Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Björn

VW GTI ohne Fahrer schneller als mit ...

Empfohlene Beiträge

Björn
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo zusammen,

VW hat lt. Spiegel Online einen computergesteuerten Golf GTI gebaut, der eine Pylonengasse schneller durchfährt als der Mensch: http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,424288,00.html

Aber:

- Der computergesteuerte Golf braucht 2/3 der menschlichen Zeit ? Das ist ja wohl ein Witz; eine Zeitdifferenz von ein einigen Zehntel wären realistisch. Vielleicht hätte man keinen Blinden fahren lassen sollen...

- Wenn er keine Hütchen mehr braucht, wie erkennt er dann die Strecke ? Fährt man am Limit, so können selbst die besten Modelle die Position des Fahrzeugs nicht mehr genau berechnen (z.B. Änderung der Haftungseigenschaften durch Reifenerhitzung und -verschleiß). GPS zu ungenau und ohne Hütchen keine Anhaltspunkte ...

Meiner Meinung passt hier einiges nicht zusammen.

Hat jemand genauere Informationen über das Forschungsobjekt ?

Viele Grüße,

Björn

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
F430HH
Geschrieben

Hi,

ich habe im TV gesehen, dass der Golf bzw. sein Computer bevor er die Strecke so schnell abfährt, sie erstmal sehr lange einstudieren muß (ca. 30 min.). Dabei sollte der Rechner so ziemlich alles an Input bekomen, was die Strecke hergibt (Verlauf, Oberflächenzustand etc.). Aber wenn sich in der Zeit die Streckenverhältnisse z.B. durch Regen stark verändern, ist alles für die Katz.

Ich kann mir eine solche krasse Zeitverbesserung aber auch nicht vorstellen. Auf dem kleinen Kurs in Hockenheim wird ein rechnerunterstützter GTI sicherlich nicht ein Drittel der Zeit eines Top-Fahrers rausholen, wie das auf einer einem Go-Kart Kurs ähnlichen, sehr engen Strecke aussieht weiß ich nicht, aber eklatant wird der Unterschied auch nicht sein.

Ich studiere Fahrzeugtechnik; vielleicht frage ich mal einen Prof.

Gruß, Daniel.

Jetzt habe ich mir eben mal den Artikel überflogen und gesehen, dass dort steht, dass anscheinend Spiegel-Leute gefahren sind (s. Zitate).

(...) Da haben wir uns richtig Mühe gegeben, den Handlingparcours förmlich mit dem Messer zwischen den Zähnen - oder wie man in diesen Zeiten wohl sagt: mit der Leidenschaft im rechten Fuß - absolviert und eine respektable Zeit herausgefahren. (...) Denn direkt nach uns geht ein zweiter VW Golf GTI auf die Strecke. (...)

Vielleicht liegt die Erklärung auch darin, dass die auf der Strasse nicht die besten sind.

TPO
Geschrieben

Was darf man denn unter Pylonengasse verstehen?

Wenns einfach nur ein Slalom ist, so ists doch mathematisch gesehen nur eine Sinusfunktion. Sowas kann jeder graphische Taschenrechner berechnen. Dazu halt noch die Parameter für die Fahrdynamik.

Ich halte hierbei die zwei Drittel der Zeit für realistisch.

CountachQV
Geschrieben

Es wurde auch nur so ein unwesentliches Detail wie die Bremse verbessert.

Ausserdem findet der Herbie-Verschnitt nicht mehr auf den richtigen Weg zurück wenn er mal von der Ideallinie rutscht da er stur seinen berechneten Weg fährt...

Pylonengasse ist z.b. der Elchtest wo von einer Reihe Pylonen in eine andere gewechselt wird.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...