Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
TomSilver

Guter Rat gesucht: Italientour mit dem SL

Empfohlene Beiträge

TomSilver
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo liebe CP'ler,

ich will endlich realisieren, wovon ich schon lange träume, und zwar eine one-man-tour der Sonne entgegen. Ich will einfach mit dem Cabrio nach Süden fahren, über die Alpen, durch Italien, bis es nicht mehr weiter geht, weil das Mittelmeer im Weg ist.

Autobahnen und dergleichen will ich nach Möglichkeit meiden, landschaftlich schöne Landstraßen wären mir am liebsten. Falls das möglich ist, will ich Hotels nicht im voraus buchen, sondern mir einfach im vorbeifahren was zum Übernachten suchen, ich habe da keine Luxushotel-Ansprüche, hauptsache sauber. Gelegentlich nehme ich auch gerne etwas historisches (Pompeji zum Beispiel) mit. Ich sollte aber auch erwähnen, dass ich kein Wort italienisch spreche ...

Jetzt aber konkret:

  • hat das schonmal jemand gemacht, wenn ja, würde ich mich über allgemeine Tipps freuen
  • wer da schon mal rumgefahren ist und schöne Gegenden/Strecken weiss - bitte posten
  • ist das realistisch, die Hotels nicht im voraus zu buchen? Das würde mir viel Freiheit nehmen, aber wenn's nicht anders geht, ist es immer noch besser als im Auto zu übernachten
  • Welcher Monat ist für sowas empfehlenswert, ich kann frei wählen, Juli/August/September. Wann sind denn die Italiener alle in den Ferien?

Tom

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Iife
Geschrieben

ich würde september vorschlagen im juli und august ist es viel zu heiss zum entspannten offenfahren da machen so sachen meiner meinung nach keinen spass

alpinab846
Geschrieben

Definitiv September....davor wird es unerträglich-gerade, wenn Du wirklich bis zum Stiefelabsatz willst.

Deutschland und die Schweiz würde ich noch auf der Autostrada machen. Dann Mailand ansehen-das sollte man nicht verpassen. über Landstraßen gehts dann durch die Emilia Romagna über Maranello Richtung Toskana. da kann man wunderbar über Landstraßen fahren so weit man mag. Wenn es nicht allzu stressig werden sollte würde ich da Schluß machen und an der Ostküste zurückkehren.

Hotels kann ich nichts zu sagen-ich habe damals eins in Mailand und eins in der Toskana gehabt...

9964S
Geschrieben

Die Idee ist super.

Ich bin damals mit meinem nagelneuen Porsche, meiner frischen Liebe und meiner Freundin (die andere frische Liebe :lol: ) richtung Süden gefahren. Ein Ziel hatten wir nicht. Hauptsache fahren und geniessen. Ich hatte allerdings noch einen kurzen Termin im Schwarzwald. Erste Nacht - kein Hotel gefunden. Also im Auto geschlafen. Das verbindet schon ziemlich. :)

Kurz alles erledigt, gut gefrühstückt und ab in den Süden. Mailand war unser nächster Stop. Sehr geile Straßen auf dem Weg und schön die Pässe mitgenommen. Irgendwann musste ich allerdings etwas langsam machen. Sonst hätte meine Freundin brechen müssen :lol:

In Mailand waren wir unsicher: weiter in den Süden oder nach Frankreich. Sind dann Südfrankreich abgefahren und mit einem Zwischen Stop nach Paris. Von dort dann nach Hause. Das Geld war alle. :lo:

Ein saugeiler Urlaub. Das vergesse ich nie.Geplant war damals eigentlich Sylt, aber mein Termin im Schwarzwald hat das ganze in den Süden verschoben.

Also, das war jetzt für dich nicht produktiv. Aber: Die Idee ist gut.

Gruß

Malte

MasterO
Geschrieben

Ich würde dir von so einem Tripp abraten. Ist sau stressig, Hotel such, Essen suchen etc.. Es hört sich immer verdammt lustig und spannend an, ist es aber nicht.

Wenn du dir eine Stadt anschauen willst ohne dich vorher zu informieren kannst es gleich sein lassen, da du die ganzen versteckten schönen Ecken und Geheimtipps nie findest.

9964S
Geschrieben

Sorry, aber das ist Quatsch. Man muss es eben nur entspannt angehen. Ist eben eine Sache der inneren Einstellung. Ohne Zeitplan, kein Stress. Und man findet sehr wohl die netten Ecken. Man muss nur Einheimischen, etc fragen oder einfach mal suchen.

alpinab846
Geschrieben

Da es so viele nette Ecken dort gibt ist es ein Kunststück, sie nicht zu finden!

AStrauß
Geschrieben
:

  • hat das schonmal jemand gemacht, wenn ja, würde ich mich über allgemeine Tipps freuen
  • wer da schon mal rumgefahren ist und schöne Gegenden/Strecken weiss - bitte posten
  • ist das realistisch, die Hotels nicht im voraus zu buchen? Das würde mir viel Freiheit nehmen, aber wenn's nicht anders geht, ist es immer noch besser als im Auto zu übernachten
  • Welcher Monat ist für sowas empfehlenswert, ich kann frei wählen, Juli/August/September. Wann sind denn die Italiener alle in den Ferien?

Tom

Wieviel Zeit gast du dafür?

Ich bin schon mal über Landstraßen zum Gardasee gefahren und habe 12 Stunden gebraucht, für knappe 400KM!

Ja es ist realistisch, wenn du dir ein Hotel vor Ort suchst ! ist wirklich kein Problem .

geh mitte August bis mitte September .

Die Ferien in itali sind im August !

gruß

alex

MasterO
Geschrieben
Sorry, aber das ist Quatsch. Man muss es eben nur entspannt angehen. Ist eben eine Sache der inneren Einstellung. Ohne Zeitplan, kein Stress. Und man findet sehr wohl die netten Ecken. Man muss nur Einheimischen, etc fragen oder einfach mal suchen.

Ist du überhaupt so etwas überhaupt schon mal gemacht?

Für mich steht fest, ohne Plannung fahr ich nirgends mehr hin, den ganzen Tag im Auto planlos durch die Gegend fahren, mache ich nicht mehr.

alpinab846
Geschrieben

Also einen gewissen Plan sollte man schon haben-eine Straßenkarte nämlich. Und wo man hin möchte sollte man auch wissen. Alles danach ist meiner Meinung nach außerhalb der Ferienzeit null problemo-und eine Frage des Geldes!

D3nis
Geschrieben
Ist du überhaupt so etwas überhaupt schon mal gemacht?

Für mich steht fest, ohne Plannung fahr ich nirgends mehr hin, den ganzen Tag im Auto planlos durch die Gegend fahren, mache ich nicht mehr.

Ich denke der Weg ist in diesem Fall das Ziel und es hat etwas mit Spontanität und Freiheit zu tun.

Klasse Idee soetwas will ich auch mal machen :-))!

9964S
Geschrieben
Ist du überhaupt so etwas überhaupt schon mal gemacht?

Für mich steht fest, ohne Plannung fahr ich nirgends mehr hin, den ganzen Tag im Auto planlos durch die Gegend fahren, mache ich nicht mehr.

Scroll mal nach oben. Das war saugeil.

Wir haben uns abends bei einer guten Flasche Wein immer übelegt wo wir am nächsten Tag sein wollen und sind dann gemütlich losgefahren. Wenn es uns zwischendurch irgendwo gefallen hat, dann wurde der Plan eben geändert. Ich würde bei so einer Tour auf gar keinen Fall Hotels buchen oder soetwas. Ein Reiseführer für die jeweilige Region und die Bereitschaft sich mit anderen Menschen zu unterhalten und alles ist bestens. Wir haben auch reichlich KM abgespult, aber eben ohne Autobahnstress etc. Ist eine Einstellungssache. Wir jedenfalls hatten einen riesigen Spass und ich würde es am liebsten wiederholen, aber ein größerer Urlaub pro Jahr muss reichen. Und dieses Jahr geht es drei Wochen nach Südafrika. Übrigens wird der Urlaub eine Autotour von Johannisburg nach Kapstadt. ;) Un nu kommst Du.

EDIT: Beim Buchen über ein Reisebüro wirst Du nur durch die schönen Bilder im katalog angeschissen. sowas passiert die vor Ort natürlich nicht.

MikeMuc
Geschrieben

Hi,

ich hab das ganze auch schon hinter mir und ich muss sagen, es war einer der

schönsten Urlaube.

Hab mich im Spätsommer 2001 einfach ins Auto gesetzt und bin in Richtung

Süden gefahren. Ohne auch nur den geringsten Plan. Hab mich einfach treiben

lassen. War insgesammt 4 Wochen unterwegs. Italien, Südfrankreich, Spanien

und zurück.

Geht problemlos wenn man bereit ist ein bisschen zu improvisieren.

Hätte ich die Zeit, ich würde es sofort wieder machen.

Grüße

fab600
Geschrieben

OT on:Bin gerade dabei für den Sommer die gleiche Idee zu planen, auch mit dem SL.

Allerdings soll meine Tour durch Frankreich führen, Italien habe ich schon genossen.

Das Einzige was ich weiss, es soll über den Bodensee und am Rhein entlang über den Genfer See nach Monaco gehen. Was danach kommt habe ich noch nicht entschieden bzw. wird vor Ort entschieden. Vielleicht hat ja auch für mich jemand Tipps.:)

OT off

Ein Tip für Italien, auch wenn es weit ist, es lohnt sich: Sardinien, mit dem Auto ein Traum ( endlose geschlungene Straßen durch bergige, wilde Natur).

Auch Kalabrien, besonders das Hinterland, ist wahnsinnig abwechslungsreich, erst fährst du durch alpine Landschaften und hinter der nächsten Kurve wartet mediterane Küstenlandschaft auf dich... Zumal es dort deutlich ruhiger ist als z.Bsp in der teilweise überfüllten Toskana.

alpinab846
Geschrieben

Ich erinnere mich an die Abi-Abschlußtour mit 2 Freunden durch Frankreich:

Im alten klapprigen 1973er Opel Kadett durch Frankreich. Alles über Landstraßen, keine Autobahn in Frankreich.

Freiburg, Basel, dann über die Route Napoleon nach Nizza. Wir sind dann 2 Wochen an der Cote d Azur entlanggefahren, haben Sting live in Concert gesehen, uns aus dem "Geant" hypermarche verpflegt und in Jugendherbergen übernachtet. Auf dem Rückweg dann noch ein 4-tägiger Stop in Paris...alles in allem ein Top-Urlaub für ganz kleines Geld ohne komfort. Wenn wir weiter wollten sind wir gefahren, ansonsten sind wir geblieben.....

in 3 Wochen über 4000km gefahren-auf 12" Rädern und mit 4 Trommelbremsen.....

Kein Handy, keine Verpflichtung, keine Probleme....

Ich würde sofort wieder starten...

alpinab846
Geschrieben
OT on:Bin gerade dabei für den Sommer die gleiche Idee zu planen, auch mit dem SL.

Allerdings soll meine Tour durch Frankreich führen, Italien habe ich schon genossen.

Das Einzige was ich weiss, es soll über den Bodensee und am Rhein entlang über den Genfer See nach Monaco gehen. Was danach kommt habe ich noch nicht entschieden bzw. wird vor Ort entschieden. Vielleicht hat ja auch für mich jemand Tipps.:)

OT off

Ein Tip für Italien, auch wenn es weit ist, es lohnt sich: Sardinien, mit dem Auto ein Traum ( endlose geschlungene Straßen durch bergige, wilde Natur).

Auch Kalabrien, besonders das Hinterland, ist wahnsinnig abwechslungsreich, erst fährst du durch alpine Landschaften und hinter der nächsten Kurve wartet mediterane Küstenlandschaft auf dich... Zumal es dort deutlich ruhiger ist als z.Bsp in der teilweise überfüllten Toskana.

Ganz klar Genfer See bis nach Aix les Bains (Hotel Beaurivage, bezahlbar, nette saubere Zimmer, gutes Essen, Tel 0033-479634100), ist auf jeden Fall am ersten Tag gut zu schaffen und dann die Route Napoleon nach einem frühen Frühstück....t r a u m h a f t

An der Cote dann sehr abhängig vom Anspruch. Es gibt günbstige Campingplätze mit Komfort (sprich Swimmingpools und feten Hütten) bis zum (teuren) Hotel. Die Sommerferien der Franzosen sollte man absolut meiden. Wenn man gerne isst sollte man entweder in diesem Urlaub drauf verzichten oder viel Geld mitnehmen!

An manchen Orten solte man französisch (sprechen) können, da wird man mit Englisch dumm angesehen.

Reisezeit am besten Mai (da herrscht da unten Frühling, alles blüht, man kann ein wenig sightseeing machen)-danach wirds unerträglich warm.

killaruna
Geschrieben

Vielleicht wäre es auch mal eine Überlegung wert die Streck der Tour de France mit dem Auto in Angriff zu nehmen und schön Abschnitte dann per Rennrad zu fahren.

Für Italien dann das gleich mit dem Giro de Italia.

Kai360
Geschrieben

Hi,

mach es!!!!!!!!!, aber vergiss den August in Italien, zu heiß, zu voll.

Hab selber schon viele Urlaube ohne oder fast ohne Planung gemacht, waren meist die besten. Ich hab immer ein Zelt, Luma und Schlafsack im Auto, denn einen Campingplatz findest du ansich immer....und im Auto pennne bin ich zu alt für...

Landstraßen durch den Appenin sind super bis in die Toskana (entweder östlich der Autostrada über Mugello, oder die SS12 ab Modena, Maranello immer gen Süden nach Lucca und dann in Florenz gehst Du nach Fiesole (oberhalb Florenz) Camping, Appartments und Hotel alles da.

Weiter unten check mal Norcia und Castelluccio (in MS Autoroute eingeben), da gibt es eine schnurgerade Straße in einem baumlosen Trichter, kenn ich sonst nirgends auf der Welt. Hotels und Pensionen gibt es auch in Castellucio.

Gruß

Kai360

TomSilver
Geschrieben

Na dann nehme ich mir mal eine Karte und mache mal eine Route. So wie ihr das schreibt, fahre ich lieber Anfang September. Hotels buche ich nicht, ich werd schon irgendwas finden.

Schönen dank an alle, wer noch tolle Tipps hat, immer her damit!

Und wenigstens muss ich mir jetzt keine Sorgen machen, dass rachsüchtige Italiener mir Deutschem das Auto zerkratzen... 8)

Tom

Kai360
Geschrieben
Na dann nehme ich mir mal eine Karte und mache mal eine Route. So wie ihr das schreibt, fahre ich lieber Anfang September. Hotels buche ich nicht, ich werd schon irgendwas finden.

Schönen dank an alle, wer noch tolle Tipps hat, immer her damit!

Und wenigstens muss ich mir jetzt keine Sorgen machen, dass rachsüchtige Italiener mir Deutschem das Auto zerkratzen... 8)

Tom

Hi Tom,

Anfang September, gute Wahl.

Kann dir noch etliche Tipps geben.

Aber wo kommst Du her, wie geht die Anreise?

Wenn z.B. über den Brenner, dann spätestens Brixen ab und durch die Dolomiten

(Pässe, Pässe, ein Traum), raus kommst Du in Bassano di Grappa, genau da wo der gleichnamige Schnapps herkommt. Kenne ich super Hotels und vor allem Restaurants, usw. usw.

Melde dich mal persönlich wenn du magst.

Gruß

Kai

AStrauß
Geschrieben
Hi Tom,

Anfang September, gute Wahl.

Kann dir noch etliche Tipps geben.

Aber wo kommst Du her, wie geht die Anreise?

Wenn z.B. über den Brenner, dann spätestens Brixen ab und durch die Dolomiten

(Pässe, Pässe, ein Traum), raus kommst Du in Bassano di Grappa, genau da wo der gleichnamige Schnapps herkommt. Kenne ich super Hotels und vor allem Restaurants, usw. usw.

Melde dich mal persönlich wenn du magst.

Gruß

Kai

Kai du bist eine bereicherung für dieses Forum !!:-))!

chip
Geschrieben

Ein guter Tip für Touren jenseits der Autobahn ist auch der:

Im Navigationssystem einfach einen Zielort eigeben oder sogar noch einen Zwischenstopp einbauen (Im Porsche navi kann man so sogar richtige Touren mit mehreren Etappen planen) Die Routenoption auf: Keine Autobahn einstellen. Und dann einfach loß. Bedingung ist natürlich, dass man vom jeweiligen Land die CD/DVD hat. Auf diese Art und Weise habe ich Im Allgäu und in Österreich schon die schönsten Strecken quasi automatisch gezeigt bekommen. Mit der Navi und den integrierten Hoteloptionen ergibt sich dann auch die Möglichkeit quasi während der Fahrt oder der Zwischenstopps noch etwas für die Übernachtung klar zu machen.

BMW-M5
Geschrieben

Also wir (5 Freunde und ich) haben dieses Jahr eine kleine 1-Tages-Tour nach Bozen gemacht.

Die Tour ging los beim Grenztunnel Füssen über das Hahntennjoch nach Imst. Von dort aus durchs Ötztal und erstamal kurz vor Sölden gefrühstückt. Weiter über das Timmelsjoch nach St. Leonard. Von da über Landstraßen nach Meran und ab Meran über die Autostrada nach Bozen wo man sich wunderbar verfransen kann.

Nur einer der Fahrer wusste genau wie und wo man fahren musste (kein wunder da er die Tour 5mal im Jahr fährt) und so war es natürlich auch vorprogrammiert, dass man sich spätestens in Bozen durch die tollen Ampelschaltungen und dem typisch italienischen Verkehr aus den Augen verloren hat. Zum Glück hatte jeder sein Handy dabei…

In Bozen Centro wieder gefunden wurde dann zu Mittag gegessen, um dann anschließend nach längerem Aufenthalt und „Shoppinganfällen“ in der schönen Innenstadt die Heimreise anzutreten.

Die Heimreise führte uns wieder über die Autostrada nach Meran und war ab dort ziemlich durchnässt. Von Meran gings Richtung Schlanders zum Reschensee wo wiederum ein kleiner Pitstop eingelegt wurde. Dann auf dem Reschenpass hat noch mal jeder seinem Hecktriebler die Sporen gegeben um von Landeck wieder nach Imst und von dort über den Fernpass schnell nach Hause zu kommen.

Danach waren kann man mal so sagen so ziemlich alle am Ar**h und freuten sich auf das warme Bettchen.

Insgesamt war es ein genialer Tag mit vielen schönen, lustigen und unterhaltsamen Momenten. Aber vllt. lag das auch nur daran, dass ich die meiste Zeit als Beifahrer im Porsche sitzen durfte und in fast jeder engeren Kurve die quer gefahren wurde mein Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht bekam…

Hier noch ein paar Bilder:

Die drei Cabrios...

am Hahntennjoch:

kopievonpic00014medium2bo.jpg

und am Timmelsjoch:

kopievonpic00018medium4ua.jpg

Der Daimler am Timmelsjoch in der Verfolgerperspektive...:D

pass160606008medium0au.jpg

Schöne Landschaften:

pass160606009medium0uw.jpg

Und natürlich der Reschensee:

pass160606039medium6ti.jpg

Hoffe a bissl geholfen zu haben.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...