Jump to content
CountachQV

Probleme mit Paypal

Empfohlene Beiträge

CountachQV VIP CO   
CountachQV
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

For allem im Ami-Land und im internationalen Handel verwenden viele Paypal, leider lässte Ebay/Paypal seine Kunden offenbar des öfteren im Stich wenn unseriöse Kunden Waren kaufen und danach mittels Paypal zurücktreten obwohl sie die Ware erhalten haben...

Es gibt ein Forum in welchem solche Fälle geschildert werden:

http://nopaypal.com/

Eine von vielen Firmen die aufgrund des PayPal-Gebahrens schliessen musste:

http://www.worldwidedvds.com/catalog/

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
FunkyStar   
FunkyStar
Geschrieben

Ich nutze Paypal nicht mehr - hatte selber einige Probleme mit denen.

Schade das es keine Alternativen gibt oder kennt ihr das was ?

Der Link ist sehr interessant Danke.

Gast Anonym16   
Gast Anonym16
Geschrieben

Versteh ich nicht, hab seit 6 Jahren Paypal.

Allerdings nutze ich nur die amerikanische Version.

Egal welcher Betrag, funktioniert immer allerbestens.

Habe schon Pferdekutschen in den USA gekauft für hohe Beträge, sehr zuverlässig!!:)

CountachQV VIP CO   
CountachQV
Geschrieben

Als Käufer hatte ich auch nie Probleme, die geschilderten Probleme beziehen sich auf Verkäufer welche ihr Konto mit Kreditkarte betreiben.

Da gibt es Spezies die kaufen ein, bezahlen mit Paypal und fordern dann dreist das Geld zurück weil die Ware angeblich nicht angekommen ist.

Paypal gibt denen das Geld zurück und nimmt es einfach vom Verkäufer seinem Konto, der bleibt dann ohne Geld und ohne Ware und vor allem ohne Unterstützung/Hilfe sitzen, typisch Ebay eben...

Gast Anonym16   
Gast Anonym16
Geschrieben

Hatte ich falsch verstanden, verkauft hab ich bisher nie etwas.

dimimix   
dimimix
Geschrieben
Als Käufer hatte ich auch nie Probleme, die geschilderten Probleme beziehen sich auf Verkäufer welche ihr Konto mit Kreditkarte betreiben.

Da gibt es Spezies die kaufen ein, bezahlen mit Paypal und fordern dann dreist das Geld zurück weil die Ware angeblich nicht angekommen ist.

Paypal gibt denen das Geld zurück und nimmt es einfach vom Verkäufer seinem Konto, der bleibt dann ohne Geld und ohne Ware und vor allem ohne Unterstützung/Hilfe sitzen, typisch Ebay eben...

hi raymond,

genau das gleiche problem hab ich mal gehabt, ich könnte mich aufregen weil ich damals zu blöd war um der artikel als versichert packet zu schicken.:(

dann hat angeblich der käufer nie was bekommen:???:

Und ich natürlich habe auch keine rücksendung bekommen! also wohin mit der packet!?:confused:

Auf jedenfall, hat sich der typ bei paypal beschwerd und hat seine geld zurück gefordet.:mad:

Einzige möglichkeit wäre für mich ein scan von die quittung oder ein schein von der versand firma...der hatte ich aber nicht :-(((°

naja, dann haben sie bei paypal nur so eine blöde muster fragebogen, es werd keine gefragt und keine kann sich richtig zu recht fertigen!:puke:

das geld war dann aufeinmal wieder weg, meine wahre hatte ich auch nimmer! das beste geschäfft was ich jemals gemacht habe!!!:evil:

also um probleme zu vermeiden, nur versicherte versand benutzen! sonst kann jeder rein gelegt werden.

gruß, dimi

FutureBreeze   
FutureBreeze
Geschrieben

oder per einschreiben schicken - dann bekommst du die unterschrift vom empfänger und gut ist

stefschu   
stefschu
Geschrieben

Kann mich dem nur anschließen. Wenn jemand per paypal bezahlen möchte, am besten nur versichert versenden.

Ich hatte mal einen Typ aus Taiwan, der hat bei mir drei Modellautos ersteigert. Der wollte die Modelle unbedingt unversichert haben. Da ich vorher noch nie Probleme mit paypal hatte, habe ich ihm das auch so geschickt. Nach zwei Wochen kam die Frage wo das Paket bleibt. Ich habe ihm dann erklärt, dass er es als unversichertes Päckchen haben wollte und das bis Taiwan ca. 6 Wochen dauern kann.

Nach vier Wochen die gleiche Frage, nach 6 Wochen wieder.

Nach 6 Wochen hat er dann über paypal Käuferschutz beantragt. Die Sache mit dem Fragebogen finde ich ansich gar nicht mal so schlecht. Allerdings hat man nur 10 Tage Zeit diesen Fragebogen auszufüllen und an paypal zurückzufaxen. Der Fragebogen hat einen Strichcode, anhand dem paypal diesen zuordnen kann. Wenn Du allerdings in der Zeit im Urlaub bist und nach 10 Tagen nicht reagiert hast, dann ist das Geld unwiderruflich weg, auch wenn Du den Versand beweisen könntest.

Bei mir war es dann so, dass ich zu meiner Postfiliale bin, ihm den Vorgang geschildert habe und ihm ein weißes Blatt Papier hingelegt habe, auf dem die Adresse des Typen in Taiwan stand und habe ihn gefragt, ob er da nicht einen Stempel drauf machen kann. Hat er gemacht und ich habe alles an paypal gefaxt. Jemand anders, bei dem er auch für 300 Euro Modelle gekauft hat, mit dem hat er genauso gemacht, da war das Geld weg.

Paypal hat dann den ganzen Vorgang geprüft, ich hatte mal nach vier Wochen angerufen, da hat man mir gesagt, dass das bei einer Art Schiedsstelle liegt. Nachdem ich aber den Versand anhand der Adresse mit dem Poststempel nachweisen konnte, habe ich mein Geld wieder bekommen.

ACHTUNG! Paypal zieht das Geld vom Konto erstmal ein, ohne dass man selbst antwortet. Es nützt auch nichts sein paypal-Konto immer leer zu räumen, die setzen das Konto dann in´s Minus und holen sich ggf. das Geld bei der hinterlegten Bankverbindung oder Kreditkarte. War bei mir auch so. Nachdem der Fall dann gut für mich ausging, haben sie das Geld dann wieder meinem paypal-Konto gutgeschrieben.

Das beste an der Sache war, dass ich einen oder zwei Tage später, nachdem ich das Geld wieder hatte, von dem Typ neutrale Bewertungen bekommen habe, weil das Paket so lange gedauert hat. Wieder drei Tage später habe ich eine Mail von ebay Taiwan bekommen, wo er nochmals Käuferschutz beantragt hat und das Geld über ebay zurückbekommen wollte. Den Zahn habe ich ihm dann aber schnell gezogen.

Paypal wird wohl auch bald grundsätzlich gebührenpflichtig werden. Die machen ja derzeit groß Werbung dafür, dass sie bis Ende des Jahres gebührenfrei (wenn nicht mit Kreditkarte bezahlt wird) bleiben. Und dann? Dann wird es wohl auch innerhalb Deutschlands etwas kosten.

Ergo: Wer etwas auf ebay oder auch so verkauft und paypal aktzeptiert, sollte immer versichert verschicken. In meinen Auktionen steht grundsätzlich: Payment by paypal only shipping with insurance!

Vorteil:

- schnelle Zahlungen möglich

- als Käufer ist man abgesichert

Nachteil:

- als Verkäufer bist Du in der Beweispflicht

- Gebühren bei Bezahlung mit Kreditkarte (die man lt. ebay-AGBs nicht weiterberechnen darf; zumindest nicht innerhalb von Deutschland)

Das von meiner Seite zu paypal.

stefschu   
stefschu
Geschrieben
oder per einschreiben schicken - dann bekommst du die unterschrift vom empfänger und gut ist

Geht nicht (mehr) bei Päckchen!!

FutureBreeze   
FutureBreeze
Geschrieben

stimmt - dann eben als paket - die versandkosten sind den meisten doch eh egal - und wenns der sichheit dient ists doch ok.

Ich verschicke meine pakete nur noch mit rückschein

stefschu   
stefschu
Geschrieben

Den meisten bei ebäh sind die Versandkosten eben nicht mehr egal. Und wenn Du siehst, dass ein Päckchen weltweit 12 Euro irgendwas und ein Paket 37 Euro (jeweils ohne Lupo) kostet, ist das schon eine gewaltige Differenz.

Allerdings ist es international möglich Waren auch als Brief zu verschicken, das wissen die wenigsten. Wenn ich ein einzelnes Modellauto (1:43) verschicke, bekomme ich das international noch als Brief weg (um die 8 Euro) und kann diesen dann natürlich auch per Einschreiben verschicken. Somit kostet das dann nur 10,05 Euro. Ist zwar nicht versichert, aber zumindest registriert.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?



×