Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
derduke

Mitsubishi EVO IX Sport Rennstreckentest mit GT3 RS, M3 und M6

Empfohlene Beiträge

derduke
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo Fangemeinde,

Ich hoffe ihr nehmt mir nicht übel wenn ich ein wenig aushole:

Ich bin in der Vorbereitung 2007 die richtige Entscheidung zu treffen meinen Fuhrpark zu erneuern. 2 Autos müssen mit 2 Autos ausgetauscht werden, wobei einer über die Firma, der andere privat zu tragen ist. Bis jetzt habe ich es so gehalten das beide Autos den Spagat zwischen Spass und Vernunft so gut es geht abdecken sollten, was mich aber nicht wirklich glücklich gemacht hat.

Die Neuausrichtung soll ab jetzt sein das Anforderungsprofil der beiden Autos klar zu trennen.. Somit muss ein Alltagskombi für die Firma her und ein Spassauto, mit dem man grade eben noch im Alltag auskommen kann, wenn es unbedingt sein muss..

Unter dieser Prämisse habe ich angefangen mich um das Spassauto als erstes zu kümmern, da dieser ja privat anzuschaffen wäre.. Der 997S mit Sportfahrwerk wurde als erstes getestet um die Benchmark zu definieren. Ist mein absoluter Favorit neben einem 996 GT3 Mk II, aber leider finanziell nicht darstellbar...:-(((°

Danach fuhr ich die Autos die als Gebrauchtwagen in Frage kämen: Audi RS4 V8, 996 Carrera und M3 CS..

Sie hatten alle ihre Vor und Nachteile: Der RS4 ist spitze, kam mir aber etwas zu "alltagstauglich" vor, der 996 Carrera etwas zu gebraucht und alltäglich; und der BMW braucht bei meiner Fahrweise eine andere Bremsanlage...

Und dann hatte ich noch ein Fahrzeug als Neuwagen auf der Liste: Der Mitsubishi EVO IX:

Vorteile:

-Anschaffungspreis

-Purismus

-Konzept

-Handling

-Gewicht

Nachteile:

-Optik

-4 Zylinder

-Image

-Verbrauch

Um diese Eigenschaften zu testen hatte ich das Rennstreckentraining- Sachsenring mit dem EVO IX gebucht:

Durch glückliche Umstände trug es sich zu, dass wir nur 6 Teilnehmer waren und den Sachsenring für uns ganz alleine hatten.. 2 von den Teilnehmern hatten nur das Rennstreckentraining mit eigenen Fahrzeugen ( 996 GT3RS und BMW M6) gebucht, und aus Mangel an Teilnehmern hat die Organisation uns in eine Gruppe gesteckt... später kam noch ein M3 für zwei Stunden hinzu, dazu aber später mehr..

Zum EVO:

Vorab:

Es war morgens kühl und die Strecke leicht glitschig, die Bedingungen änderten sich aber schlagartig, so dass wir nachmittags bei 28 Grad Hitze und Sonne die Autos über eine kochentrockene Piste jagen konnten.. Der Evo war komplett serienmässig mit dem Sportpaket und Michelin Pilot Sport Reifen....

Aussen:

Das erste was mir auffiel war, dass der EVO auf Bildern und im TV immer schlechter rüberkommt als in Natura. Der Wagen wirkt in Echt viel wuchtiger, da man besser erkennt, dass das Auto ab Fahrzeugmitte nach hinten breiter wird. Somit kommt mir persönlich der EVO wertiger vor, als ich dachte.. Die Optik ist Purismus pur.. er könnte etwas tiefer liegen, da er etwas hochbeinig daherkommt.. aber dagegen kann man ja was machen, dazu später mehr!

Er wirkt eigentlich nicht wirklich prollig, da das Auto noch potenter ist, als es aussieht! Prollig suggeriert für mich das Gegenteil!

Farbe der EVOs waren einmal Rot und zweimal Silber..

Innen:

Das Cockpit ist gut verarbeitet, aber eben trist gehalten.. Die Sitzposition ist auch für mich als 193 cm Mann (inklusive Helm) perfekt, da man schön tief sitzt, die Schalensitze mit ganz engem Raster perfekt einstellbar sind, und die Pedalerie wie angegossen passt.. also arbeitstechnisch alles wie es sein soll, bei super Übersichtlichkeit!

das Lenkrad ist schön und griffig, der Schaltknauf liegt gut in der Hand (wobei nach langem Gebrauch des Schaltknaufes die Nähte des Leders etwas zu grob sind)

Erster Fahreindruck:

Der Motor startet unspektakulär, aber seidenweich.. Die Schaltwege sind sportlich kurz, die Kupplung greift präzise und der Evo setzt sich in Bewegung...

Er fühlt sich straff und sportlich aber eben nicht billig hart an.. die Bilstein-Dämpfer scheinen gut zu arbeiten..

Auf der Piste:

Da wir die Rennstrecke für uns alleine hatten, ist das Sektionstraining relativ kurz und wir lernen die Strecke kennen.. Sie erinnert mich an die Nürburgring Grand-Prix Strecke und sie ist bis auf die Omega Kurve auch sehr flüssig und attraktiv zu fahren...

Der Evo hat mächtig Druck und ist sehr kurz übersetzt. Somit kommen einem die knapp 300 PS wirklich als völlig ausreichend vor. Sobald man Vollast gibt, gibt auch der Motor ein sportlich attraktives Klangbild ab, was auch bei längerer Fahrt nie nervig ist. Er klingt sehr potent, nie röhrig oder knatterig sondern sonor und kernig.. Das Fahrverhalten ist für ein Auto welches für Rallytrainings und Drifts die perfekte Wahl darstellen soll, auch auf der Rennstrecke erstaunlich stabil am Heck.. (Ein ESP vermisst hier niemand)

Das Einlenkverhalten ist sehr präzise, willig und nicht tückisch.. Er ist perfekt mit dem Gas steuerbar, Lastwechsel führen zum Mitlenken des Hecks und auch am Limit auf der Bremse einlenken führt nicht zum abrupten Ausbruch des Hecks, sondern ohne gleichzeitiges Aufmachen der Lenkung zum danach gut kontrollierbaren Drift!

Somit fährt sich dieses Auto irgendwo zwischen Audi RS4 V8 und BMW M3 CS.. und ich muss ehrlich sagen, dass er die Vorteile beider Autos verbindet.. er ist leichtfüssig und kurvenwillig wie der M3, an der Hinterachse und aus Kurven heraus stabil und druckvoll wie der RS4 V8.. da der EVO vollgetankt nur 1460 kg wiegt (100kg weniger als ein M3, trotz Allrad!!) fragt man sich ehrlich woher die Steifigkeit des Chassis kommt, denn da rappelt, klappert und verwindet sich nix.. Die Präzision der Lenkung und die Balance erinnern mich stark an den BMW M3 mit dem Competition Paket.. nur dessen Nachteil was die Bremse angeht teilt der EVO nicht! Die Brembo 4 Kolben-Festsattel Anlgage verzögert den Evo fadingsfrei und ohne nervige Nebengeräusche den ganzen Tag lang. Und wir sind viel gefahren.. 420 km.. und wir haben dafür 3 Mal getankt!!! Von Nachmittags 14 Uhr bis 17 Uhr ist der Evo bei Hitze die ganze Zeit von mir über die Piste gescheucht worden und die Bremse hat auch unter brutalsten Manövern nie die Contenance verloren..

Das Farhverhalten blieb konstant und die Reifen schienen nicht über Gebühr auf einer Achse überproporzional abzubauen.. somit kann ich diesem EVO IX nur ein durchweg erstklassiges Verhalten auf der Rennstrecke attestieren..

Das Beste: er fährt, klingt und fühlt sich wirklich wie ein waschechter Sportwagen an!

Auf der Piste mit M6, M3 und GT3RS:

M3:

Dieser Fahrer kam erst nach dem Sektionstraining hinzu und fuhr nur das freie Fahren mit! Er kannte sich gut auf der Strecke aus und somit konnten wir dann zum Mittagessen das erste Fazit ziehen:

Der EVO und der M3 sind was die Beschleunigung bis 200 km/h geht ebenbürtig.. da tut sich nicht viel bis gar nichts.. ich konnte mit dem Evo später und besser bremsen und kam aus den Kurven besser heraus, beim Einlenken hatte der M3 bei zwei Kurven leichte Vorteile, da dann auch der EVO leicht untersteuerte, ansonsten aber war in der Paradedisziplin des M3 ein Patt zu verzeichnen... um mit mir im EVO mitzuhalten waren die Bremsen bei seinem M3 (serienmässige Bremsanlage) nach einigen Runden aber ein Handicap und nach zwei Stunden musste er komplett aufgeben, da die Bremsen ihm fast das Lenkrad aus den Händen schüttelten!

Er war sichtlich erstaunt über den EVO:

M6:

Der M6 hatte ein ähnliches Problem.. Dessen Power auf der Graden konnte dem längeren Bremsweg durch seine stattliche Masse nicht zu einem Vorteil zum EVO verhelfen.. Der M6 hatte 5000 km auf der Uhr und war mit den Conti SportContact 2 ausgerüstet.. Der Eigner war sichtlich genervt über sein Auto und die Reifenwahl! Denn zu dem langen Bremsweg kam dann noch Fading hinzu welches mit der Überhitzung der Reifen in immer länger werdende Bremswege plus einem unpräzisen Einlenkverhalten gipfelte!

Fazit: Der EVO war einige Runden lang ebenbürtig, danach dem M6 überlegen, sichtlich zum Ungemach seines Eigners...

GT3 RS:

Der Fahrer brauchte länger als wir anderen um sich an die Strecke zu gewöhnen, somit fuhr er einem zu Beginn nicht wirklich weg, welches mich erst überraschte, da ich nicht damit gerechnet hatte. Ich konnte mit dem EVO also gut mithalten, welches den Eigner während des Mittagessens zu folgeder Aussage verleitete:

"Ich hab gedacht da locker hinter den EVOs herzufahren, aber da muss man wirklich schon ordentlich Gas geben!"

Der RS war mit Michelin Pilot Sport ausgerüstet und klang einfach nur geil...

Am Ende des Tages bat ich dann mal um eine Mitfahrt im Porsche um mich von den fahrerischen Fähigkeiten seines Eigners zu überzeugen.. Er fuhr inzwischen präzise, und schnell seine Runden ab und war schneller als wir in den EVOs, aber eben nur ein bischen schneller......

Es dauerte nur eine Runde um die Überlegenheit des Porsche zu untermauern. Der Fahrer vergab Zeit beim Kurveneinfahrtspunkt, den er schneller durchfahren könnte, aber die Zeit holte er locker auf der Bremse wieder auf!

Die Bremsleistung im Vergleich zum EVO (der wirklich sehr gut bremst) ist phänomenal! Mir hat es im direkten Vergleich die Sprache verschlagen!

Unser Instruktor hat es so ausgedrückt: "Es gibt für das Geld nicht Vergleichbares zum EVO im Bereich Sportwagen, er hält unglaublich viel aus und er ist in der Summe seiner Eigenschaften richtig schnell.. Wir fahren die Autos nicht umsonst für ein Jahr am Sachsenring bevor wir sie an Mitsubishi zurückgeben. Aber wenn sich Walter Röhrl im EVO IX auf dem Sachsenring die Feder aus der Hose fahren würde, dann könnten auch Leute wie ich im Porsche GT3 (ob RS oder nicht ist nicht so wichtig) locker folgen und uns im richtigen Moment an ihm vorbei bremsen! Dieses würde sich aber schlagartig ändern, wenn es regnet oder schneit. Da schlägt dann die Stunde des EVOs!"

Fazit:

Es war toll dieses unglaublich puristische Rallyeauto für die Strasse auf der Rennstrecke zu testen und zu sehen, dass man auch gegen dreimal so teure Autos gut aussieht. Selbst bei gleicher Rundenzeit zu einem M3 oder RS4 V8 macht der EVO einfach mehr Spass, da er für diese Belastungen gebaut worden ist..

Natürlich hat mir der GT3 RS auch wieder aufgezeigt warum der Porsche eigentlich mein Traumauto ist.. Er ist aber im Moment leider unerschwinglich und eigentlich auch mit dem EVO nicht vergleichbar.

Trotzdem kann man mit dem Evo auch Porsches auf der Piste gut in Schach halten, und auf der NS ist es doch besser mit dem EVO einen 911 zu überholen, als im 911 von einem EVO überholt zu werden..

Somit hatte ich mich auch gleich vorort erkundigt, was man am EVO machen sollte um die Pistenfähigkeit noch zu erhöhen..

Eine Schwerpunktsvertiefung und eine Sportbereifung würde das Potential des Autos noch um einiges verbessern, bei relativ moderaten Kosten.. Auch wurde angeraten, die Sportbereifung auf den 17 Zoll BBS Felgen zu montieren, da es erstens günstiger ist, und zweitens man schon fast Magnesium Felgen braucht um das Mehrgewicht einer 18 Zoll Felge auszugleichen.. 18 Zoll würde man nur bei Vergrösserung der Bremse empfehlen.. Das Bilstein PSS9 Fahrwerk wäre die perfekte Lösung den EVO nicht mehr als 35 mm tieferzulegen.. Das in Verbindung mit Corsa-Reifen wär die Top-Empfehlung aus dem Auto alle Performance herauszuholen ohne auf die Garnatie verzichten zu müssen und die Haltbarkeit einzuschränken...

Somit wär das schon ein toller Sportwagen zum konkurenzlosen Preis, wenn man mit dem Image klarkommt!

Ich käme mit dem Image klar und bin schwer am überlegen ihn mir zu kaufen.. In Weiss mit Sportpaket...PSS9 und Corsa... Kostenpunkt: ca 40000€!!!

Ich hoffe manchen von Euch können meine Erfahrungen weiterhelfen...

MFG

:-))!

derduke

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
itf joegun
Geschrieben

Wirklich ein toll geschriebener Bericht! :-))! Danke dafür!

netburner
Geschrieben

Ich hab den 9er Evo noch nicht fahren können, dafür aber mal den Vorgänger Evo VIII und muss auch sagen, dass der (damals noch 265 PS starke) Wagen deutlich kräftiger wirkt, als das die reinen Zahlen ausdrücken (und ich habe mit meinen jungen Jahren schon einiges bewegt, um das so sagen zu können).

Definitiv finde ich, dass der Evo für das, was man mit ihm auf Asphalt und (wenn man ihn nicht tieferlegt bis zum geht-nicht-mehr) vor allem aber auch auf Schotter anstellen kann fast noch zu bescheiden aussieht.

Klar haben manche Leute beim Anblick der Biertheke hinten, die man mit dem Sportpaket zusammen bekommt, direkt wieder diesen verklärten Blick von wegen "Guck mal, ein spätpubertärer Hinterhoftuner", aber spätestens, wenn man diese Leute einmal herzhaft über eine kurvige Landstraße mitnimmt erledigt sich das. Und für mich als Rallyefan gehört auf einen Evo (wie im übrigen auch auf den Impreza) der große Flügel drauf.

Das wäre im übrigen noch ein Tipp von mir: Ich habe nicht herauslesen können, ob du immer noch Kritikpunkte am Evo hast, solltest du aber noch welche haben: Probier mal den Subaru Impreza WRX STi aus. Habe schon von Leuten gehört, dass sie am Evo Kritik hatten, wo sie mit dem Impreza zufriedener waren und umgekehrt. Und preislich liegen ja beide auf einem Level.

Außerdem bekommst du gute, wenig gelaufene Evos auch durchaus schon für 30.000€ zuzüglich Fahrwerk.

V-Max
Geschrieben

Hi,

schöner Bericht. :-))!

Man kann die Gesichter der anderen förmlich mitverfolgen :D

Und da du eh was für den Alltag hast, ist der Evo doch perfekt.

Wobei für mich noch der EVOVI die absoluteste Fahrmaschine aus der Reihe ist.

Vielleicht auch, weil er diese "Klasse" mit geprägt hat.

Was hältst du denn von der Elise?

Gruß

Max

FunkyStar
Geschrieben

jetzt war ich eigentlich auf dem weg ins bett und wollte noch kurz hier die neuen postings durchschauen und dann so ein langer text - um so dümmer das der so gut geschrieben ist und ich jetzt auch noch antworten will O:-)

Muss das Bett halt noch kurz warten *g*

Im Grunde habe ich eine ähnliche Situation wie du. Ich fahre den Evo7 für den Spass und meinen 330 BMW für den Alltag. Das Problem ist aber das der Evo eigentlich genauso Alltagstauglich ist wie der BMW nur das der Unterhalt an Sprit halt teurer ist, so kommt es bei mir vor das ich auch ziemlich oft mit dem Evo unterwegs bin obwohl der BMW vernünftiger wäre. Der Evo ist sogar so Alltagstauglich das ich mit dem mehrmals im Spanienurlaub war - ok das tanken nervt aber die ganzen km hat man auch EvoFeelingFreude :)

Grundsätzlich kann ich dich also nur bestärken dir einen Evo zuzulegen und das mit dem Image sehe ich z.B. garnicht so schlimm. Für mich ist es eher positiv wobei das sicherlich Altersabhängig ist (bin 27). Im Grunde bekomme ich nur zu hören "WoW - was ein geiler Wagen" - und zur Not gibt es noch die Variante mit dem kleinen Flügel - da fällt der Evo um einiges weniger auf.

Zu der Sportlichkeit muss dir ja nun nichts mehr gesagt werden - ich denke besser als bei so einem Traininig kann man das Auto vor dem Kauf garnicht kennen lernen.

Ich würde sagen Schlag zu :)

Falls dir der Evo dann doch zu sehr Alltagsauto sein sollte - wie wäre es noch mit einer Elise von Lotus ? Dann wäre der Gegensatz Normalauto zu Sportauto nochmal ein Unterschied.

Wie auch immer - gute Nacht :-))!

derduke
Geschrieben

Hi Jungs,

vielen Dank für eure Bewertungen

@ Funkystar/V-Max

In der Elise hab ich schon drinnen gesessen, und fühle mich mit meinen 193 cm sehr eingeengt.. Bei meiner Fahrweise brauche ich eine adäquate Sitzposition.. Auch käme für mich nur die 111R in Frage und die ist ja auch nicht grade günstig..

@ netburner

Wenn ich einen Evo kaufe, dann nur mit grosser Theke.. ich bestelle auch lieber grosse Biere als kleine Biere 8)O:-) ..

@ alle

damit ihr seht, dass ich keinen Müll verzapfe versuche ich hier mal ein Bild anzuhängen.. hoffentlich klappt das!

M6: 1 v. Links, Ich: 2 v. Links/oben!, GT3 RS: 2 v. Rechts

post-15999-14435311607593_thumb.jpeg

sauber
Geschrieben

Danke für den schönen Bericht Duke!:-))! Der Evo XI ist sicher eine preisgünstige alternative für die Rennstrecke.

Der M6 Fahrer sollte schleunigst die PS2 aufziehen! Dann sieht es auf der Rennstrecke deutlich besser aus.:wink:

derduke
Geschrieben

@ sauber

ja, wir waren auch beide der Meinung, dass die Contis auf der Rennstrecke nicht gut zum M6 passen...

MFG

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...