Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
AStrauß

The Monster / SL 55 AMG Testdrive

Empfohlene Beiträge

AStrauß
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

The Monster / SL 55 AMG Testdrive

Fahrzeug:

Mercedes SL 55 AMG

Laufleistung:

ca.28.000 km

Kraftstoff:

Super

Leistung:

368 kW / 500 PS

Hubraum:

5439 ccm

Farbe:

Brillantsilber (metallic)

Innenfarbe:

anthrazit

Getriebe:

Tiptronic

Kraftübertragung:

Heckantrieb

Kategorie:

Cabrio

Gänge:

5

Zylinder:

8

Türen:

2

Sitze:

2

Klimaautomatik, Xenon, Ledersitze, Navigationssystem, Bordcomputer, CD, Radio, Tempomat, Fensterheber elektrisch (2fach), Vordersitze elektrisch verstellbar, Sitzheizung vorn, Fahrerairbag, Beifahrerairbag, Airbag Seite (vorn), Zentralverriegelung, Wegfahrsperre (elektronisch), Leichtmetallfelgen, Elektronisches Stabilitaetsprogramm (ESP), Traktionskontrolle, Antiblockiersystem (ABS), Servolenkung Alle Merkmale Airbags Airbag Seite (vorn), Beifahrerairbag, Fahrerairbag

weitere Sonderausstattung ab Werk: Vmax-Aufhebung, Außenspiegel el. heranklappbar, Bi-Xenon-Scheinwerfer, Innenraumabsicherung, Garagentoröffner im Innenspiegel integriert, Parktronic, Navigationssystem COMAND, CD-Wechsler im Ablagefach hinter dem Fahrersitz, Sound-System BOSE, TV-Tuner, MB-Telefon in der Armauflage, Scheibenwaschanlage beheizt, Komfortsitze mit Belüftung und Heizung, Wegfall Typenschild

Der SL 55 AMG wurde in der Presse hochgelobt, oft auch als Hammer und als das absolute Fahrzeug bezeichnet, deshalb war ich so gespannt und gleichermaßen erfreut, einmal diesen Wagen pilotieren zu dürfen.

Grund hierfür war, die Probefahrt von Winni (Maserati – 4200) der mit dem GranSport nicht gerade Glücklich ist, und sich momentan nach was anderem umschaut.

Als ich Winni traf stand er an der Esso Tankstelle und Tankte den Wagen, beim vorbeifahren hat mir ein Blick in sein Gesicht gereicht , um festzustellen das er begeistert war.

Ich stieg aus um als Beifahrer erst mal Platz zu nehmen. Winni fuhr langsam aus der Tanke und durch die Stadt. Er fuhr zum Baggersee, da dort der Fahrerwechsel vollzogen werden sollte.

Bevor ich aber an das Steuer dieses „Monsters ging, begutachtete ich Ihn erst mal ganz genau.

Karosserie/Desing:

Auch wenn dieser Wagen von jeglichen Schriftzügen frei war, dass heißt kein SL 55 AMG Schriftzug am Heck und kein V 8 Kompressor an den vorderen Kotflügeln, sieht man dem Wagen an das es sich um nichts gewöhnliches handeln kann. Die vier Riesen -Auspuff -Endrohre dominieren das Heck. Die Speichen-Felgen sind einzigartig schön, und die Karosseriemaße sind in Ordnung. Verarbeitungsqualität, Spaltmaße sind einwandfrei. Eben eine Luxuriöse, Sportliche Kombination.

Gesamteindruck Schulnote: 1,8

Innenraum:

Wohlfühl Ambiente ist am besten ausgedrückt. Edle Materialien, Super Ledernähte bis auf eine stelle an der Fahrertüre(Ist wahrscheinlich ein Garantie fall) der Geruch des Leders ist angenehm und die Sitzposition geht auch in Ordnung. Das Navigationssystem ist OK die Bedienung ist einfach, aber was nicht ganz gefällt ist die Tatsache das es eine billig anmutende Plastikverkleidung trägt. Die Sitze sind um ein vielfaches verstellbar und bequem. Die Skalen des Tachometers und des daneben positionierten Drehzahlmessers gefallen auch sehr gut ein sehr gelungenes Design.

Das Audio Anlage ist TOP, ein Bose Sound System vertreibt einem die Zeit bei langen fahrten mit einem Traumhaften Klang. Selbst der Dachhimmel des Verdecks ist mit Alcantara bezogen, unglaublich schöne Details. Negativ Punkt ist die fehlenden Notsitze wie im Vorgänger SL hier geht er an einer 1,2 Note vorbei. Wäre angebracht da man auch mal die Kidis mitnehmen möchte.

Gesamteindruck Schulnote 1,6

Kofferraum:

Bei geschlossenem Dach in Ordnung, geöffnet wesentlich kleiner, aber es ist ausreichend für das wichtigste.

Gesamteindruck Schulnote 2,2

Der Motorraum:

Aufgeräumt und Tadellos, der Mittig angebrachte Kompressor sieht wunderbar aus. Das Plastik außen rum gefällt weniger, hier trumpfen eben die Italienischen Hersteller mit der ganzen Pracht der Motors. Aber man sieht auf alle fälle das hier ein Kraftwerk schlummert.

Gesamteindruck Schulnote 2,6

The Drive

Perfekte Sitzposition ermitteln und Wagen Starten. Verdeckmechanismus betätigen und innerhalb kürzester Zeit verschwindet das Dach unsichtbar im Kofferraum, ca 20 sec. nicht länger absolut TOP. Gaspedal ganz leicht treten und er gleitet los, ja wirklich es ist ein gleiten wunderbar.

Auf einer kurzen Geraden push the pedal to the metal und was tut sich da? Man die 700 NM sind zu spüren und es wird einem bewusst was da unter der Motorhaube lauert. Der Wagen schiebt das es einem schlecht wird obwohl das Leergewicht ja nicht gerade darauf hin deutet. Aber der 5,5 l V8 Kompressor hat hier in keiner Zeit angestrengt gewirkt im Gegenteil er macht das mit einer Leichtigkeit das der Wagen einem wesentlich leichter als fast 2000 Kg vor kommt.

Mit deaktivierten Helferchen ist ein Drift jeder Zeit möglich, eigentlich das Perfekte Fahrzeug für die Drift Challenge trotz des 5 Gang Automatik Getriebe. Ja und schon sind wir beim Getriebe , ich finde es passt zum AMG es ist meiner Meinung nach gut übersetzt und Harmoniert einwandfrei mit dem Kompressor. Auch die Schaltzeiten sind für eine Wandlerautomatic ganz OK. Beim KickDown

geht er auf anhieb in die Richtige Fahrstufe, gutes Getriebe! Wobei hier die 6 Gang Automatic wahrscheinlich besser wäre. Aber man kann nicht alles haben.

Was mich beeindruckt hat wie diese Monstermaschine diesen schweren Wagen auch unten heraus beschleunigt, wie geschrieben es kommt einem vor, wie wenn das Auto nur 1500 Kg wiegen würde . Die Power reicht auf jeden Fall für eine ganze Menge Automobile, und mit der deaktivierten V/MAX Begrenzung kommt einem auf der AB so schnell nichts hinterher oder es fährt einem so schnell nichts weg, nichtmal ein Murcie MK 1 mit 580 PS was ein damaliger HighSpeed Test in Nardo der AMS bewiesen hat. ( Ja ich weiß das bei angesprochenem Model der Kompressor Riemen gerissen ist und man davon ausgehen kann das dieser Presse-Wagen gedopt war, aber ich sage für relativ kleines Geld legen gute Tuner Hand an den Kompressor, und schwupp die wupp reißt er Wellen in den Asphalt, aber es ist wirklich nicht nötig)

Die Fahrwerte sprechen für sich, hier im vergleich mit einem Ferrari 575 Maranello, man beachte das mehr Gewicht des AMG

Beschleunigung AMG

0 - 40 Km/h

1,4 s

0 - 60 Km/h

2,2 s

0 - 80 Km/h

3,1 s

0 - 100 Km/h

4,3 s

0 - 120 Km/h

5,6 s

0 - 140 Km/h

7,1 s

0 - 160 Km/h

9,4 s

0 - 180 Km/h

11,2 s

0 - 200 Km/h

13,8 s

Beschleunigung 575 M

0 - 40 Km/h

1,7 s

0 - 60 Km/h

2,5 s

0 - 80 Km/h

3,7 s

0 - 100 Km/h

4,6 s

0 - 120 Km/h

6,2 s

0 - 140 Km/h

7,5 s

0 - 160 Km/h

9,7 s

0 - 180 Km/h

11,4 s

0 - 200 Km/h

13,9 s

Beeindruckend was ! :-)

Gesamteindruck Schulnote 1,4

Das Fahrwerk:

An diesem Punkt wird einem wieder bewusst wie schwer der Wagen wirklich ist, zwar ist es gut abgestimmt, aber hier nimmt Ihm der 575 M wirklich viel ab. Aber das ist auch gut so, den der SL 55 AMG ist auch für andere Sachen Konzipiert wie es der 575 M ist. Im Grunde genommen teilen sie sich nur die fast identischen PS Zahlen und Fahrleistungen sonst nichts.

Aber in der Sporteinstellung ist es für schnelle Autobahnfahrten und Überlandfahrten Super gelungen und Perfekt eingestellt. Das Lift System ermöglicht es einem auch an der Paris Dakar Ralley Teilzunehmen oder über Riesen Hügel zu Fahren :-) Das Lift System ist in drei Stufen verstellbar Normal, also tief ein wenig höher und Paris Dakar. Das ist wirklich gut und Sinnvoll.

Gesamteindruck Schulnote 2,2

Bremsen:

Top mehr gibt es eigentlich nicht zu sagen, zwar musste ich mich ein wenig daran gewöhnen, da erst ein weiter Pedal weg kommt und Sie dann auf einen schlag zupackt, dass es einem die Zunge aus dem Munde Schlägt. Selbst nach mehreren Bremsungen habe ich kein Fading festgestellt.

Einzig was mir auffiel ist der Starke Bremsbelag abrieb, der die Felgen nach der Fahrt von Silber in Schwarz verwandelte. (Kein wunder bei dem Gewicht)

Gesamteindruck Schulnote 1,7

Fazit:

Gesamteindruck alle Disziplinen Schulnote 1,97 = 2

Ein Super gelungener Wagen, der in Punkto Leistung sich vor eigentlich nichts zu verstecken braucht, OK vor fast nichts. Eine Mischung zwischen Sportwagen, Cabrio, Coupe, Altagsfahrzeug etc. Der Testverbrauch war 26,5l auf 100 KM das ist schon ein bisschen happig in heutiger Zeit, aber was will man? Power, Drehmoment, hohe Topspeed bei geringem Verbrauch und diesem Gewicht, das geht eben nicht und ist somit Akzeptabel. Die Unterhaltskosten sind aber höher wie bei einem Porsche, da Mercedes nach meiner Info höhere Stundenlöhne berechnet wie Porsche. Auch die Versicherung ist geringfügig teurer. Aber im vergleich zu einem Italiener ist er ein Schnäppchen und da er in der gleichen Liga Spielt ist er wiederum nicht Billig, aber Günstig.

Gut Wertverlust hin oder her der Wagen ist eine Wucht .

Das Testfahrzeug

060912055415cqd3.jpg

060912055415dvk8.jpg

060912055415eiq3.jpg

060912055415gua4.jpg

060912055415hwm9.jpg

Viele Grüße

A.Strauß

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Geronimo_
Geschrieben

Endlich ist er da , der Testbericht über den SL 55 AMG!!!

Wie immer perfekt geschrieben . Sehr schöne Bilder :-))! :-))! :-))!

Danke dafür!!!

Gruß

Maserati-4200
Geschrieben

Der SL 55 AMG

Vor einigen Tagen bekam ich den Mercedes SL 55 AMG zur Probefahrt mit, hier nun meine Eindrücke über dieses Fahrzeug.

Als ich am 28. September 15:00 Uhr auf das Verkaufsgelände fuhr, montierte der Verkäufer schon die „Roten“ Nummernschilder auf den SL,

der erste Eindruck als ich dem SL gegenüber Stand, „ na der sieht ja richtig Fett aus, nicht so wie auf den Bildern“.

Als ich mich reinsetzte dachte ich das ist kein Auto, das ist ein Flugzeug, so viele Knöpfe und Schalter, auf dem ersten Blick ist das schon überwältigend.

Die Sitze,

also die Sitze sind erste sahne, ich glaube auf diesen Sitzen kann man auf anhieb 1000 km fahren ohne das man Probleme bekommt. Es gibt sehr viele Variationen zum einstellen der Sitzposition, das ist Perfektion pur.

Also dann rann ans werk,

den Motor Starten, das Geräusch was da hinten raus kommt kann man nur mit Brutal bezeichnen.

Man meint da steht ein Hubschrauber.

Also vorsichtig vom Hof fahren und Richtung AB, man hat zwei Möglichkeiten, man kann mit Automatik fahren oder wahlweise mit den knöpfen am Lenkrad schalten (ähnlich wie die wippen am Masi oder Ferrari, nur langsamer in den Schaltvorgängen),

ich habe Automatik gelassen bis ich mich Einbisschen dran gewöhnt habe.

Auf der AB , gleich mal einen Kickdown, und er heult schon auf, diese Geräuschkulisse ist atemberaubend, nur noch geil dachte ich so für mich, und die Power, einfach gigantisch, der Wagen zieht ununterbrochen die Tachonadel hoch, als ob es nichts anderes gebe. Das grinsen kann gar nicht aus meinem Gesicht weichen, von der Schubkraft des Wagens drückt es automatisch meine Gesichtszüge nach hinten, das es so aussieht als ob man lacht.

Die Tacho-Anzeige ist sofort auf 100km/h, und beim zweiten mal hinschauen zeigt sie schon 200km/h an, das ist kein Vergleich mit meinem Masi (dachte ich so für mich).

Dann wollen wir doch mal die Bremsen Testen, bei 240 km/h voll in die Eisen, und das ist der helle Wahnsinn, das Gerät bremst wahnsinnig gut ab, mir bleibt die Spucke weg, es ist ein reines vergnügen mit diesem Fahrzeug zu fahren.

Diese Bremswirkung kenne ich gar nicht, mein Masi brauch da viel länger bis man die Geschwindigkeit runter bekommt.

Die Exklusive Ausstattung von diesem Wagen ist auch der Hammer, es gibt fast nichts das es nicht hat, z.B. Radio, CD-Wechsler, Navi, TV, Bose Surround, Telefon, und, und, und.

Sitze mit Sitzheizung und Klimatisiert, ein Faltdach das dieses Fahrzeug in 16 sek. Zu einem Cabrio verwandelt.

Ein Bedienknopf der mir so gut gefallen hat das ich es die ganze Zeit ausprobiert habe, er hebt das Fahrzeug um ein paar cm an, oder senkt das Fahrzeug wieder.

Alles kann ich gar nicht auflisten, sonst würde diese Seit nur mit der Ausstattung voll werden.

Bei hohe Geschwindigkeiten sind die Innengeräusche gering, im vergleich zum Masi sind das Welten die dazwischen liegen. Beim Masi muss man sich teilweise schon lautstark unterhalten damit man ein Wort versteht, beim SL kann man sich ganz normal Unterhalten.

Das Fahrwerk von dem SL ist sehr gut, er liegt trotz seinem hohen gewicht sehr gut auf der Strasse, in den Kurven ist er überraschend gut. Wenn man den SL mit dem richtigen Fahrwerk präpariert, kann ich mir vorstellen dass er auch Sportlich ambitionierten Fahrzeugen folgen kann.

Der SL schaltet überraschend weich und harmonisch, es ist ein sehr großer Unterschied zur F1 Schaltung die, die Gänge brutal reinhaut.

Der verbrauch vom SL mit gut über 25 ltr. ist zwar sehr hoch aber man muss auch bedenken was für ein Motor da drin steckt und das Gewicht des Fahrzeugs ist auch zu beachten.

Also, alles im allen ist der SL 55 AMG ein sehr Luxuriöses und gleicher maßen ein sehr Sportliches Fahrzeug, das sehr viel Spaß bereiten kann.

Es ist ein Perfektes Fahrzeug das auch alltags tauglich ist, man hat ein Cabrio, ein Coupe, und einen Sportwagen in einem Fahrzeug Perfekt verbaut.

Wer Stilvoll, gemütlich und gleichzeitig Sportlich unterwegs sein möchte ist bei diesem Fahrzeug genau an der richtigen Adresse.

mFKomega
Geschrieben

Vielen Dank Euch beiden für die tollen Berichte :-))!

chip
Geschrieben
Wer Stilvoll, gemütlich und gleichzeitig Sportlich unterwegs sein möchte ist bei diesem Fahrzeug genau an der richtigen Adresse.

Ein perfektes Fazit für einen tollen Testbericht, der sich mit meinen eigenen Erfahrungen zu 100 % deckt. :-))!

TomSilver
Geschrieben

25 Liter Verbrauch auf 100 kilometer hat man, wenn man im Rahmen einer Probefahrt einfach nicht genug von dem Schub bekommen kann :wink:

Im normalen Alltag braucht er bei mir 18L/100km.

idontknow
Geschrieben

Netter Bericht! Nur was mir rein garnicht gefällt ist das Bemängeln eines Notsitzes?! Hallo? Ist nunmal ein Zweisitzer, ob SL oder nicht. Könnte man dann genausogut beim Enzo bemängeln :???:

ephox
Geschrieben
Netter Bericht! Nur was mir rein garnicht gefällt ist das Bemängeln eines Notsitzes?! Hallo? Ist nunmal ein Zweisitzer, ob SL oder nicht. Könnte man dann genausogut beim Enzo bemängeln :???:

Nun, soweit ich weiß hatten die SL bisher immer Notsitze... ALso das ist schon ein Kritikpunkt, wenn auch kein absolut wichtiger!

Maserati-4200
Geschrieben
25 Liter Verbrauch auf 100 kilometer hat man, wenn man im Rahmen einer Probefahrt einfach nicht genug von dem Schub bekommen kann :wink:

Im normalen Alltag braucht er bei mir 18L/100km.

Kann man mit so einem Fahrzeug "normal" fahren :???:O:-):D :D :D

mFKomega
Geschrieben
Nun, soweit ich weiß hatten die SL bisher immer Notsitze... ALso das ist schon ein Kritikpunkt, wenn auch kein absolut wichtiger!

Wenn Du diese "Sitzgelegenheit" hinter den vorderen Sitzen als Notsitze bezeichnen willst...

Guckst Du

Da ist keine Polsterung und kein Gurt, ich würde sagen das sind keine Notsitze.

Grüße,

Daniel

TomSilver
Geschrieben
Kann man mit so einem Fahrzeug "normal" fahren :???:O:-):D :D :D

Alles relativiert sich mit der Zeit. Auch ist "normal fahren" schon ziemlich subjektiv. Ich hab jetzt 8800km abgespult und fahre meistens zügig, aber ohne die wirkliche Power des Autos auszureizen. Manchmal packts mich natürlich doch, oder ich rolle einfach mal im zweiten Gang durchs Dorf und lausche dem dumpfen Bollern, das er dabei macht. Sicher kann man auch deutlich weniger als 18L verbrauchen, aber wozu? Dann kann man auch den 350er fahren.

Mich wundert übrigens, dass man euch zur Probefahrt ein Vor-MOPF-Modell gegeben hat.

Ach, noch was zum ersten Posting: ich bin felsenfest davon überzeugt, dass der 575 schneller ist, auch wenn die Zahlen da oben scheinbar was anderes sagen.

Maserati-4200
Geschrieben

Mich wundert übrigens, dass man euch zur Probefahrt ein Vor-MOPF-Modell gegeben hat.

Weil kein anderer da war.:wink:

MasterM
Geschrieben
Wenn Du diese "Sitzgelegenheit" hinter den vorderen Sitzen als Notsitze bezeichnen willst...

Guckst Du

Da ist keine Polsterung und kein Gurt, ich würde sagen das sind keine Notsitze.

Grüße,

Daniel

Die "Notsitze" standen in der Aufpreisliste. Das Bild zeigt einen SL ohne.

TomSilver
Geschrieben
Die "Notsitze" standen in der Aufpreisliste. Das Bild zeigt einen SL ohne.

Notsitze beim aktuellen SL? Ich glaube nicht, Tim.

MasterM
Geschrieben
Notsitze beim aktuellen SL? Ich glaube nicht, Tim.

Das gezeigt Bild war doch vom Vorgänger?

Beim aktuellen gibt es sowas nicht.

Klaus H.
Geschrieben

Ach, noch was zum ersten Posting: ich bin felsenfest davon überzeugt, dass der 575 schneller ist, auch wenn die Zahlen da oben scheinbar was anderes sagen.

Hallo,

es ist ja bekannt, dass die ersten Testwagen der Autozeitschriften besser gingen, als das, was man kaufen kann. Richtig ist wohl eher eine Zeit von >16 sec für 0 - 200 km/h.

Siehe auch hier: http://www.rennteam.com/showflat.php?Cat=0&Number=4392&an=0&page=0#4392

Der SL ist und bleibt aber trotzdem ein tolles Auto.

Viele Grüße

Klaus

vegas2004
Geschrieben

Ja ein tolles Auto wobei mir pers. die Felgen auf dem getesteten Modell absolut nicht gefallen. Zum Glück wie immer geschmackssache.

Psychodad
Geschrieben

es ist ja bekannt, dass die ersten Testwagen der Autozeitschriften besser gingen, als das, was man kaufen kann. Richtig ist wohl eher eine Zeit von >16 sec für 0 - 200 km/h.

Das kann ich so nicht unterschreiben. Dann ist was kaputt, oder die Kiste streut unheimlich weit nach unten. In der Regel werden die Werksangaben locker erreicht, was auch schon von diversen Usern gemessen wurde. Hier mal ein paar Messungen eines Vorführwagens von Cessna340:

4 °C, 1020 hPa, trocken, Aral SuperPlus, 10.300 km

--------------- Messwerte - CarCulator (500 PS) --- (525 PS)

100 – 200 km/h: 08,7 s ----------- 09,2 s ---------- 08,7 s

100 – 270 km/h: 21,8 s ----------- 24,0 s ---------- 22,2 s

150 – 300 km/h: 30,8 s ----------- 34,5 s ---------- 31,0 s

AStrauß
Geschrieben

Gute Werte !:-))!

Also ich bin auch der Meinung, dass Ding geht wie Zunder !

Cessna340
Geschrieben

Ich habe jetzt schon wirklich einige SL 55 per Datenlogger (AX-22) vermessen.

Korrigiert auf Standard-Bedingungen (1013 hPa und 20 °C; Tank mindestens halb voll; Rückrechnung der Messwerte per CarCulator) ergaben sich vor der Modellpflege in der Regel 14,3 ... 14,5 s für den sprint von 0 auf 200 km/h. Die MOPf-Varianten (517 PS) gehen 0,3 s besser.

Unter 14 s gehen problemlos mit leerem Tank und bei kaltem Wetter. Sind aber eben keine Standard-Bedingungen.

bibiturbo
Geschrieben
Ich habe jetzt schon wirklich einige SL 55 per Datenlogger (AX-22) vermessen.

Korrigiert auf Standard-Bedingungen (1013 hPa und 20 °C; Tank mindestens halb voll; Rückrechnung der Messwerte per CarCulator) ergaben sich vor der Modellpflege in der Regel 14,3 ... 14,5 s für den sprint von 0 auf 200 km/h. Die MOPf-Varianten (517 PS) gehen 0,3 s besser.

Unter 14 s gehen problemlos mit leerem Tank und bei kaltem Wetter. Sind aber eben keine Standard-Bedingungen.

Hattest Du auch verschiedene Messungen im Bereich 200-300km/h durchführen können?

Wie schneidet nach Deiner Erfahrung der M6 zwischen 200 und 300km/h im Vergleich ab?

Team AMG
Geschrieben
Hattest Du auch verschiedene Messungen im Bereich 200-300km/h durchführen können?

Wie schneidet nach Deiner Erfahrung der M6 zwischen 200 und 300km/h im Vergleich ab?

Es gab doch einige Videos wo SL 55 AMG (kein Facelift) mit M6 verglichen wurden, wo der SL wenig Chance hat. Direkten Vergleich hatte ich leider noch nicht.

bibiturbo
Geschrieben
Es gab doch einige Videos wo SL 55 AMG (kein Facelift) mit M6 verglichen wurden, wo der SL wenig Chance hat. Direkten Vergleich hatte ich leider noch nicht.

Meine Frage kam auf, als ich die von Cessna geposteten Beschleunigungswerte (150-300) etc. gesehen habe.

Danach müsste der SL55 in ca. 40s auf 300km/h beschleunigen. Das wäre deutlich schneller als der M6. Insoweit ist in den obigen Werten irgendwie der Wurm drinnen... Ist aber mehr eine Frage als eine Behauptung, da mir bzgl. des SL55 die Erfahrung fehlt.

Gesichert scheint mir lediglich, dass der SL65AMG (612PS) rund 33-34s für 0-300 benötigen dürfte (also ungefähr mit dem SLR auf einem Level liegt). Wieviel langsamer ist nun der SL55???

Team AMG
Geschrieben

Kann das irgendwann mal testen, dafür braucht man aber ne sehr leere Autobahn :D

bibiturbo
Geschrieben
Kann das irgendwann mal testen, dafür braucht man aber ne sehr leere Autobahn :D

Optimal wäre ein Video vom Tacho sowie einige Angaben zur Tachovoreilung (GPS oder gestoppte km-Werte) :-))!

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...