Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
stefschu

Kampf den Benzinpreisen

Empfohlene Beiträge

stefschu
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Habe heute die nachfolgende Mail erhalten. Ob es was bringt?

Nachricht BITTE LESEN UND FLÄCHENBRANDMÄßIG WEITERLEITEN!!!!!

Wie es angedeutet wird, werden die Benzinpreise bis zum Sommer ein absolutes Rekordhoch erreichen - lt. Experten etwa 139.9 Cent für einen Liter Normalbenzin oder mehr.

Ihr wollt, dass die Benzinpreise sinken? Das bedarf einer intelligenten und vor allem einer schlagkräftigen GEMEINSAMEN Aktion.

Phillip Hollsworth hatte die folgende Idee, welche VIEL MEHR SINN MACHT, als Vorschläge, wie das man an einem bestimmten Tag nicht tanken soll (wie schon mehrfach vorgeschlagen wurde).

Die Ölfirmen lachen darüber, weil sie genau wissen, dass wir uns nicht endlos selber "wehtun", indem wir kein Benzin kaufen. Irgendwann müssen wir wieder nachtanken. Diese Idee ist mehr eine Unbequemlichkeit für uns, als dass sie den Mineralölfirmen schadet.

Aber diese neue Idee kann wirklich helfen den Benzinpreis zu senken - deshalb BITTE LESEN UND KONSEQUENT MITMACHEN!!!

Wir müssen den Mineralölfirmen zeigen, dass wir - die Kunden - die Macht haben, und nicht umgekehrt. Mit ständig steigenden Benzinpreisen müssen wir, die Kunden, anfangen zu handeln. Die einzige Möglichkeit, die Benzinpreise nach unten zu ZWINGEN ist indem wir einzelnen Gesellschaften finanziell schaden und DEREN Kraftstoffe nicht weiterhin kaufen.

Das hat massiven Einfluss auf die gesamten Kraftstoffpreise und wird einen Preiskrieg erzwingen.

Hier ist die Lösung:

Für den Rest des Jahres KONSEQUENT KEIN BENZIN MEHR BEI DEN BEIDEN GRÖSSTEN ANBIETERN KAUFEN (SHELL UND ARAL)!!!!! WENN SIE KEIN BENZIN MEHR ABSETZEN, SEHEN SIE SICH GEZWUNGEN, DIE PREISE ZU SENKEN UM DIE KUNDEN WIEDER ANZULOCKEN.

Wenn die beiden "Großen" die Preise senken, werden die anderen Firmen folgen. Sollten sie dann die Preise doch wieder erhöhen, geht das Spiel von vorne los...

Um mit diesem System erfolgreich zu sein, müssen möglichst viele Leute davon wissen. Wenn wir ENDLICH ALLE zusammenhalten (siehe Frankreich und Kanada!!!) werden wir es erreichen - und nur dann! Wir, die ausgesaugten Kunden, haben die Macht und nicht umgekehrt!!!!!

BITTE ALLE MITMACHEN BIS DIE ABZOCKER IHRE PREISE SENKEN UND AUCH

UNTEN HALTEN. DIESES SYSTEM HAT SCHON IN ANDEREN LÄNDERN FUNKTIONIERT (z.B. KANADA, wo dadurch der Preis um 12 Cent pro Liter nach unten gezwungen wurde).

INSBESONDERE IN DER ZEIT DER ANSTEHENDEN FEIERTAGE UND SOMMERFERIEN KÖNNEN WIR VIEL ERREICHEN. DIE FIRMEN "LIEBEN" SOLCHE EREIGNISSE.

ALSO: AUF DIE PLÄTZE, FERTIG, LOS!

Mailende!

Was meint Ihr dazu?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
alpinab846
Geschrieben

So was ähnliches gabs schon mal vor einem Jahr, da wurde zu einem einwöchigen Tankboykott aufgerufen. Ist ja prima-aber wenn man wie ich z.B. fahren muß?

Mac P
Geschrieben
So was ähnliches gabs schon mal vor einem Jahr, da wurde zu einem einwöchigen Tankboykott aufgerufen. Ist ja prima-aber wenn man wie ich z.B. fahren muß?

es geht doch nur darum nur nicht bei den zwei größten Konzernen zu tanken.

AStrauß
Geschrieben

So geht es mir auch , ich muss fahren ob ich will oder nicht .

Hier liegt ja das Problem , selbst wenn der Sprit 2,50€ kostet haben viele keine Wahl !

Gruß

A.Strauß

es geht doch nur darum nur nicht bei den zwei größten Konzernen zu tanken.

Wenn aber genau die, bei mir immer auf dem Weg liegen ???

alpinab846
Geschrieben
es geht doch nur darum nur nicht bei den zwei größten Konzernen zu tanken.

Ja und? Je nach Situation hast Du keine Wahl. Und den längeren Atem haben die Mineralölkonzerne....Also: ich tanke wegen dem 1 Cent nicht bei den Konzernen sondern tanke im Supermarkt. Daraufhin senken die Mineralölkonzerne die Preise um 2 Cent, dann fahre ich wieder zu denen. Der Supermarkt zieht nach-und so geht das Spiel weiter, bis ich es geschenkt kriege...sehr realistisch.

Unter dem Strich erreicht man mit solch einer Kettenmail viel zu wenig Leute, deutlich weniger, als man z.B. mit der Bildzeitung erreicht. Das ist aussichtslos.

Der einzige, der Was an den Spritpreisen tun kann ist zur Zeit der Staat....und der kann und will auf die Steuereinnahmen nicht verzicheten!

ToniTanti
Geschrieben

Tja, es ist schon erstaunlich, wie wenig sich ein deutscher Autofahrer bewegt, wenn es um sein liebstes Spielzeug geht. Da wird nahezu alles kommentarlos und gottergeben hingenommen. Ich will mich da ja gar nicht auschließen.

Wenn einem Vodafone zu teuer wird, wechselt man doch auch den Provider.

Wenn die LH die Preise erhöht, schaut man doch auch nach preisgünstigeren Alternativen.

Aber der Haupt-Kostentreiber ist der Staat mit Mineralöl-, Öko-, und Mehrwertsteuer. Und unser Finanzminister Steinbrück sitzt jetzt im schönen Berlin und freut sich ob dieser Preise über sprudelnde Steuereinnahmen wie Bolle.

Wo bleiben hier eigentlich Maßnahmen oder Aktionen von ADAC und/oder AVD und den deutschen Autfahrern?

Die Mineralölwirtschaft betreibt aktuell ein ganz billige Abzocke. Im übrigen genauso wie die Strom- und Gasliefernaten E.ON, RWE u.a.

Adios

alpinab846
Geschrieben

Deine Autos fahren ja auch nicht mit Wasser.

Die amerikaner hätten ihre Politiker schon lange am nächsten Baum aufgeknüpft bei der Steuerlast-aber die haben eben auch kein soziales Netz, das sie bezahlen müssen...

ToniTanti
Geschrieben

Deine Autos fahren ja auch nicht mit Wasser.

Die amerikaner hätten ihre Politiker schon lange am nächsten Baum aufgeknüpft bei der Steuerlast-aber die haben eben auch kein soziales Netz, das sie bezahlen müssen...

Stimmt natürlich. Leider kein Wasser.

Doch, haben Sie, aber eben bei weitem nicht so engmaschig, wie das unsere. Es kann ja etwas nicht in Ordnung sein, wenn 26.000.000 Beitragszahlern, schon 21.000.000 Menschen gegenüber stehen, die von Transferleitungen leben. Das kann auf Dauer nicht funktionieren!!!

Es kann auch nicht sein, daß der anonyme Autofahrer über direkte und indirekte Steuern (auch die Vers.-Steuer wird nächstes Jahr erhöht!) die gesamten Staatsausgaben bezahlt und dann auch noch immer häufiger im Stau stehenh muß und auf immer schlechter werdenen Straßen (gerade in Berlin) unterwegs sein muß und mit einer immer mehr zunehmenden Verteuerung von Parkplätzen leben muß.

Aber sorry für etwas OT, war nicht ganz das Thema.

Adios

S.Schnuse
Geschrieben

Ich tanke seit Februar nur noch in Österreich. Außer auf meinen Heimfahrten nach Berlin, da tanke ich in der Tschechei.

Super Plus kostet bei meiner Ösi-Tankstelle aktuell 1,25 €, Super 1,19 €.

HabkeinAuto
Geschrieben

Das bringt meiner Meinung nach gar nichts. Und wenn man bedenkt, dass viele freie Tankstellen auch eine minderwertigere Qualität an Sprit haben, dann relativiert sich das auch wieder. z.B. ist der Biodieselanteil im normalen Diesel bei denen sehr viel höher als bei den Etablierten. Die panschen sich ihre niedrigen Preise also irgendwie zurecht.

#kingkarl
Geschrieben

von wegen rekordhoch 139....wir bezahlen mittlerweile hier schon 143

Mr.Sommer
Geschrieben

diese mail ist schonmal rumgegangen. totaler schwachsinn. theoretisch könnte es funktionieren. aber theoretisch funktioniert auch der kommunismus.

ich tanke schon seit jahren an billig tankstellen (jet, bei real oder kaufland - die sind auch immer sehr günstig). nur wenn es sich nicht vermeiden lässt, dann tanke ich auch mal bei aral oder shell.

dies tun mit mir viele andere auch - die warteschlangen an den billigtankstellen sprechen für sich. und wartezeiten von teils 20 min. sind keine seltenheit.

hat es was gebracht? nein. die spritpreise steigen und steigen und steigen. aber fallen tun sie nicht mehr. aber sobald wiedermal fadenscheinige gründe ála nahost-konflikt, terrorismus-angst, angebliche ölknappheit oder ferienbeginn (:wink: ) etc. auftauchen, dann steigen sie wieder und wieder. das ist einfach nur krank!

erinnert mich irgendwie ein bisschen an die allianz: rekordgewinne machen und dennoch stellen abbauen, um mehr zu machen! *kopfschüttel*

nur weil die ölmultis den rachen nicht voll kriegen können und wiedermal einen weiteren aus mondgestein erbauten ferien-palast auf einer eigens aufgeschütteten insel mit diamant-ausgekleidetem swimmingpool haben müssen... :(

anbei, wer ist Phillip Hollsworth?

HabkeinAuto
Geschrieben

erinnert mich irgendwie ein bisschen an die allianz: rekordgewinne machen und dennoch stellen abbauen, um mehr zu machen! *kopfschüttel*

nur weil die ölmultis den rachen nicht voll kriegen können und wiedermal einen weiteren aus mondgestein erbauten ferien-palast auf einer eigens aufgeschütteten insel mit diamant-ausgekleidetem swimmingpool haben müssen... :(

Daran ist doch nichts verwerflich - normales Streben nach Gewinn. Würden wir in deren Position doch auch nicht anders machen ;).

Und das mit dem Stellenabbau bei Rekordgewinnen: Die müssen an die Zukunft denken und wenn sie es jetzt verpassen sich für die Zukunft zu rüsten, dann sind weitmehr Stellen in Gefahr, als die die jetzt abgebaut werden.

stefschu
Geschrieben

Ich denke mal, dass die meisten freien Tankstellen genau den gleichen Sprit haben wie Aral oder Shell. Dass da was billiges zusammengepanscht wird, glaube ich nicht.

Was die Allianz angeht, es wird ja keiner gezwungen bei der Allianz eine Versicherung abzuschließen oder bei der Dresdner Bank ein Konto zu eröffnen. Ich habe weder das eine noch das andere.

Und sooooo schlecht finde ich die Idee in der Mail gar nicht. Was war denn damals mit Brent Spar? Da wurde Shell auch geschnitten und irgendwann haben sie dann aufgegeben.

Mr.Sommer
Geschrieben

thema allianz und co. das ist ein ganz anderes thema. ausserdem sollten wir aufpassen, dass das nicht politisch wird :wink:

@habkeinauto:

weisst du, ich denke das streben nach gewinn ist nicht verwerflich und ich/wir würden es sicher ähnlich machen.

nur, wenn ich mit einem gut handle, das derart wichtig ist, dass ich mit betreiben meines handels eine enorme verantwortung habe, dann muss auch irgendwo schluss sein mit dem streben nach gewinn. ob ich nun am tag 1mio mache oder 2mio. spielt in dieser preisklasse keine rolle mehr. all das geld kann man sowieso nicht mehr ausgeben.

und benzin darf einfach kein luxusgut werden - auch wenn es das schon beinahe ist. jeder sollte mit einem normalen job auch ein normales auto finanzieren und unterhalten können. wenn man monatlich am hungertuch nagen muss, nur um genügend geld für sprit zu haben, dann stimmt da einfach was nicht.

@stefschu

sicher, ein versuch ist es mit der mail sicher wert, aber nützen wird es nix. wie gesagt, viele tanken schon billig und betreiben regelrechten tanktourismus und das schon lange und gebracht hat es nicht, leider :(

stefschu
Geschrieben

sicher, ein versuch ist es mit der mail sicher wert, aber nützen wird es nix. wie gesagt, viele tanken schon billig und betreiben regelrechten tanktourismus und das schon lange und gebracht hat es nicht, leider :(

Tanktourismus ist für mich leider nicht möglich, da ich zu weit von Österreich oder Luxemburg weg wohne. :-(((° Und der Tanktourismus trifft am wenigsten die Ölmultis, sondern lediglich die Tankstellenpächter in Grenznähe.

Lambo-Benni
Geschrieben

Ich denke, bestimmte Tankstellen zu boykottieren ist der falsche weg. Denn diese machen ihre Haupteinnahmen nicht durch den Sprit (max. 2-3 Cent/Liter), sondern durch den anderen Quatsch.

Geronimo_
Geschrieben
Ich denke, bestimmte Tankstellen zu boykottieren ist der falsche weg. Denn diese machen ihre Haupteinnahmen nicht durch den Sprit (max. 2-3 Cent/Liter), sondern durch den anderen Quatsch.

geb ich dir recht , die tankstellen verdienen echt nur cent beträge daran .

die ganzen steuern wo da drauf sind und dann noch der hohe ölpreis , da bleibt echt nicht mehr für die übrig .

BMW-M5
Geschrieben
...Die panschen sich ihre niedrigen Preise also irgendwie zurecht.

Woher hast du denn die Info? :) Glaubst du wirklich die Panschen mit dem Zeug? In Afrika am Straßenrand wird vllt. noch mit Wasser oder so gepanscht, aber doch nicht hier?!

Und sooooo schlecht finde ich die Idee in der Mail gar nicht. Was war denn damals mit Brent Spar? Da wurde Shell auch geschnitten und irgendwann haben sie dann aufgegeben.

Kannst du da bitte mal näher drauf eingehen? Ich kann mit Brent Spar nix anfangen. Was war da?

alpinab846
Geschrieben

Brent Spar war eine ausgediente Ölplattform, die versenkt werden sollte. Nach einem riesen PR-Aufriss hat man sie dann eingeschleppt und sachgerecht entsorgt.

#kingkarl
Geschrieben
Woher hast du denn die Info? :) Glaubst du wirklich die Panschen mit dem Zeug? In Afrika am Straßenrand wird vllt. noch mit Wasser oder so gepanscht, aber doch nicht hier?!

hab ich aber auch schon gehört das einige billig tankstellen hier ihr benzin aus polen kriegen und auch ordentlich gepantscht wird.

BMW-M5
Geschrieben
Brent Spar war eine ausgediente Ölplattform, die versenkt werden sollte. Nach einem riesen PR-Aufriss hat man sie dann eingeschleppt und sachgerecht entsorgt.

Aha, danke!

Hier wird davon ausgegangen, dass diese Mail nichts bringt, da sie zu wenig Leute erreicht. Das gleiche würde ich von einer Aktion in z.b. der Bildzeitung glauben. Was bzw. warum sollte dadurch der Preis gedrückt werden? Nur weil man drum bittet? Bestimmt nicht!

Mein Vater sagte mal: "In ein paar Jahren, da werden wir den BMW mal für 500€ volltanken und haben dann für einen ganzen Tag spass" :D

Jungs kauft besser jetzt eure Elektrofahrräder, in ein paar Jahren will jeder soetwas haben und dann wirds teuer! :lol:

BMW-M5
Geschrieben
hab ich aber auch schon gehört das einige billig tankstellen hier ihr benzin aus polen kriegen und auch ordentlich gepantscht wird.

Was meinst du was los ist, wenn das wirklich der Fall wäre und rauskommt?! Dann is aber die K***e am dampfen!

ViperGTS
Geschrieben

Der größte "Preis-Treiber" bei uns ist und bleibt der Deutsche Staat.

Ca. 75% sind Benzinsteuer, MwSt...

Ein Boykott der Hersteller, Vertreiber usw. des Produktes bringt da wenig bis gar nix.

Das ÜBEL sitzt woanders. O:-) Siehe oben.

Deshalb ist mein persönlicher BOYKOTT Deutscher Tankstellen, indem ich zum TANKEN wann immer es geht nach Österreich fahre - und das tun inzwischen einige Millionen (!) der 12 Millionen Bayern - der einzig richtige WEG!!! Und ich gönne dem österreichischen Tankstellenbesitzer den Millionengewinn, den der jetzt macht, von Herzen. Zum richtigen Zeitpunkt an der richtigen Stelle DIE TANKSTELLE zu haben. Zu jeder Tageszeit stehen dort die Autos in Schlange vor den Zapfsäulen an...:-))!

Die erste Idee unserer glorreichen Politiker war ja, den bayerischen grenznahen Tankstellen zu erlauben, den Sprit billiger zu verkaufen! Innerhalb eines "Gürtels" von etwa 30 km von der Grenze...ob die Politiker dabei bedacht hatten, dass dann die Spritsteuergrenze nur verschoben wird und damit die Probleme nicht wirklich zu lösen sind, wage ich zu bezweifeln.

Nun der Vorschlag die Benzinsteuer um 8 Cent zu senken - dämlicher geht's nimmer, oder ...:???:

P.S.: gerade kommt die Meldung, dass in Deutschland 7,5% weniger Sprit abgesetzt wurde, im 2. Quartal 2006 gegenüber 2005.....der Kommentar im Radio dazu: die Deutschen lassen Ihr Auto vermehrt stehen...

HAHAHA!!!

Die Deutschen fahren ins Ausland zum tanken! Von weniger Verkehr ist in Bayern nix zu bemerken.

ViperGTS
Geschrieben

16:00 Uhr: Maget für Sondersteuer auf Gewinne der Ölkonzerne

München: Der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Bayerischen Landtag, Maget, hat eine Sondersteuer für Mineralölkonzerne gefordert. Die Ölunternehmen müssten nach Ansicht Magets wegen ihrer explodierenden Gewinne stärker zur Kasse gebeten werden.

Wo soll das noch hinführen?

Jedes Unternehmen muss GEWINN machen, sonst ist es schnell PLEITE.

Möglichst viel Gewinn machen zu können, ist der Anreiz, die Risiken einzugehen, die jede Unternehmung mit sich bringt.

Das die Mineralölkonzerne gut verdienen, derzeit auch an der Angst vor Ölknappheit und Krieg im Nahen Osten, ist die eine Seite, aber deswegen eine "Sondersteuer" einführen zu wollen, ist der pure Schwachsinn.

Muss dann bald jedes Unternehmen, welches bessere Gewinne macht, Sondersteuern zahlen? Wo soll die Grenze für diese Sondersteuer liegen?

Tut mir leid, aber ich kann solche Politiker nicht mehr ernst nehmen. Und der ist der CHEF der SPD in Bayern!

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...