Jump to content
Sgt.Moritz

Kaufpreis GTR

Empfohlene Beiträge

Sgt.Moritz   
Sgt.Moritz
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo zusammen!Kurze Frage,wieviel muss man für einen GTR hinlegen,wenn man mal einen findet(ich will/kann mir keinen kaufen,es interressiert mich nur).moritz P.S darf man damit in den öffentlichen verkehr?

locodiablo CO   
locodiablo
Geschrieben

nein damit darfst du nicht in den öffentlichen verkehr..ich denke für chf 400`000 bis 500`000 wird einer zu haben sein.

aber google doch mal, wirst bestimmt irgendwo einen finden

CountachQV VIP CO   
CountachQV
Geschrieben

Ein GTR ist nur mit Händlerschilder auf der Strasse zu bewegen, es gibt keine Strassenzulassung für das Auto.

Natürlich könnte man aufwendig umbauen, aber da wäre einiges zu tun, ich kenne bis anhin keinen der offiziell abgenommen auf der Strasse unterwegs wäre.

In Japan ist allerdings alles möglich, da fährt ja auch der Spice QVX mit Slicks auf der Strasse rum...

Hier wäre einer in Frankreich:

http://www.classicdriver.com/de/find/4100_results.asp?bsubmit=true&lCarID=1716124

Soviel ich weiss hat Reiter auch einen zu verkaufen.

Lamberko   
Lamberko
Geschrieben

Dieser Diablo-GTR hier ist für den russischen Strassenverkehr umgebaut und zugelassen.

Vorher...

lb469jd3.jpg

...und nachher:

lb754jy4.jpg

netburner   
netburner
Geschrieben

Bei Kremer in Düsseldorf standen vor zwei Wochen zwei Stück in der Werkstatt, einer in schwarz und einer, der offenbar wieder fertig gemacht wurde, teilweise unlackiert.

CountachQV VIP CO   
CountachQV
Geschrieben

Nur dass es kein GTR ist, sondern ein schrecklich umgebauter GT, #64/80...

Dieser Diablo-GTR hier ist für den russischen Strassenverkehr umgebaut und zugelassen.

Vorher...

lb469jd3.jpg

...und nachher:

lb754jy4.jpg

mrarmageddon   
mrarmageddon
Geschrieben

die videos aus dem einen thread gibt es nicht mehr.

hat die zufällig noch jemand?

Lamberko   
Lamberko
Geschrieben
Nur dass es kein GTR ist, sondern ein schrecklich umgebauter GT, #64/80...
Natürlich kann ich mich irren, keine Frage. Darum hier mal mein Kenntnisstand; basierend auf einigen Aussagen eines meiner russischen Geschäftspartner, welcher vor geraumer Zeit versuchte den zweiten in Russland beheimateten Diablo GT (schwarzmet.) zu ergattern:

Die dort hoch angesehene russische Tuning-Firma "DEPP A.T." hat unter anderem auch mal 3 Diablo umgebaut (überwiegend im Bereich Interior und Hifi).

Einen dunklen VT, einen gelben GT (vermutlich die #64, wobei selbst das nicht ganz sicher ist!) und eben einen gelben GTR (#?). Fahrzeug stand 2004 auf den "Russian Games".

Beide gelben Diablos kamen optisch als GT nach Russland (auch der GTR!). Warum? Keine Ahnung. Vermutlich wurde der GTR in den Papieren als ein strassenzulässiger GT rübergebracht und dazu dann noch mit der Optik des GT versehen. Mit kleinem Flügel und 5-Loch-Felgen statt ZV.

Beide waren einige Zeit bei DEPP untergebracht. Einer der beiden Diablos hatte wohl arge technische Probleme. Lässt sich heute aber leider nicht mehr genau zuordnen welcher der beiden es war. Während noch vor dem Verkauf der gelbe GT im Innenraum heftigst getunt wurde, geriet der GTR (halb umgebaut und fertiggestellt) wohl a bisserl in Vergessenheit und verstaubte irgendwo.

Anmerkung: Insider spekulieren noch heute, ob nun der GT oder der GTR umgebaut bzw. "vergessen" wurde. Die Fahrzeuge waren wohl schon seit dem Import irgendwie a bisserl problematisch und nicht lückenlos. Da wurden Historien und Daten oftmals wild durcheinandergewürfelt.

Später wurden GT und GTR beide optisch zu einem GTR, wobei beim GT das gesamte Interior umgestaltet wurde. Zweimal übrigens, da der erste Cockpitentwurf bezüglich Material und Farbe nicht richtig überzeugen konnte. Die im www aufgetauchten Bilder zeigen manchmal den GT und manchmal den GTR; werden aber leider immer nur einem Wagen zugeschrieben, was falsch und irreführend ist. Es sind Bilder von 2 unterschiedlichen Fahrzeugen. Leider beide gelb und beide mit schwarzen Scheiben sowie mit großem Flügel und 5-Loch-Felgen. Einmal mit gelbem und einmal mit schwarzem Cockpit.

Es gibt zudem noch Bilder des GTR aus dem Zwischenstadium des Umbaus. Wieder mit dem ursprünglichen großen Flügel, aber noch immer mit 5-Loch-Felgen des GT. Zu diesem Zeitpunkt ist der gesamte Vorderbau des Wagens leergeräumt um Platz für die schweren Hifi-Komponenten zu machen. Die entsprechenden Bilder sind Dir sicherlich bekannt, darum erspare ich mir mal google und imageshack.

Verwirrend ist aber nun, das zum heutigen Zeitpunkt einer der gelben Diablos wieder in den Händen seines neuen Besitzers optisch zurück zu einem GT wurde. - Ob nun der GT wieder zum GT oder doch der GTR wieder optisch zu einem GT rückgerüstet wurde, ist bisher nicht ganz geklärt, da bei der VIN und der Plate angeblich wohl auch a bisserl "getunt" wurde.

Alle Angaben ohne Gewähr!

Der im Ferrari-Chat und im Lamborghini-Talk aufgetauchte Typ (angeblicher Owner) war natürlich ein Faker. Das es sich um die #64 handeln soll, basiert ausschließlich auf seinen Aussagen und muß somit entsprechend gewichtet werden.

VIN und Number-Plate sind bei der Firma DEPP A.T. grundsätzlich nie zu sehen gewesen. Weder beim GT, noch beim GTR! Allerdings ist auf deren Homepage irgendwo noch ein kleines Bild das beide Diablos im ursprünglichen GT-Look (auch der GTR) zeigt bevor beide dann umgebaut worden.

Nebenbei: Ein zweiter in Russland ansässiger echter Diablo GT - schwarzer GT mit schwarzgelber Lederausstattung - blieb optisch nahezu unberührt und ist absolut sauber und clean.

Hier mal das offizielle Statement zum gelben GT im GTR-Look:

(Sorry, ist 'ne automatische Übersetzung)

Flip-flop (Lamborghini Diablo GT)

[...] Lamborghini Diablo issued, as did all previous models, the number of options beyond a dozen. Two of them, from the tribe Gran Turismo, Diablo GT model 1999 (manufactured 83 pieces), and Diablo GTR early 2000 th (produced even less, only 32 pieces), designed solely for use in Europe. Diablo Gran Turismo never received homologation and received no permit to operate in the United States or other countries outside the European continent.

Lamborghini Diablo GT, with whom we had an acquaintance was one of the forty remaining in the car during the entire party out of the factory gates. The other half of the party because of its hot nature has been destroyed during the operation and recovery has not fallen for. The reason is precisely that after the accident spatial geometry frame of steel pipes rectangular design almost irretrievably broken. Even less was left at Diablo GTR, mostly because uzkogonochnoy specialization can not move independently, and the remaining "alive" copies a day with fire for any money not buy. Therefore, the lion's share "nezvukovogo" tuning, won a car is not much more than a "big" version of GT GTR before, it was the will of the employer.

The car was versions of GTR system samopoddomkrachivaniya "performed in four air bases, which are coming down to replace any of the four wheels. Rear wing, "baked" from uglevolokonnogo components in the autoclave, equipped with a mechanism for changing the angle attack and control unit, which sets the angle depending on the speed of the machine. All parts of the wing and its drive constructed here in Russia, drawings mounting studio engineers. Following the wing in the autoclave and useful new uglevolokonny rear hood with integrated power cage, which allowed fix rack new aerodynamic elements. Of course, the camera left rear review their oppression at the wing, suddenly became more mobile, and down to a fundamental hood. System exhaust THROUGH redrawn in and put in chromed pipe. Glamorous finishing touches feed Lambo was handmade lamps and rear protection. LLumar touched on all the elements of the exterior lighting and glazing vehicle. Titanium wheels made of 4 pieces, customized in Canada.

Interior cabin Diablo GT designed and built from scratch, under a Callum angular body, which in the Santa 'Agathe seems, does not look, especially when done torpedo. The unexplained misunderstanding, a broken hand-renowned masters of the style, in the mounting studio corrected, suggesting its original design front, door obshivok and centre console. Not polenilis make new buttons for the climate control and other capabilities Wales represented at the whim of plant designers in frightening abundance. All man-machine interface drowned in decorative panels of carbon, coated aluminum or stainless steel. Overall light instrument scales in favour of the cold white neon. Where glamour metal seemed inappropriate, surface finishes met little Schweizer Nappa and Alcantara, respectively, and natural and synthetic origin.

Regular owner conventional Lambo GT parked in the installation boxes, took a lively part in the design and construction of the new image of his car. Since filing his musical passions future in our club acoustic music. Far from it, if the club does not understand the enormous halls, kilowatts "sausage" and bi pills and club in its original English sense, where drink cognac or Grand Kru, smoking cigars and-white pills, and only if all of a sudden migraine. For a suitable environment, such as Eric Clapton or, say, Joe Cocker, in general, those who can be consistent and slowfood musical story.

To doslushat and check your history outside the club, in a car found three sources of signal-two pure sound, "head" Pioneer DEH-P77MP CDX-P1270 and CD changer, plus a video made on the basis of units and details of the DVD player stocks studio. The decision on the latter was forced because no product in a standard shell to put him at the appointed place at the torpedo. Video shortest path is mounted on the central console in the depths of 8-inch LCD Pioneer AVD-W8000. "Tunnel" way of excellent saves monitor ambient light, providing comfort to watch not only music kinoshny video images, but also to receive intelligible information back to the camera review, connect automatically in the absence of video or forcibly when driving in reverse.

Lamborghini Diablo GT

At amplification kitchen English club works pyatikanalny amplifier DLS A7 Big Five, razdayuschy pokanalny signal to a two-front sets DLS Iridium 6.2 subwoofer and 10 th issue of DLS W310. To pushed far from the most spacious cabin, Big Five, in the style cordial host, left much of the guests, and the left front under the hood Lambo, where he found little room. Shell took away his double for the middle seat coupe car, just behind the back seat.

A gentle whisper subbasovoy "dozens" sharp, near sedokov ears, and during the setup had not work with the late bass, but with its surplus ahead, as the distance to the front of acoustics every two more.

Front midbasy Iridium played at the entire carefully muted aluminium doors and pischalki established "in the body" torpedo worked at poluotrazhenie of glass that practically lying windscreen Lambo is the most appropriate option. However, it, the appropriate, have not once, a "head" changed no less than six pieces, several different models frontal acoustics, until finally it was not clear what had chosen to stop. Then about four weeks, with the help of recognized gurus auto Vitaly Rabbota, refined job and the position of emitters to place in the distant sound of any kind was standard cabin Diablo GT.

Sabina Skyubba (1 st track) to execute his monologue to home, even slight hripottsa voters told us harmoniously behind the overall musical performance. Guitar duo Antonio Forchione and Neil Ferguson (2 nd track) came close and gently, precisely calibrated precisely as in a small club. Barely audible hint of a cloud chamber, clear, without harshness, the tools of the String Quartet Allegri (4 th track), very, very close to the truth version of the sound track. Norwegian Chamber Orchestra (5 th track) played as if due to the transparent curtain, which, however, little impact on the sound of detail.

To remove all suspicions ambiguous interpretation of the word "club", we loaded in the Pioneer 12-second track "Tell Tchaikovsky the news." Rapid went into a rhythm inarticulate roar Sabah "headphone", but the terrain was clearly remediated. Now, we in the door and no one offered to go with the English club, I know, a different address. One could not, in fact, walk such puzzle. Sales in the passenger Diablo impressive first went through an extraordinary part. Maximum sound pressure is not anywhere, and at 20 Hz, and it went head to be equally powerful to 70-80 Hz. Remember : one in the car "a dozen" in a closed box.

CountachQV VIP CO   
CountachQV
Geschrieben

Ich habe auch von Anfang an meine Zweifel gehabt an der Integrität dieses Fakers aber einfach mal zugewartet

Dieses Bild soll beide zeigen:

depp_lamborghini_16.jpg

Dieses verstaubte etwas ist meiner Meinung der GT, denn die Bremsscheiben sind zu klein für einen GTR und die Felgen passen auch nicht.

Dann hat er noch Bilder von einem echten (?) GTR gepostet, schwer zu sagen da depp.ru auch den Schnellheber und Anschluss für die Luftlanze eingebaut hat.

Vielleicht sollte da ja die Polizei zum Narren gehalten werden mit 2 identisch aussehenden Fahrzeuge, dann wäre der GTR auf einmal mit dem Schild des GT herumgefahren, wer weiss... ein schelm wer böses dabei denkt.

post-176-14435315972689_thumb.jpg

post-176-14435315974117_thumb.jpg

Lamberko   
Lamberko
Geschrieben
Dieses Bild soll beide zeigen:

[bild siehe oben]

Dieses verstaubte etwas ist meiner Meinung der GT, denn die Bremsscheiben sind zu klein für einen GTR und die Felgen passen auch nicht.

Dann hat er noch Bilder von einem echten (?) GTR gepostet, schwer zu sagen da depp.ru auch den Schnellheber und Anschluss für die Luftlanze eingebaut hat.

Hmm, das Bild kannte ich noch gar nicht. War schon lange nicht mehr auf deren Homepage.

Ich meinte eigentlich ein Bild welches beide gelben Diablos (GT und GTR) nebeneinander auf einem Hof irgendwo in Russland zeigt. Vermutlich gerade nach erfolgreichem Import der beiden Fahrzeuge. Damals dachte ich noch, dass beide gelben Diablos echte GTs wären, da auch der gelbe GTR wirklich wie ein GT aussah...also mit 5-Loch, großem Flügel und ohne (!) Anschlüsse am Heck. Eben wie ein GT. Auf dem Bild waren bei einem die Türen geöffnet und man konnte sehr gut in den Innenraum schauen, da das Bild von schräg hinten fotografiert wurde. Erst beim Zoomen fiel mir auf, dass der eine gelbe "GT" ein Rennlenkrad besitzt. Weiterhin war in dem Bildausschnitt gut zu erkennen, dass der Überrollkäfig des GTR bzw. eines SVR (also mit diesen X-förmigen Verstrebungen im Bereich der Tür/Seitenschweller) montiert war. Dann konnte ich weiterhin einen Bereich des Mitteltunnels erkennen. Kurz hinterm Schalthebel, etwa dort wo das rechte Knie beziehungsweise der rechte Oberschenkel üblicherweise an den Mitteltunnel stößt, war eben dieser etwas - ich sag mal - "eingedellt". Und das hat wirklich nur der GTR; nicht der GT!

Natürlich könnte man diese 3 Dinge auch in einen GT transplantieren. Würde aber keinen Sinn machen, da ein GT im Originalzustand wertvoller ist als ein GTR (welcher oftmals auf den Rennstrecken doch arg gelitten hat).

Andersherum, also aus einem GTR zumindest rein optisch einen strassenzulässigen GT zu machen, ergibt es allerdings schon einen Sinn. Zum Beispiel beim Import oder bei einer Zulassung.

:wink:

Vielleicht sollte da ja die Polizei zum Narren gehalten werden mit 2 identisch aussehenden Fahrzeuge, dann wäre der GTR auf einmal mit dem Schild des GT herumgefahren, wer weiss... ein schelm wer böses dabei denkt.
Gedacht hab ich das oder ähnliches auch schon, nur hab ich mich nicht getraut sowas öffentlich zu schreiben.

O:-)

Auch aus dem übersetzten Pressetext und anderen Infos auf der Homepage wird man nicht so richtig schlau. Mal ein GT, dann ein GTR von 40 gebauten (?), mal Topzustand, dann wieder aufgebauter Rennwagen, blablabla...

:???:

Angenommen man würde einen ausgelutschten Renn-GTR aufkaufen, war ja vor nicht allzu langer Zeit einer im Netz zu haben für realtiv kleines Geld (also deutlich unter einem 1A-GT), dann kann ich den nach erfolgreichem und perfekten Umbau auf Strassen-GT mit entsprechenden Papieren eines Totalschaden-GTs irgendwo aus Japan (VIN und #Plate) ja äußerst leicht importieren und zulassen. Und wenn ich die Kiste später dann - aus welchen Gründen auch immer - leider doch nicht so leicht an den Mann (oder die Frau) bringen kann, dann wird er eben zu einem Unikat getunt.....und die ursprünglichen GTR-Teile finden auch wieder eine Verwendung. - Ist jetzt nur mal so laut gedacht...also keine strafbare Behauptung...und keine Unterstellung...nur mal so gesponnen...

e015.gif

AlexGT-R   
AlexGT-R
Geschrieben

oder doch?

2005 hatte ich schonmal die frage gestellt und bekam per PN diese nachricht:

Hallo mein Freund hat einen GTR und hat ihn auf die 0700 Oltimer NR. Zugelassen das Fahrzeig muß nicht 20 Jahre sein, es reicht auch wenns wenig Stückzahl von diesen Wagen gibt ,Vorteil 0700 Oltimernr. kein Ärger mehr wegen zu lauten Auspuff (mir haben die Gesetzeshüter deswegen das Auto Sichergestellt wegen erlöschung der Betriebserlaubnis)

Gruß

vielleicht hilft das?

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×