Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
StripLV

Neuling will seinen ersten F360 kaufen und bittet um Erfahrungen

Empfohlene Beiträge

Kai360
Geschrieben
Das stimmt. Die Unterschiede sind zu marginal als das ein Wechsel vom 360ger auf den 430ger notwendig wäre.:-))!

Würd ich auch sagen, ok, gestehe bin vorbelastetO:-) O:-) O:-)

Und ich weiß wirklich nicht warum einige über die F1 mäkeln.

Ich finds einfach nur gut, klar knallt er die Gänge mal rein, aber es ist nun mal kein Daimler mit Wandlerautomatik, fertig:-))!

Und auch auf die Gefahr hin mich zu outen, ich fahre auch ab und an im Automatikmodus, und find es einfach nur lässig (vor allem bei entsprechnder Begleitung ist die rechte Hand frei!!), wenn`s mich dann reißt (oder es was auf die Finger gab) hindert mich doch niemand wieder manuell zu schaltenO:-)

Ich liebe meinen 360er, ein paar kleine Zicken seh ich ihm nach, sonst wärs keiner, und die Unterhaltskosten halten sich für einen Ferri meiner Meinung nach auch im Rahmen.

Nur eins, ein "verbastelter", gepimpter, wäre nun gar nichts für mich, aber das ist glücklicherweise Geschmackssache und damit nicht diskutierbar.

Aber Lambodoors sind ein absolutes No-Go:D

Und PDC??? Du meinst doch nicht etwas Park Distance Control???

Sorry, aber das ist nun wirklich nur was für Opas und Ökotussis die nicht einparken können! O:-) O:-) Der 360er ist doch kein Omnibus:-))! , und doch relativ klein.

Nur meine Meinung und meine "Unterhaltsberechnung" hat ja schon Alex ganz zu Anfang eingestellt.

Viel Spaß und noch herzlich Willkommen hier!

P.S.: Und noch eins, fahr ihn Probe! Am besten beide und nicht bei Regen!

Bei vielen, wenn nicht allen Dingen auf der Welt weißt du erst wie es für DICH ist, wenn du es selbst ausprobiert hast.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
StripLV
Geschrieben
Ich liebe meinen 360er, ein paar kleine Zicken seh ich ihm nach, sonst wärs keiner, und die Unterhaltskosten halten sich für einen Ferri meiner Meinung nach auch im Rahmen.

Aber Lambodoors sind ein absolutes No-Go

Kai, ich bitte Dich diese kleine Zicken bitte detailiert ( sofern das möglich ) aufzuführen. Das würde mich interessieren.

Und WARUM sind alle gegen Flügeltüren da doch DER Ferrari schlechthin sie serienmäßig hat: der ENZO ????

Und ja, ich werde ihn fahren, aber nur den F1, da ein Handschalter zu 100% NICHT in Frage kommt. Dann kaufe ich mir nen großen BMW ( X5 oder 5er )

StripLV
Geschrieben

Nach 10.000 KM muss dann sicher die Kupplung gewechselt werden. Soweit ich weiß, nutzt diese sich im Automatikmodus am schnellsten ab.

Aber mein Rekord ist 360 KM -> eine Kupplung Schrott :D

Sag mal wie hats Du denn das geschafft? 360km? Auf der NS des NBR?

Daran wirst dich aber gewöhnen müssen. Wenn ich von Dresden z.B. nach München fahre, muss ich 2 mal Tanken. 300 KM mehr ist meist mit einer Füllung nicht drin.

Was war denn deine maximalreichweite mit 1 Tankfüllung?

Es gibt hier bereits viele thread wo über wartungskosten 360 diskutiert wird.

Beim 430 sind diese ein Witz. Bin jetzt in 1 Jahr 30.000 KM gefahren. Ausser den normalen Verschleissteilen, hatte ich bisher keine großen Reparaturen. Da waren meine 360ger deutlich teurer.

WO und WIE waren deine 360er deutlich teurer? Bei was? Oder wo ist dein 430 günstiger?

hab für mein 360 coupe, BJ2003, 24.000 KM mit fast neuem Motor noch 105.000 € bekommen.

Was heißt mit fast neuem Motor? Hattest Du einen Mototrschaden?

botzelmann
Geschrieben
WARUM sind alle gegen Flügeltüren da doch DER Ferrari schlechthin sie serienmäßig hat: der ENZO ????

Wenn du zB. bei Hamann für 25.000€ wirklich gute Flügeltüren machen lässt, dann ist das etwas anderes, aber ich denke mal, dass dies bei einem 360 nicht machbar ist. Und die Flügeltüren von LSD sind, nunja, a) unpassend und B) schlechte Qualität (wacklig).

Aber dir muss es ja gefallen :wink:

StripLV
Geschrieben

Ich habe mich ja schon dagegen entschieden, da zu vieles dagegen spricht, aber ich verstehe es halt nicht so ganz aufgrund des ENZO.

Woher weißt du das die LSD wackelig sind? Hast Du schon mal einen gesehen und das ausprobiert bzw. konntest Du das testen?

Gast Anonym16
Geschrieben
Ich habe mich ja schon dagegen entschieden, da zu vieles dagegen spricht, aber ich verstehe es halt nicht so ganz aufgrund des ENZO.

Woher weißt du das die LSD wackelig sind? Hast Du schon mal einen gesehen und das ausprobiert bzw. konntest Du das testen?

Warum schaust nicht einfach nach einem Lamborghini??

Zuverlässig, robust und Flügeltüren hat der Serie:wink:

Mal im Ernst jetzt, solange du am überlegen bist, ob die Alternative zu einem Ferrari ein BMW sein kann, würde ich mich an deiner Stelle auch für den BMW entscheiden.

Einen Ferrari fährt man nicht weil mans bequem hat und Sprit sparen will.

Ferrari, das ist eine Lebensanschauung!!

Kleinliche Rechnereien sind da völlig fehl am Platz, von deinem Gedanken an LSD mal ganz zu schweigen, das hat für mich den Geschmack nach Tankstellenbuben die einen alten Golf "tunen"8)

Irgendwie komm ich mit deinen Fragen nicht klar, du bekommst doch hier wirklich seriöse Aussagen von Ferrari-Ownern, die wissen von was sie reden.

Aber immer wieder kommen von dir Zweifel und Einwände, die deine Glaubwürdigkeit langsam aber sicher für mich immer kleiner werden lässt.:???:

botzelmann
Geschrieben
Woher weißt du das die LSD wackelig sind? Hast Du schon mal einen gesehen und das ausprobiert bzw. konntest Du das testen?

Ja, zB. bei einem von Speedart getunten 911er (Nur Sitzprobe und Türe auf und zu gemacht) und bei diversen anderen Autos (zb Gallardo und Golf) mal ein wenig dran gewackelt, wenn du dann mal zum Vergleich die Flügeltüren von einem SLR als krasses Gegenteil betrachtest, bei welchem die Türen mit dem kleinen Finger geschlossen werden können, ohne zerbrechlich zu wirken, dann weißt du die gute Qualität zu schätzen :wink:

Schau mal hier:

bei ca. 17 Sekunden sieht man die Beifahrertür bei der leichtesten Vibration im Auto wie einen Kuhschwanz wackeln - die Schneidetechniker haben sehr darauf geachtet, dass sie Szenen nehmen, in welchen man das Wackeln der Türe nicht so gut sehen kann. Daher ist dies die einzige, deutliche Szene.

StripLV
Geschrieben
Warum schaust nicht einfach nach einem Lamborghini??

Zuverlässig, robust und Flügeltüren hat der Serie:wink:

Nein, mich hat das Ferrari Fieber gepackt.

Mal im Ernst jetzt, solange du am überlegen bist, ob die Alternative zu einem Ferrari ein BMW sein kann, würde ich mich an deiner Stelle auch für den BMW entscheiden.

Einen Ferrari fährt man nicht weil mans bequem hat und Sprit sparen will.

Ferrari, das ist eine Lebensanschauung!!

Das weiß ich auch. Das ist ein Mythos und den muß man leben, NUR ich fange gerade erst an. Das wird mein erster Ferrari

Kleinliche Rechnereien sind da völlig fehl am Platz

Was meinst du mit kleine Rechnereien? Sollte es auf die Kosten bezogen sein:

Ich weiß selbstverständlich das es nicht günstig ist Ferrari zu fahren. Und ich kann und will es mir auch leisten sonst würde ich diese Gedanken erst gar nicht verschwenden.

NUR verdiene ich mein Geld nicht um zum es zum Fenster rauszuwerfen. Und ich will schon wissen was ungefähr auf mich zukommt. Z.B. habe ich erfahren das bei den Vorgängern ( ich glaube 355 oder 348 ) zum Zahnriemenwechsel der Motor raus muß und das anscheinend 6.000 Euro kostet. DAS wäre für mich indiskutabel.

von deinem Gedanken an LSD mal ganz zu schweigen, das hat für mich den Geschmack nach Tankstellenbuben die einen alten Golf "tunen"8)

Sehe ich im Prinzip genau so, nur habe ich das zufällig in ebay entdeckt und es hat mir gefallen. Und viele Sportwagen haben Flügel ( Lambo, Enzo etc. ) daher fand ich es o.k. Was mir NIE auf ein Auto kommen wird ist ein Heckflügel. Ich hatte bisher alle meine Autos mit Sportpaket o.ä. bestellt bzw. DEZENTE Spoiler, Schweller Heckschürzen machgerüstet. Bei nen Ferrari würde ich das nicht tun. ( Der Novitech wurde mir so angeboten - also mit den Lippen unten hinten und vorne - und ich finde hierbei die Grenze nicht überschritten ). Hinzu kommt das ich nur 30km von KW ( Hersteller der LSD-Doors ) entfernt wohne.

Irgendwie komm ich mit deinen Fragen nicht klar, du bekommst doch hier wirklich seriöse Aussagen von Ferrari-Ownern, die wissen von was sie reden.

Aber immer wieder kommen von dir Zweifel und Einwände, die deine Glaubwürdigkeit langsam aber sicher für mich immer kleiner werden lässt.:???:

Das ich hier seriöse Antworten bekomme bin ich auch froh und weiß das zu schätzen.

Was das mit meiner Glaubwürdigkeit zu tun hat kann ich nicht nachvollziehen aber vielleicht zum besseren Verständnis für Dich:

Der Exfreund meiner Mutter hatte 4 Ferrari : Testarossa, 2x 328 und 348

Mit dem bin ich öfters mitgefahren ( das wahr so Anfang der 90er ) und diese Autos waren nun überhaupt nicht nach meinem Geschmack vom Innenraum her, da ich hierbei sehr stark auf Design und Komfort achte.

Sein Cousin hatte damals 22 Ferrari (!!!) u.a. auch nen F40 mit dem ich mitgefahren bin und DAS hatte mich damals geschockt das so ein teures Auto SO spartanisch ausgestattet ist. Ich muß dazu sagen ich war damals ca. 16 und hatte das natürlich nicht verstanden um was es bei dem Auto geht.

Das Fieber packte mich erst nachdem ich vor 6 Monaten im Kino Miami Vice gesehen hatte. Das Auto, der Klang und der Innenraum haben mich fasziniert.

Als ich jedoch beim Händler war und erfahren habe dass das Auto 18 Monate Lieferzeit hat und gebraucht TEURER ist ( aund zwar RICHTIG 10.000 - 450.000 Mehrpreis :-o ) als ein neuer habe ich mich nach nem 360er umgesehen. Ist vom Innenraum noch o.k. ( im Gegensatz zum 355 ) für mich.

Dazu kommt das gerade sowieso ein neues Auto her muß. Und da ich nur saisonal arbeite und viel Zeit habe den Ferrari zu fahren passt das ganz o.k. Ich kaufe mir noch nen Zweitwagen für die Kundenbesuche und den Winter und gut. Deswegen auch NUR F1 Getriebe ( weil ich doch oft fahre und das ich mich eigentlich nicht um das schalten kümmern will )

Ja, zB. bei einem von Speedart getunten 911er (Nur Sitzprobe und Türe auf und zu gemacht) und bei diversen anderen Autos (zb Gallardo und Golf) mal ein wenig dran gewackelt, wenn du dann mal zum Vergleich die Flügeltüren von einem SLR als krasses Gegenteil betrachtest, bei welchem die Türen mit dem kleinen Finger geschlossen werden können, ohne zerbrechlich zu wirken, dann weißt du die gute Qualität zu schätzen :wink:

Schau mal hier:

bei ca. 17 Sekunden sieht man die Beifahrertür bei der leichtesten Vibration im Auto wie einen Kuhschwanz wackeln - die Schneidetechniker haben sehr darauf geachtet, dass sie Szenen nehmen, in welchen man das Wackeln der Türe nicht so gut sehen kann. Daher ist dies die einzige, deutliche Szene.

Mal zur Erklärung:

Ich habe bei KW (Hersteller) angerufen und gefragt warum die Türen für den 360er 4500 Euro kosten und für alle andern zwischen 1600 Euro und 2800 Euro

Preisliste:

http://www.lsddoor.de/data/de/downloads/LSD_Preisliste_10_2006_VK.pdf

Die Erklärung war das die Qualität beim Ferrari einfach eine andere ist wie die Restlichen. Der Ferrarikunde akzeptiert halt kein Wackeln usw. im Gegensatz zum Golf Fahrer.

Mir wurde angeboten das life zu sehen an einem 360er, denn der Chef von LSD hat so ein Auto. Ich werde mir das auch anschauen jedoch passte es terminlich bei Ihm noch nicht. Wird aber diese Woche passieren, obwohl das eigentlich kein Thema mehr ist. Sehen will ich das mal und da es nur 30km sind….

Ich hoffe ich konnte hiermit etwas Licht in die Sache bringen und das Thema Proll ( Ja, ich werde NIE nen Opel fahren ) und Ernsthaftigkeit endgültig beseitigen.

Vielleicht entschuldigt ihr die für Euch vielleicht komisch klingenden Fragen, und ich bin absoluter Autonarr, aber wie gesagt ich betrete hier Neuland.

Nochmals Danke an alle die mir hier Hilfestellung geben!

reni355
Geschrieben
Das stimmt. Die Unterschiede sind zu maginal als das ein Wechsel vom 360ger auf den 430ger notwendig wäre.:-))!

hääää? hattet ihr da am vortag getrunken???

der unterschied zwischen einem 360 und einem 430 ist mehr als nur marginal. der unterschied ist heftig. fahr mal mit nem 430 1.000 KM am stück und mit nem 360. dann redet ihr sicher vollkommen anders ;)

der 430 ist nunmal das neuere und technisch bessere auto. er liegt deutlich besser auf der strasse, fährt sich entspannter, hat spürbar mehr leistung, klingt tausend mal besser, und macht hundert mal mehr spass, als ein 360.

hab im november auf dem lausitzring erst meinen 430 über die strecke gejagt, und dann im gleichen tempo einen weißen 360 stradale. da bin ich bei gleicher geschwindigkeit zweimal abgeflogen. das war mehr als ein zeichen, das der 430 besser liegt.

der stradalefahrer ist dann meinen 430 gefahren. er stieg aus, und meinte nur immer: "ist das geil, ist das geil"...

so, und jetzt können wieder diskusionen losgehen :D

grüße reni...

reni355
Geschrieben
oder Sitzheizung ( wäre wichtig aufgrund einer Krankheit die ich habe)

gibts bei ferrari eine sitzheizung??? :-o

reni355
Geschrieben
Sag mal wie hats Du denn das geschafft? 360km? Auf der NS des NBR?

einen tag auf der rennstrecke in oschersleben.

Was war denn deine maximalreichweite mit 1 Tankfüllung?

ich glaub 380 KM war mal das weiteste. Aber kommt ja immer auf den fahrstil an.

WO und WIE waren deine 360er deutlich teurer? Bei was? Oder wo ist dein 430 günstiger?

ich hatte bei meinen 360 viele probleme, über die hier schon viel geschrieben wurde. meine wartungskosten lagen im jahr pro auto bei etwa 25.000 €. aber dazu muss man auch sagen, das ich kein normaler ferraristi bin. ich fahre tag und nacht, regen und schnee, rennstrecke, landstrasse, feldweg usw... klar das das material bei mir deutlich mehr beansprucht wird, als bei jemanden, der es schafft ganze 5.000 KM im jahr mit seinem auto zu fahren.

Was heißt mit fast neuem Motor? Hattest Du einen Mototrschaden?

mit meinem coupe hatte ich einen motorschaden auf dem weg nach maranello. und mit dem spider einen fast motorschaden. beide male qualitätsmängel von ferrari, oder zulieferern.

grüße reni...

Walterfr
Geschrieben
.... erst meinen 430 über die strecke gejagt, und dann im gleichen tempo einen weißen 360 stradale. da bin ich bei gleicher geschwindigkeit zweimal abgeflogen. das war mehr als ein zeichen, das der 430 besser liegt.

Hallo Reni

Nun, ich denke daß könnte auch daran gelegen haben, daß der F430 mehrere Einstellungen (Magnettino) für das ESP hat - und der 360 Challenge Stradale ein Fahrzeug für Puristen ist, die so etwas nicht wollen/brauchen. Ich hatte selbst das Vergnügen mich mit meinem 360CS zweimal auf Rundstrecken zu drehen - aber ohne Folgen - und war danach mehr als Vorsichtig, das Fahrzeug schnell (für meine Begriffe) auf Rundstrecken zu bewegen.

Ich würde einen Ferrari Neuling - wenn der Kaufpreis nicht so entscheidend ist, auch eher zum 430 raten, da die Mehrzahl der Käufer durch die diversen Elektronischen Helferlein bei normalen PKW schon sehr verwöhnt ist.

Liebe Grüße

Walter

StripLV
Geschrieben
gibts bei ferrari eine sitzheizung??? :-o

Das wundert mich das Du das frägst, Du hast doch nen 430 individuell bestellt, oder? Beim 430 steht es ganz normal in der PL drin.

einen tag auf der rennstrecke in oschersleben.

Hält er das nicht aus??? Dafür müßte er doch ausgelegt sein, oder?

ich glaub 380 KM war mal das weiteste. Aber kommt ja immer auf den fahrstil an.

Gibst Du soo Gas? Ich formuliere es mal anders: Fährst Du ständig so wie man einen Sportwagen fährt?

ich hatte bei meinen 360 viele probleme, über die hier schon viel geschrieben wurde. meine wartungskosten lagen im jahr pro auto bei etwa 25.000 €. aber dazu muss man auch sagen, das ich kein normaler ferraristi bin. ich fahre tag und nacht, regen und schnee, rennstrecke, landstrasse, feldweg usw... klar das das material bei mir deutlich mehr beansprucht wird, als bei jemanden, der es schafft ganze 5.000 KM im jahr mit seinem auto zu fahren.

Bitte schreib das mal etwas genauer. Wie setzen sich die 25000 zusammen? (Stichpunktartig reicht)

mit meinem coupe hatte ich einen motorschaden auf dem weg nach maranello. und mit dem spider einen fast motorschaden. beide male qualitätsmängel von ferrari, oder zulieferern.

Mach mir keine Angst. Wie kam der beim Coupe und der beim Spider? Gings auf Garantie oder Kulanz? Was heißt Qualitätsmängel? Verarbeitungs- oder Materialfehler?

reni355
Geschrieben
Das wundert mich das Du das frägst, Du hast doch nen 430 individuell bestellt, oder? Beim 430 steht es ganz normal in der PL drin.

also ich hab das bei ferrari ehrlich noch nie gesehen. was aber eventuell daran liegen kann, weil ich generell die racing sitze bestelle. vielleicht gibts das bei denen nicht, aber bei den seriensitzen.

Hält er das nicht aus??? Dafür müßte er doch ausgelegt sein, oder?

kommt auf die fahrweise an. du kannst eine kupplung auch in einer runde kaputt fahren. problem ist, das die serienfahrzeuge nicht für die rennstrecke gebaut sind. und das merkt man. der materialverschleiß ist unglaublich.

und wennst 100 runden über eine rennstrecke heizt, und am ende das kupplungs-steuergerät falsche daten sendet, machts die kupplung schnell kaputt. war jedenfalls in meinem fall so.

Gibst Du soo Gas? Ich formuliere es mal anders: Fährst Du ständig so wie man einen Sportwagen fährt?

also ich bin kein raser, aber es dauert bei mir auch nicht ewig bis ich auf 100 bin. unter 20 liter hab ich noch nie einen sportwagen bewegt. ich denke das 25 liter bei mir vollkommen normal sind.

Bitte schreib das mal etwas genauer. Wie setzen sich die 25000 zusammen? (Stichpunktartig reicht)

war wirklich viel. da musst mal hier die suchfunktion benutzen.

Mach mir keine Angst. Wie kam der beim Coupe und der beim Spider? Gings auf Garantie oder Kulanz? Was heißt Qualitätsmängel? Verarbeitungs- oder Materialfehler?

war beide male ein materialfehler der angeblich nur bei 100.000 autos vorkommt. ich hatte dann gleich 2 davon :D wurde aber jeweils von ferrari bezahlt.

grüße reni...

TR-512
Geschrieben
Warum schaust nicht einfach nach einem Lamborghini??

Zuverlässig, robust und Flügeltüren hat der Serie:wink:

Mal im Ernst jetzt, solange du am überlegen bist, ob die Alternative zu einem Ferrari ein BMW sein kann, würde ich mich an deiner Stelle auch für den BMW entscheiden.

Einen Ferrari fährt man nicht weil mans bequem hat und Sprit sparen will.

Ferrari, das ist eine Lebensanschauung!!

Kleinliche Rechnereien sind da völlig fehl am Platz, von deinem Gedanken an LSD mal ganz zu schweigen, das hat für mich den Geschmack nach Tankstellenbuben die einen alten Golf "tunen"8)

Irgendwie komm ich mit deinen Fragen nicht klar, du bekommst doch hier wirklich seriöse Aussagen von Ferrari-Ownern, die wissen von was sie reden.

Aber immer wieder kommen von dir Zweifel und Einwände, die deine Glaubwürdigkeit langsam aber sicher für mich immer kleiner werden lässt.:???:

...ja ich sehe das im Prinzip genau so. Zwar habe ich ja anfangs auch viele vielleicht auch dumme Fragen gestellt, aber mich würde das "immer wieder nachhaken" auch nerven.

Ich habe z.b. nach meinen Anfragen über die F1 beim 360er die Antworten der sachkundigen User zur Kenntnis genommen und meinen 360 Spider mit Schaltung gekauft. e basta.

Es sollte doch auch klar sein, dass niemand den Wertverlust/Kosten eines Ferrari im Voraus beurteilen kann. Wer das kann der sollte dann sofort Broker werden. :lol:

Und ich würde gar nicht lange überlegen müssen, ein Auto Bj. 99 für ca. 100 k oder einer Bj. 03 für 100 k, das muß "Mann" doch nicht lange nachdenken. :???:

Mit Äpfeln und Birnen vergleichen hat für mich auch zu tun, wenn ich einen gebrauchten 99er 360 mit einem neuen 430er vergleiche und hier dann 100 k Mehrkosten in Frage stelle. :-o

Und wenn der Freund meines Freundes und dessen Cousin usw. .... dann müßten diese Leute doch eingehend auf alle Fragen des Users antworten können, oder ????

StripLV
Geschrieben

Und wenn der Freund meines Freundes und dessen Cousin usw. .... dann müßten diese Leute doch eingehend auf alle Fragen des Users antworten können, oder ????

Mit Äpfeln und Birnen vergleichen hat für mich auch zu tun, wenn ich einen gebrauchten 99er 360 mit einem neuen 430er vergleiche und hier dann 100 k Mehrkosten in Frage stelle.

Da solltest Du genau Lesen:

Es war ein EX-FREUND meiner Mutter und das ist 15 Jahre her (steht auch oben).... Ich weis nicht mal wo der jetzt wohnt

Und ich vergleiche doch nicht den 360 mit dem 430. Das das nur schwer geht ist klar. Nur haben mir die User hier geraten zwecks dem F1 Getriebe eher auf 430 zu gehen...

Ferrari-V8
Geschrieben

Ferrari, das ist tatsächlich eine Lebensanschauung!

Nur wer dies verinnerlicht hat, weiss wovon ich spreche.

Keiner der dies lebt, stellt solche Fragen in einem Forum.

Wer viel Geld hat, kann einen Ferrari kaufen. Wer viel Geld selber verdient hat, weiss was er will und fragt nicht fremde Leute was er tun soll. Er weiss schon was richtig ist. Ansonsten hat er das Geld geschenkt gekriegt. Um einen Sportwagen, egal welcher Marke zu fahren sollte man nicht labil sein, wenn es um Entscheidungen geht. Die trifft man selber und spontan.

Natürlich kann man auch ohne diese Einstellung einen (oder auch ganz viele) Ferrari besitzen. Es wäre jedoch klüger andere Marken zu berücksichtigen. So jemand wird mit einem Ferrari nie wirklich glücklich werden.

Der echte Ferrarista weiss ganz genau was er will und stellt im Zweifel ganz gezielte Fragen. Sitzheizung, Flügeltüren und dergleichen mit einem Ferrari in Verbindung zu bringen ist schon mehr als seltsam.

Wenn man 10 Leute nach einer bestimmten Meinung zu etwas fragt, kommen meist mehr als 10 verschiedene Anschauungen dabei heraus.

Mein Tipp: Suche jemanden, dem Du wirklich vertraust und höre darauf was er sagt.

kkswiss
Geschrieben
hääää? hattet ihr da am vortag getrunken???

der unterschied zwischen einem 360 und einem 430 ist mehr als nur marginal. der unterschied ist heftig. fahr mal mit nem 430 1.000 KM am stück und mit nem 360. dann redet ihr sicher vollkommen anders ;)

der 430 ist nunmal das neuere und technisch bessere auto. er liegt deutlich besser auf der strasse, fährt sich entspannter, hat spürbar mehr leistung, klingt tausend mal besser, und macht hundert mal mehr spass, als ein 360.

hab im november auf dem lausitzring erst meinen 430 über die strecke gejagt, und dann im gleichen tempo einen weißen 360 stradale. da bin ich bei gleicher geschwindigkeit zweimal abgeflogen. das war mehr als ein zeichen, das der 430 besser liegt.

der stradalefahrer ist dann meinen 430 gefahren. er stieg aus, und meinte nur immer: "ist das geil, ist das geil"...

so, und jetzt können wieder diskusionen losgehen :D

grüße reni...

Getrunken ja, aber keinen Alk.

Jetzt lass doch mal bitte die Kirche im Dorf.

Ich habe geschrieben auf Pass und Landstrassen, da kannst du noch nicht mal den 360ger voll ausloten. Das lässt sich doch gar nicht verantworten. Glaubst du etwa mit einem 430ger bist du da besser dran.:???:

Und mit einem 430ger auf dem Track.....

Und bei uns in der Rennserie sind die Stradale immer noch schneller als die 430ger. Der 430ger ist viel zu stark eingebremmst durch die Elektronik und durch das E-Diff.

Und dann kommt noch die tiefe Stossstange hinzu, das Ding ist Müll. Sorry, ist hart, aber ist so.

Wenn Du den 430 so wie ab Werk lässt, ist er zu weich. Legst du ihn tiefer und bremst scharf in Kurven, hast du Bodenkontakt mit der Stossstange, immer.

Selbst mit andern Stabis und Federn funzt das nicht.

Der 430ger ist sicher besser als ein 360ger, habe ich nie abgestritten. Nur ich meine der Mehrwert stimmt nicht, zumindest für mich.

Einen richtigen Quantensprung wird der Nachfolger vom 430ger geben. Nur das dauert noch ein bisschen.

Gast Anonym16
Geschrieben
Und ich vergleiche doch nicht den 360 mit dem 430. Das das nur schwer geht ist klar. Nur haben mir die User hier geraten zwecks dem F1 Getriebe eher auf 430 zu gehen...

Das modernere Auto ist immer auch das Auto,

das sich nach ein paar Jahren besser verkaufen lässt.

Aber deinen Beiträgen nach zu schliessen, bist du nicht bereit eine hohe Summe für einen 430er zu bezahlen.

Wenn du ihn jetzt bestellst hast du Wartezeit, sicherlich auch bei guten Beziehungen, bekommst du ihn erst Ende des Jahres, wenn überhaupt so früh.

Mehrzahlung für einen aktuellen Kaufvertrag kommt anscheinend nicht in Frage.

Warum dann die Diskussion um den 430er?

Oder fragst du hier, um das Auto erst in ein paar Jahren zu kaufen?

Dann ist auch der Nachfolger des 430er da und du hast das gleiche Problem, welches das bessere und vernünftigere Auto ist8)

Kai360
Geschrieben

@Ferrari-V8

Um einen Sportwagen, egal welcher Marke zu fahren sollte man nicht labil sein, wenn es um Entscheidungen geht. Die trifft man selber und spontan.

Ja:-))!

@kkswiss

Der 430ger ist sicher besser als ein 360ger, habe ich nie abgestritten. Nur ich meine der Mehrwert stimmt nicht, zumindest für mich.

Einen richtigen Quantensprung wird der Nachfolger vom 430ger geben. Nur das dauert noch ein bisschen.

Ja:-))! , der Neue könnte wirklich hoch interessant werden!

@Rocks

Dann ist auch der Nachfolger des 430er da und du hast das gleiche Problem, welches das bessere und vernünftigere Auto ist.

Du als Stierfahrer benutzt das Wort vernünftig, und dann sogar noch die Steigerung davon??? Aber dafür hast du LSD`s serienmäßig:-))! !

Einne Ferrari kaufst du nicht mit dem Verstand, der ist vollkommen fehl am Platze, einen Lambo im übrigen auch nicht, sondern ausschließlich mit Herz und völligem Unverstand.

Mein ganz persönlicher Tipp:

Hingehen,

wenn der Puls nach oben geht und es eine Gänsehaut gibt ist die erste Hürde genommen,

Probefahrt machen mit allen Sinnen (Ohren, Hintern, Herz).

Nach Hause fahren,

eine Flasche italienischen Rotwein in der Abendsonne genießen,

wenn`s nicht reicht noch eine holen,

oder den Grappa bemühen,

Entscheidung fällen.

Aufschreiben nicht vergessen,

damit du dich morgen noch daran erinnerst, sonst wird es wieder ein BMW.O:-) O:-)

und bei mir wäre es sonst ein Galaxy 1,9 TDI geworden (der "wir fahren mit den Kinderchen an den Strand Bomber")!

O:-) O:-) O:-) O:-) O:-) O:-) O:-)

e-xtreme
Geschrieben
Ferrari, das ist tatsächlich eine Lebensanschauung!

Nur wer dies verinnerlicht hat, weiss wovon ich spreche.

Keiner der dies lebt, stellt solche Fragen in einem Forum.

Wer viel Geld hat, kann einen Ferrari kaufen. Wer viel Geld selber verdient hat, weiss was er will und fragt nicht fremde Leute was er tun soll. Er weiss schon was richtig ist. Ansonsten hat er das Geld geschenkt gekriegt. Um einen Sportwagen, egal welcher Marke zu fahren sollte man nicht labil sein, wenn es um Entscheidungen geht. Die trifft man selber und spontan.

Natürlich kann man auch ohne diese Einstellung einen (oder auch ganz viele) Ferrari besitzen. Es wäre jedoch klüger andere Marken zu berücksichtigen. So jemand wird mit einem Ferrari nie wirklich glücklich werden.

Der echte Ferrarista weiss ganz genau was er will und stellt im Zweifel ganz gezielte Fragen. Sitzheizung, Flügeltüren und dergleichen mit einem Ferrari in Verbindung zu bringen ist schon mehr als seltsam.

Wenn man 10 Leute nach einer bestimmten Meinung zu etwas fragt, kommen meist mehr als 10 verschiedene Anschauungen dabei heraus.

Mein Tipp: Suche jemanden, dem Du wirklich vertraust und höre darauf was er sagt.

Also das finde ich schon etwas hart. Der Mann will schließlich seinen ersten Ferrari kaufen und hat ja demzufolge noch nie einen besessen. Ich frage mich wie man ein Ferraristi/a sein soll, wenn man noch nie einen besessen hat. Diese Hingabe zur Marke, die Emotionen, sie bauen sich doch erst mit der Zeit auf. Das ist zumindest meine bescheidene Meinung, ich kann doch nicht mehr als ein Fan oder gar Sympathisant von Ferrari/Lambo/... sein wenn ich noch keinen besessen habe. Und Lunte gerochen hat StripLV doch anscheinend:

Beitrag #33: Nein, mich hat das Ferrari Fieber gepackt.

Ich finde es daher absolut in Ordung wenn er deshalb hier im Forum viele Fragen stellt. Auch wenn es ein Ferrari ist, sind 100.000€ (und aufwärts) eine stolze Summe. Gerade wenn man sich diese hart erarbeitet hat, will man doch wissen worein man sein Erspartes steckt?! Zudem finde ich es daneben dem User unterschwellig zu unterstellen (so kommt es zumindest rüber), sein Geld geschenkt bekommen zu haben.

Nicht das es falsch rüberkommt, ich bin eigentlich ein absoluter Ferrari-Fan und die Hormone spielen verrückt wenn ich einen sehe, aber zumindest ein kleiner Funken Verstand sollte, zusammen mit einem Lauffeuer an Herz, die Entscheidung treffen.

Meine Entscheidung würde übrigens auf einen Baujahrjüngeren 360 Modena fallen. Definitiv ohne Flügeltüren, da diese meines Erachtens absolut nicht mit dem 360 harmonieren. Novitec-Felgen sind dagegen über jeden Zweifel erhaben.

Ferrari-V8
Geschrieben
Also das finde ich schon etwas hart. Der Mann will schließlich seinen ersten Ferrari kaufen und hat ja demzufolge noch nie einen besessen. Ich frage mich wie man ein Ferraristi/a sein soll, wenn man noch nie einen besessen hat. Diese Hingabe zur Marke, die Emotionen, sie bauen sich doch erst mit der Zeit auf. Das ist zumindest meine bescheidene Meinung, ich kann doch nicht mehr als ein Fan oder gar Sympathisant von Ferrari/Lambo/... sein wenn ich noch keinen besessen habe. Und Lunte gerochen hat StripLV doch anscheinend:

Der weitaus grösste Teil aller "Ferraristi" hat und wird nie einen Ferrari besitzen.

Was ich sagen will ist, dass wenn man selber viel erreicht hat und damit auch Geld verdient hat, man durchaus selber entscheiden kann. Es gibt keinen erfolgreichen Unternehmer, der nicht entscheiden kann. Das ist nicht möglich!

Auch ein Angestellter ist übrigens ein Unternehmer, wenn er etwas unternimmt, damit die Firma vorwärts kommt. Auch dieser Angestellte entscheidet meist sehr selbständig.

Dies sind meine Erfahrungen, die ich dem Fragesteller mitgeteilt habe. Er bittet ja auch darum. Erfahrungen beiziehen sich hier nicht ausschliesslich auf Design und Mechanik.

Es mag sein, dass dies sehr hart klingt. Meiner Meinung nach aber der einfachste und effizienteste Lösungsansatz.

Toni_F355
Geschrieben
Wer viel Geld hat, kann einen Ferrari kaufen. Wer viel Geld selber verdient hat, weiss was er will und fragt nicht fremde Leute was er tun soll. Er weiss schon was richtig ist. Ansonsten hat er das Geld geschenkt gekriegt. Um einen Sportwagen, egal welcher Marke zu fahren sollte man nicht labil sein, wenn es um Entscheidungen geht. Die trifft man selber und spontan.

Der echte Ferrarista weiss ganz genau was er will und stellt im Zweifel ganz gezielte Fragen. Sitzheizung, Flügeltüren und dergleichen mit einem Ferrari in Verbindung zu bringen ist schon mehr als seltsam.

Das kann ich so 100%ig unterstützen: das unterscheidet die Erfolgreichen von den Langweilern. Wer sich ständig vor einer Entscheidung drückt, drückt sich somit vor der Verantwortung. Natürlich sollte diese durchdacht sein.

Aber auch hier gilt dann: nicht der Große frisst den Kleinen, sondern der SCHNELLE frisst den Langsamen!

Als ich meinen F355 im Dezember 06 geholt hab, dauerte mein Entscheidungsprozess von der Angebotssichtung bis zur Unterschruift exakt 1 Woche! Hatte einen Bekannten dabei, der selber langjähriger Ferraristi ist, und auf dessen Rat gehört. Erst nachdem ich unterschrieben habe, habe ich mich hier im Forum angemeldet!

Mir geht es beim Durchlesen dieses Threads wie manch Anderen hier: Fragen über Fragen, teilweise schon beantwortet, teilweise bereits selbst beantwortet, teilweise in anderen Threads schon beantwortet.

Es stellt sich mir hier wirklich die Frage: willst du einen Ferri kaufen, oder HÄTTEST du ganz gerne irgendwann mal einen?!

just my 2ct

reni355
Geschrieben

@kkswiss

ich wollte dich keineswegs persönlich angreifen!

wir sind hobbyrennfahrer und keine profis. wir sind mit einem 430 schneller auf nem kurs unterwegs, als mit einem stradale. was einfach daran liegt, das wir den 430 einfacher fahren können und das auto uns hilft, nicht die kontrolle zu verlieren. den bekommt man nunmal nicht so schnell von der strecke, wie einen stradale.

ich bin im november 360 challenge gefahren. auch nett. und das auto lag nochmal deutlich besser als ein 430. aber ist ja auch für die rennstrecke gemacht, und nicht für die strasse.

wenn von deinem stradale ende des jahres ein nachfolger kommt, dann wird der sicher auch besser sein, als sein vorgänger. genau so verhält es sich bei 360 und 430.

ich denke da kann man auch nur schlüsse ziehen, wenn man lange, und da meine ich nicht 300 KM probe fahren, mit beiden autos gefahren ist. ich selbst würde mir keinen normalen 360 mehr zulegen. dafür hat der 430 einfach zuviele vorzüge...

grüße reni...

HolgerX
Geschrieben

Moin, moin,

hab den ganzen fred mitgelesen und kann auch nachvollziehen, dass ein 430er "besser" ist, als ein 360er. Aber bei manchen Leuten, so auch bei mir, spielt es schon eine Rolle, ob ein Auto 115t€(360 spider) oder fast das Doppelte kostet(430 spider). Dann relativiert sich die Angelegenheit, denn der 360er bietet sicher nicht nur 50% des Fahrspasses. Ich stehe nämlich gerade vor einer ähnlichen Entscheidung. Ich werde meinen 456er gegen einen 360Spider tauschen, hätte aber natürlich lieber einen 430er. Aber ich kann warten und dann habe ich eben erst in 3 Jahren das Tüpfelchen mehr. Wers sich jetzt schon leisten kann, der sei beglückwunscht, aber das kann eben nicht jeder.

Beste Grüsse

HolgerX

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...