-) O:-) O:-) O:-)

Denn am Ende ist es nicht Markenabhängig, sondern höchstens Händler- bzw. wohl eher Verkäufer-, oder noch weitergehend Verkäufertagesform- abhängigO:-) O:-) O:-) O:-)

Hilft im Zweifelsfall aber nicht wenn der Kunde gegangen ist.

Hallo Kai,

leider musste ich in den von dir genannten Autohäusern die gleiche Erfahrung machen. :(

Als ich vor mehr als einem Jahr einen Nachfolger für meinen TT suchte, erlebte ich so mache Kuriosität.

So wurde ich vor der Probefahrt mit einem 330 Ci Cabrio freundlich darauf hingewiesen dass ich doch nach ca. 30 min wieder am Hof sein sollte. :-o

Hab dann dankend abgelehnt. Und auf die versprochene Probefahrt im Z4 3.0 warte ich noch heute...man wollte sich bei mir melden wenn ein

Fahrzeug verfügbar ist. :???:

Auch mein damaliger Vertragshändler (die mit dem R8 im Showroom) riss sich nicht um ein entsprechendes Angebot...

so wurde es schlussendlich ein Produkt aus Schweden, wenn auch aus österreichischer Fertigung. O:-)

VG

Wolfgang

Pentium
Geschrieben

Das wird mir hier aber langsam zu AUDI-lastig :D :D :D

Also, ich habe meinen Ferri beim Lais in Stuttgart gekauft. Dort, nach vorheriger Ankündigung wurde mir das Auto detailliert erklärt und auch

eine Probefahrt noch am späten abend (welche dann letztendlich zum Kauf führte :D :D :D ) war überhaupt kein Problem. :-))!

Herr Lais nahm sich die erforderliche Zeit, beantwortete bereitwillig und freundlich alle Fragen. Der 355er stand nach 2 Tagen zur Auslieferung

bereit (schneller als geplant + inkl. KD). :)

Zu keiner Zeit beschlich mich das Gefühl, nicht ernstgenommen zu werden.

Ich hoffe, dies ist keine ungewünschte Werbung für einen namentlich genannten Händler, aber eine positive Erfahrung bereichert m.S. auch dieses Forum. :wink:

RABBIT911
Geschrieben
Die stehen nicht rum, die müssen da stehen. Die Händler müssen sich verpflichten, den Wagen soundsolange im Ausstellungsraum zu belassen.

Frag mal den Händler was mit dem R8 ist, und er wird dir antworten, schon verkauft :wink:

Nug

Ja? Danke für die Info. :-))! Ist ja doch etwas komisch, dass da nichtmal ein VERKAUFT-Schild dran hängt.

Toni_F355
Geschrieben

Bevor wir einen (diesmal sogar gerechtfertigten) körpertemperierten Einlauf von einem Mod bekommen, bitte wieder zurück zum Topic!!

Thema: Kauf beim offiziellen Ferrarihändler.

Autofokus
Geschrieben
Das wird mir hier aber langsam zu AUDI-lastig :D :D :D

Also, ich habe meinen Ferri beim Lais in Stuttgart gekauft. Dort, nach vorheriger Ankündigung wurde mir das Auto detailliert erklärt und auch

eine Probefahrt noch am späten abend (welche dann letztendlich zum Kauf führte :D :D :D ) war überhaupt kein Problem. :-))!

Herr Lais nahm sich die erforderliche Zeit, beantwortete bereitwillig und freundlich alle Fragen. Der 355er stand nach 2 Tagen zur Auslieferung

bereit (schneller als geplant + inkl. KD). :)

Zu keiner Zeit beschlich mich das Gefühl, nicht ernstgenommen zu werden.

Ich hoffe, dies ist keine ungewünschte Werbung für einen namentlich genannten Händler, aber eine positive Erfahrung bereichert m.S. auch dieses Forum. :wink:

Ich schreibe auch mal was Positives über den Lais.

Also ich kenne auch den Lais, durch einen Bekannten aus Stuttgard, der bei ihm locker seit 10 Jahren ein glücklicher Kunde ist. Da einer meiner Kunden um die Ecke sitzt, schaue ich manchmal bei ihm vorbei, ohne irgendwie aufdringlich zu sein. Er hat manchmal interessante Autos, mit kleineren noch interessanteren Veränderungen.

Obwohl er weis, dass ich relativ sicher kein richtiger Kunde bei ihm werden kann (da zu weit weg von mir) war er immer sehr freundlich und kam immer gleich auf ein Schwätzchen aus seinem Büro.

Auch wenn mich vielleicht jetzt einige Stuttgarter steinigen wollen,

aber so stelle ich mir eigentlich einen Verkäufer vor, dem ich gerne was abkaufe.

stelli
Geschrieben

Es wird sehr viel über den Verkäufer gesprochen. Viel wichtiger ist mir aber auch eine gute Behandlung und Service nach dem Kauf. Und da trennt sich die Spreu vom Weizen. Ein guter Verkäufer macht seine Arbeit und ist erfolgreich.....nur leider verhagelt ihm auch oft der Service danach den weiteren Erfolg (auch Empfehlungen des Käufers). Damit ist der Verkäufer und die Werkstatt gleichermaßen gemeint.

Lamberko
Geschrieben

Für einen guten Verkäufer gibt es die Vorbehandlung, die Abhandlung und die Nachbehandlung.

Vorbehandlung:

Kunde kommt mit seinen Vorstellungen in den Laden und geht mit meinen Vorstellungen wieder raus. Ich erkläre ihm "seine" Argumente für den Kauf.

Abhandlung:

Vertrag schreiben - Geldzählen - Hinterherwinken

Nachbehandlung:

Per Telefon überprüfen, ob er seiner Frau auch alle "seine" auswendig gelernten Argumente überzeugend rüberbringen konnte und sie noch alle weiß. Ihn für seine fantastische Entscheidung beglückwünschen. Er hat alles richtig gemacht.

Es gibt nix schlimmeres als einen Käufer, der daheim in seiner Stube einige Tage später den Kauf bereut. Da muß man nachhaken und beipflichten.

Das ist aber kein Service; das ist normal!

:wink:

TR-512
Geschrieben
Eine kleine Begebenheit am Rande: vor etwa 1,5 Jahren standen 4 frühpubertierende 15jährige vor einem M6. Boah, wie goil, krass, das Übliche eben :D .

Da ich ausnahmsweise nichts zu tun hatte, ging ich hin zu den Jungs und habe das Fzg aufgeschlossen. Dann habe ich einem nach dem anderen aufgefordert, auf den Fahrersitz zu klettern. Nachdem ich auch noch kurz den Motor angelassen habe, und das SMG erklärt habe, war ich der Mega-Held.

Ein knappes Jahr später nachdem ich einen 5er verkauft habe, kam der Kunde mit der Info raus, das er den Wagen nur bei mir gekauft habe, weil sein Sohn ihn dazu "genötigt" habe. Seit dieser ein Schlüsserlebnis mit einem M6 hatte(:D ) dürfe er sich mit nichts anderem nach Hause trauen als einem BMW.

Ist das nicht goil??? :-))!

Stimmt also, die Jugend von heute sind die Käufer von morgen!

röööchtig Toni, wie ich sagte, die Jugend sind die Käufer von morgen, oder auch von heute. :-))!O:-) Die haben auch Träume, wie wir ja früher und noch heute. :lol:

Spideristi
Geschrieben

...Das nächste was ich mir kaufen werde, ist von privat !

Das ist mindestens 10 kilo günstiger und das ersparte geld kann ich auf`m Gangbang Dampfer durchbringen, dann hab ich wenigstens noch was davon....

:DO:-):-))!

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...