Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Daniel67

Kauf: Ferrari, oder doch besser nicht

Empfohlene Beiträge

Daniel67
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Überlege wieder einmal mir einen Ferrari zu kaufen.

Habe bereits meine Erfahrungen mit 348,355 und 512TR gemacht,die aber meistens eher negativ waren!

Auch der letztige Kauf eine 355 Spider aus 1Hand mit 30000km direkt vom Ferrari Händler hat mich richtig viel Geld gekostet.:evil:

Nun stellt sich die Frage,ob es eine Alternative gibt,im Sportwagenbereich so um die 100000€?

Meinen letzten 996 Turbo S Cabrio habe ich bereits verkauft.

Da ich noch einen Cayenne von Rinspeed habe,den ich dann auch inzahlung geben würde,macht die Sache nicht besonders Druck.

Momentan tendiere ich zu einem jungen 360er oder was auch Robust sein soll ev.550.

Mit Lamborghini habe ich leider noch keine Erfahrungen machen können.

Oder lieber doch vernünftig sein und bei Porsche bleiben,ev. R8,was meint Ihr denn so?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
TR-512
Geschrieben

Hallo, letzteres bzw. die Entscheidung darüber, kann Dir niemand abnehmen. Für viele hier ist einen Ferrari zu kaufen keine Sache der Vernunft, sondern der Emotionen.

Gruß Klaus

R-U-F
Geschrieben

R8 ist momentan nur mit Aufpreis zu bekommen. Aber ein tolles Auto.

Willst du Emotion und nimmst etwas Ärger in Kauf hol dir einen 360. Kann natürlich auch Alles gut gehen und es braucht gar nichts.

Xosiris
Geschrieben

Und mal ehrlich: Pech kann man mit jedem Hersteller haben. Auch mit einem 3er BMW - frag mich mal o_0

Wenn ich finanziell die Möglichkeit hätte/haben werde (bin ja erst 18), würde/werde ich einen Ferrari kaufen. Emotionen PUR, das kriegste bei keinem anderen Hersteller!!

355GTS
Geschrieben

Hallo Daniel67,

bei Deiner automobilen Vergangenheit bist Du gute Ratschläge

sicherlich nicht angewiesen, die ganzen Vor-/Nachteile der italienischen

Diven aus Maranello kennst Du ja, das der Porsche das perfektere Fahrzeug

ist auch, wie wärs mal mit einem 10 Zylinder aus Santa Agatha ?

Gruß

355GTS

Daniel67
Geschrieben

Auch 10 Zylinder hatte ich mit der Viper SRT10 auch schon durch!

Was mich durchaus bei Ferrari stöhrt ist das Wissen über Schwachpunkte der Fahrzeuge,die aber nicht abgestellt werden ( Abgaskrümmer,Steuereinheiten,u.s.w. u.s.w. )

Hatte auch größte Probleme mit der Qualität der Werkstätten und besonders mit dem Ferrarihändler der meinen F. auslieferte.

Auch habe ich festgestellt,das sich das Werk b.z.w. Wiesbaden, gar nicht interessiert ist, sich um Probleme zu kümmern!

Im einzelnen kann ich schriftlich darauf nicht eingehen,was da so abgelaufen ist.

Würde sehr gerne wieder einen Ferrari fahren,nur wenn man die Kulissen kennt - die Entscheidung wird nicht einfach..

Daniel67
Geschrieben

Auch 10 Zylinder hatte ich mit der Viper SRT10 auch schon durch!

Was mich durchaus bei Ferrari stöhrt ist das Wissen über Schwachpunkte der Fahrzeuge,die aber nicht abgestellt werden ( Abgaskrümmer,Steuereinheiten,u.s.w. u.s.w. )

Hatte auch größte Probleme mit der Qualität der Werkstätten und besonders mit dem Ferrarihändler der meinen F. auslieferte.

Auch habe ich festgestellt,das sich das Werk b.z.w. Wiesbaden, gar nicht interessiert ist, sich um Probleme zu kümmern!

Im einzelnen kann ich schriftlich darauf nicht eingehen,was da so abgelaufen ist.

Würde sehr gerne wieder einen Ferrari fahren,nur wenn man die Kulissen kennt - die Entscheidung wird nicht einfach..

TR-512
Geschrieben
Auch 10 Zylinder hatte ich mit der Viper SRT10 auch schon durch!

Was mich durchaus bei Ferrari stöhrt ist das Wissen über Schwachpunkte der Fahrzeuge,die aber nicht abgestellt werden ( Abgaskrümmer,Steuereinheiten,u.s.w. u.s.w. )

Hatte auch größte Probleme mit der Qualität der Werkstätten und besonders mit dem Ferrarihändler der meinen F. auslieferte.

Auch habe ich festgestellt,das sich das Werk b.z.w. Wiesbaden, gar nicht interessiert ist, sich um Probleme zu kümmern!

Im einzelnen kann ich schriftlich darauf nicht eingehen,was da so abgelaufen ist.

Würde sehr gerne wieder einen Ferrari fahren,nur wenn man die Kulissen kennt - die Entscheidung wird nicht einfach..

mmmhhh soweit ich das weiß, ist ja Wiesbaden auch kein Werk, sondern werden dort Schulungen für Mitarbeiter abgehalten etc. Ist doch klar, dass sich da niemand für Dich interessiert. :lol:

tollewurst
Geschrieben

Ferrari und Porsche kann man meines erachtens nicht direkt vergleichen, viel zu unterschiedlich vom grundkomzept her.

Ferraris werden nicht unbedingt auf technische benutzerfreundlichkeit und langlebigkeit im rennsport typischer verschleißteile gebaut. bei den neueren modellen 360er und speziell 430er wurde hierauf deutlich mehr wert gelegt, und wenn du den ferrari regelmäßig wie einen porsche bewegts wird er es dir zusätzlich danken.

das die italiener mit mehr emotion/schlampi... arbeiten weiß jeder, auch beim unter audi gebauten murci darf man nicht ganz so genau hinschauen.

wenn dann 360er vom 550 habe ich schon häufiger gejammer gehört, und wichtig, viel fahren, denn

Fahrzeug nicht Stehzeug

MfG Dominik

cinquevalvole
Geschrieben

Was mich durchaus bei Ferrari stöhrt ist das Wissen über Schwachpunkte der Fahrzeuge,die aber nicht abgestellt werden ( Abgaskrümmer,Steuereinheiten,u.s.w. u.s.w. )

Porsche hat z.B. beim Kurbelwellensimmering auch das Wissen - aber keine Lösung. :-o

Die Hersteller musste heutzutage schon verklagen sonst kommse nich ausm Quark. X-)

Nachdem Du 3 mal negative Erfahrungen gemacht hast, muss ich leider sagen:

Bleib bei Porsche oder einer anderen Marke, Ferrari is nix für Dich.

Lamberko
Geschrieben

Ob ein Porsche, ein Ferrari oder ein Lamborghini DAS richtige Auto für mich ist, hängt einzig und alleine davon ab, was ich genau von dem Wagen erwarte und über welche Eigenschaften er unverzichtbar verfügen muß. Nix anderes!

Eine eierlegende Wollmilchsau werde ich gerade bei den exotischen Fahrzeugen leider nicht finden.

Also was muß der Wagen unbedingt können, und auf was genau kann ich locker verzichten?

- Jahresfahrleistung?

- Damit in Verbindung hängende unbedingte Zuverlässigkeit?

- Anzahl an vorhandenen Servicepunkten/Werkstätten?

- Understatement oder die totale Show?

- Kofferaum erwünscht?

- Angst vor den Nachbarn oder darf´s auch a bisserl protziger sein?

- Privat- oder Firmenwagen?

- Kommen meine Kunden damit klar?

- Mehr Komfort oder mehr Race?

- Groß und mächtig oder klein und knackig?

- Mag ich den Charakter und die ganze Szene?

- Bin ich Überzeugungstäter oder will ich nur mal probieren?

- usw....

Alle diese Fragen solltest Du Dir selbst und vor allem ehrlich beantworten, dann müsste sich das für Dich optimalste Fahrzeug ganz alleine herauskristallisieren. - Andere Menschen zu fragen welches Auto ich mir kaufen soll, hat in meinen Augen keinen Sinn. Da jeder Mensch andere Prioritäten hat und andere Anforderungen an seinen Wagen stellt, werden auch ständig andere Antworten kommen. Damit kommst Du aber leider nicht wirklich weiter. Auch die Erfahrungen der anderen bringen nicht sehr viel, da einer sehr gute und der andere eben vielleicht sehr schlechte Erfahrungen mit einem Typ gemacht hat.

Dein Kopf erzählt Dir was Du brauchst, und Dein Bauch sagt Dir dann welchen Du kaufst. So einfach ist das...

:D

Gast Tiescher
Geschrieben

Klasse gesagt, bitte von den Mods an gut sichtbarer Stelle festpinnen lassen!

Gruss Björn

TR-512
Geschrieben

ja wirklich sehr schön geschrieben. Dem ist hier nichts hinzuzufügen. :-))!

Daniel67
Geschrieben
Porsche hat z.B. beim Kurbelwellensimmering auch das Wissen - aber keine Lösung. :-o

Die Hersteller musste heutzutage schon verklagen sonst kommse nich ausm Quark. X-)

Nachdem Du 3 mal negative Erfahrungen gemacht hast, muss ich leider sagen:

Bleib bei Porsche oder einer anderen Marke, Ferrari is nix für Dich.

Das Problem mit dem Simmering hat Porsche aber abgestellt.Undichtigkeiten wurden aber auf Kulanz repariert!Und das meine ich!

Lamberko
Geschrieben
Das Problem mit dem Simmering hat Porsche aber abgestellt.Undichtigkeiten wurden aber auf Kulanz repariert!Und das meine ich!
Wenn Du also primär großen Wert auf Garantieleistungen oder Kulanz legst, dann sollte es schon ein garantiefähiger Gebrauchter oder besser noch ein nagelneuer Ferrari oder Lambo sein...

...oder ein Kia Cee´d; da hast Du gleich 7 Jahre Garantie auf den Antriebstrang und sogar 3 Jahre Garantie auf Bremsen und Stoßdämpfer (das macht kein anderer Hersteller).

:wink:

Ernsthaft: Für mich scheint es so, dass Du gerne mit Deinem Wagen auf Nummer Sicher fahren möchtest. Wenn möglich null Risiko. Ist ja auch völlig okay, nur ist ein Ferrari (oder welch seltene Wagen es sonst noch so gibt) dann eigentlich nicht die richtige Wahl.

Also nicht dass ein Ferrari neueren Jahrganges unzuverlässig wäre, aber das fängt doch schon bei der Anzahl der vorhandenen und fähigen Werkstätten an. Porschewerkstätten (ob mit Vertrag oder freie) gibt es wie Sand am Meer. Unter anderem ein Grund dafür, dass sich so viele Menschen für einen Porsche entscheiden. Für eine Ferrariwerkstatt musst schon a bisserl weiter fahren. Das kann unter Umständen schon mal ein hübscher Tagesausflug werden. Und einen Lamborghini lässt Du am besten gleich vom 250 km entfernten Servicestützpunkt auf´m Hänger abholen. Wer primär auf das gute Geld achten muß oder auch nur achten will, der ist mit einer exotischen "Diva" sicherlich nicht gut beraten.

Bei wem das Wort "Kulanz" im Sprachschatz eh nicht mehr vorhanden ist und wer bei 7.500 Mücken an Servicekosten im Jahr nur müde lächelt und selbst bei unverhofften 25.000 Euro Rep.kosten im Jahr noch keine Träne rausdrückt, der könnte sich dann auch einen Ferrari oder Lamborghini "gönnen". Wer das nicht alles so einfach wegstecken kann oder vielleicht auch nur nicht wegstecken möchte, der ist mit so einem Exoten nicht gut bedient und wird langfristig damit auch nicht wirklich glücklich. Das sind nunmal die Leidenschaften die eben Leiden schaffen.

Eines würde mich jetzt allerdings mal brennend interessieren:

WARUM ziehst Du einen Ferrari eigentlich in die engere Wahl, wenn Du doch bereits negative Erfahrungen mit dieser Marke machen musstest?

:(

servicemann
Geschrieben

Habe meinen 360er jetzt das zweite Jahr und hatte nie Probleme (toi,Toi,ToiO:-) ).:-))!

Passieren kann dir bei jedem Auto was ,es gibt keine 100 Prozent Sicherheit.Aber die Emotionen und die Situationen die ich mit meinem Ferrari erlebt habe,habe ich weder mit meinem vorhergehenden Porsche noch mit einem anderen Auto erlebt.Und daher bereue ich keine Sekunde mich für einen Ferrari entschieden zu haben

TR-512
Geschrieben

tja, letzteres habe ich mich auch schon gefragt. O:-) ich denke: Entweder ist der "Kollege" unbelehrbar und belastbar (was die Leidensfähigkeit betrifft) oder der Mythos Ferrari lässt ihn einfach nicht zur Ruhe kommen. :lol:

Aber solche Vergleiche erörtern oder zu erfragen wie: Porsche vs Ferrari ist ebenso sinnlos, als Waschmaschine vs Wäschetrockner, oder ?? :-o

Ich habe selbst drei Porsche gefahren, neeh den 914er nehmen wir mal aus, also dann 2 O:-) Einen 928 S4 und einen 993 4S. Ich würde jedenfalls meinen 360er nie mehr gegen einen (jedweden) Porsche tauschen wollen. :lol:

Anders gesagt, ich könnte jederzeit Fahrzeuge meines Kumpel u.a. Porsche GT2 oder GT3 RSC 3,8 fahren, allerdings verspüre ich kein Verlangen danach. !!!

Und es ist immer schön zu beobachten wenn ein Porsche und ein Ferrari nebeneinander geparkt stehen, wo dann die meisten Zuschauer stehen, immer O:-) O:-)

Gruß Klaus

servicemann
Geschrieben
tja, letzteres habe ich mich auch schon gefragt.

Und es ist immer schön zu beobachten wenn ein Porsche und ein Ferrari nebeneinander geparkt stehen, wo dann die meisten Zuschauer stehen, immer O:-) O:-)

Gruß Klaus

Da gebe ich die vollkommen recht :-))! :-))!

F355er GTB
Geschrieben

Und es ist immer schön zu beobachten wenn ein Porsche und ein Ferrari nebeneinander geparkt stehen, wo dann die meisten Zuschauer stehen, immer O:-) O:-)

Gruß Klaus

da hast du recht klaus....

wegen einen porsche ist noch keine pizza angebrannt......:D :D

TR-512
Geschrieben
Da gebe ich die vollkommen recht :-))! :-))!

zu allem Übel, wünscht sich meine Frau jetzt einen Boxster S, ein Nissan 350 Z und ein BMW Z4 wurde schon abgelehnt :-(((°O:-)

cinquevalvole
Geschrieben
Das Problem mit dem Simmering hat Porsche aber abgestellt.Undichtigkeiten wurden aber auf Kulanz repariert!Und das meine ich!

Zitat August 2007:

"Vor drei Tagen die Überraschung, ein Ölfleck unter dem Motor und das bei 24.500km (Typ: 997 ; EZ: 12/2004). Termin im PZ am kommenden Montag. Habe zum Glück die Garantieverlängerung abgeschlossen ! Lt. Meister im PZ eine Kleinigkeit, wenn ich das hier lese, wohl eher nicht !"

Technisch ist das noch nicht gelöst, höchstens kaufmännisch.

Gibt noch weitere betroffene Modelle, z.B. den Boxster.

Der 355 wurde bis 1999 gebaut, somit wird Kulanz auf Krümmer immer unwahrscheinlicher. (Ausnahme Kalifornien)

Daniel67
Geschrieben
tja, letzteres habe ich mich auch schon gefragt. O:-) ich denke: Entweder ist der "Kollege" unbelehrbar und belastbar (was die Leidensfähigkeit betrifft) oder der Mythos Ferrari lässt ihn einfach nicht zur Ruhe kommen. :lol:

Aber solche Vergleiche erörtern oder zu erfragen wie: Porsche vs Ferrari ist ebenso sinnlos, als Waschmaschine vs Wäschetrockner, oder ?? :-o

Ich habe selbst drei Porsche gefahren, neeh den 914er nehmen wir mal aus, also dann 2 O:-) Einen 928 S4 und einen 993 4S. Ich würde jedenfalls meinen 360er nie mehr gegen einen (jedweden) Porsche tauschen wollen. :lol:

Anders gesagt, ich könnte jederzeit Fahrzeuge meines Kumpel u.a. Porsche GT2 oder GT3 RSC 3,8 fahren, allerdings verspüre ich kein Verlangen danach. !!!

Und es ist immer schön zu beobachten wenn ein Porsche und ein Ferrari nebeneinander geparkt stehen, wo dann die meisten Zuschauer stehen, immer O:-) O:-)

Gruß Klaus

Also der Kollege ist sich nicht ganz sicher.Optisch finde ich eben die roten ganz gut.Zwei weitere deutsche KFZ habe ich nämlich und es soll ja nicht langweilig werden.

Mich interessiert auch weniger welcher Wagen mehr auffällt.Das Fahrzeug sollte für mich sein und nicht für die Gaffer.

Es ist für mich sicherlich ein Vergleich ob Porsche oder Ferrari.Nur wenn mann dann eben richtig vergleicht,ist Porsche eben überlegen.

Und zu den Werkstätten:Habe kein Problem Rechnungen zu bezahlen,oder das Auto von Ferrari abholen zu lassen - wurde ja bei mir auch immer so gemacht -

Nur der Service ( Zeit,Qualität ) das ärgert mich.

Ansonsten Ferrari:sehr schön

Matt_355_GTS
Geschrieben

Hallo Daniel,

Du bist hin- und hergerissen, oder?

Optisch finde ich eben die roten ganz gut.Zwei weitere deutsche KFZ habe ich nämlich und es soll ja nicht langweilig werden.

Naja, "finde ich ganz gut" klingt jetzt nicht nach Euphorismus, vielleicht die Menge Emotion die man braucht, um einer "Diva" auch mal Ihre Tücken zu verzeihen.

Mich interessiert auch weniger welcher Wagen mehr auffällt.Das Fahrzeug sollte für mich sein und nicht für die Gaffer.

Sehr gut :-))! Und mit diesem "sideffekt" der manchmal exhibitionistische Ausmaße nehmen kann, würdest Du schon leben können :wink:

Es ist für mich sicherlich ein Vergleich ob Porsche oder Ferrari.Nur wenn mann dann eben richtig vergleicht,ist Porsche eben überlegen.

Hier fehlt mir die Definition von "richtig vergleichen". Scheinbar sind Deine Prioritäten andere, die Du an einem Fahrzeug schätzt. Dann allerdings ist ein Urteil ja eigentlich schon gefallen - eine Entscheidung gegen einen Ferrari.

Und zu den Werkstätten:Habe kein Problem Rechnungen zu bezahlen,oder das Auto von Ferrari abholen zu lassen - wurde ja bei mir auch immer so gemacht -

Nur der Service ( Zeit,Qualität ) das ärgert mich.

Ansonsten Ferrari:sehr schön

Mein Fazit: Ich denke, Kopf (der sinnvoll ist beim Kauf eines Ferraris :wink: ) und Bauch (der entscheidend ist beim Kauf eines Ferraris), flüstern Dir insgeheim "eher nicht " zu. Richtig?

:wink2:

Matthias

Daniel67
Geschrieben
Hallo Daniel,

Du bist hin- und hergerissen, oder?

Naja, "finde ich ganz gut" klingt jetzt nicht nach Euphorismus, vielleicht die Menge Emotion die man braucht, um einer "Diva" auch mal Ihre Tücken zu verzeihen.

Sehr gut :-))! Und mit diesem "sideffekt" der manchmal exhibitionistische Ausmaße nehmen kann, würdest Du schon leben können :wink:

Hier fehlt mir die Definition von "richtig vergleichen". Scheinbar sind Deine Prioritäten andere, die Du an einem Fahrzeug schätzt. Dann allerdings ist ein Urteil ja eigentlich schon gefallen - eine Entscheidung gegen einen Ferrari.

Mein Fazit: Ich denke, Kopf (der sinnvoll ist beim Kauf eines Ferraris :wink: ) und Bauch (der entscheidend ist beim Kauf eines Ferraris), flüstern Dir insgeheim "eher nicht " zu. Richtig?

:wink2:

Matthias

Richtig...........

Toni_F355
Geschrieben
Richtig...........

Na dann hat der Fred zu deiner Entscheidung beigetragen.

Den Kauf eines Roten kann man eben nicht rational begründen, ist nunmal hauptsächlich eine Bauchsache.

Und ich muss nicht mehr einen Fred lesen in dem es mal wieder um Porsche vs Ferrari geht. :-(((°

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×