Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Mater

Golf V R32 Leistungssteigerung

Empfohlene Beiträge

SvenB
Geschrieben

Also ich kan auch nur sagen: HGP rulez :)

Ich würde es immer wieder tun :-))!

.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Grendel
Geschrieben
Mal eben 10T€ drauflegen... is klar... wer das Geld hat... Nur das man mit einem Golf mit Turbo und viel leistung was besodneres hat und nen Cayman in der Hinsicht dann schon wieder ne Massenware ist...

Massenware ! SICHER DOCH !! :lol:

Ich sehe an den Ampeln jedenfalls mehr Golfs stehen als Porsche und du sprichst von Massenware ... X-)

Diese (Massenware) ist die reinrassige sportlichkeit in Natur und hat durch seine Serienproduktion eine unglaubliche Zuverlässigkeit die man wohl bei Bastelumbauten wie Turbokits wohl kaum erziehlen kann.

Der Unterschied besteht darin das das ganze Fahrzeug komplett für diesen Leistungsbereich entwickelt worden ist.

Von der ersten Schraube an wurde alles für das Gesamtpaket zusammengestellt und getestet.

Das was man bei Turboumbauten macht ist einfach einen Turbo oben draufzusetzten und das komplett unterdimensionierte Fahrzeug damit zu überfordern.

Was will man den mit so einem Bastel-Kinder-Test-Labor ?

Das macht nur Ärger durch Krankheiten da nichts aber auch rein garnichts dafür ausgelegt worden ist !

Da lege ich doch lieber noch ein paar Euro drauf und hab dann was gescheites unterm Hintern ...

Und was sind den schon 10 TEuro mehr oder weniger bei 50 TEuro ?

Das macht den Kredit auch nichtmehr fett und läßt sich wie das 5. Kind auchnoch durchfüttern.

Außerdem finde ich persönlich Turbos klasse... und wenn sie die 24h Grüne Hölle nicht überstanden haben, passiert... auch nicht jeder Formel1 Motor überlebt das erste Rennen... Denk mal drüber nach...

Jetzt sind wir schon in der Formel 1 !

Die Basis eines Formel 1 Boliden ist Rennen zu gewinnen.

Da ist kaum Luft für Laufleistung und Haltbarkeit.

Alles ist auf Maximum an Leistung und Minimum an Gewicht optimiert.

Diese Rennwagen sind nicht für 100.000 KM Laufleistung ausgelegt so wie Serienfahrzeuge.

Daher auch das Problem mit der Haltbarkeit.

Der HGP-Golf allerdings ist ein Serienfahrzeug und müßte daher in sachen Haltbarkeit und Zuverläßigkeit besser darstehen.

Aber durch den Turboumbau und der daraus resultierenden Mehrleistung ist er ein haufen Schrott geworden trotz den enormen Aufwand und finanziellen Mitteln die Betrieben worden sind.

Wie wird denn das wohl bei den Turboumbauten von HGP erst sein die man von der Stange kriegt ? :???:

Die Basis bestimmt eben das Fahrzeug und da nützt dir auch ein Turbo nichts den man einfach draufklatscht.(Bäh)

Sicherlich Turbos sind nicht schlecht aber nur wenn diese in Serien verbaut worden sind wo der Motor und alle Komponenten drumherum für diese Art von Befeuerung auch ausgelegt worden ist.

Und ganz nebenbei.

Die Formel 1 ist die Königsklasse im Rennsport und diese werden nicht mit Turbos aufgeladen !!

Darüber sollte sich man mal eher Gedanken machen.

Auch Porsch hat bis auf den 911 Turbo oder Cayenne Turbo was nur rein symbolischer Natur zur Spitzenleistungsgewinnung dienen soll nur Saugmotoren im Programm.

Der 911 GT3 steht als das Sportgerät schlechthin und wird ebenfalls nur über Drehzahlen bewegt.

möchte gern mal wissen was die leute eigentlich für autos fahren,die wenn sie schon hören ´´ein übergolf mit 400oder gar 500ps´´ rot sehen!?!?

hab z.b. im R32 forum einen user bereuen lesen können,der seinen R32 bei wendland für ca 6-8tausend tunen lassen!

seine worte waren: na für das geld hab ich mehr erwartet und dass er es nicht mal mehr mit nem starken TDI im zwischenspurt auf der autobahn aufnehmen können!!weil die karre null drehmoment hatte,was beim turbo reichlich vorhanden ist.

wäre ich doch gleich mal zum turbospezi gegangen!

Sorry ! Aber der kann eben nicht Autofahren.

Das man mit einem Saugmotor Drehzahlen benötigt sollte wohl klar sein !

Einfach einen Gang runterschalten und ab geht die Post.

Ich selber fahre einen Golf 3 VR6 mit ABT-Ausbaustufe 3.0 Liter 230 PS.

Das Teil ist der Wahnsinn an Zuverläßig- und Haltbarkeit.Fahre jetzt schon seit mehr als 60.000 KM damit herum (Auch die Nordschleife)und habe überhaupt keine Probleme damit.Ich bin froh das ich mich gegen Turboumbauten entschieden habe und kann nur jedem davon abraten.

TDIs sind ebenfalls kein Problem und auch der neue AUDI A6 3.0 TDI (225PS) kann nur mitansehen wie ich an ihm vorbeiziehe.

Zwischenspurt hin oder her.

Ich schalte einfach runter und schwupps vorbei ist man. :D

MFG+

compuking
Geschrieben
Massenware ! SICHER DOCH !! :lol:

Ich sehe an den Ampeln jedenfalls mehr Golfs stehen als Porsche und du sprichst von Massenware ... X-)

Diese (Massenware) ist die reinrassige sportlichkeit in Natur und hat durch seine Serienproduktion eine unglaubliche Zuverlässigkeit die man wohl bei Bastelumbauten wie Turbokits wohl kaum erziehlen kann.

Der Unterschied besteht darin das das ganze Fahrzeug komplett für diesen Leistungsbereich entwickelt worden ist.

Von der ersten Schraube an wurde alles für das Gesamtpaket zusammengestellt und getestet.

Das was man bei Turboumbauten macht ist einfach einen Turbo oben draufzusetzten und das komplett unterdimensionierte Fahrzeug damit zu überfordern.

Was will man den mit so einem Bastel-Kinder-Test-Labor ?

Das macht nur Ärger durch Krankheiten da nichts aber auch rein garnichts dafür ausgelegt worden ist !

Ich SPrach davon, dass nen Cayman im Vergleich zu einem 500PS Golf Massenware ist. Also ich hab schon mehr Caymans gesehen, als 500PS Golfs...

Da lege ich doch lieber noch ein paar Euro drauf und hab dann was gescheites unterm Hintern ...

Und was sind den schon 10 TEuro mehr oder weniger bei 50 TEuro ?

Das macht den Kredit auch nichtmehr fett und läßt sich wie das 5. Kind auchnoch durchfüttern.

10TEuro sind von 50TEuro ~ 20%.... das macht den Kredit ganz schön fett...

Jetzt sind wir schon in der Formel 1 !

Die Basis eines Formel 1 Boliden ist Rennen zu gewinnen.

Da ist kaum Luft für Laufleistung und Haltbarkeit.

Alles ist auf Maximum an Leistung und Minimum an Gewicht optimiert.

Diese Rennwagen sind nicht für 100.000 KM Laufleistung ausgelegt so wie Serienfahrzeuge.

Daher auch das Problem mit der Haltbarkeit.

Der HGP-Golf allerdings ist ein Serienfahrzeug und müßte daher in sachen Haltbarkeit und Zuverläßigkeit besser darstehen.

Aber durch den Turboumbau und der daraus resultierenden Mehrleistung ist er ein haufen Schrott geworden trotz den enormen Aufwand und finanziellen Mitteln die Betrieben worden sind.

Wie wird denn das wohl bei den Turboumbauten von HGP erst sein die man von der Stange kriegt ? :???:

Die Basis bestimmt eben das Fahrzeug und da nützt dir auch ein Turbo nichts den man einfach draufklatscht.(Bäh)

Ich glaube nicht, dass HGP nur nen Turbo drauf"klatscht" und das wars, die werden sicherlich auch noch weitere Komponenten anpassen...

Sicherlich Turbos sind nicht schlecht aber nur wenn diese in Serien verbaut worden sind wo der Motor und alle Komponenten drumherum für diese Art von Befeuerung auch ausgelegt worden ist.

Und ganz nebenbei.

Die Formel 1 ist die Königsklasse im Rennsport und diese werden nicht mit Turbos aufgeladen !!

Darüber sollte sich man mal eher Gedanken machen.

Auch Porsch hat bis auf den 911 Turbo oder Cayenne Turbo was nur rein symbolischer Natur zur Spitzenleistungsgewinnung dienen soll nur Saugmotoren im Programm.

Der 911 GT3 steht als das Sportgerät schlechthin und wird ebenfalls nur über Drehzahlen bewegt.

Zur F1: Stimmt, aber dann ist das ja noch verwunderlicher, wenn die so schnell kaputt gehen...

Sorry ! Aber der kann eben nicht Autofahren.

Das man mit einem Saugmotor Drehzahlen benötigt sollte wohl klar sein !

Einfach einen Gang runterschalten und ab geht die Post.

Ich selber fahre einen Golf 3 VR6 mit ABT-Ausbaustufe 3.0 Liter 230 PS.

Das Teil ist der Wahnsinn an Zuverläßig- und Haltbarkeit.Fahre jetzt schon seit mehr als 60.000 KM damit herum (Auch die Nordschleife)und habe überhaupt keine Probleme damit.Ich bin froh das ich mich gegen Turboumbauten entschieden habe und kann nur jedem davon abraten.

TDIs sind ebenfalls kein Problem und auch der neue AUDI A6 3.0 TDI (225PS) kann nur mitansehen wie ich an ihm vorbeiziehe.

Zwischenspurt hin oder her.

Ich schalte einfach runter und schwupps vorbei ist man. :D

MFG+

Naja.... 60.000km sind noch nichts... ich kenne Leute die fahren mit ihren autos 300.000km und mehr... das ist das Haltbar... wenn du 100.000km runterhast, dann ist das schonmal was.... nur 60.000km bekommt unser auto fast im Jahr...

VR6-Alex
Geschrieben

TDIs sind ebenfalls kein Problem und auch der neue AUDI A6 3.0 TDI (225PS) kann nur mitansehen wie ich an ihm vorbeiziehe.

Zwischenspurt hin oder her.

Ich schalte einfach runter und schwupps vorbei ist man. :D

ich sprach von starken dieseln und nicht von zur heutigen zeit normalen dieseln in der buisnessklasse!

du legst dich gleich mit einem der fast doppelt soviel wiegt wie dein vr6,hat weniger ps und nicht hoch dreht,was fürn kunststück???

deinen 3l vr6 kann man mit einem z3 3L coupe vergleichen was ich aber nicht vorhabe,blos selbst da wirst du den kürzeren ziehen!

denn da sind die werte beim vr6 schlechter als bei dem bmw und laut ABT war der test

vr : Basis war ein Golf VR6, der gnadenlos ausgeräumt und aufgemacht wurde!

deiner auch?

tu mir mal nen gefallen und schau mal bei einszweidrei.de vorbei,dann stellst evtl fest dass dein umbau in meinen augen für die katz war!

du machst hier die umbauten schlecht weil du sicher selbst nicht in der lage bist den umau zu realisieren, was ich aber machen werde!

die klamotten sind halt nicht billig,wo wir auch wieder bei den turbokits und tuningchips von ebay wären, qualität hat seinen preis-ganz klar!

weiter oben schreibst du irgendwas dass wer was auf pump kauft oder macht!

na wem es spaß macht,aber das kannst doch nicht jedem unterstellen der einen sechszylinder aufblasen will!

im grunde hört sich das für mich an,als wärst du mit nem kredit in der tasche zu ABT gegangen und hast alles fertigmachen lassen und das wars!

das die materie hält wundert mich nicht,war ja nix besonderes,die leistung hätte vw ruhig dem syncro ab werk geben können!der motor ist noch lange nicht ausgereizt!

ich könnt mich bei ebay,mobile und autoscout nach nem turbo vr6 umschauen und einen fertig-kaufen,wo du noch weniger weißt ob die sache hält!

ne,das machen leute die kein bock haben sich die finger schmutzig zu machen,die die lieber für abstottern!

nochmal zum eigentlichen thema,würd den R32 erstmal mit einem Turbo fahren,weil wie svenB sagte gabs große probs seinen BI turbo zu versichern,was wohl beim single turbo r32 mit 400ps nicht ganz so schlimm werden müsste!

mfg

SvenB
Geschrieben

Ich bin zu faul jetzt hier nen Roman zu schreiben, daher ganz knapp.

1.

Also HGP ändert an dem R32 BiTurbo auch sehr sehr viel...

Motor, Auspuff,Bremse,Differenzial,Getriebe, u.s.w also bei mir ist alles was der Leistung ausgesetzt ist nicht mehr SERIE

2.

Was die Kosten angeht, so steht ein 80k R32 Biturbo Leistungs und fahrspaßmäßig auf der Stufe GETUNTER Supersportwagen ( selbst der 911er Turbo hat Serie 100 PS weniger. Was Leistungsmäßig vergleichbares kostet dann auch mal eben locker 150.000 € MEHR wie ein R32 BiTurbo.

Und wenn ich daran denke das da jemand 3x soviel für ein Auto bezahlt hat und mir trotzdem nicht wegfährt find ich das schon geil.

3.

In der Formel1 gibt es schon seit Anfang der 80er keine Turbos mehr, weil das per Regel verboten wurde. Die Autos hatten einfach zu viel Power, und es wurde immer gefählicher. Daher beschloß man Turbos zu verbieten, und auch sonst werden die Autos durch strenge Regeln derartig begrenzt das es nicht mehr so viele Tote gibt. Wenn das nicht wäre, hätten die F1 Renner heute alle weit über 1000 PS, davon kannst du ausgehen.

So, sorry für diese Kurzform...

Ich hab jedenfalss ne Menge Spass in meinem Billiggolf wenn ich den Porsches an der Ampel wegfahre..Und was die Haltbarkeit angeht hatte ich bisher keine Probleme. Und selbst wenn mal was kaputt geht, habe ich vom Preiswerten Einkauf ja noch locker 150k über die ich da gespart habe...:D :D :D

.

joolza
Geschrieben

Das ist ein Porsche mit Überhohlpresstisch.

danke für den ersten lachkrampf dieses tages ... :-))!

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...