Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Enzo

Wer ist betroffen vom Fahrverbot?

Empfohlene Beiträge

GeorgW
Geschrieben
Die Schlüsselnummer bezog sich auf meinen alten KFZ- Schein. Im neuen Schein, den ich haben mußte weil ich damals von Saisonkennzeichen auf Ganzjahreszeichen gewechselt habe steht unter Punkt 14 schadstoffarm und unter Punkt 14.1 die Nr 0401. Die Schlüsselnummer im Brief lautet 0101 01 4019. Irgendetwas scheint mir da nicht zu stimmen und ich kümmere mich besser rechtzeitig darum. Wer also Infos hat, bitte melden.

Ab wann gibt es denn die Euro1 Norm, nicht zufällig ab 1992 ? Dann könnte es sein, daß Dein Auto vor "Euro1" gebaut wurde und Du die Papiere mit einer Herstellerbescheinigung umschlüsseln lassen kannst.

Gruß, Georg

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Toni_F355
Geschrieben
Warten wir doch erstmal ab was es so an Sonderregelungen geben wird.

Eben, macht mal keine Panik, wartet ab! Sollte die Regierung stur bleiben und keine Ausnahmegenehmigungen erteilen (was mich auch nicht wirklich überraschen würde), arbeiten mit Sicherheit mehrere Unternehmen an Nachrüstlösungen!

Oder irgendein findiger Anwalt findet ein Schlupfloch!

dinokart
Geschrieben
Ab wann gibt es denn die Euro1 Norm, nicht zufällig ab 1992 ? Dann könnte es sein, daß Dein Auto vor "Euro1" gebaut wurde und Du die Papiere mit einer Herstellerbescheinigung umschlüsseln lassen kannst.

Gruß, Georg

Wie kann ich feststellen, wann das Auto gebaut wurde. Anhand der Fahrgestellnummer?

Ich habe auch schon überlegt, daß evt. ein Grund sein könnte, daß das Auto aus Belgien kommt. War zwar nie dort zugelassen, erste Zulassung war in D.

Holgi348ts
Geschrieben

Hi Dinokart,

das geht über die Ferrari-Owners-Site. Wenn du in der "Garage" dein Fahrzeug registrierst, kommt eine Prüfung durch Ferrari und du siehst später das Produktionsdatum ! (Year of construction)

Über einen Vertragshändler sollte es auch gehen.

Holgi.

GeorgW
Geschrieben

Hallo,

auf der ersten Seite im Scheckheft sollte das Datum der Auslieferung vermerkt sein. In der damaligen Boomphase dürfte zwischen Produktion und Auslieferung auch nicht viel Zeit vergangen sein.

Gruß, Georg

Holgi348ts
Geschrieben
Hallo,

auf der ersten Seite im Scheckheft sollte das Datum der Auslieferung vermerkt sein. In der damaligen Boomphase dürfte zwischen Produktion und Auslieferung auch nicht viel Zeit vergangen sein.

Gruß, Georg

...dachte ich auch mal !:D

Als ich meinen 348ts gekauft habe, hieß es EZ 03/94. Konnte eigentlich schon nicht mehr passen, da zu dieser Zeit bereits der GTS verkauft wurde. War doch dann einigermaßen überrascht, als die Owners-Site über die Werksdatenbank Produktionsjahr 1992 ausspuckte.:-o In den Unterlagen war nur die EZ vermerkt, offensichtlich wurde der Wagen lange mit roter Nummer bewegt oder es wurde was gedreht, ist mir aber mittlerweile nach 7 Jahren Besitz egal.

Übrigens:...Der Wagen kam von einem offiziellen Ferrari-Dealer !

Mein 456er hat einen Aufkleber an der Motorhaube innen: Produktion November 1998, EZ war 03/99, da scheint alles normal.:-))!

Holgi.

dinokart
Geschrieben

Danke euch für die Infos. Also laut Owners-Site ist das Produktionsdatum 1992. Frage mich also, warum habe ich anstatt Schlüsselnummer 14 die 01 im Fahrzeugschein. Nächste Frage wäre, was muß ich nun tun um an die 14 zu kommen ?

Holgi348ts
Geschrieben

Hallo Dieter,

vielleicht kann in diesem Fall Ferrari direkt weiterhelfen ?

Weil du scheinst trotz gleichem Baujahr eine unterschiedliche Abgas-Einstufung zu haben. Vielleicht wurde das in der Serie im Laufe des Jahres 1992 geändert ?:???:

Befürchte aber, das das nicht so einfach wird mit einer einfachen Umschreibung...:(

Holgi.

Holgi348ts
Geschrieben
Hallo Dieter,

vielleicht kann in diesem Fall Ferrari direkt weiterhelfen ?

Weil du scheinst trotz gleichem Baujahr eine unterschiedliche Abgas-Einstufung zu haben. Vielleicht wurde das in der Serie im Laufe des Jahres 1992 geändert ?:???:

Befürchte aber, das das nicht so einfach wird mit einer einfachen Umschreibung...:(

Holgi.

...was hast du denn für eine Fahrzeug-Identnummer (letzten 5?). Schicke dir meine mal per PN !

Holgi.

dinokart
Geschrieben

Was soll sich da groß geändert haben. Habe die Motronik 2.7 , ist ja eigentlich die letzte Version für den 348 und wurde anfangs sogar noch im 355 verbaut. Auch an den Kats hat sich ja nichts geändert, oder ?

Holgi348ts
Geschrieben

...vielleicht ja nur die Einstufung vom KBA ???

Wäre dann irgendwie fatal, wenn das gleiche Auto einmal die grüne Plakette bekommt und einmal nicht...:???:

dinokart
Geschrieben

Fragen über Fragen. Eine Bitte mal an alle 348- Fahrer. Könntet ihr mir Eure Schlüsselnummer und die letzten fünf Stellen der Fahrgestellnummer mitteilen, um festzustellen, ob es irgendeinen Zusammenhang gibt? Gerne auch per PN.

Danke im voraus. Werde auf jeden Fall hier einstellen, wie es weitergeht.

Holgi348ts
Geschrieben

...das könnte dann die Erklärung sein:

Wenn die Fahrgestellnummer ein Produktionsdatum vor dem 01.07.1992 liefert, heißt das geregelter Kat, aber nicht Schlüsselnummer 14, erst ab 01.07.1992 gab es die Typprüfung und Ferrari hat die nach diesem Datum ausgelieferten Fahrzeuge entsprechend klassifiziert.

Daher auch diese seltsame Einstufung "Schadstoffarm E2", die abgastechnisch der EURO 1 entspricht, hier aber die Schlüsselnummer 14 und damit die grüne Plakette bringt.

Aber vielleicht wird das mit dem Feinstaub und den Fahrverboten nur halb so heißt gegessen wie es gekocht wird...

Holgi348ts
Geschrieben

Hallo allerseits,

habe eben mal eine Anfrage an Ferrari Deutschland geschickt mit folgenden Fragen:

Wurde im laufenden Produktionsjahr 1992 des 348er die Schadstoffeinstufung geändert ?

Unterscheiden sich die Fahrzeuge technisch ?

Gibt es eine Chance auf eine Umschlüsselung ?

Hängt die unterschiedliche Einstufung mit der erst ab dem 01.07.1992 eingeführten EURO1-Abgasnorm-Typprüfung zusammen ?

Wenn die sich melden, poste ich es hier.

Grüße und ein schönes Wochenende,

Holgi.

Udo R.
Geschrieben
...dachte ich auch mal !:D

Als ich meinen 348ts gekauft habe, hieß es EZ 03/94. Konnte eigentlich schon nicht mehr passen, da zu dieser Zeit bereits der GTS verkauft wurde. War doch dann einigermaßen überrascht, als die Owners-Site über die Werksdatenbank Produktionsjahr 1992 ausspuckte.:-o In den Unterlagen war nur die EZ vermerkt, offensichtlich wurde der Wagen lange mit roter Nummer bewegt oder es wurde was gedreht, ist mir aber mittlerweile nach 7 Jahren Besitz egal.

Übrigens:...Der Wagen kam von einem offiziellen Ferrari-Dealer !

Mein 456er hat einen Aufkleber an der Motorhaube innen: Produktion November 1998, EZ war 03/99, da scheint alles normal.:-))!

Holgi.

Anfang der 90er wurden ja auch viele Ferraris von Spekulanten gekauft.

Ohne Zulassung eingelagert und später bei fallenden Preisen mit wenig km auf den Markt gebracht.

Holgi348ts
Geschrieben
Hallo allerseits,

habe eben mal eine Anfrage an Ferrari Deutschland geschickt mit folgenden Fragen:

Wurde im laufenden Produktionsjahr 1992 des 348er die Schadstoffeinstufung geändert ?

Unterscheiden sich die Fahrzeuge technisch ?

Gibt es eine Chance auf eine Umschlüsselung ?

Hängt die unterschiedliche Einstufung mit der erst ab dem 01.07.1992 eingeführten EURO1-Abgasnorm-Typprüfung zusammen ?

Wenn die sich melden, poste ich es hier.

Grüße und ein schönes Wochenende,

Holgi.

Habe soeben ferrari-schnelle Antwort aus Wiesbaden bekommen::-))!

Es ist tatsächlich so, daß es unterschiedliche Einstufungen gibt. Laut Identnummer ist mein 348ts von Juli 1993 und nicht wie auf der Owners Site zurückgemeldet von 1992.

Anhand der Fahrzeug-Identnummer kann Ferrari die jeweilige Einstufung überprüfen.

Dies kann dann aber wohl auch bedeuten, daß einige 348er nicht die grüne Plakette bekommen werden.

Holgi.

Udo R.
Geschrieben

Was haltet ihr von dieser Technik? Ferraris sind zwar keine aufgelistet,

scheint mir aber nicht so schwierig zu sein. Es handelt sich um kleine

Zusatzkats.

http://www.oberland-mangold.de/index.php?option=com_content&task=view&id=59&Itemid=95〈=de

Es gibt nur fünf verschiedene Modelle mit unterschiedlichem Durchmesser,

soll alles abdecken von Alfa bis VW

http://www.oberland-mangold.de/index.php?option=com_content&task=view&id=62&Itemid=100〈=de

weitere Infos:

http://www.adac.de/Auto_Motorrad/Umwelt/umweltzonen_plaketten/plakettenfinder/plakette8.asp?ComponentID=170586&SourcePageID=170286

Udo R.
Geschrieben

Dieter,

hier ist was zu dem Thema; beim ADAC gefunden

Zitat:

Benziner ohne bzw. mit ungeregeltem Kat bekommen keine Plakette. Dies trifft auch auf etliche Modelle mit geregeltem Kat der ersten Generation aus den Baujahren bis ca. 1993 zu, erkennbar an den Schadstoff-Schlüsselnummern 1-13, 15, und 17 in den Fahrzeugpapieren: Diese wurden nach der sogenannten früheren "Anlage XXIII zur StVZO" zugelassen. Da diese Modelle keiner EU-Abgasrichtlinie entsprechen, bleibt ihnen eine Plakette verwehrt.

Den Kommunen, die die EU-Vorgaben umsetzen müssen, ist diese Problematik bei den derzeit laufenden Vorarbeiten zur Festlegung der Fahrverbotszonen bekannt. Der ADAC, wie auch das Gremium "Deutscher Städtetag" fordern mittlerweile, diese Modelle den G-Kat Modellen mit EU-Abgasstandard gleichzustellen. Wir werden über die weitere Entwicklung hierzu wieder infomieren!

GeorgW
Geschrieben
Zitat:

Benziner ohne bzw. mit ungeregeltem Kat bekommen keine Plakette. Dies trifft auch auf etliche Modelle mit geregeltem Kat der ersten Generation aus den Baujahren bis ca. 1993 zu, erkennbar an den Schadstoff-Schlüsselnummern 1-13, 15, und 17 in den Fahrzeugpapieren: Diese wurden nach der sogenannten früheren "Anlage XXIII zur StVZO" zugelassen. Da diese Modelle keiner EU-Abgasrichtlinie entsprechen, bleibt ihnen eine Plakette verwehrt.

...

Das wäre dann in der Tat ein Schildbürgerstreich aus dem Bilderbuch und ein Musterbeispiel kleingeistiger deutscher Bürokratie, wenn von technisch identischen Fahrzeugen manche eine grüne und andere gar keine Plakette bekämen. :crazy:

Gruß, Georg

dinokart
Geschrieben
Das wäre dann in der Tat ein Schildbürgerstreich aus dem Bilderbuch und ein Musterbeispiel kleingeistiger deutscher Bürokratie, wenn von technisch identischen Fahrzeugen manche eine grüne und andere gar keine Plakette bekämen. :crazy:

Gruß, Georg

Aber genau dafür sind wir deutschen ja bekannt. Eine weitere Frage die sich mir stellt wäre. Wieso sollte ich noch Steuern zahlen, wenn ich nur noch begrenzt mit dem Auto fahren darf ?

Bin jedenfalls mal gespannt, wie sich die Angelegenheit entwickelt und vor allem was Ferrari speziell zu meinem Fall sagt.

dinokart
Geschrieben

Habe heute eine prompte Antwort von Ferrari Deutschland bekommen. Mein Auto ist nach Prüfung der Fahrgestellnummer als E 2 mit der Schlüsselnummer 14 einzustufen. Das nenne ich mal eine positive Nachricht.

aichi190
Geschrieben
Hallo,

das betrifft m.W. nur die Fahrzeuge mit nachgerüsteten G-Kats, diejenigen mit serienmäßigen Euro-1 G-Kats haben die Schlüsselnummer 14 und sind damit in der "saubersten" Klasse und somit nicht von eventuellen Fahrverboten betroffen.

Dieser Fehler in der Systematik wurde auch inzwischen bemerkt und es ist Nachbesserung in Sicht, siehe hier z.B.:

http://www.tagesspiegel.de/berlin/archiv/18.02.2007/3092010.asp

Gruß, Georg

Du bist ja denke ich der sich am besten bei der Abgasverhalten auskennt.

Ich möchte einen 348ts Bj.93 nach Österreich importieren jedoch er muss mindestens 70/220/EWG i.d.F 93/59/EWG Schlüsselnummer 14 nachwiesen steht im Fahrzeugbrief (Seite 2 zweite Zeile rechts)

Ist das bei diesem AUTO der fall ?

GeorgW
Geschrieben
Ich möchte einen 348ts Bj.93 nach Österreich importieren jedoch er muss mindestens 70/220/EWG i.d.F 93/59/EWG Schlüsselnummer 14 nachwiesen steht im Fahrzeugbrief (Seite 2 zweite Zeile rechts)

Ist das bei diesem AUTO der fall ?

Hallo,

habe gerade nachgesehen, bei meinem steht die "14" an der beschriebenen Stelle im Brief, allerdings ist das wohl erst ab Mitte 1992 der Fall, siehe vorherige Beiträge. Wenn Dein Auto also tatsächlich BJ 93 und nicht EZ 93 und BJ "viel früher" ist, dann sollte das auch da der Fall sein.

Ich nehme mal an, Du willst ein bestimmtes Auto kaufen ??? Dann laß Dir doch einfach mal den Brief zufaxen.

Gruß, Georg

metke
Geschrieben
Hallo Ferraristi,

mich würde gern interessieren, wer jetzt wirklich vom Fahrverbot betroffen sein wird, wenn sich nichts ändert in der Feinstaubdebatte und wer wäre bereit

ca. 4000- 5000 € zu investieren für Umbau auf Euro 2 evtl. auf Euro 3 ?

Gruß Andrea

Habe einen 328gts bj.86-wäre bereit das Geld zu investieren

Gruß Eberhard Metke

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...