Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Bugatti Veyron Bilderbuch


Empfohlene Beiträge

Schön aussehen tut es in jedem Fall nicht. Allerdings weiß ich nicht, was da rosten Sollte, daß Hitzeblech ist aus Alu, die Abgasanlage aus V2A und alles dahinter aus Carbon. Keine Ahnung, was diese Flecken sind, aber Rost halte ich für unwahrscheinlich...

Hallo

Genauso geht es mir aus. Ich meine aber das das Hinterteil aus Edelstahl oder ähnlichem bestehen soll. Das Forum in dem dieses Bild gepostet war berichtet allerdings, dass zur These "Rost am Bugatti" grade auch die Stellen passen. Schön in den Ecken, wo aufgrund der Nässe, die von oben reinkommen kann, wenn der Spoiler geöffnet ist, und die Wärme die von der Abgasanalge kommt, der ideale Nährboden für Rost geschaffen ist. Ich bin kein Fachmann, daher weiß ich es nicht!

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
  • Antworten 725
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Aktivste Mitglieder

  • BruNei_carFRe@K

    75

  • Aérolithe57

    63

  • F40org

    45

  • Marc W.

    35

Aktivste Mitglieder

  • BruNei_carFRe@K

    BruNei_carFRe@K 75 Beiträge

  • Aérolithe57

    Aérolithe57 63 Beiträge

  • F40org

    F40org 45 Beiträge

  • Marc W.

    Marc W. 35 Beiträge

Beste Beiträge

Ich habe den 16.4 Grand Sport zweimal testen können, einmal Anfang April und ein weiteres mal im Sommer mit dem Testfahrer zusammen, Pierre-Henri Raphanel. Dazu ganz hilfreich ist einmal die Bekanntsc

Der Veyron wird immer wie erschwinglicher...

AC/DC_Gallardo

Hat mir meine Frau gestern abend geschickt, sie sass gemütlich in der Altstadt in irgendeiner Rockerbar...    

Was sollte da rosten? - Ich vermute mal eher irgendwelche metallenen Partikel durch Abrieb oder was weiss ich, die dann sowas wie "Flugrost" ansetzen. Kennt jeder von den Bremsscheiben her.

Ich habe an meinem Auto auch schon Flecken mit solcher Farbe gefunden, die ich erst für Rost hielt. Bei genauer Untersuchung stellte sich jedoch heraus, das das schlichtweg in Nässe oder vlt auch Öl gebundener roter Staub war. (PS: Bei meinem Fahrrad ist das auch immer der Fall ;) )

Wie kann man deutlich über eine Millionen € für ein Auto ausgeben, dass Eierschalenweiß-Hellblau ist?

:(:-(((°

Naja, über Geschmack lässt sich streiten.

Außerdem sind die Amiblinker ein no-go.

Wie kann man deutlich über eine Millionen € für ein Auto ausgeben, dass Eierschalenweiß-Hellblau ist?

:(:-(((°

Naja, über Geschmack lässt sich streiten.

Außerdem sind die Amiblinker ein no-go.

Die Farbkombination ist meiner Meinung nach innen sowie außen ein Traum,genauso gehört ein Veyron bestellt.

Doch wie du bereits erwähnt hast,lässt sich über Geschmack streiten.

MfG Zirko

Die Farbkombination ist meiner Meinung nach innen sowie außen ein Traum,genauso gehört ein Veyron bestellt.

Doch wie du bereits erwähnt hast,lässt sich über Geschmack streiten.

MfG Zirko

Ich würde zu Kryptongrün-schwarz greifen, wofür mich der eine oder andere Bugattifan bestimmt gerne in der Hölle sehen würde, aber ich finde der Bugatti braucht eine aggressive Farbe, da es der Form ein wenig an Biss fehlt.

Die schlimmste Kombination finde ich weiß/gelb, gottseidank habe ich diese Kombination bisher nur beim Configurator gesehen und noch nicht in echt.

Diesen finde ich auch interessant aber einfarbig passt nicht zum Veyron.

Die Bilder sind von Exoticspotter.com

post-63905-14435315614144_thumb.jpg

post-63905-14435315615335_thumb.jpg

Also Ich kann dem Bayuwarischem Eierschalenlook auch nix abgewinnen außer ein ganz tiefes rumoren in der Magengruben aber gut Geschmäcker sind immer Kontrovers :wink:

Da würd Ich eher zu Alsacorp gehn und was aus der Candy Concentrates Serie drauf lackieren lassen oder gleich zur Verchromung greifen aber das ist natürlich auch wieder Kontrovers sowie Extrovertiert.

Leben und Leben lassen aber es muß erlaubt sein zu sagen das man gewisse Farben selber Mist findet.

An der Tür und auch im Innenraum auf den Sitzen steht Pegasus. Ich finde den Wagen nicht wirklich schön, ist aber mit Sicherheit einer der teuersten Wagen auf der Strasse. Das Kennzeichen muss auch ein kleines Vermögen gekostet haben.

im mai wurde die nummer "5" für knapp über 5 millionen euro verkauft :-o was da die "eins" wohl für einen wert hat? also sicher ein x-faches des auto-preises.

A single-digit car registration plate was auctioned off for more than 6.8 million dollars in the United Arab Emirates on Saturday, beating the previous world record by more than 10 times.

The number plate "5" was bought for 25.2 million dirhams (6.86 million dollars, 5.07 million euros) in Abu Dhabi, the oil-rich capital of the UAE, WAM state news agency reported.

It said businessman Talal Khouri placed the highest bid in the first auction of its kind in the UAE, with the proceeds going to charitable projects for people with special needs.

The price beat a previous world record set last July in Yorkshire, northern England, where the numberplate "M1" was knocked down for 331,500 pounds or 657,160 dollars (486,140 euros) at current exchange rates.

BruNei_carFRe@K

Weiß jemand ob der Besitzer des Gelben Zondas und des Veyrons der da noch in der Garage steht dem gleichen Besitzer gehören. Wenn ja finde ich das er einen sehr guten Geschmack hat.

Ja, sie gehören dem selben Besitzer. Er ist ein angeblicher Scheich, der aber aus Russland stammt. Er bestizt noch viele weitere Autos, darunter auch den weißen Slr und den Hummer H2. Mir gefällt der Zonda nicht so gut, aber das ist bekanntlich ja GeschmacksacheX-)

Er ist ein angeblicher Scheich, der aber aus Russland stammt.

Das schließt sich ja irgendwie zwangsweise gegenseitig aus. Dann könnte man auch von dem Eskimo auf Nigeria berichten... :D

Wahrscheinlich ist irgendwo die Vermutung geäußert, daß es entweder ein wohlhabender Araber oder ein wohlhabender Russe sein muß. Bei der Übersetzung hat dann jemand das "oder" zu einem "und" gemacht. Anders ergibt das keinen Sinn.

Von autoblog.nl

hes a russian guy who lives in burj al arab. he hangs out with/works with sheikhs as far as i know. his collection of cars are the following (correct me if im wrong - and im sure there are some i havent mentioned): red on white pegaso edition bugatti veyron (plate C 1), white mclaren mercedes slr special edition (plate F 12), yellow pagani zonda F (plate F 13), white maybach 62, black benz G55, red ferrari f430, white lambo murcielago, a 760, a hummer H2 and probly loads more…

Da steht nur drin, dass er mit Scheichs zusammenarbeitet, nicht, dass er einer ist.

Allerdings sieht er auf diesem Bild nicht besonders russisch aus:???: naja vielleicht ist das ja nicht der Besitzer. Außerdem hätte er wohl Probleme in das Auto rein zu passen X-)

Im Artikel von autoblog.nl, der auf der vorherigen Seite gelinkt wurde, steht, dass der Pegaso Veyron 1200pk statt 1007pk hat, ich gehe mal davon aus, dass pk Pferdekraften oder so heißt. Das würde dann bedeuten, dass der Pegaso Veyron 1200PS hat und das wird mit Sicherheit nicht billig gewesen sein, wenn er mit dieser Leistung ab Werk ausgestattet wurde. Normalerweise kriegt man ja bei Bugatti nicht mal anderes Leder im Innenraum.

Naja, es gibt doch jüdische Eskimos in Nigeria, die nach Mekka beten... O:-):???:

Vielleicht ein Nachfahre von afrikanischen Sklaven, die mal in die Karibik verschleppt wurden und der dann vom Bruderstaat Kuba in die UdSSR emigriert ist, um von dort nach der Wende in die U.A.E. auszuwandern... :D

So böse wie der kucken kann kommt der eher aus einer L.A.-Rapper-Gang oder ist Bodyguard...

Genug der Spekulation, das gehört hier nicht in den Thread. Ich tippe eher darauf, daß die Informationen von autoblog.nl nicht 100%ig richtig sind.

Hallo

Nur wen es interessiert, habe noch ein weiteres Foto zu diesem angeblichen Rost gefunden. Das ganze ist wohl keiner sieht aber trotzdem sche... aus. Ich habe noch eine Frage in eigener Sache vielleicht weiß ja jemand etwas dazu. Ich habe gehört, den Teil das Veyronmotor dem man sehen kann, würde aus Kunststoff bestehen. Lediglich die dunklen Teile(sind die vom Ladeluftkühler??) sind aus Metall. Die hellen seien Kunststoff. Ist das korrekt oder kann das nur so richtig sein, weil Metall nicht so zu verarbeiten ist?

post-38915-14435315647078_thumb.jpg

post-38915-14435315648339_thumb.jpg

post-38915-14435315649244_thumb.jpg

Ich habe gehört, den Teil das Veyronmotor dem man sehen kann, würde aus Kunststoff bestehen. Lediglich die dunklen Teile(sind die vom Ladeluftkühler??) sind aus Metall. Die hellen seien Kunststoff. Ist das korrekt oder kann das nur so richtig sein, weil Metall nicht so zu verarbeiten ist?

Ganz außer Frage kann man auch Metall so verarbeiten, ist halt nur eine Frage des Aufwands. Dennoch könnte es aus technischen Gründen Sinn machen diese Teile aus Kunststoff zu fertigen. Sie sind relativ weit oben positioniert, somit würde das Gewicht in einer Metall-Version wegen des Schwerpunkts gleich doppelt stören. Die beiden dunklen "Röhren" dürften die Ansaugspinne sein. Die haben also nichts direkt mit den Ladeluftkühlern zu tun, vielmehr transportieren diese Rohre nur die gekühlte, vorverdichtete Luft zu den Zylindern.

Ganz außer Frage kann man auch Metall so verarbeiten, ist halt nur eine Frage des Aufwands. Dennoch könnte es aus technischen Gründen Sinn machen diese Teile aus Kunststoff zu fertigen. Sie sind relativ weit oben positioniert, somit würde das Gewicht in einer Metall-Version wegen des Schwerpunkts gleich doppelt stören. Die beiden dunklen "Röhren" dürften die Ansaugspinne sein. Die haben also nichts direkt mit den Ladeluftkühlern zu tun, vielmehr transportieren diese Rohre nur die gekühlte, vorverdichtete Luft zu den Zylindern.

hallo

danke für den netten Post. Ich habe bei Road and Track grade gelesen the top of the engine is magnesium hmm toll top of the engine lönnte ja alles sein. Kann das auch Magnesium sein. Zumindest ist es sehr leicht, aber das dunkler Rohr wird wohl defintiv Plastik sein. Habe noch mal ein Bild angehängt. Ich weiß niemand hier weiß es genau aber wenn man die Bilder so sieht, was würdet ihr vermuten?

post-38915-14435315655739_thumb.jpg

post-38915-14435315656652_thumb.jpg

Diese Schrauben sind eine echte Wonne... *träum*

...aber das dunkler Rohr wird wohl defintiv Plastik sein.

Das halte ich für sehr unwahrscheinlich.

Die silbernen Deckel links und rechts sind nur Optik, die erfüllen also keinen großen technischen Sinn, außer das darunter liegende zu verbergen. Entsprechend könnte man die auch weg lassen, sähe nur nicht so schön aus. Die dunklen Rohre in der Mitte transportieren aber die durch die Ladeluftkühler vorverdichtete Luft aus den Turboladern zu den Brennräumen. Dieser Überdruckbereich ist technisch relativ problematisch, da sich der Überdruck gerne andere Wege nach draußen sucht, als die Brennräume. Entsprechend wird man hier Material nehmen, welches formstabil ist und druckfest ist. Das alles spricht eigentlich eher dafür. daß es kein Kunststoff ist...

Diese Schrauben sind eine echte Wonne... *träum*

Das halte ich für sehr unwahrscheinlich.

Die silbernen Deckel links und rechts sind nur Optik, die erfüllen also keinen großen technischen Sinn, außer das darunter liegende zu verbergen. Entsprechend könnte man die auch weg lassen, sähe nur nicht so schön aus. Die dunklen Rohre in der Mitte transportieren aber die durch die Ladeluftkühler vorverdichtete Luft aus den Turboladern zu den Brennräumen. Dieser Überdruckbereich ist technisch relativ problematisch, da sich der Überdruck gerne andere Wege nach draußen sucht, als die Brennräume. Entsprechend wird man hier Material nehmen, welches formstabil ist und druckfest ist. Das alles spricht eigentlich eher dafür. daß es kein Kunststoff ist...

hi mark

danke für die technische versierte Meinung. Gut die Infos die du hast, habe ich nicht, daher wird es dann wohl wirklich Metall sein. Die silbernen Boxen könnten zudem Magnesium sein zumindest sieht es sehr danach aus oder Alu?

Felix schrieb:

was es da mit der pegaso-edition auf sich hat, würde mich trotzdem schon sehr interessieren. simples sticker-tuning kann ich mir bei dem wagen nicht vorstellen.

Soweit, wie ich das bisher nachverfolgt habe hat der Besitzer den Wagen von Bugatti in Empfang genommen und nach Spanien zu Pegaso geschickt. Pegaso war in den 50er Jahren ein Sportwagenhersteller und ist wohl heute als Zulieferer und Entwickler in der Automobilindustrie beheimatet. Dort hat man den Wagen auf 1200 PS aufgepustet und einige Umbauten durchgeführt, die der Kunde gerne haben wollte (bisher keine Angaben, was genau, abgesehen von der Beschriftung am Wagen :wink: )

In einem kleinen Autohaus in meiner Nähe:

Der Name "Pegaso" ist/war aber nicht nur einem Automobilhersteller vorbehalten!

Gibt auch einen Flugzeughersteller; einen exklusiven Möbelhersteller; einen edlen Klamottenhersteller; einen Soft- und Hardware-Hersteller; ein edles Hotel; einen Modelautohersteller; Wohnmobile; Motorroller; eine Cappuccino-Maschine;....

8)

Hier noch eine sehr informative Webseite:

http://www.bugatti-veyron-16-4.com

Noch zwei interessante Zitate (16.July, 2007):

"Sole UK Bugatti dealer Jack Barclay of London has sold 27 examples out of the 152 Veyrons sold so far worldwide."

"Here's why an off-the-shelf stereo from Best Buy wouldn't have done the trick: The Burmeister CD player alone is constructed to operate without a single skip at 250 miles per hour. Sybarites adds that the control panel is designed to be seen at such high speeds without distracting the driver. (We're thankful for this feature in particular.)"

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...