Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
MIKE 355 GTB

Verbrauch 456

Empfohlene Beiträge

MIKE 355 GTB
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hi,da ich mit achtzylindern von Ferrari einbischen Erfahrung habe würde mich mal der 456 Interessieren.

Wie schaut es mit dem Verbrauch beim 456er aus?Normalerweise ist die Frage bei einem Ferrari überflüßig es würde mich trotzdem interessieren was sich so ein Auto in der Stadt an Sprit genehmigt.Es sind ja einge im Forum die selber Erfahrung mit dem Auto gesammelt haben ich hoffe die können auch etwas dazu sagen.

Ist eigentlich die Karosserie gegen Rost anfällig?

Bitte nicht schlagen :???: überlege mir so ein Auto zu kaufen wo ich auch im Winter fahren kann8) Die Preise der Autos sind sehr stark gefallen und währe eine Überlegung wert.Es stehen einige Autos bei Mobile um die 40Teuro und die sind teilweise in guten Zustand.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Holgi348ts
Geschrieben

Hallöchen,

über den Stadt-Verbrauch kann ich dir nichts sagen, aber im Schnitt 15-18 l ROZ95 je nach Fahrweise. Im August Strecke Saarland-OGP Nürburgring-5 Runden Corso GP Strecke-back to home (also verschärfte Gangart) hat 18,8 l gebraucht.

Karosserie ist nicht rost-empfindlich, Haube beim 456 M GT aus Kohlefaser.

Problemloses Auto, aber schwer, man merkt gerade beim flotten Fahren in jeder Situation die Mehr-Pfunde im Vergleich zu den "kleinen" V8.

Die V8 (328-430) und die "großen" viersitzigen Ferrari`s sind von der Grund-Konzeption m.E. völlig unterschiedliche und kaum vergleichbare Autos.

Grüße

Holgi.

Holgi348ts
Geschrieben

Das würde ich nicht machen...bringe es einfach nicht über`s Herz, das schöne Pferdchen Salz und Split auszusetzen...:-(((° :-(((° :-(((°

Beachte auch, daß der 456 M GT zwar bereits ASR hat, aber das heißt nicht, daß du damit ein voll wintertaugliches FAhrzeug hast...:D

Holgi.

Tom dial
Geschrieben

Hi!

Wärend die Karosse von oben, da wo der Laie Rost erwartet, kaum Ärger machen wird, ist nach einer einzigen Fahrt über ein gesalzenes Stück Straße der gesammte Technikbereich von Motor und Aufhängungen komplett versaut.

Der Rostschutz auf den Teilen dort, vor allem die gelb chromatierten und dünn schwarz lackierten Teile, frisst sich in unglaublicher Geschwindigkeit auf. Dort wo Aluminium mit Stahlschrauben befestigt worden ist, gammelt alles brutal fest. Gummielemente rosten an den Berührungspunkten zu Metall los.

Alles überzieht sich mit Ausblühungen. Schrauben und Muttern lösen sich dann oft nur noch mit Gewalt, im Aufhängungsbereich, wo Bolzen in Buchsen und Gummi gelagert sind, läßt sich zerstörungsfrei manchmal nichts mehr demontieren. Bremsenteile, die immer rohes Metall zeigen, gammeln fest und quietschen erbärmlich. Handbremsen sind vor dem nächsten TÜV zu überholen.

Eine Fahrt reicht. Das Salz bekommt man auch mit Unterbodenwäschen nicht mehr raus. So ein Fahrzeug sieht von unten dann gegen ein Sommerfahrzeug katastrophal aus. Eine Wertminderung von schätzungsweise 20.000 Euro mit einer Fahrt. So etwas wieder in den Griff zu bekommen ist praktisch unmöglich, es sei den man zerlegt, reinigt, entrostet, galvanisiert und lackiert hunderte von Teilen.

Auch staubtrockene Autobahnen haben diesen Effekt im Winter. Das Taumittel der letzten Streueinsätze hält sich noch lange als feines Pulver auf der Straße. Es wird beim Überfahren unter das Auto gesaugt und bleibt überall kleben. Dann zieht es bei Plusgraden Wasser aus der Luft, da das Mittel hygroskopisch ist. Die sich bildende, hochkonzentrierte Lösung frisst wunderbar alles weg.

Ich habe einige Autos gesehen, die von perfektem Neuzustand mit einer Überführungsfahrt im Winter zu Sanierungsfällen geworden sind.

Es ist ein echter Schock, wenn ein Auto, das von oben wie aus dem Laden aussieht, von unten völlig korrodiert ist.

Muß vergleichbar sein mit dem Anblick einer auf 25 gelifteten 70 Jährigen beim Ausziehen...

Prost Mahlzeit!

Gast Anonym16
Geschrieben

Entweder sind die Lamborghinis besser verarbeitetX-)

oder der Beitrag von Tom ist überzogen?

Ich bin den ganzen letzten Winter gefahren, hatte das Auto seither mehrmals auf der Hebebüne, alles tadellos!

Nirgends ein Rostpünktchen zu sehen, auch Gummiteile weder rissig noch ist das Alu korrodiert.

auch beim Motorausbau(Wechsel des Anlassers) war nirgends etwas negatives zu entdecken.

Doch der bessere Italiener???O:-)

michael308
Geschrieben

Neeeee Dieter,

ich fahre den 308er doch auch im Winterlichen Sonnenschein:wink: ,

............und mein Auto ist von unten pico bello.

Tom hat wohl etwas zu sehr überzogen,

ein paar Fahrten im Winter machen nichts..............allerdings sieht´s im Alltagsbetrieb wiederum anders aus,

dann sieht der 456er nach einem Winter von unten aus wie ein BMW M5, etc. halt nach einem Winter aussieht, benutzt.......................halt nicht mehr wie Neu.

Ich kenne auch jemanden der seinen 456 jeden Tag fährt,

und der ist trotzdem gut.

Die 355er sind da viel anfälliger.................hab da schon richtig rostige Exemplare gesehen.

Gruß

Michael

G1zM0
Geschrieben

Es gibt auch Leute die ihren CGT im Winter des öfteren die Sporen geben.:D:-))!

Und ich denke nicht dass es dort irgendwelche Problemchen gibt.

Warum sollte ein solch ein Auto nicht auch im Winter gefahren werden können. Glaube kaum dass Ferrari etc. schlechtere bzw. winteruntauglichere Materialen verwendet als normale Alltagswagenhersteller.

MIKE 355 GTB
Geschrieben

Hi was der Tom schreibt finde ich etwas übertrieben.Es ist unmöglich das man mit einer Überführungsfahrt das Auto sofort zersört es ist doch nicht aus Pappe hergestellt.

Diesen Zustand den du beschrieben hast würde zutreffen wenn jemand das Auto den ganzen Winter ohne in die Garage abzustellen fährt nicht wäscht und nicht mit Bodenschutz,Hartwachs...vorbereitet.

Auch die Dichtungen und alle Schrauben kann man ja vorbehandeln und auf den Winter vorbeiten.

Ich fuhr letzten Winter einen Maserati QP Evo Bj.99 und der ist bestimmt nich besser verarbeitet oder Wintertauglicher wie ein F-456 und dem Auto hat es nicht geschadet.Ich habe ihn regelmäßig gewaschen und an Tagen wo die Straßen heftig verschneit waren blieb er in der Garage stehen.

Sicherlich gibt es bessere Autos für diese Jahreszeit aber ab und zu in den langweiligen Monaten währe es eine Versuchung wert mit einem Ferrari zu fahren und der schwere 456 mit TR Getriebebauweise könnte auch viel spaß bereiten.

Ich schaue mir am Montag ein exemplar an und werde ihn ewentuell kaufen.

Gruß

magic62
Geschrieben

Das was Tom oben geschrieben hat, kann evt einigermaßen zutreffen.

Ähnlich wenn man seine alufelgen über den winter in die garage packt, ohne die gesäubert zu haben.

Was ich sagen will, wenn jemand sein auto im winter ein oder zwei mal benutzt und dann (dreckig von unten) wegstellt, kann es nach dem winter angefressener aussehen als ein auto was tagtäglich benutzt wird.

srmario
Geschrieben

Ich verbrauche so um 15 bis 18 Liter bei längeren Ausfahrten. Im Stadtverkehr kommst du nicht unter 20 Liter.

Bzgl. dem Rost habe ich keine Probleme. Ich fahre meinen 456 nun schon den 4ten Winter, natürlich nicht während es Schnee auf der Strasse hat und ich versuche auch Salzstrassen zu vermeiden. Ich prüfe das Auto immer im Frühling sehr genau und habe absolut keinen Rost, Vergammelungen oder irgendwelche "verhockte" Schrauben entdeckt.

Der 456 ist ein problemloses "Alltagsauto" und hat mich in den letzten 4 Jahren und gut 40'000 km noch nie im Stick gelassen.

Als Auto für den Winter würde ich aber den 456 nicht verwenden.

MIKE 355 GTB
Geschrieben

Habe heute den 456er angeschaut und war sehr enteuscht absolute Krücke.Ungepflegt überal Kratzer und Beulen,Technisch war auch zimlich runtergeriten mit einem großen Wartungstau.Wenn man sich vom Auto 3 Meter entfernt sieht er klasse aus nur wenn man genauer hinschaut:cry:

HolgerX
Geschrieben

Das beweist mal wieder, dass gute 456 selten sind und auch ihren Preis haben. Alles, was unter 50t€ angeboten wird, ist Schrott. Und auch darüber muss man sehr vorsichtig sein und die Autos sehr genau anschauen.

cinquevalvole
Geschrieben
Das beweist mal wieder, dass gute 456 selten sind und auch ihren Preis haben. Alles, was unter 50t€ angeboten wird, ist Schrott. Und auch darüber muss man sehr vorsichtig sein und die Autos sehr genau anschauen.

Schrott für 50.000.-, wirklich? X-)

Das Problem an diesen Autos ist, daß man einen Zustand 3-4 nicht einfach auf Zustand 2 heben kann.

Das kostet derzeit so viel an Originalteilen und Arbeitsstunden, daß es wirtschaftlich meist sinnlos ist.

In ein paar Jahren kann sich das aber wandeln. :wink:

PS: hab Mike's "Objekt" auch schon gesehen und kann ihn verstehen.

LittlePorker-Fan
Geschrieben

Das kostet derzeit so viel an Originalteilen und Arbeitsstunden, daß es wirtschaftlich meist sinnlos ist.

In ein paar Jahren kann sich das aber wandeln.

Wäre dann eher untypisch für einen jüngeren Ferrari V12 2+2-Sitzer. Siehe seine Vorgänger 365 GT4 2+2, 400, 412 ...

In der Regel brauchen die 35-40 Jahre bis es aufwärts geht.

czpcologne
Geschrieben
Habe heute den 456er angeschaut und war sehr enteuscht absolute Krücke.Ungepflegt überal Kratzer und Beulen,Technisch war auch zimlich runtergeriten mit einem großen Wartungstau.Wenn man sich vom Auto 3 Meter entfernt sieht er klasse aus nur wenn man genauer hinschaut:cry:

@Mike

welches Auto hast Du Dir angeschaut?

Bin auch auf der Suche nach einem 456 und würde mir gerne unangenehme Erlebnisse oder unnötige Wege ersparen...!

Gruß, Chris

cinquevalvole
Geschrieben
@Mike

welches Auto hast Du Dir angeschaut?

Bin auch auf der Suche nach einem 456 und würde mir gerne unangenehme Erlebnisse oder unnötige Wege ersparen...!

Gruß, Chris

war der billigste bei mobile, nur an Händler zu verkaufen

f456
Geschrieben
Das beweist mal wieder, dass gute 456 selten sind und auch ihren Preis haben. Alles, was unter 50t€ angeboten wird, ist Schrott. Und auch darüber muss man sehr vorsichtig sein und die Autos sehr genau anschauen.

Absolut! Es gibt auch beim 456 keine Geschenke! Angebote, die besonders

günstig sind, sind das nicht ohne Grund.

Zum Verbrauch: Je nach rechtem Fuß zwischen 15 und 30 Litern...

Gut das der Tank 120l fasst. :-))!

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×