Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
ROCK 63

Z06 mal objektiv betrachtet

Empfohlene Beiträge

bibiturbo
Geschrieben
Da frage ich mich schon, ob die Leute nicht dämlich sind, wenn sie z.B. für einen Gallardo 2,5x soviel Geld ausgeben, der aber nicht in einem einzigen Punkt besser ist.

Wann bist Du denn das letzte mal den Gallardo gefahren? Ich persönlich finde, der Gallardo ist ein ziemlich gutes Auto geworden und wird oft unterschätzt.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Toni
Geschrieben
Ja das sehe ich ähnlich. Das einzige was dem Auto noch fehlt, ist ein modernes Getriebe als alternative. :-))!

Was heisst denn "modern"? :???:

Wer braucht schon eine Wippen-Schaltung oder so etwas Ähnliches?

Die Schaltung und das Getriebe der 08-er Z06 ist einfach super! Knackig, präzise und robust. Das spürt man einfach.

Toni
Geschrieben
Wann bist Du denn das letzte mal den Gallardo gefahren? Ich persönlich finde, der Gallardo ist ein ziemlich gutes Auto geworden und wird oft unterschätzt.

Natürlich ist der Gallardo ein Super-Auto.

Auch optisch ist er eine Wucht.

Aber 2,5 x soviel Geld dafür ausgeben?

Das mache ich sicher nicht.

Bonito
Geschrieben
Natürlich ist der Gallardo ein Super-Auto.

Auch optisch ist er eine Wucht.

Aber 2,5 x soviel Geld dafür ausgeben?

Das mache ich sicher nicht.

naja, die leute die die kohle aufn tisch legen können interessiert das eh nicht.

da gehts auch um viel prestige. sicher ist der gallardo nicht 2,5mal besser, aber doch schon ganz in ordnung und bei autos dieser preisklasse gehts auch viel um prestige. deshalb ist es absolut quatsch, darüber zu diskutieren.

diese leute melden sich auch nicht in irgentwelchen auto-foren an, um zu fragen, wo man dieses und jenes teil oder eine bestimmte reperatur günstiger bekommt. oder welcher wagen besser ist. diese leute kaufen sich einfach die wagen und testen selbst und wenns ihnen nicht gefällt ist der wagen eben wieder weg. und für reperaturen geht man einfach zum spezialisten und lässt sich da beraten.

aus diesem grunde würden hier wohl die meisten nicht 2,5 mal soviel ausgeben , ich auch nicht, aber darüber kann man hier nicht diskutieren, weil WIR sind nur die eine seite der medaille.

Toni
Geschrieben
naja, die leute die die kohle aufn tisch legen können interessiert das eh nicht.

da gehts auch um viel prestige. sicher ist der gallardo nicht 2,5mal besser, aber doch schon ganz in ordnung und bei autos dieser preisklasse gehts auch viel um prestige. deshalb ist es absolut quatsch, darüber zu diskutieren.

diese leute melden sich auch nicht in irgentwelchen auto-foren an, um zu fragen, wo man dieses und jenes teil oder eine bestimmte reperatur günstiger bekommt. oder welcher wagen besser ist. diese leute kaufen sich einfach die wagen und testen selbst und wenns ihnen nicht gefällt ist der wagen eben wieder weg. und für reperaturen geht man einfach zum spezialisten und lässt sich da beraten.

aus diesem grunde würden hier wohl die meisten nicht 2,5 mal soviel ausgeben , ich auch nicht, aber darüber kann man hier nicht diskutieren, weil WIR sind nur die eine seite der medaille.

Dann sind diese Leute umso selber schuld.

Hauptsache mehr Schein als Sein ist dann wohl die Devise.

Mit diesen Leuten darüber zu diskutieren ist sinnlos, das ist absolut klar.

Allerdings ist das ein guter Beweis des guten Marketing-Jobs, welche die bei Lamborghini etc. erledigen. Schein, Schein und nochmals Schein suggerieren und die Schicki-Micki-Gesellschaft nimmt das gerne hin und gibt sich dem Schein hin.

Na dann viel Spass.:D

ephox
Geschrieben

Aber man muss auch daran denken dass Lamborghini sicher NICHT 2,5mal soviel verdient mit dem Gallardo wie Chevrolet mit der Z06...

Die hat eigentlich noch recht alte, bodenständige Technik, riesigen Hubraum usw.

Dazu hohe Lohnkosten bei Lamborghini, die Entwicklungsabteilung etc. Ist natürlich keine genaue Kostenaufschlüsselung aber auch Lamborghini muss pro Auto einen gewissen Gewinn machen.

Ich weiß nicht wie hoch die Zahl pro Auto ist, aber übermäßig (man denke an das hohe Porsche-Niveau) wie sie sicher nicht sein.

Toni
Geschrieben
Aber man muss auch daran denken dass Lamborghini sicher NICHT 2,5mal soviel verdient mit dem Gallardo wie Chevrolet mit der Z06...

Die hat eigentlich noch recht alte, bodenständige Technik, riesigen Hubraum usw.

Dazu hohe Lohnkosten bei Lamborghini, die Entwicklungsabteilung etc. Ist natürlich keine genaue Kostenaufschlüsselung aber auch Lamborghini muss pro Auto einen gewissen Gewinn machen.

Ich weiß nicht wie hoch die Zahl pro Auto ist, aber übermäßig (man denke an das hohe Porsche-Niveau) wie sie sicher nicht sein.

Oh doch, das würde ich jetzt schlicht behaupten.

GM verdient mit der Corvette vermutlich nur äusserst wenig.

Geld verdient man mit der Masse und nicht mit Nischen-Produkten.

Was ich über den Z06-Motor gelesen habe ist, dass er direkt von der C6-R abgeleitet ist und gedrosselt. Die beiden Autos wurde parallel entwickelt.

Wieso denn komplizierte Technik, wenn es mit der "alten" bewährten Technik schlicht besser funktioniert. Weshalb das Rad neu erfinden, wenn das alte genial ist? So wurde z.b. vielfach von Besitzern versucht ein "modernes" Fahrwerk zu verbauen. Funktioniert alles schlechter bei der Z06. Wieder zurück zu den Blattfedern und es funktioniert perfekt.

Einfache, robuste und bewährte Technik ohne Schnickschnack. Dafür mit Titan-Pleueln und sonstigem Spitzen-Material beim Motor.

Die Lohnkosten sind sicher nicht hoch bei Lamborghini, davon gehe ich aus. Man hat zwar als Angestellter das Prestige sagen zu können: Ich arbeite bei Lamborghini. Die Löhne sind vermutlich besser als in einem vergleichbaren Job, aber sehr hoch sicher nicht.

bibiturbo
Geschrieben

GM verdient mit der Corvette vermutlich nur äusserst wenig.

Wohl leider nicht nur mit der Corvette. GM ist wohl ziemlich der marodeste Autohersteller weltweit. Wer weiß schon, wie lange es den Laden in dieser Form noch gibt. Die Chancen auf eine Pleite sind nicht gerade niedrig, würde ich sagen...

OliverGF
Geschrieben

Ich weiss nicht wie es mit der Forschung und Entwicklung bei Chevrolet aussieht aber alleine in Deutschland entstehen (bei VW z.B.) dadurch sehr hohe Kosten denke ich mal. Da wird ALLES und in jeder Möglichkeit mehrfach getestet.

Ein Kumpel von mir war in die Testläufe von Autositzen für ein neues VW Modell involviert und man glaubt nicht worauf alles geachtet werden muss und wieviele Airbags zum Test geschossen werden. Das ist Arbeit die immer wieder neu gemacht werden muss auch wenn sich nur kleinste Veränderungen ergeben.

sauber
Geschrieben
Was heisst denn "modern"? :???:

Wer braucht schon eine Wippen-Schaltung oder so etwas Ähnliches?

Na ich. :D Warum meinst du wurden vom M3 über 60 % mit SMG verkauft. Beim DGK wird die Zahl noch steigen. :wink:

GutziC6
Geschrieben
Ich weiss nicht wie es mit der Forschung und Entwicklung bei Chevrolet aussieht aber alleine in Deutschland entstehen (bei VW z.B.) dadurch sehr hohe Kosten denke ich mal. Da wird ALLES und in jeder Möglichkeit mehrfach getestet.

Ein Kumpel von mir war in die Testläufe von Autositzen für ein neues VW Modell involviert und man glaubt nicht worauf alles geachtet werden muss und wieviele Airbags zum Test geschossen werden. Das ist Arbeit die immer wieder neu gemacht werden muss auch wenn sich nur kleinste Veränderungen ergeben.

Ja logisch, das wirds natürlich bei Chevorlet nicht geben. Da wird einfach ml was zusammengebastelt und verkauft, die Kunden werden schon meckern, wenn was nicht passt :???:

ToniTanti
Geschrieben
Dann sind diese Leute umso selber schuld.

Hauptsache mehr Schein als Sein ist dann wohl die Devise.

Mit diesen Leuten darüber zu diskutieren ist sinnlos, das ist absolut klar.

Allerdings ist das ein guter Beweis des guten Marketing-Jobs, welche die bei Lamborghini etc. erledigen. Schein, Schein und nochmals Schein suggerieren und die Schicki-Micki-Gesellschaft nimmt das gerne hin und gibt sich dem Schein hin.

Na dann viel Spass.:D

Warum bitte sind diese Leute selber schuld? Und vor allem für was, sind diese Käufer schuldig?

Diese Diskussion ist im Forum schon so oft geführt worden. Warum bist Du der Meinung, das nur Deine Sichtweise und nur Deine -und damit subjektive- Beurteilung der Vette die einzig richtige ist?

Wenn ich hier den Einträgen folge, einen ähnlichen gab es auch schon bei dem NissanGTR-Fred, dann ist ja nur das gut und darf gekauft werden, was im Preisvergleich (und nur in diesem) gegenüber einem anderen Produkt b i l l i g ist. Schön, folgen wir dieser Logik: Dann kann ich nur die Aufregung ggb. einer Firma wie Nokia nicht verstehen, die teure dt. Mitarbeiter gegen billigere rumänische wechselt. Dann frage ich mich, warum wir hier über einen Mindeslohn reden, wenn doch der Brief statt für 10 EUR/h auch für 6,50 EUR/h ausgetragen werden kann.

Und warum soll ein Name, eine Marke nicht teuerer bezahlt werden?

Der namhafte Anwalt ist auch teurer und besser (sonst hätte er ja keine gute Reputation die ihm die höheren Honorare ermöglichen würde) als der unbekannte an der Ecke.

Warum ist das Versace-Service teurer als das einfache von Thomas?

Warum ist ein Ritz-Carlton teurer als das Novotel um die Ecke?

Das Restaurant in Zürich mit Seeblick ist auch teurer als ein anderes im Umland.

Warum ist ein Maßschuh von Reiter teurer als die billige Lloyd-Variante?

Warum kostet die Business-Class bei der LH mehr als bei Thai oder Cathay?

Warum kostet Nutella mehr als das No-name-Produkt?

Warum ist ein guter, anerkannter Herzchirurg als Koryphäe teurer als der an der Verwaltungsklinik in Dinslaken?

Warum ist ein Pirelli oder Bridgestone teuerer als ein chin. no-name?

Warum ist High-Performance-Öl teurer als das no-name?

Warum ist ein Apple teuer als die billige china-Kopie (maxfield läßt grüßen)

Und ja, natürlich wollen die Firmen mit dem Namen Geld verdienen. Ohne Frage und auch völlig legitim. Aber der gute Name kam ja nicht über Nacht. Wie lange hat Audi an dem derzeit hohen Image gearbeitet? Mehr als 20 Jahre mit irrsinnigen Investitionen in DTM, Rally und LeMans.

Warum ist Nespresso weltweit Marktführer bei den Kaffeekapseln Schau Dir einfach das aufgebaute Image anhand der Geschäfte in Frankfurt, aktuell in Paris und woanders an. Das ist Marken- und Imagetransfer at its best. Da kommt kein anderen Anbieter auch nur ansatzweise mit. Und die Nespresso-Umsatzrendite bestätigt diese Strategie mehr als eindrucksvoll.

Niemend wird gezwungen sich einen Lambo zu kaufen und niemand wird gezwungen, sich eine Vette zu kaufen. Es handelt sich dabei um Angebote der Hersteller. Über den jeweiligen Erfolg entscheidet ausschließlich der Konsument und der Markt. Und das eben oftmals auch losgelöst von rein nüchternen Fakten. Das Leben besteht eben auch aus Emotionen, Gefühlen, Spaß, Freude und anderen weichen Faktoren, die dieses Leben lebenswert machen.

Adios

Gast Anonym16
Geschrieben
Das Leben besteht eben auch aus Emotionen, Gefühlen, Spaß, Freude und anderen weichen Faktoren, die dieses Leben lebenswert machen.

Adios

Das ist das beste Resümee das ich seit langem gelesen habe:-))!

Daniel67
Geschrieben
Ja logisch, das wirds natürlich bei Chevorlet nicht geben. Da wird einfach ml was zusammengebastelt und verkauft, die Kunden werden schon meckern, wenn was nicht passt :???:

Glaube nicht das bei Corvette einfach etwas zusammen gebastelt wird - ganz im Gegenteil!Schau doch einfach mal,wieviel Ruckrufaktionen es gibt!

Die Z06 ist technisch auf der höchsten Ebene!Und die Karre läuft und läuft ohne Probleme,was ich aus Erfahrung von anderen Herstellern nicht gerade sagen kann.

matrix73
Geschrieben
Glaube nicht das bei Corvette einfach etwas zusammen gebastelt wird - ganz im Gegenteil!Schau doch einfach mal,wieviel Ruckrufaktionen es gibt!

Die Z06 ist technisch auf der höchsten Ebene!Und die Karre läuft und läuft ohne Probleme,was ich aus Erfahrung von anderen Herstellern nicht gerade sagen kann.

sorry fürs OT: nur mal am Rande: sagt Dir das Stichwort "Ironie" etwas? eben, der Beitrag von GutziC6 war ironisch gemeint....

GutziC6
Geschrieben
Glaube nicht das bei Corvette einfach etwas zusammen gebastelt wird - ganz im Gegenteil!Schau doch einfach mal,wieviel Ruckrufaktionen es gibt!

Die Z06 ist technisch auf der höchsten Ebene!Und die Karre läuft und läuft ohne Probleme,was ich aus Erfahrung von anderen Herstellern nicht gerade sagen kann.

Na du erkennst Sarkasmuss wohl nichtmal, wenn er dich in den Hintern beisst. :D Der Smilie und die Tatsache, dass ich eine Corvette fahren sind doch eigentlich genug hinweis darauf, dass ich das nicht wirklich ernst gemeint habe, oder? O:-)

G1zM0
Geschrieben
Warum bitte sind diese Leute selber schuld? Und vor allem für was, sind diese Käufer schuldig?

Diese Diskussion ist im Forum schon so oft geführt worden. Warum bist Du der Meinung, das nur Deine Sichtweise und nur Deine -und damit subjektive- Beurteilung der Vette die einzig richtige ist?

Wenn ich hier den Einträgen folge, einen ähnlichen gab es auch schon bei dem NissanGTR-Fred, dann ist ja nur das gut und darf gekauft werden, was im Preisvergleich (und nur in diesem) gegenüber einem anderen Produkt b i l l i g ist. Schön, folgen wir dieser Logik: Dann kann ich nur die Aufregung ggb. einer Firma wie Nokia nicht verstehen, die teure dt. Mitarbeiter gegen billigere rumänische wechselt. Dann frage ich mich, warum wir hier über einen Mindeslohn reden, wenn doch der Brief statt für 10 EUR/h auch für 6,50 EUR/h ausgetragen werden kann.

Und warum soll ein Name, eine Marke nicht teuerer bezahlt werden?

Der namhafte Anwalt ist auch teurer und besser (sonst hätte er ja keine gute Reputation die ihm die höheren Honorare ermöglichen würde) als der unbekannte an der Ecke.

Warum ist das Versace-Service teurer als das einfache von Thomas?

Warum ist ein Ritz-Carlton teurer als das Novotel um die Ecke?

Das Restaurant in Zürich mit Seeblick ist auch teurer als ein anderes im Umland.

Warum ist ein Maßschuh von Reiter teurer als die billige Lloyd-Variante?

Warum kostet die Business-Class bei der LH mehr als bei Thai oder Cathay?

Warum kostet Nutella mehr als das No-name-Produkt?

Warum ist ein guter, anerkannter Herzchirurg als Koryphäe teurer als der an der Verwaltungsklinik in Dinslaken?

Warum ist ein Pirelli oder Bridgestone teuerer als ein chin. no-name?

Warum ist High-Performance-Öl teurer als das no-name?

Warum ist ein Apple teuer als die billige china-Kopie (maxfield läßt grüßen)

Und ja, natürlich wollen die Firmen mit dem Namen Geld verdienen. Ohne Frage und auch völlig legitim. Aber der gute Name kam ja nicht über Nacht. Wie lange hat Audi an dem derzeit hohen Image gearbeitet? Mehr als 20 Jahre mit irrsinnigen Investitionen in DTM, Rally und LeMans.

Warum ist Nespresso weltweit Marktführer bei den Kaffeekapseln Schau Dir einfach das aufgebaute Image anhand der Geschäfte in Frankfurt, aktuell in Paris und woanders an. Das ist Marken- und Imagetransfer at its best. Da kommt kein anderen Anbieter auch nur ansatzweise mit. Und die Nespresso-Umsatzrendite bestätigt diese Strategie mehr als eindrucksvoll.

Niemend wird gezwungen sich einen Lambo zu kaufen und niemand wird gezwungen, sich eine Vette zu kaufen. Es handelt sich dabei um Angebote der Hersteller. Über den jeweiligen Erfolg entscheidet ausschließlich der Konsument und der Markt. Und das eben oftmals auch losgelöst von rein nüchternen Fakten. Das Leben besteht eben auch aus Emotionen, Gefühlen, Spaß, Freude und anderen weichen Faktoren, die dieses Leben lebenswert machen.

Adios

Ich stimme deinen Ausführungen zu, und gebe dir Recht. Nur der kleine aber feine unterschied ist, das bei all deinen aufgezählten Bespielen objektiv gesehen das teurere auch das bessere ist. Das gilt eben zwischen Porsche und Corvette nicht. Es ist klar das der GT2 und der CGT sicher besser sind als die Z06, aber bis zum Turbo hat die Vette in allen objektiven Werten die Nase vorne.

Aber wie Dieter schon sagte, der letzte Absatz sagt alles!:-))!

Daniel67
Geschrieben
Ich stimme deinen Ausführungen zu, und gebe dir Recht. Nur der kleine aber feine unterschied ist, das bei all deinen aufgezählten Bespielen objektiv gesehen das teurere auch das bessere ist. Das gilt eben zwischen Porsche und Corvette nicht. Es ist klar das der GT2 und der CGT sicher besser sind als die Z06, aber bis zum Turbo hat die Vette in allen objektiven Werten die Nase vorne.

Aber wie Dieter schon sagte, der letzte Absatz sagt alles!:-))!

Der Meinung bin ich auch!

bibiturbo
Geschrieben
bis zum Turbo hat die Vette in allen objektiven Werten die Nase vorne.

Wer sagt denn sowas :D

Im Ernst: wieso soll de Z06 gegenüber dem 997TT "die Nase vorne haben"? Preis-/Leistungsmäßig schon, aber hinsichtlich der Performance würde ich eher von Gleichstand sprechen. Und dann kommen die ganzen nicht-Performance-Kategorie wie Verarbeitungsqualität, Ganzjahreseignung, Rücksitze, Händlerdichte etc. etc.

Porsche bietet schon sehr gute Produkte. Allerdings lässt man sich die Ware auch ordentlich bezahlen :D

Nub
Geschrieben
Und dann kommen die ganzen nicht-Performance-Kategorie wie Verarbeitungsqualität, Ganzjahreseignung, Rücksitze, Händlerdichte etc. etc.

Ich will hier um Gottes Willen niemals Porsche schlecht reden nur die "Rücksitze" zu erwähnen lol, ich bin zwar recht groß daher passt das nicht aber mehr als ein Säugling findet dort nicht Platz. X-)

Und zum Thema Ganzjahreseignung, auch wenn mich welche hier für verückt erklären werden jedoch bin ich von Februar 2002 bis Mitte 2003 eine C5 als Cabrio ! Komplett das Jahr weg hindurch gefahren! Gezwungener maßen denn es war mein einzigstes Auto und gestört hat es mich nie! Im Gegenteil fand das ziemlich Gut damals!

Der C6 trau ich noch mehr zu :wink:

Toni
Geschrieben
Warum bitte sind diese Leute selber schuld? Und vor allem für was, sind diese Käufer schuldig?

Diese Diskussion ist im Forum schon so oft geführt worden. Warum bist Du der Meinung, das nur Deine Sichtweise und nur Deine -und damit subjektive- Beurteilung der Vette die einzig richtige ist?

Wenn ich hier den Einträgen folge, einen ähnlichen gab es auch schon bei dem NissanGTR-Fred, dann ist ja nur das gut und darf gekauft werden, was im Preisvergleich (und nur in diesem) gegenüber einem anderen Produkt b i l l i g ist. Schön, folgen wir dieser Logik: Dann kann ich nur die Aufregung ggb. einer Firma wie Nokia nicht verstehen, die teure dt. Mitarbeiter gegen billigere rumänische wechselt. Dann frage ich mich, warum wir hier über einen Mindeslohn reden, wenn doch der Brief statt für 10 EUR/h auch für 6,50 EUR/h ausgetragen werden kann.

Und warum soll ein Name, eine Marke nicht teuerer bezahlt werden?

Der namhafte Anwalt ist auch teurer und besser (sonst hätte er ja keine gute Reputation die ihm die höheren Honorare ermöglichen würde) als der unbekannte an der Ecke.

Und ja, natürlich wollen die Firmen mit dem Namen Geld verdienen. Ohne Frage und auch völlig legitim. Aber der gute Name kam ja nicht über Nacht. Wie lange hat Audi an dem derzeit hohen Image gearbeitet? Mehr als 20 Jahre mit irrsinnigen Investitionen in DTM, Rally und LeMans.

Warum ist Nespresso weltweit Marktführer bei den Kaffeekapseln Schau Dir einfach das aufgebaute Image anhand der Geschäfte in Frankfurt, aktuell in Paris und woanders an. Das ist Marken- und Imagetransfer at its best. Da kommt kein anderen Anbieter auch nur ansatzweise mit. Und die Nespresso-Umsatzrendite bestätigt diese Strategie mehr als eindrucksvoll.

Niemend wird gezwungen sich einen Lambo zu kaufen und niemand wird gezwungen, sich eine Vette zu kaufen. Es handelt sich dabei um Angebote der Hersteller. Über den jeweiligen Erfolg entscheidet ausschließlich der Konsument und der Markt. Und das eben oftmals auch losgelöst von rein nüchternen Fakten. Das Leben besteht eben auch aus Emotionen, Gefühlen, Spaß, Freude und anderen weichen Faktoren, die dieses Leben lebenswert machen.

Adios

Ist doch klar weshalb; Jeder lässt sich soweit von Marken-Image blenden, wie er es zulässt.

Behauptet habe ich nicht, dass nur MEINE Meinung über die Z06 richtig ist, oder habe ich das? Ich versuche dieses Auto nur so objektiv wie möglich zu sehen. Die Z06 sehe ich ganz objektiv, unter Berücksichtigung der verwendeten Materialien am Motor, dem Gewicht, der Leistung, der Zuverlässigkeit, Sportlichkeit, Preis/Leistung etc. als die abolute Nr. 1 der Sportwagen im Moment.

Nur der Kunde selbst bezahlt soviel er will und kann für ein Produkt. Inwiefern er sich blenden lässt vom Image, das meistens (im Autobereich) erzeugt wurde durch Rennfahrzeuge aus der F1 und was weiss ich noch alles, und in den allermeisten Fällen überhaupt nichts zu tun hat mit den Strassenautos die wir fahren, ist das Problem jedes Einzelnen.

Mit gefällt der GT3 äusserst gut und ich bin ein grosser Fan von Porsche bis zur Baureihe 993 und dem neuen GT3. Dieses Auto ist mir allerdings schlicht nicht das 1,8 bis 2-fache der Z06 wert. Da verdient Porsche einfach zuviel. Das ist meine Meinung.

Nur weil Ferrari in der F1 dominierend ist, geh ich nicht hin in dem Glauben, dass wenn ich jetzt einen F430 kaufe, ich etwas aus der F1-Technik habe. :D Da muss man schon etwas beschränkt, bzw. unwissend sein. Ferrari hat eine sehr gute Marketing-Abteilung und die lässt es sich extrem hoch bezahlen und natürlich die F1 mitfanzieren.

G1zM0
Geschrieben

Ich finde das ist ein sehr guter Beitrag von dir. :-))!

BMW-7er
Geschrieben

Gibt da so einen Satz den ich früher mal in der Schule von meinem Lehrer gehört hab:

You buy the brand and not the image.

Trifft auch absolut auf die Edelmarken zu, trotzdem bin ich um auf dieses Thema zu kommen ToniTanti seiner Meinung...

Sumita
Geschrieben

Fahre z.Zt, des öfteren mit Roland T mal ne kleine Runde.

Seine Z06 versägt so ziemlich alles was es gibt, habe noch nichts schnelleres und stärkeres erlebt und gesehen, und das nicht auf dem Ring.

Glaube kaum daß da sogar ein Porsche GT2 mithalten kann, es ist wirklich unglaublich was der für nen Dampf und Straßenlage besitzt.

Allerdings muß ich zugeben, daß sein " Wägelchen " über 550 Ps hat, und mehr als 700 NM Drehmoment plus einige zusätzliche Änderungen.

Laut der Zeitschrift " Sportauto März 08 " sind die Rundenzeiten auf dem HH - Ring, und der Nordschleife aufgelistet.

Hier ist zu lesen, daß zwar der Porsche GT2 und GT3 minimal bessere Zeiten erreichten, diese Zeiten wurden aber gefahren mit Sportreifen, während die Vette mit Serienbereifung gemessen wurde.

Ihr wißt selbst, was das ausmacht, eigentlich ungerecht.

Nur Einer war reell besser, die unerreichte Zeit vom Porsche GT, ebenfalls mit Serienbereifung, nur der Preis stört mich da etwas, ich glaube 5 od 6 mal teuerer als eine Z06.

Also ich bin wirklich von der Z06 schwer beeindruckt.

Obwohl ich nicht unbedingt auf diese Sekunden - Reiterei, sowie Endgeschwindigkeitsfanatismus Wert lege, denn ob man nun 298 kmh od. 320 kmh fährt ist für mich absolut schnurz egal, und ob ich persönlich die angegebene Zeit von Null auf 100 kmh tatsächlich in den angegeben 3,9 Sek erreiche, bezweifle ich doch sehr.

Und wenn die meisten Leser hier ehrlich sind, wahrscheinlich auch nicht.

Also was solls, ob ich in 3,9 od. 4,9 die 100 kmh erreiche, reicht auf jeden Fall für 99 % im täglichen Straßenverkehr X - mal aus.

Die Ausnahme, wenn jemand sich auf den Ring bewegen möchte.

Da ich die Z06 wirklich mehr als nur etwas begutachten konnte, in Bezug auch auf Ausstattung, Fahrverhalten, Beschleunigung, Endgeschwindigkeit, Unterhalt, Spritverbrauch, Alltagstauglichkeit, Sicherheit, und nicht zuletzt den Preis von etwa 80 - 85 K - € zum Neupreis, muß man einfach anerkennen, daß das Gesamtpaket dieses Sportwagens einfach vom Verstand her gesehen das Non plus Ultra darstellt.

Da kann kein Ferrari, Lambo und schon gar nicht Porsche mithalten.

Übrigens, wenn jetzt das Argument kommt, " tja aber der Mythos, die Historie fehlt ", dann soll derjenige mal etwas nachlesen, und sich eines besseren belehren lassen.

Zweifelsohne ist die Corvette genau so eine " Kultmarke " wie Ferrari und Lambo od. Porsche, und reiht sich ohne weiteres darin mit ein.

Vermutlich habe ich jetzt eine Lanze gebrochen für alle Vette Fans, aber man muß einfach zugestehen, und neben den oben 3 aufgeführten Marken, vor der Leistung der Ingenieure die die Z06 erbauten den Hut ziehen, obs nun einem gefällt od. nicht.

Übrigens bin ich eingefleischter Ferrari und Lambo - Fan und somit in den Augen der Vette - Freunde wahrscheinlich geistig beschränkt, da ich einen Ferri fahre, für nen Lambo schwärme, die Vette aufs gleiche Podest setze, aber keine fahre, da ich mir ja ca. 80 K € sparen würde.

Ich kann es zwar nicht begründen, aber mein Bauchgefühl entscheidet sich dennoch für Ferri od. Lambo, also verzeiht mir meine irrationale Entscheidung, und gesteht mir ebenfalls zu.......

......... Jedem wie es Einem beliebt und gefällt.........

herzliche Grüße

Sumita

F.Talbot
Geschrieben

Lautet der Titel des Thread´s nicht "Z06 mal objektiv betrachtet"?

Sumita dein Beitrag ist höchst subjektiv da dich offensichtlich jeder <550 PS Wagen umhauen würde (Bezogen auf deine Erfahrungswerte).

Zu deiner Aufzählung mit Mythos & Corvette kann ich allerdings nur beipflichten :-))!

Objektiv bezogen auf diese "ständigen" Vergleiche.

Der GT2 spielt defintiv in einer anderen Welt. Es gibt aktuell soweit ich weiß (zumindest in dieser Summe) gepaart mit dieser Alltagstauglichkeit, bis 200T Euro keinen besseren Sportwagen auf der Welt! Was allerdings in der internationalen Fachpresse & Szene nichts neues ist da dies bereits schon beim 993 und der 996 Generation, der Fall war. Die Rede ist hier nicht von Stammtischgeplänkel sondern von einschlägigen Messergebnissen in der Presse.

GT3, Turbo, F430, Gallardo da bin ich bei der Musse - allerdings ohne wirklich nenneswerte Vorteile -. Wer hier auf das letzte Quäntchen Anmutung, Glamourfaktor etc. verzichten kann = Why not :-))!

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...