Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Sign in to follow this  
Dr. Nagano

Kleine Theorie zum M3 Motorenproblem

Recommended Posts

Dr. Nagano
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo Leute !

Seit längerem habe ich mich nun schon gefragt, wie wohl die prozentuale Verteilung der Motorenschäden zwischen M3's mit Handschaltung und solchen mit SMG II ist. Ich habe nun Jason's Tabelle mal abgegrast und bin auf folgendes Resultat gekommen:

Motorenschäden bei:

M3's mit Handschaltung: 38%

M3' mit SMGII: 62%

Jeder unter uns, der schon mal Statistik hatte, wird mir recht geben, dass dies eine nicht mehr als zufällig einzustufende Häufung im Bereich der M3 mit SMG II ist :-o:-o

Eigentlich müsste es - wenn schon - ja genau anders herum sein, da die M3 mit SMG II eigentlich nicht durch Verschalten überdreht werden können (aber mittlerweile steht ja fest, dass nur ein bestimmter Prozentsatz auf Verschalten zurückzuführen ist).

Deshalb meine Theorie:

Durch eigenes ErFahren sowie hautnahes Beobachten verschiedener Mitstreiter bei den ///M-Touren scheint mir der Fakt gegeben, dass ein M3 mit SMG II Getriebe pro Kilometer durchschnittlich mehr Schaltvorgänge zu "verdauen" hat als ein handgeschaltetes Modell. Wer SMG II selber fährt oder schon mal erlebt hat weiss vermutlich, was ich meine. Die hübschen kleinen Wippen verleiten einen einfach dazu, bei jeder netten Gelegenheit mal eben runterzuschalten - auch an Stellen wo man bei einem handgeschalteten M3 vermutlich im selben Gang bleiben würde (z.B. Ortsausgang). Ich vermute deshalb, dies hat - neben dem Getriebe - vielleicht auch Auswirkungen auf den Motor. Man kann auch in der Formel 1 öfters miterleben, dass baugleiche Motoren bei gewissen Fahrern schneller hochgehen als bei anderen. Experten führen dies eindeutig auf den unterschiedlichen Fahrstil zurück. Da es hierbei kaum an der Ideallinie und den Boxenstopps liegen dürfte, gehe ich einfach mal davon aus, dass damit die Schalterei gemeint ist. Sprich der Motor muss durchschnittlich mehr und u.U. signifikantere Drehzahlwechsel verkraften was sich auf die Lebensdauer auswirken könnte.

Was ist Eure Meinung zu meiner Theorie ?

Grüsse

Dottore@StatistischesBundesamt.2002 :D

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
ToM3
Posted

Mmmhh.... also wenn du jetzt von nem "offizielles Statement von BMW" gesprochen hättest.... ich hätte es geglaubt! :):D

Ja, an deiner Theorie kann schon was dran sein... die versuchung mal eben mit diesem geilen zwischengas runterzuschalten... das reizt schon...

millm3
Posted

wie ist denn das Verhältnis von SMGII zu Handschaltern, die BMW bisher verkauft hat? Sind doch bestimmt mehr SMGII verkauft worden als normale (sieht hier im Forum jedenfalls so aus).

Dein Argument, dass bei SMG M3s öfers runtergeschaltet und wieder hochgedreht wird, ist nachvollziehbar, würde ich auch nicht anders machen :D

MiketheBike
Posted

eine gute theorie aber ich dachte immer beim herrunterschalten gibt die getriebesteuerung einen zwishengasstoss um den motor zu schonen. raufschalten tut smg ja wie der handschalter nur schneller. ich glaube das mit den motorschäden liegt an fehlerhaften teilen. oder jemand übertreibt es in der einfahr-phase des wagens. das mit den höheren prozentsatz des smg ist auf die einführung des getriebes mitte 2001 zurückzuführen. da wurden einfach mehr smg bestellt. ist immer so wenn es was neues gibt. deshalb wurden auch in den betroffenen monaten mehr smg verkauft als handschalter. daher die differenz zu lasten smg. ich würde mich totzdem für smg entscheiden. da ist mann als ungeübter fahrer einfach schneller.

isch
Posted

Hallo Doctore.

Ich möchte Deine Theorie noch etwas erweitern. Es wird nicht nur mehr geschaltet, sondern der Motor wir auch in höheren Drehzahlregionen bewegt, weil es mit SMG einfacher ist, auch beim hohen Drehzahlen zuschalten. Wo man mit einem manuellen Getriebe wirklich gut schalten können muss, dass die Anschlussdrehzahlen passen, regelt das hier die Elektronik.

Aber das ist höchstens ein Grund, der einen Schaden forciert, aber nicht wirklich der Grund warum die Motoren hoch gehen.

Grüsse Ingo

M3fan
Posted

Dann ist wohl die gute alte handschaltung sicherer wie das SMG II, oder?

millm3
Posted
Dann ist wohl die gute alte handschaltung sicherer wie das SMG II, oder?

nein, kann man nicht sagen. Beim Handschalter besteht die Gefahr, dass man sich verschaltet und den Motor überdreht. Dann ist meistens Feierabend für den Motor.

CountachQV
Posted

Der Ansatz von Dr.Nagano finde ich richtig, ich habe mal vor Monaten auf genau daselbe hingewiesen. Als Beispiel aus dem Rennsport war damals Ralf Schumacher und sein Teamkollege Button.

Bei Ralf sind die Bmw's reihenweise eingegangen bei Button nicht.

Man hat dann anhand der Telemetrie herausgefunden das Ralf den Motor viel extremer, durch das herunterschalten, zum mitbremsen braucht. Der Button bremste vor allem durch die Bremsanlage.

Der BMW-Motor hat diese Motorbremse nicht gut ertragen und ging deshalb bei Ralf ein und bei Button eben nicht.

Daher finde ich seine Theorie richtig, das SMG verleitet dazu, unnötige Schaltvorgänge zu machen, da es einem ja keine Mühe bereitet und viel sportlicher scheint...

Raymond

El croato
Posted

Mich würde mal interessieren, wieviele es mit mehr als 40.000km es derzeit gibt.

dragi hat ca. 42000 km!

Gruss

Dr. Nagano
Posted

Ich freue mich über die rege Beteiligung :-)) !

Ich meinte natürlich nicht, dass die häufigeren Schaltvorgänge die eigentliche Ursache für die Motorenschäden sind, sie sind vielmehr ein/der Auslöser. Ich vermute, dass ein bereits "angeschlagener" Motor resp. ein Motor, der schon seit Geburt einen Materialfehler innehat, durch die Mehrbelastung eher hochgehen könnte.

Gleiches sehe ich übrigens beim Thema Getriebe, trotzdem scheint mir SMG II eine geniale Sache zu sein O:-)

Gruss

Dottore

M3Maniac
Posted

Hey Doc... :wink2:

Also, ich finde Deine Theorie plausibel! ich wusste, dass der grosse Teil der Fahrzeuge mit Motorschaden SMGII M3's sind. Und tatsächlich... ich schalte VIEL häufiger mit dem SMG II, als ich dies mit einer Handschaltung tun würde. Ein Bissl Angst gemacht hat mir der gute CountachQV mit seinem follow-up :lol:, weil ich meinen M sehr oft durch Runterschalten bremse anstatt durch eigentliches bremsen (zum Teil auch bei höherer Geschwindigkeit) X-):wink: Andererseits habe ich über 33'000 Km auf genau diese Art gemacht und es ist bisher nix passiert *uff* O:-)

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die SMGII-Fahrer unbewusst ihren Motor indirekt stärker beanspruchen, als die Kumpels mit Handschaltung :???: *mist* :-(((° Was ich mir ebenfalls vorstellen kann ist, dass Leute mit SMGII beim Schalten etwas höhere Risiken eingehen, was wiederum den Motor belasten kann

Hier wäre jetzt eine Stellungnahme von BMW "M" echt interessant und wünschenswert! 8)

Cheers

Sacha///M
Posted

Das ist ein gutes Beispiel, dass man mit Statistiken alles beweisen kann, was man will :lol:

Ich denke auch, dass deutlich mehr SMGII als handgeschaltete verkauft wurden. Solange wir das Verhältnis der verkauften nicht wissen, wissen wir gar nichts. :-o

Hier konnte ich einige Daten auftreiben:

70% würden SMG sein: http://bimmer.roadfly.org/e46m3/messages/archive/msgsy2001w09/52988.html

Schätzungen deutlich über 50%: http://forums.roadfly.org/bmw/forums/e46m3/archives/forum.php?postid=247524&page=13

Da aber SMGII in den schnellen Modi extrem hart schaltet (vorwärts, nicht zurück) ist die Belastung für den ganzen Antriebsstrang sicher höher.

Sacha

M3Maniac
Posted

@sacha

ich gebe Dir in beiden Punkten recht.

man muss das Verhältnis der verkauften M3 (SMGII vs. Handschaltung) kennen um eine echte Aussage machen zu können.

Die SMGII Schaltvorgänge im hohen Drehzahlbereich sind wirklich hart...

Gruss

Schlattau
Posted

Denke ich habe es geschafft:

Keinen Motorschaden :hug:

gefahrene Kilometer: 15400

(die meisten gingen ja zw. 13-15000 Km hoch)

ICH BIN SOOOOO GLÜCKLICH.

Bis nächsten Treffen am 07.11

Gruss

Rainer (der WIPPSCHALTER) :wink2:

isch
Posted

@Schlattau.

15400 km. Wann hast Du ihn bekommen? War doch irgendwann im Sommer. Das nicht normal. Hast Du eigentlich noch für etwas anders Zeit, oder sitzt Du nur in Deinem Baby?

Grüsse Ingo

captainfuture
Posted
Denke ich habe es geschafft:

Keinen Motorschaden :hug:

gefahrene Kilometer: 15400

(die meisten gingen ja zw. 13-15000 Km hoch)

ICH BIN SOOOOO GLÜCKLICH.

Bis nächsten Treffen am 07.11

Gruss

Rainer (der WIPPSCHALTER) :wink2:

hallo schlattau: Ja, das habe ich mir auch gedacht, nachdem ich die 20.000 dauf hatte :wink2:O:-):D:D

Ecki
Posted

ich bin platt :-))! ein der besten diskussion seit langer zeit!! :-))!

eigentlich habt ihr recht, die fahrweise, auch die unterschiedlichen getriebearten spielen mit sicherheit ein grosse rolle auf die LANGLEBIGKEIT! bei den km zahlen ist davon in keinster weise zu reden!

sind wir doch mal ehrlich. ich bin fest der meinung, dass nur ca. 10%der motorschäden "auf eigenes" verschulden zurückzuführen sind. alle anderen mögen den m3´s auch schon recht ordentlich eingeheizt haben, aber wohl NICHT immer!!!

es darf und muss sogar von einem m3 erwartet werden, dass man ihn auch ab und an am limit bewegen kann, sonst brauche ich so ein fahrzeug nicht! aber vor allen dingen muss er diese bewegungen am limit aushalten, wenn nicht ist der motor nicht in ordnung und es wurde schlechtes material verwand!! davon ist auszugehen!

Schlattau
Posted

@isch: Hallo Ingo, Du hast recht ich habe meinen M am 29.07.2002 erhalten. :hug: Nun habe ich ihn 3 Monate und ich fahre sehr viel auto. Meine Fam. sieht mich aber trotzdem viel.

@captainfuture: Ich denke einfach immer possitiv. Das mit dem Platzer wird mir nicht passieren. :-))!

@ecki: Denke auch, die meisten Motorschäden sind zurückzuführen auf schlechte Behandlung. :puke:

Gruss

Rainer

Sacha///M
Posted

@ecki: Denke auch, die meisten Motorschäden sind zurückzuführen auf schlechte Behandlung. :puke:

Ich habe das gerade andersherum verstanden: 10% sind wegen schlechter Behandlung über den Jordan...

Wie auch immer. Dass die M-Fahrzeuge dafür konstruiert sind, um am Limit zu fahren würde BMW wohl nicht in der Weise bejahen. Es gab auf roadfly.org einen Fall, wo bei einem M Coupe unter spiritueller Fahrweise (...) auf einer Rennstrecke Batterieflüssigkeit ausgelaufen ist. Soweit nichts tragisches, aber diese Flüssigkeit lief durch ein dafür vorgesehenes Loch im Fahrzeugboden in die Umwelt. Soweit so gut, aber durch die schnelle Fahrweise und den dadurch enstehenden Unterdruck hinter dem Fahrzeug wurde sie hinaufgesogen und über das ganze Fahrzeugheck verteilt. Natürlich war der Lack hin. BMW wollte zuerst nicht zahlen, weil das Fahrzeug über Massen (o.ä.) bewegt wurde.

Schlussendlich bezahlten sie die Lackierung dann doch, aber es brauchte eine Weile.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich bin auch der Meinung, dass unsere Autos das aushalten müssen. Ansonsten müssten sie elektronisch geschützt worden sein.

Sacha

Schranzer78
Posted

@ Schlattau:

15.400 km in ca. drei Monaten? Nicht schlecht, dann durftest du ja auch schon des öfteren mal tanken. Aber das gehört wohl bei solch einem Auto dazu :-))!

@ all:

Ich denke auch, dass man ohne genaue Verkaufszahlen (Schalter vs. SMG II) wohl keine richtigen Aussagen machen kann. Ein so sportliches Auto wie der M3 sollte extreme Fahrweisen und auch Gangwechsel überstehen können. Egal ob oft oder wenig schaltet. Natürlich fährt man nicht immer im Grenzbereich, aber manchmal braucht man das halt. :lol::lol:

Ich weiß nur eins (auch wenn ich momentan nur Audi 100 avant fahre):

Ich schalte mit meinem SMG II viel und gerne und das dazu auch noch in allen Drehzahlen :-))!

Gruß Schranzer

Watson
Posted

Nach langen Suchen hab ich doch noch einen Thread gefunden, der nicht in die "postpubertäre Laubsägealter" Kategorie gehört - Thanks Dottore :-))!

Zum Thema:

Die mittlerweile > 110 blows bei Jason beinhalten ein sehr grosses Spektrum unterschiedlichster user

-Kalttreter

-Übertreter

-Cruisers

-normals (?)

-Track drivers

Dazu Frühbesteller bis zum letzten 03/2002

Dass um 10/11 2001 ein Materialproblem bestanden hat, ist wohl unbestritten, ebenso der Wechsel der Ölvorschrift zu W10/60 ist ein Indiz dafür, dass sich BMW verschätzt hat :oops:

Richtig ist auch, dass zum Verhältnis SMG/Schalter keine definitiven Zahlen verfügbar sind, obwohl die SMGler wahrscheinlich in der Überzahl

sind (nicht besser aber einfach geiler :D).

Mein Fazit: das Problem hat BMW nur z.T. im Griff und die Blow Orgien gehen weiter (hab auch einen 02/2002 - da gibt's schon 7 stk.)

Richtig in Sicherheit kann sich wohl niemand wähnen, denn die Mehrzahl der Blows ist immer noch im Pleuel Bereich und nicht Ventiltrieb, was die Ursachen Theorie des Überdrehens nicht bestätigt.

Selbst wenn zu einer bestimmten Zeit Materialprbleme bestanden haben und nun behoben sind, so belibt das ungute Gefühl einer parziellen "Fehlkonstruktion" bzw. einer "eingeschränkten" Haltbarkeit, die man von einem Grossserienfahrzeug erwartet- oder anders (positiv ?)geagt ist halt fast schon ein Rennmotor.

Also, immer schön warm fahren und hoffen dass es hält!

so long

Andreas aka *Watson*

markuswe
Posted

Hallo,

mal 'ne andere Frage: weiss irgend jemand, an was genau

die meisten Motoren gestorben sind?

Aso bei mir war's einfach: Pleulbruch bei ca. 7.000 RPM

(noch 3.2L/321PS, Blow bei 22.000km, EZ 11/1999)

Aber ist das immer so?

Tiroler Bua
Posted

die 10-12/01 hatten es sehr gerne am 3. zylinder (pleuel). Weiß nicht wieso gerade dort, aber es fällt auf!

captainfuture
Posted

meiner hatte schäden am 5. zylinder! is mir aber wurscht welcher zylinder das war. übrigens bilde ich mir ein zu glauben, dass sich mein neuer motor anders anhört. kann nicht genau beschreiben wie, aber er klingt jetzt um einen hauch metallischer, kann aber sein, dass er einen anderen klang bekommt wenn er eingefahren ist.

CountachQV
Posted

Du kannst es mal mit einem Spezialöl probieren: www.neoval.ch

habe ich in den lambos drin und gestern auch in meinen Alltags-opel geworfen, auffällig: ich habe normal einen Leerlaufverbrauch von 1,5-1,2 Liter je nach Motorwärme. Nach dem einfüllen hatte ich den Verbrauch gleich tiefer und bei 1,2-1,3.

Mir schien er lief auch ruhiger und weniger metallisch.

Raymond

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  


×
×
  • Create New...