Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Dirk_B.

308 Tips und technische Probleme

Empfohlene Beiträge

Dirk_B.
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Nachdem ich meinen 308 jetzt seit einigen Wochen habe und die ersten Erfahrungen sammeln konnte, mache ich dieses Thema auf. Es gibt zwar in vielen anderen Beiträgen schon technische Fragen und Antworten, aber möglicherweise kann man sie hier ja bündeln, ähnlich wie das vergleichbare Thema für den 348. Ich mache einfach den Anfang, vielleicht hilft es ja jemandem.

1. Anlasser drehte sehr langsam. Batterie und Anlasser in Ordnung. Spannungsabfall an verschiedenen Punkten gemessen. Rechts hinten unten am Motor ist ein Masseband. Das und die Kontaktflächen habe ich gereinigt und mit neuen Zahnscheiben versehen. Eine deutliche Verbesserung ist eingetreten. Wenn er warm ist, könnte es aber immer noch besser gehen.

2. Tankuhr funktionierte schlecht. Nur die Kontakte am Geber gereinigt und schon ist wieder alles OK. Die befinden sich im Motorraum links, in der Nähe des Einfüllstutzens.

3. Die umlaufende Tür-/Dachdichtung (GTS) war oben sehr verschlissen. Döpper (Danke an Michael in Berlin für die Adresse) in Gummersbach hat ein nahezu identisches Profil auf Lager, für 7 Euro pro Meter. 5 Meter reichen aus. Es handelt sich um einen Kantenschutz mir Moosgummi. Bei der Demontage/Montage aufpassen, hinten unten in dem Bogen befinden sich drei Nieten. Jetzt sieht es wieder gut aus und ist dicht. Natürlich sitzen Dach und Türen nun ein wenig stramm. Vielleicht kann ja jemand sagen, wie man die Türen einstellt.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
buschi
Geschrieben

Hallo!

Hier mal eine Frage:

Wie muss ich beim 308QV den Kühlkreislauf entlüften?

Hatte nach meiner letzten Fahrt nach dem Abstellen ein leichtes gluckern am Vorderwagen vernommen.

Gehts ähnlich wie beim T3??

Also Wagen auf eine Schräge stellen, Motor laufen lassen und vorne am Kühler die kleine Messingschraube aufdrehen?

Heißer Motor, oder bei kaltem Kühlmittel?

Wie wirds richtig gemacht???

EDITH fragt noch, was ihr für Kühlerfrostschutz verwendet?

me308
Geschrieben

passt schon...

warmer Motor in leichter Schrägstellung hilft...muss aber nicht sein

Heizungsregler nicht vergessen auf "voll power" zu stellen !

der Motor kann dabei durchaus mal 15-20min min laufen

je nachdem wieviel Luft im System ist

der Wasserstand im Vorratsbehälter sollte sich ca 5cm unterhalb des Deckels einpegeln

(sonst dehnt sich das Wasser bei höheren Temperaturen zu stark aus und sucht durch den Überdruck seinen Weg via Überlaufschlauch nach aussen -

ist aber nicht schlimm und passiert schon mal nach "heisser" Fahrt und etwas zu viel Wasser :wink:

ob`s richtig war, merkst Du spätestens an der Wassertemperatur bei der nächsten Fahrt : zu hohe Temperatur/Überhitzung = noch zu viel Luft

Frostschutz ? bis minus 30 Grad O:-)

nee, Spass...

Gruß

Michael

buschi
Geschrieben
passt schon...

ob`s richtig war, merkst Du spätestens an der Wassertemperatur bei der nächsten Fahrt : zu hohe Temperatur/Überhitzung = noch zu viel Luft

Also da zeigte mein Temperaturschätzeisen eher zu wenig an...

Frostschutz ? bis minus 30 Grad O:-)

nee, Spass...

Ging eher darum, welches Mittelchen Ihr da rein kippt.

So wegen Alu-Block und ja anscheinend kapriziösen Wasserpumpen...

(nicht so sehr wegen Frost!)

Aber,

Motor bei offener Entlüftungsschraube so lange laufen lassen?

Geht das gut, oder kocht er dann nicht auf?

Entlüftung UND Vorratsbehälter offen???

me308
Geschrieben

hab`s so gemacht:

vorne zu

hinten auf

hinten hoch

Heizung an

Motor an

15min laufen lassen

gesamtes Volumen 18l

läuft jetzt "nice & cool"

besonderer Frostschutz ist mir nicht bekannt...

die 8 Zylinder Motoren sind robuster als man glaubt :D

meiner lief:

1000km mit kaputter Zylinderkopfdichtung

5000km mit defekter Zündung auf 1 1/2 Bänken

5000km mit 1 Zahn versetzter Auslass-Nockenwelle

keine Folgeschäden :)

und dann kam ich ....

jetzt läuft er richtig...und besser denn je :-))!

übrigens:

alle Fehler hat Dein Vorbesitzer sicher schon gemacht :wink:

Gruß

Michael

buschi
Geschrieben

So,

und nun auch mal ein Sachdienlicher Hinweis von meiner Seite bzgl. Kühlsystem entlüften:

beim Entlüften des Kühlers mittels "bleed screw" ist diese mit Samthandschuhen anzufassen, bzw. SOFORT gegen einen (edel-)stählernen Kollegen auszutauschen!!!

Diese lustige original furz- Messingschraube hat mir grade ne 80°C heiße Dusche und den Verlust ca. 3l Kühlflüssigkeit eingebracht, da sie beim Gedanken daran fest gezogen zu werden, abgeschert ist!

(kein Wunder!)

Und,

vorm Motor abstellen das Überlaufgefäß zu machen!

Ich fahr dann mal wieder los.....

me308
Geschrieben

äähäm....

die "bleed screw" dreht man eigentlich nur mit der Hand auf und zu...

Du musst ja kräftige Finger haben :D

Motor und Wasser sollten dabei vor dem Öffnen abgekühlt sein !

vermute stark, dass Du nun mit zu wenig Wasser losgefahren bist

hoffe, Du hast Dich nicht verbrannt....

auch nicht durch die Sonne von oben :wink:

Gruß

Michael

P.S. was meinst Du mit Überlaufgefäss ?...den Kühlwasservorratsbehälter ?

ja, der Deckel gehört zugedreht....mit der Hand :D

buschi
Geschrieben
äähäm....

Motor und Wasser sollten dabei vor dem Öffnen abgekühlt sein !

vermute stark, dass Du nun mit zu wenig Wasser losgefahren bist

Dann hats ja kein Überdruck mehr und die Luft kommt nicht.

Ne Heizung in der Wohnung entlüftet man ja auch im Warmen!

Wasser hat er (jetzt wieder) genug!

hoffe, Du hast Dich nicht verbrannt....

auch nicht durch die Sonne von oben :wink:

Ne,

eher nur von der Sonne!

P.S. was meinst Du mit Überlaufgefäss ?...den Kühlwasservorratsbehälter ?

ja, der Deckel gehört zugedreht....mit der Hand :D

Gast Alpinchen
Geschrieben

Hallo buschi,

warum braucht man Wärme zum Entlüften?

Druck erzeugt man am besten mit Pumpen. in diesem Falle mit der Wasserpumpe.

Die Wärme entsteht zwangsläufig, ist aber nicht Voraussetzung.

Wenn man die Wasserpumpe extern antreiben könnte, dann ginge das damit wunderbar.

Grüsse

Wolfgang

buschi
Geschrieben
Hallo buschi,

warum braucht man Wärme zum Entlüften?

Druck erzeugt man am besten mit Pumpen. in diesem Falle mit der Wasserpumpe.

Die Wärme entsteht zwangsläufig, ist aber nicht Voraussetzung.

Wenn man die Wasserpumpe extern antreiben könnte, dann ginge das damit wunderbar.

Grüsse

Wolfgang

Kann man aber nicht und Wärme ist ja vorhanden ;-)

Kannst ja auch ohne Überdruck entlüften, also nur durch die geodätische Höhe aus dem Ausgleichsbehälter (geht auch nur, wenn der Wagen vorne nicht höher steht), aber durch den Druck, der durch die Wärme vorhanden ist, gehts schneller/einfacher....

me308
Geschrieben

na Hauptsache man lässt erst heiße Luft raus und ist anschliessended den

Druck los.....

wie im richtigen Leben halt :D

buschi
Geschrieben

Wo holt Ihr Euer Öl??

Bezugsquellen für xxW50 gesucht...

Habs noch nirgendwo gefunden :(

(entweder Raum Hannover oder Raum München).

Beim lustigen F-Händler wirds wohl überteuert sein, oder?!

Gruß,

Alex.

me308
Geschrieben

meinst Du z.B. das mineralische Castrol Classic XL 20W-50 ?

(siehe unter Bezugsquellensuche)

http://www.castrol.com/castrol/productdetailmin.do?categoryId=9014018&contentId=7027197

habe selbst letztes Jahr mineralisches Öl gefahren, bin aber jetzt wieder umgestiegen auf teilsynthetisches Mobil 10W-40....

und hole mir das aus der Metro

der Bezug ist einfacher, die Dichtungen halten genauso dicht und das Auto fährt mit 10/40er ohne Probleme, der Öldruck ist voll da und im Startlauf ist

dünnflüssiger vermutlich sogar besser

Gruß

Michael

buschi
Geschrieben

Ich wollt eigentlich beim teilsynthetischen AGIP SINT2000 bleiben, da der Motor das schon seit über 20 Jahren bekommt!

Und bei 94TKm finde ich, spricht das durchaus für sich...

Außerdem hab ich Angst, dass die Vollsynthetik Plörre mir die mühsam eingefahrenen Ablagerungen auflöst und diese mir dann irgendwelche Ölsteigleitungen verstopfen...

@Michael:

die Suchfunktion auf der Castrol- Seite spuckt da leider nur Läden/Tankstellen aus die überhaupt Castrol Öl führen... da gibts aber meistens kein xxW50, sondern nur des 40er :(

me308
Geschrieben

nee, von vollsynthetischem Öl war keine Rede, das packen die alten Dichtungen kaum...dann tropfts vermutlich bald

hier wurde das Thema schon mal emotional aber interessant diskutiert :wink:

http://www.carpassion.com/de/forum/ferrari-308-328-348/19048-motoroel-f328.html

in der aktuellen Motor-Klassik gibt es einen Artikel mit Adresse der neuen

Vertriebsgesellschaft speziell für das "Classic Oil" Programm von Castrol

auch hier kann man sicher helfen:

Deutsche Castrol Vertriebsgesellschaft mbH

Max-Born-Str. 2

22761 Hamburg

Tel.: +49 (0) 40 / 3594-01

cinquevalvole
Geschrieben
Ich wollt eigentlich beim teilsynthetischen AGIP SINT2000 bleiben, da der Motor das schon seit über 20 Jahren bekommt!

Und bei 94TKm finde ich, spricht das durchaus für sich...

Außerdem hab ich Angst, dass die Vollsynthetik Plörre mir die mühsam eingefahrenen Ablagerungen auflöst und diese mir dann irgendwelche Ölsteigleitungen verstopfen...

@Michael:

die Suchfunktion auf der Castrol- Seite spuckt da leider nur Läden/Tankstellen aus die überhaupt Castrol Öl führen... da gibts aber meistens kein xxW50, sondern nur des 40er :(

Bleib doch beim AGIP SINT2000 und Dein Motor bleibt trocken.

michael308
Geschrieben
Wo holt Ihr Euer Öl??

Bezugsquellen für xxW50 gesucht...

Habs noch nirgendwo gefunden :(

(entweder Raum Hannover oder Raum München).

Beim lustigen F-Händler wirds wohl überteuert sein, oder?!

Gruß,

Alex.

Also,

wenn du ein 10w50er Öl fahren möchtest kann ich Dir das F1 Öl von Q8 empfehlen.

Ich selber fahre allerdings Castrol RS 10w60:wink:

........................und der lustige F...... Händler kippt Dir ein teures Shell

0w...irgendwas Wässerchen rein und macht aus deinem Motor sowas wie eine Tropfsteinhöhle

Gruß

Micha

F40org
Geschrieben
Bleib doch beim AGIP SINT2000 und Dein Motor bleibt trocken.
Genau so ist das.
buschi
Geschrieben
Bleib doch beim AGIP SINT2000 und Dein Motor bleibt trocken.

Wie ich schon geschrieben habe, würde ich ja genau das auch gerne tun!

Aber meine Frage war: WO BEKOMM ICH DAS ZEUG???

An den ganzen AGIP Tanken haben die immer nur 10W40.

Auf die Frage, ob die mir das 50er bestellen können, wurde mir immer mit Ratlosigkeit seitens des Tankstellenfachpersonals begegnet...

Gruß,

Al.

michael308
Geschrieben

Sint 2000 ist ein 10w40er teilsythese Öl,

werkseitig wurde ein 10w50 Vollsynthese eingefüllt und vorgeschrieben.

Ich würde bei einem 10w......50 oder 60 bleiben.

Gruß

Michael

buschi
Geschrieben
Sint 2000 ist ein 10w40er teilsythese Öl,

werkseitig wurde ein 10w50 Vollsynthese eingefüllt und vorgeschrieben.

Ich würde bei einem 10w......50 oder 60 bleiben.

Gruß

Michael

Könnt Ihr alle nicht lesen???:crazy:

Ich will doch das 50er haben!!!!:cry:

ABER WO KRIEG ICH DIE PLÖRRE???

:lol:

Al.

me308
Geschrieben
Könnt Ihr alle nicht lesen???:crazy:

Ich will doch das 50er haben!!!!:cry:

ABER WO KRIEG ICH DIE PLÖRRE???

:lol:

Al.

hab` trotz intensiver Recherche keine Bezugsquelle gefunden

bleibt nur:

Agip Deutschland GmbH

Sonnenstraße 23

80331 München

Tel.: +49 (0)89 5907-0

Fax: +49 (0)89 596303

genau deswegen nehm ich Mobil 10W40 aus der Metro :wink:

cinquevalvole
Geschrieben
Wie ich schon geschrieben habe, würde ich ja genau das auch gerne tun!

Aber meine Frage war: WO BEKOMM ICH DAS ZEUG???

An den ganzen AGIP Tanken haben die immer nur 10W40.

Auf die Frage, ob die mir das 50er bestellen können, wurde mir immer mit Ratlosigkeit seitens des Tankstellenfachpersonals begegnet...

Gruß,

Al.

Ich hab meins aus AGIP Tankstellen in München.

Oder vom Schürer, der hat's im Fass. X-)

buschi
Geschrieben
Ich hab meins aus AGIP Tankstellen in München.

Oder vom Schürer, der hat's im Fass. X-)

Aaaaahhhhhh,

das ist doch mal nen Wort!!!:-))!

Dann werd ich mal schauen...

Danke,

Alex.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • buschi
      Sooo,
       
      heute mal wieder nen Ründchen gedreht!!!
       
      Allerdings heute mit etwas gebremster Freude....
      Der Tacho sagt nix mehr
      Geht der Speed Sensor "einfach so" und von jetzt auf gleich kaputt, oder bahnt sich ein Defekt des Selbigen langsam an, mit teilweisen Ausfällen oder Fehlanzeigen???
      Beim letzten Mal ging er einwandfrei; heute gleich von Beginn an nicht....
       
      Braucht die DME den für irgendwas, oder kann ich damit trotzdem erstmal fahren?
      Hat der ne separate Sicherung?
      Und zu guter letzt: wo sitzt der denn überhaupt???
      (viell. ist ja nur der Stecker ab?!?)
       
      Suche hab ich nix gefunden
       
      Ach ja,
      ist nen 308 GTS-QV, Bj. '85
       
      Danke schonmal,
      Gruß Alex.
    • uli308
      Liebe Gemeinde schneller Fahrzeuge,
      habe in den Wintermonaten einen Ferrari 308 GTS Bj 80 mit elektronischer Zündanlage und Vergaser Model überholt.
      Unter anderem wurde auch der Anlasser überholt (Fachwerkstatt) und ich habe jetzt folgendes Problem:

      Wenn ich die Zündung betätige läuft der Anlasser weiter, obwohl ich zurückdrehe und den Schlüssel aus dem Zündschloss abziehe.
      Es ist dann auch kein Zündfunke da.
      (Nur durch Batterie abklemmen zu unterbrechen)

      Der große Gau ist jedoch, das es ab und zu auch wieder funktioniert; also Wagen springt sofort an und Anlasser läuft nicht mit.

      Hat jemand einen Rat??????
    • me308
      Die Ferrari 308 sind u.a. bekannt für häufig auftretende elektrische Probleme, die in einer Vielzahl von Fällen auf ein
      unzureichendes Design bei der Konstruktion der beiden originalen Sicherungskästen zurückzuführen sind.


      Relais & Sicherungskästen im Original





      Die Funktionsstörungen werden korrosionsbedingt mit dem Alter der Fahrzeuge häufiger
      und können sich äussern durch :

      - wiederholtes Durchbrennen von Sicherungen in kurzen Zeitabständen
      - Funktionsstörungen in der Aussen- und Innenbeleuchtung
      - Fenstermotoren (Spannungsabfall)
      - Scheinwerfermotoren (fahren nicht mehr aus/ein)
      - Wischermotor bleibt ohne Funktion...oder aktiviert die Blinker
      - Ausfall von Benzinpumpe
      - Gefahr des Schmelzens vom Kastengehäuse
      - Kabelbrand !


      Um das gesamte elektrische System beim 308 verlässlicher und gleichzeitig sicherer zu machen,
      habe ich ein "upgrade" auf neue Sicherungskästen mit modernen Glassicherungen durchgeführt.

      Die Komponenten hierzu gibt es für "do-it-yourself"-er im Elektronikfachhandel
      (alternativ für ca. EUR 100.- einbaufertig zu erwerben bei einem user des führenden amerikanischen Ferrari-Forums)
      habe mich aus Bequemlichkeit für letzteres entschieden...Danke Jonathan


      Hier der Vergleich:

      Sicherungskästen, alt




      Sicherungskästen, neu






      Was sind nun die Hauptprobleme bei den serienmäßigen Sicherungskästen ?

      1) Korrosion an den Kabelaufnehmern erhöht die Widerstände wodurch es einerseits zu einem Spannungsverlust
      im elektrischen System sowie andererseits zu teils großer Hitzeentwicklung im Sicherungskasten selbst kommen kann.
      Diese Hitze kann auf Dauer Teile des Sicherungskastens einfach schmelzen lassen.
      Immer wiederkehrende elektrische Probleme kündigen das meistens an...wenn man Glück hat !

      hier die Rückansicht eines langsam schmelzenden Sicherungskastengehäuses




      2.) Ein weiteres Problem können die Sicherungshalter sein.
      Die Sicherungen sitzen hier oben und unten auf einer nur sehr kleinen Auflagefläche in ihrer Halterung.
      Schon geringe Oxidation kann hier zum Kontaktverlust beim Halter oder an der Sicherung führen.






      Hier mal zur Illustration ein Beispiel für einen korrodierten Sicherungshalter der Benzinpumpe mit angeschmolzenem Gehäuse.
      Man kann sich leicht ausmalen, wie schnell es hier nicht nur zu einem Ausfall der Funktion sondern zu einem
      ausgewachsenen Kabelbrand im Sicherungskasten kommen kann !





      Ich will hier niemandem Angst machen...
      Sicher gibt es auch manch gut gewartetes Fahrzeug, das keine elektrischen Probleme hat.
      Allerdings sollte man bei unseren - nun doch schon 25-30 Jahren alten Schätzchen - diese Problematik nicht ausser Acht lassen...
      sonst kann die nächste Ausfahrt ganz schnell mal zu einem - im wahrsten Sinne des Wortes - heissen Ritt werden.

      Der Umbau/ Austausch der Sicherungskästen ist nicht sehr aufwendig, die neuen Kästchen sind schnell angeschraubt...
      man muss nur aufpassen, dass man die Sicherungen eine nach der anderen in der richtigen Reihenfolge austauscht !
      hilfreich ist hier z.B. eine Bezeichnung mit numerierten Klebestreifen o.ä...Dauer: ca. 30-60 min.


      das Ergebnis gehört vom ökonomischen Prinzip bezgl. Aufwand / Ertrag zu dem besten was man für seinen 308 tun kann !
      Und so sieht es dann im umgebauten Zustand aus





      wer das jetzt nachmachen möchte, viel Spass beim basteln !
      - und wie immer bei Arbeiten an der Elektrik, sicherheitshalber den Batterietrennschalter bemühen


      Gruß aus MUC
      Michael
      .
    • me308
      Viele Besitzer eines Ferrari 308 würden gerne mit einer Art "Tagfahrlicht" fahren, ohne dass dabei gleichzeitig die Scheinwerfermotoren die Gehäusekästen für das Abblendlicht ausfahren (Klappscheinwerfer, vulgo: Schlafaugen

      Es geht dabei nicht um "selber sehen" sondern um "gesehen zu werden". Wem einmal ein 308/328er bei wechselnden Lichtverhältnissen oder in einem Waldstück ohne Licht entgegengekommen ist, weiss was ich meine.

      Ausserdem gibt es immer noch viele EU-Länder in denen das Fahren mit Licht auch am Tage vorgeschrieben ist...
      leider auch im Ferrari-Mutterland Italien, Österreich derzeit nicht mehr, Frankreich und Schweiz bisher nur empfohlen

      Wer jetzt glaubt, er könne ja einfach nur das Standlicht einschalten und das Problem wäre gelöst, irrt ;-)
      Beim Fahren mit Standlicht werden bei den 308ern die Klappscheinwerfer ebenfalls ausgefahren...
      das Standlicht ist dann zwar an... aber das Abblendlicht bleibt bei ausgefahrenen Klappscheinwerfern aus !




      Nochmal: das war werksseitig lange Zeit so angedacht...
      bei weltweit allen 308 Versionen, 76-79er Vergasern wie 80 bis 83er Einspritzern...

      wer also einen 308er hat, bei dem bereits "Tagfahrlicht" installiert ist, - entweder über Zusatzscheinwerfer oder über eine
      Relais-Schaltung - darf entweder dem Vorbesitzer oder einem Werkstatt-Service aus der Vergangenheit danken !

      Diesen serienmäßigen "Fehler" hat Ferrari erstaunlicherweise von 1976 bis ca. 1983 durchgehalten,
      erst bei den letzten 308 QV in der EURO Version und schliesslich generell beim 328 änderte sich das

      Wenn ich den 308 sehe, fahrend und mit ausgeklappten Scheinwerfern ohne Licht, drängt sich mir immer der Vergleich mit einem Boot auf, dass unter vollen Fendern auf dem See herum schippert
      (für nicht-Seeleute: das sind die weissen Bälger zum Schutz vor Beschädigungen durch Anlegemauer und/oder Nachbarschiffen IM HAFEN)

      Die bei einigen 308-Serien vorhanden Zusatzleuchten im/hinter dem Kühlergrill sind serienmäßig nicht als Nebellampen sondern als Lichthupe geschaltet. Die notwenige Umverkabelungen zum Tagfahrlicht oder auch die Installation von Zusatzscheinwerfern musste man schon selbst in Angriff nehmen (meist wurden dabei zeitgenössische Leuchten von Cibie, Marchal oder Carello benutzt)

      In jedem Falle ist das aber alles recht aufwendig und so einfach ohne Verständnis bzw. Kenntnis der elektrischen Schaltpläne auch
      nicht für jeden machbar.

      Die Frage stellt sich nun, wie schafft man es, auf elegante Art und Weise mit den vorhandenen Möglichkeiten zu arbeiten ?
      Ziel soll sein: Standlicht wird eingeschaltet, Scheinwerfermotoren werden gleichzeitig stillgelegt, Schlafaugen bleiben geschlossen
      (natürlich ist Standlicht nicht zu vergleichen mit Tagfahrlicht/Abblendlicht...aber immerhin wäre das ja schon mal besser als
      nichts...und würde in Italien sicher auch durchgehen


      Nachfolgend möchte ich eine praktikable "do-it-yourself-Lösung" vorstellen, die ich letzte Woche selbst bei meinem Auto vorgenommen
      habe...diese ist somit getestet und funktioniert...natürlich ;-)
      (und wie immer sagen Bilder mehr als tausend Worte)

      was wir dazu brauchen:

      - 2 Silizium Dioden 200 volt / 1amp
      - 1m Kabel (1,5mm)
      - 2 Flachstecker (Schuhe)
      - 2 Flachstecker (Verteiler zur Aufnahme für je 2 Schuhe)
      - 3 Kabelverbinder mit Schrumpfschlauch
      - Isoliertape/-schlauch
      - Kabelbinder

      Kosten: ca. EUR 6.- bis 8.- im Elektrohandel Eures Vertrauens
      Zeitaufwand: ca. 60min und weniger





      step-by-step Modifikation:

      1.) nach Abnahme der beifahrerseitigen Abdeckung, sehen wir links den Relaiskasten und rechts zwei Sicherungskästen




      (wem die Sicherungskästen etwas fremd vorkommen, erfährt hier mehr bezgl. meiner Modifikation: "308 Sicherungskästen - upgrade")

      http://www.carpassion.com/de/forum/ferrari-308-328-348/32992-308-sicherungskaesten-upgrade.html


      2.) im zweiten Schritt identifizieren wir die 3 Relais für die Scheinwerfermotoren,
      eines für den rechten Motor (2.Reihe ganz rechts) eines für den linken Motor (2. Reihe, 2. von rechts),
      und ein Steuerrelais, welches die beiden anderen aktiviert, (2.Reihe, 3. von rechts
      (Bezeichnung "head light motor contact", siehe Betriebsanleitung)

      3.) ausserdem lokalisieren wir die Sicherungen für Abblendlicht und Fernlicht
      (Sicherung Nr. 10,11,12,13 = die ersten 4 im rechten Sicherungskasten...dazu später mehr)

      4.) den Relais-Kasten nehmen wir nun aus seiner Befestigung indem wir ihn nach oben schieben
      und anschliessend nach vorn zu uns kippen






      5.) nun schauen wir von hinten auf die Verkabelung der Relais...unser Steuer-Relais liegt nun ziemlich zentral vor uns und wir sehen ein blaues Kabel, welches aus der 12-Uhr Position (Strom-output) des linken Scheinwerfermotor-Relais entspringt, dann weiter führt zur 3-Uhr Position (Steuer-input) unseres Steuer-Relais und schliesslich an diesem in der 6-Uhr Position (Strom-input) endet





      6.) jetzt kippen wir den Relaiskasten kurz zurück in die Ausgangsposition und ziehen das Steuer-Relais aus seinem Platz
      auf der Rückseite ziehen wir ebenso die Kabelstecker sowohl aus der 3-Uhr Position wie auch aus der 6-Uhr Position
      (dazu muss man an der Vorderseite ein langes, dünnes Haarnadel-Werkzeug einführen um hinten die Westernstecker-ähnliche
      Verbindung zu lösen, das hat bei mir am längsten gedauert ;-)






      7.) als nächstes kneifen wir das Teil des blauen Kabels inkl. Stecker ab, welches vorher in der 6-Uhr Position steckte,
      dieses heben wir uns für später auf




      8.) der verbliebene Stecker kommt zurück in die 6-Uhr Position
      wir haben jetzt also eine direkte Verbindung von der 6-Uhr Position (Strom-input) unseres Steuer-Relais
      zur 12-Uhr Position (Strom-output) des Relais gleich rechts daneben...die 3-Uhr Position (Steuer-input) ist - noch - leer




      9.) wir fügen nun eine neue Kontroll-Schaltung hinzu:
      dazu nehmen wir unsere beiden Dioden und verbinden sie in der Art einer Y-Konfiguration auf der einen Seite mit je einer
      Sicherungen von Abblendlicht und Fernlicht, hier Sicherungen 10 und 12 (man kann ebenso die Sicherungen 11 und 13 nehmen)
      auf der "Relais"-Seite werden die Dioden zusammengeführt und mit Hilfe unseres abgezwickten, blauen Kabels mit der 3-Uhr
      Position (Steuer-input) unseres Scheinwerfermotor-Steuerrelais` verbunden
      (Achtung: Dioden lassen den Stromfluss nur in einer Richtung zu (= Sinn einer Diode)...
      der Strom muss VON den Sicherungen ZU dem Steuer-Relais fliessen...sonst fliegen die Sicherungen
      (die dünne, silberne Farblinie - im Bild links auf den Dioden - kennzeichnet die gesperrte Richtung)

      die Schrumpfschläuche sind übrigens nur deshalb etwas geschwärzt weil ich zum schnelleren schrumpfen ein Feuerzeug benutzt habe ;-)








      10.) Die Dioden und die offenen Drähte werden jetzt noch mit etwas Schlauch isoliert und falls nötig mit Kabelbindern verlegt...
      soll ja auch alles schön aussehen...dann Klappe zu




      ta ta...und hier ist das Ergebnis !
      ein Ferrari 308 mit "Tagfahrlicht" (= Standlicht) und ohne ausgefahrene Klappscheinwerfer

      *

      zum Hintergrund:

      werksseitig wurde so verkabelt, dass Strom immer dann auch zum Steuerrelais für die Scheinwerfermotoren fliesst,
      wenn der Lichtwahlhebel entweder in der Position Abblend-, Fern- oder Standlicht steht
      zusätzlich gibt der Lichtschalter Strom auf die Abblend-/ Fernlichtbirnen selbst

      wir haben nun so umverkabelt, dass beim Einschalten des Standlichts das Steuer-Relais für die Scheinwerfermotoren nicht aktiviert wird
      bei der gezeigten Modifikation wird das Steuer-Relais für die Scheinwerfermotoren also NUR dann aktiviert wenn entweder das
      Abblend- oder Fernlicht auch wirklich EINGESCHALTET ist !
      ansonsten bleiben die Schlafaugen zu


      so und wer das nun nachmachen möchte, viel Spass beim Basteln !
      und wie immer bei Arbeiten an der Elektrik, den Batterietrennschalter nicht vergessen zu trennen ...und anschliessend natürlich
      wieder zu stecken ;-)


      Gruß aus MUC
      Michael
    • helmut2
      Hallo,
      ich habe bei meinem 308 gt4 Vergaser vor einiger Zeit einen Retro Trip (Wegstereckenzähler) eingebaut und dabei mußte ich im Sicherunskasten arbeiten und leider feststellen,daß drei Sicherungshalter ausgeglüht sind und diese hat ein Vorbesitzer mit fliegenden Sicherungen geflickt.Ich hätte aber gerne wieder alles so wie es gehört.Dazu benötige ich neue oder gebrauchte
      Sicherungskästen.Mir wäre auch schon mit einem defekten Sicherungskasten oder sogar mit einigen Bügeln jene die Sicherungen halten geholfen.
      Hat Jemand diese Teile oder eine Idee wo ich sie bekomme?

      Gibt es Bei Euren 308 mit Klimaanlage an sehr heißen Tagen auch Temperaturprobleme im stop and go Verkehr (110 Grad oder sogar darüber)?

      Vorab schon mal Danke für Eure Hilfe

      Helmut2

×
×
  • Neu erstellen...