Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Canay

Viper auf A45 in Leitplanken

Empfohlene Beiträge

Canay
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Bin gestern auf der A45 nach Frankfurt uund zurück. Da habe ich einen echt fiesen Unfall gesehen. Da hatte jemand auf der gegenspur seine Viper unter der Leitplanke durchgequetscht. Das Heck war auf meiner Fahrbahn und die Front auf der gegenüberliegenden Fahrbahn.

Hoffe nur daß es keiner aus diesem Forum war.

In Frankfurt habe ich dann noch einen schicken Rolls Royce Phantom gesehen, hatte aber leider keine Digicam bei.

Zurück zum Thema:

Es wäre mal interessant zu sehen welche Supersportler statistisch gesehen in wieviele solche Crashs verwickelt sind. Ich bin der Meinung daß eine Viper wesentlich schwieriger zu fahren ist als Beispielsweise ein Porsche.

Sind Viperfahrer gefährdeter als andere Sportwagenfahrer????

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Telekoma
Geschrieben

Die Viper ist sicherlich kein einfach zu fahrendes Auto.

Keine Fahrhilfen und ein extremes Drehmoment.

Für die Beherrschbarkeit, spricht natürlich wieder der bei diesem Motor sehr lineare Drehmomentverlauf.

Das war bei älteren Porsche Turbos z.B. anders. Da wurde man in bestimmten Situationen vom plötzlichen Anstieg der Drehmomentkurve überrascht.

Mit einem aktuellen Porsche ist die Viper also nicht unbedingt zu vergleichen -insofern denke ich, dass ein unvorsichtiger Fahrer mit einer Viper leichter abfliegen wird.

ViperGTS
Geschrieben

Farbe?

Typ (RT/10, GTS, SRT-10)?

Streifen?

Canay
Geschrieben
Farbe?

Typ (RT/10, GTS, SRT-10)?

Streifen?

Farbe Rot ... Soweit das Heck auf meiner Seite rausschaute keine Streifen zu ersehen. Das neuere Modell ... Warte mal ... ich such Bilder bei google.

Dieses Modell :

Dodge_Viper_SRT-10_5.jpg

Stifler17
Geschrieben

Hallo Leute.

Die Meldung stand heute bei uns in der Zeitung, da der Unfall ganz in der Nähe von mir war. Es war die neue Viper :-(((°

Sie soll angeblich auf der linken Spur unterwegs gewesen sein (wo auch sonst :D ) und ein VW Touran Fahrer soll zum Überholen nach links gefahren sein. Dabei soll er die Viper vorne erwischt haben. Diese ist dann wohl von Leitplanke zu Leitplanke geschlidert. Nach angaben der Zeitung, und auch auf den Bildern zu sehen, war das Dach weggeflogen bzw abgekracht :-o

Der Fahrer hatte sich irgendwie einfach geduckt, so die Polizei und kam unverletzt raus. Angeblich ein Schaden insgesamt von 76.000 € 8)

Die Viper sah aber nicht mehr fahrbereit aus und wird wohl ihr Ende auf dem Schrottplatz genießen...

Ecki
Geschrieben

Ich habe meine "Supervette" im Jahr 2000 auch mit 170km/h rückwärts :D in die Planken gesetzt. Schade 100 000DM in 6 Sekunden in 10 000DM gewandelt! Hatte Sie 18 Jahre. Aber so ist das Leben!O:-)

Heute isse irgendwo in Holland. Weiss nicht ob er Sie wieder in Stand gesetzt hat. Durch die extremen Verbreiterungen hinten mit 6 Bubbles und 345ern war die Rep. ohne die Original Formen nicht möglich. Die Fa. Supervette in Idstein gab es auch nicht mehr und die Formen waren wohl in Amiland. Also verkauft. ich könnte mir Heute noch in den ***** beissen vor Wut!:-(((°

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×