Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Tanne

BMW M5 vs. Mercedes E 63 AMG

Empfohlene Beiträge

Tanne
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo liebe Forenleserschaft

Ich habe gerade in der AMS den Test zwischen den beiden Limos vorliegen .

Die Testkriterien in der Zeitschrift kennen wir ja .

Was ich absolut nicht verstehe , warum hat der E 63 AMG so schlechte Bescheunigungswerte ???

Von einem 514 PS Auto habe ich echt besseres erwartet (16,5s 0-200 )

, selbst der Alte 5,5 ist wesendlich schneller .

Ich glaube fast das sich AMG mit seinen Hochdrehzahlkonzept ein Eigentor geschossen hat .

Der zweite Pun kt den ich nicht nachvollziehen kann sind ddie Verbrauchswerte .

Beim M5 wurden 16.6 Liter im Durchschnitt erreicht , für mich absolut nicht nachvollziehbar , darauf komme ich nicht mal wenn ich extrem zurückhaltend im 400 PS Modus fahre .

Woher nehmen Die Ihre Testwerte ?

MFG

René

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
andy77
Geschrieben

Woher nehmen Die Ihre Testwerte ?

...vielleicht dem kleinen Beipackzettel im "Präsentkorb" der im Pressefahrzeug wartet?

Was die Werte des AMG angeht so darfst Du nicht das Gewicht des Fahrzeugs vergessen welches dann ebend auch die Beschleunigung ein wenig beinträchtigt.

alpinab846
Geschrieben

Beim AMG ist eben noch die Automatik bremsend....

sauber
Geschrieben
Hallo liebe Forenleserschaft

Ich habe gerade in der AMS den Test zwischen den beiden Limos vorliegen .

Die Testkriterien in der Zeitschrift kennen wir ja .

Was ich absolut nicht verstehe , warum hat der E 63 AMG so schlechte Bescheunigungswerte ???

Von einem 514 PS Auto habe ich echt besseres erwartet (16,5s 0-200 )

, selbst der Alte 5,5 ist wesendlich schneller .

Ich glaube fast das sich AMG mit seinen Hochdrehzahlkonzept ein Eigentor geschossen hat .

Der zweite Pun kt den ich nicht nachvollziehen kann sind ddie Verbrauchswerte .

Beim M5 wurden 16.6 Liter im Durchschnitt erreicht , für mich absolut nicht nachvollziehbar , darauf komme ich nicht mal wenn ich extrem zurückhaltend im 400 PS Modus fahre .

Woher nehmen Die Ihre Testwerte ?

MFG

René

Verwundert mich nicht unbedingt. Der CLK 63 AMG hatte in der SA und PowerCar auch über 15s auf 200. Der Verbrauch betrug in der SA über 22l!

Und dass der V10 von BMW im Verbrauch fortschritte gemacht hat ist auch kein Geheimnis.

skr
Geschrieben

16,5 Sekunden von 0 auf 200 sind bei 514 PS dennoch beschämend. :wink2:

alpinab846
Geschrieben

Ihr bewegt fast 2 Tonnen-und das mit Automatik und allem Komfort. Wieviel hat denn ein "alter" E 55 AMG verbraucht?

Übrigens ist der M5 ebenfalls ein echter "Säufer"-laut Augenzeugenberichten tut sich unter 20 Litern nichts. Wenn man Gas gibt sind es auch schon mal 30 Liter auf 100 km

sauber
Geschrieben
Übrigens ist der M5 ebenfalls ein echter "Säufer"-laut Augenzeugenberichten tut sich unter 20 Litern nichts. Wenn man Gas gibt sind es auch schon mal 30 Liter auf 100 km

Kann man so generell nicht sagen. Es gibt unter den V10 Säufer, ohne Frage. Aber es gibt auch Fahrer die Ihre M5/M6 seit mehreren 10T Km mit einem Durchschnittsverbrauch von 16-17l bewegen. Ohne das Gaspedal nur zu "streicheln". :wink:

alpinab846
Geschrieben

gibt es dafür eine technisch sinnvolle Begründung? Modelpflege? Anderes Programm?

sauber
Geschrieben
gibt es dafür eine technisch sinnvolle Begründung? Modelpflege? Anderes Programm?

Ab Modell 06 soll es eine Optimierung der Motorelektronik gegeben haben. Aber es gibt auch unter den neueren Modellen Fahrzeuge die gegen 20l Im schnitt verbrauchen. Mir scheint, dass BMW dies noch nicht so ganz im Griff hat.

Tanne
Geschrieben

Ich bewege meinen mit 19 Liter Durchschnittverbrauch , von den Fahrleistungen her sind eigendlich wenig Gegner in Sicht , gott sei dank das ich 305 KMH VMax habe .

Mein alter E39 M5 hat schon 16 Liter locker durchgezogen .

Trotzdem finde ich die Fahrleistungen des AMG absolut enttäuschend , der Alte 5,5 Kompressor hat schon teilweise 14-15 sek auf 200 gebraucht , beim selben Gewicht .

Eine neue Software gibt es erst ab September 2006 .

Bis jetzt habe ich ab und zu immer noch Fehlermeldungen vom DSC , und Getriebe sowie RDC , diese sollten aber mit dem Softwareupdate behoben werden .

MFG

Heiko82
Geschrieben

In der aktuellen SA wurde der CLK 63 mit 22,3 Liter Durchschnittsverbrauch getestet :-o

skr
Geschrieben
In der aktuellen SA wurde der CLK 63 mit 22,3 Liter Durchschnittsverbrauch getestet :-o

Erzähle das mal Deinem Tankwart und Du hast einen neuen Freund... :D :D :D

ib96830
Geschrieben

ich bin da ein laie, aber ich verstehe die operative hektik hier nicht! das sind

wie erwaeht autos mit mehr als 2 t gewicht und ueber 500 PS, und wenn die

dinger 25 liter konsumieren.....was erwartet ihr denn?

also wenn der E63, mit 6.3 liter hubraum 25 liter auf 100 km braucht

und ich eine einfache 'milchbuechlein' rechnung mache, dann braucht

der pro liter hubraum knapp 4 liter benzin.

'rassige' 2 liter motoren kommen doch im alltag auch selten unter 8 liter

pro 100 km aus - oder?

gruss

iwan

alpinab846
Geschrieben

"operative Hektik"...der war gut....:-))!

Tanne
Geschrieben

Es geht hier einzig um die ermittelten Verbrauchswerte dieser Fahrzeuge , ich behaupte einfach mal (wenn der Fahrer kein Opa ist ) sind diese Autos nicht mit 16,5 Liter zu bewegen , das ist Augenwischerei .

MFG

alpinab846
Geschrieben

Ich wette, daß ich das schaffe....:wink: Aber ich habe einen extrem leichten Fuß und fahre auch den B8 unter 10 Litern auf 100-was mir vorher niemand geglaubt hat....

sauber
Geschrieben
Es geht hier einzig um die ermittelten Verbrauchswerte dieser Fahrzeuge , ich behaupte einfach mal (wenn der Fahrer kein Opa ist ) sind diese Autos nicht mit 16,5 Liter zu bewegen , das ist Augenwischerei .

MFG

Glaub mir, es geht. :wink: Zumindest bei gewissen Fahrzeugen.

Hatte dein M5 e39 auch eine Vmax Verschiebung/Aufhebung?

Schroedi
Geschrieben

Der Beschleunigungsnachteil des 63ers gegenüber dem 55er ist einfach damit zu erklären, dass der alte Motor sehr viel mehr Drehmoment (und damit auch mehr Leistung) bei niedrigen Drehzahlen hat. Der neue Motor bringt seine Kraft halt erst im oberen Drehzahlbereich, der alte Motor hat in jedem Drehzahlbereich genügend Kraft. Noch eine andere Sache sollte man nicht unterschätzen.Wir wir alle wissen gehen die 55er AMG Kompressormotoren sehr gut und streuen eher nach oben als nach unten. Wie es bei dem neuen Maschienchen ist weiß ich nicht.

bmw_320i_touring
Geschrieben
Hatte dein M5 e39 auch eine Vmax Verschiebung/Aufhebung?

Um mal für Tanne zu antworten, wenn es mir erlaubt ist: Ja, hatte er auch.

AStrauß
Geschrieben

Alles PIPIFAX

Als ich damals mit meinem Maserati 3200 GT 6 Gang bei forscher Fahrweise über 35 l auf 100 km verbraucht habe, habe ich mich auch ein Wenig gewundert .

Also habe ich bei Maserati Deutschland angerufen und gefragt ob da was nicht in ordnung sein kann !?

Antwort :

Herr Strauß wenn der Motor Starken Thermischen Belastungen ausgesetzt ist, fängt er an mehr Benzin einzuspritzen um zu Kühlen, da es uns nicht gelungen ist das über den normalen Kühlkreislauf hin zu bekommen :evil:

Fakt ist, es hat einwandfrei funktioniert, ich hatte nie THERMISCHE Probleme, aber ein Verbrauch von 20 l Benzin und 15 l Kühlflüßigkeit auf 100 KMO:-) :evil:

Und Ihr redet von 20 l TZZZZZTO:-)

Heiko82
Geschrieben
Der Beschleunigungsnachteil des 63ers gegenüber dem 55er ist einfach damit zu erklären, dass der alte Motor sehr viel mehr Drehmoment (und damit auch mehr Leistung) bei niedrigen Drehzahlen hat. Der neue Motor bringt seine Kraft halt erst im oberen Drehzahlbereich, der alte Motor hat in jedem Drehzahlbereich genügend Kraft. Noch eine andere Sache sollte man nicht unterschätzen.Wir wir alle wissen gehen die 55er AMG Kompressormotoren sehr gut und streuen eher nach oben als nach unten. Wie es bei dem neuen Maschienchen ist weiß ich nicht.

Mag ja alles richtig sein......

allerdings hatten die Kompressor Motoren trotzdem eine höhere Verlustleistung als ein reiner Sauger.

alpinab846
Geschrieben

Welche Verlustleistung? Der Kompressor kostet Motorintern Leistung-aber die 500 PS, die angegeben waren liegen am Schwungrad an. Die Verlustleistung und damit der höhere Verbrauch wurden minimiert, da der Kompressor meines Wissens im Schiebebetrieb nicht mitläuft...es gibt eine elektromagnetische Kupplung.

Die 6,3 Liter Hubraum müssen hingegen immer gefüttert werden.

Tanne
Geschrieben

MIchg würde mal interessieren wie die beiden Kontrahenten ab 200 weiterbeschleunigen .

Trotzdem ist den neue AMG irgendwie ne bittere Enttäuschung , von einem Modelnachfolger erwartet man auch bessere Fahrleistungen .

MFG

BMW-Fr34K
Geschrieben

Hallo,

habt ihr genaue messwerte?

0-100

0-200

400m

gewicht ?

alpinab846
Geschrieben

siehe Sport-Auto 8/2006

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...