Jump to content
Veilside

Internet Zugangs-Alternativen

Empfohlene Beiträge

Veilside   
Veilside
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

ich bin jetzt in einem Studentenwohnheim untergebracht und habe dort auch einen Internetzugang. Diesen muss ich allerdings immer wieder per Karte aufladen und der Traffic ist ziemlich teuer...

Gibt es Alternativen??? Was ist mit UMTS Karte und wie funktioniert das?

Bin dankbar für jede Hilfe:-))!

zetti-hh   
zetti-hh
Geschrieben

UMTS funktioniert soweit super ... allerdings ist das auch nicht gerade günstig. Ich kenne z.B. nur einen 5GB Tarif für 40€/Monat von T-Mobile

CarJack83   
CarJack83
Geschrieben

Ich meine Vodafone hat für ca. 50 Euro ne Flatrate.

Schau dir aber auf jeden Fall die Verfügbarkeit auf der passenden Provider Page an.

Veilside   
Veilside
Geschrieben

Danke für eure Antworten!

Also muss ich praktisch auf jeden Fall so mit 40 bis 50 Euro im Monat rechnen?

Wie funktioniert das ganze? Ist das eine Steckkarte für den PC? Wie gut ist die Geschwindigkeit?

Gibt es noch andere Möglichkeiten?

G1zM0 CO   
G1zM0
Geschrieben

Wir haben auch 2 solche karten von T-Mobile. Bei uns ist das schon ziemlich günstig da es viele Anbieter gibt. Ist echt praktisch wenn man Unterwegs ist .Einfach am Laptop anschließen, installieren und surfen. Die Geschwindigkeit geht. Nicht wirklich berauschend, mit youtube Videos oder größeren Bilder sollte, man etwas geduld haben. :-(((°

darkman   
darkman
Geschrieben

Hast du die Möglichkeit einen eigenen Internetzugang bei einem Provider zu bekommen? Also einfach deinen eigenen DSL Anschluß? Das wäre wohl das günstigste. Ansonsten kann ich nur für München und seine Möglichkeiten sprechen, hier gibt es nahezu überall wo es Uni Gebäude gibt auch das WLAN des LRZ (LeibnizRechenZentrum) zu dem man als Student kostenlos Zugang hat und damit fast überall umsonst ins Netz kann. Wenn einem das reicht kann man ja noch ein wenig Traffic im Wohnheim kaufen fürs Surfen am Abend und mehr braucht man dann ja kaum noch. Versteh aber ehlircherweise dein Wohnheim nicht ganz, bei uns hier hängen die Wohnheime alle am Wissenschaftsnetz und haben richtig gute Leitungen (z.B. im Wohnheim meiner Freundin 3 Glasfaserleitungen direkt zum Rechenzentrum, dass dann wiederum ordentlich ans Internet angebunden ist) und keinerlei Beschränkungen beim Traffic.

Ist dein Wohnheim vom Studentenwerk oder von einer andren Organisation?

FutureBreeze   
FutureBreeze
Geschrieben

www.onlinekosten.de

Dort werden eigentlich alle alternativen betrachtet, auch die regionalen ;-)

zetti-hh   
zetti-hh
Geschrieben
Danke für eure Antworten!

Also muss ich praktisch auf jeden Fall so mit 40 bis 50 Euro im Monat rechnen?

Wie funktioniert das ganze? Ist das eine Steckkarte für den PC? Wie gut ist die Geschwindigkeit?

Gibt es noch andere Möglichkeiten?

wenn der empfang gut ist .. sollten 2mbit brutto schon möglich sein ... wirklich viel ist das natürlich nicht :wink:

Smove   
Smove
Geschrieben

O2 bietet ebenfalls für 21,xx Euro eine 5Gb UMTS Flat an.

Was viele bei mir im damaligen Wohnheim gemacht haben, war Kabel-Internet, kostete nicht die Welt und man brauchte keinen Telefonanschluss usw.

@darkman: das LRZ-Netz ist für reines surfen ausreichend, alles andere funktioniert mehr schlecht als recht. Für den 0815-Standard-User reicht es vollkommen aus, wer aber ein wenig mehr damit machen möchte, wird sehr schnell durch Portsperren usw eingegrenzt. Für mich und andere war es damals keine wirkliche Alternative, so haben wir im Wohnheim zusatzlich eine 6Mbit Leitung zugekauft.

Aber das alles nur am Rande.

Tobias

master_p   
master_p
Geschrieben

Was man vielleicht noch erwähnen sollte ist, dass nahezu alle Techniken, die nicht über die Telefonleitung gehen einen extrem schlechten Ping haben. Wem das nichts sagt, dem kann das meist egal sein. Wem das Wort aber etwas sagt, der sollte sich das gut überlegen. Denn Live-Online-Spiele sind dann selten ordentlich zu spielen.

FutureBreeze   
FutureBreeze
Geschrieben

bei UMTS ist der Ping auch mehr als bescheiden!

Aber immernoch besser als die Wohnheimleitung, auf der der Nachbar seinen Esel laufen lässt ;-)

master_p   
master_p
Geschrieben
bei UMTS ist der Ping auch mehr als bescheiden!

Aber immernoch besser als die Wohnheimleitung, auf der der Nachbar seinen Esel laufen lässt ;-)

Das hatte ich eigentlich auch damit sagen wollen. Klar UMTS geht irgendwann über eine Telefonleitung, aber die Techniken wie UMTS, WebViaSat und KabelWeb haben nahezu alle einen extrem schlechten Ping. Was bei den dedizierten Anwendungen (sprich UMTS = Telefon, Kabel = TV etc.) nicht wichtig war. Wenn man diese Sachen jetzt aber zweckentfremded, dann muss man eben nur im Hinterkopf behalten, dass das auch evtl. Proleme birgt. Wenn jemand per UMTS nur surfen und Mails abrufen will, dann ist das in der Regel wurscht.

darkman   
darkman
Geschrieben

@smove

Also ich habe noch von keinem Beschwerden gehört. Welche Funktionen sind denn eingeschränkt?

Veilside   
Veilside
Geschrieben

Danke für eure Antworten. Der Ping müsste schon stimmen, da ich gelegentlich Shooter online spiele...Geht das über das Telefonkabel so einfach? Ich hätte gerne was, mit dem ich von deren Anschluss hier unabhängig bin.

master_p   
master_p
Geschrieben

Beim Ping kann man eigentlich sagen, dass er bei ISDN am besten und am weitaus stabilsten ist. Dann kommt DSL mit Fastpath, wo der Ping auch gut, aber nicht ganz so stabil ist. Danach folgt normales DSL wo der Ping brauchbar und einigermaßen stabil ist. Danach folgt in großem Abstand Kabel und in ganz großem Abstand SkyDSL. Vor allem bei den letzten beiden kommt es auch darauf an, wie die Leitung genutzt wird. Bei Kabel teilen sich nämlich alle Teilnehmer einer Leitung eben genau diese eine Leitung.

UMTS kann ich da nicht wirklich einordnen, weil die Pings, die ich damit hatte so sehr schwankten. Das beste waren allerdings Pings auf DSL ohne Fastpath-Niveau. Wie es allerdings aussieht, wenn man es stationär nutzt und nicht im Laptop unterwegs, kann ich nicht sagen.

Und SkyDSL ist entweder teuer (mit Telefon-Rückkanal) oder mehr oder weniger Frickelei (mit Sat-Rückkanal). Klar läuft es aber für mich wäre es die aller, aller, allerletzte Alternative. Hat nur eben den Vorteil, dass es wirklich 100%ige Verfügbarkeit hat.

Veilside   
Veilside
Geschrieben

Und jetzt mal kurz gesagt, was ist die einfachste, schnellste und billigste Methode hier ins Internet zu kommen ohne weiterhin den teuren Tarif hier nutzen zu müssen?X-)

master_p   
master_p
Geschrieben

Das kommt auf Dein Nutzungsprofil drauf an. Wenn es nur wenig surfen ist bzw. ab und an Mails abrufen und wenig Traffic, dann kann man mit UMTS einigermaßen günstig und unabhängig vom Standort fahren.

Wenn Du viel surfst bzw. lange online bist oder aber große Downloads machst bzw. spielst, wird ein DSL-Anschluss weitaus am billigsten sein. Wobei da die Frage ist, ob das bei Dir überhaupt geht.

Ansonsten würden mich die genauen Preise bei Dir nochmal interessieren. Vielleicht lohnen sich andere Sachen gar nicht...

Veilside   
Veilside
Geschrieben

Ich bin egtl recht viel Online und zock auch ab und an online...Runterladen ab und zu.

Bei mir ist der Anschluss so, dass die Bereitstellung pro Tag 0,25€ kostet und für 1 Mbyte Datentransfer zahle ich 0,02€.

Aircraft   
Aircraft
Geschrieben

Ich weiß garnicht, was ihr alle gegen Kabel habt.

Ein Freund von mir hat seit neuestem Kabel(26000 kbit/s) und einen Ping von durchschnittlich 10 Millisekunden. Da hinke ich mit meinem Fastpath DSL locker mal 6-7ms hinterher.

master_p   
master_p
Geschrieben
Ich weiß garnicht, was ihr alle gegen Kabel habt.

Ein Freund von mir hat seit neuestem Kabel(26000 kbit/s) und einen Ping von durchschnittlich 10 Millisekunden. Da hinke ich mit meinem Fastpath DSL locker mal 6-7ms hinterher.

Das Problem bei Kabel ist eben, dass man Glück und Pech beim Anschluss haben kann.

Das Kabel bis zur nächsten "Hauptstation" teilt man sich mit jedem Kunden. Je mehr Kunden auf das Kabel geschaltet sind, desto schlechter ist der Durchsatz jedes einzelnen. Da das "Kabel-Kabel" nicht für's TCP/IP-Protokoll gemacht ist, ist das quasi ein Aufsatz auf die vorhandene Hardware. Deshalb stehen auch bei Netzwerkleitungen mit z.B. 100MBit jedem Benutzer 100MBit gleichzeitig zur Verfügung (zumindest theoretisch). Beim Kabel hat das Kabel eine Transferrate von X und jeder Benutzer hat X/Anzahl an Benutzern zur Verfügung. Je mehr Benutzer also angeschlossen werden, desto kleiner die Rate für jeden. Deshalb schließen die Anbieter auch nur eine bestimmte Anzahl an Leuten an. Wer danach noch Internet via Kabel haben will, schaut in die Röhre. Ab dem Knotenpunkt in der "Vermittlungsstelle" gibt's natürlich auch die volle Leistung. Bringt einem nur nichts, als "Endpunkt".

Zu den 6-7ms Ping-Zeit. Ich glaube Dir das jetzt mal, aber ich würde davon wirklich gerne mal den Traceroute sehen und evtl. ein Screenshot vom Ping. Wirklich nur aus reinem Interesse!

Ich bin egtl recht viel Online und zock auch ab und an online...Runterladen ab und zu.

Bei mir ist der Anschluss so, dass die Bereitstellung pro Tag 0,25€ kostet und für 1 Mbyte Datentransfer zahle ich 0,02€.

Also wenn Du viel online bist und dabei recht wenig herunterlädst, wäre ein Volumen-Tarif wohl etwas für Dich. Auch beim spielen passiert ja nicht viel Traffic. Aber ich persönlich finde alles außer einer Flatrate unglaublich schlecht zu kontrollieren und zudem sehr umständlich und einschränkend.

Bist Du Dir sicher, dass Du pro MB 0,02€ zahlst und nicht 0,02c? 0,02€ wäre in derr Tat ein hammermäßiger Preis. Schließlich wären das bei einem GB Traffic schon 20,50€! Vielleicht ist ja aber auch ein "Grundbedarf" an Traffic inklusive?

Auf jeden Fall dürfte das im Verhältnis zum Aufwand billigste ein eigener DSL-Anschluss sein. Aber die Frage ist eben, ob das überhaupt bei Euch geht. Denn in diversen Häusern geht das eben nicht.

idontknow   
idontknow
Geschrieben

Weiß jemand wie's ausschaut wenn man gern einen DSL Anschluss hätte, aber den nur 3 Monate nutzen wird?

Ich finde da nur Sachen mit mindestens nem Jahr Vertragslaufzeit.

M. Raines   
M. Raines
Geschrieben
Weiß jemand wie's ausschaut wenn man gern einen DSL Anschluss hätte, aber den nur 3 Monate nutzen wird?

Ich finde da nur Sachen mit mindestens nem Jahr Vertragslaufzeit.

Dann schau mal zu Alice. Dort gibt es keine Mindestvertragslaufzeit.

-> Klick mich

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?



×