Jump to content
markuswe

Einen Tag Hummer H2 gefahren - Erlebnisbericht

Empfohlene Beiträge

markuswe   
markuswe
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo zusammen,

am Dienstag habe ich mir bei yellowhummer.de einen H2 geliehen, um Ihn

einmal einen Tag "probezufahren". Als Besitzer eines Z3 M-Coupés musste

das das Abenteuer schlechthin sein. In Karlsruhe/Rüppur gibt es seit

kurzem eine Verleihstation, was für mich als Karlsruher natürlich sehr

praktisch war.

Infos gibt es unter: http://www.yellowhummer.de

Nach viel Vorfreude, bekam ich allerdings einen Tag vorher die Meldung,

daß das Fahrzeug leider defekt aus einer Vermietung wieder zurückkam.

Ich dachte schon "das war's", aber dann bekam ich das Angebot, einen

in Stuttgart abholen zu können, wenn ich wollte. Unter der Woche nach

Stuttgart zu fahren und wieder zurück, dazu noch morgens, ist wirklich

keine Freude, aber was macht man nicht alles für einen Traum.

Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an Herr Godehardt von yellowhummer,

daß er dies noch so schnell möglich gemacht hatte.

Gesagt, getan war ich morgens um 9.00 Uhr in Berglen/Stuttgart um

"meinen" Hummer H2 in Empfang zu nehmen. Das klappte dann auch

wie geschmiert und los ging's !

Der erste Eindruck war natürlich gewaltig. Das Auto sah aus, als ob es

in keine europäische Strasse reinpassen würde. Man sitzt sehr sehr

hoch und sehr sehr gemütlich. Solche Sessel würde ich mir auch in

mein Wohnzimmer stellen. Lenkrad, Gas, Bremse, Schaltung, alles gut

zu erreichen: Kurz ich fühlte mich sofort "sauwohl".

Die Rundumsicht war auch wesentlich besser als ich mir das vorgestellt

habe. Der H2 hört wirklich genau da auf, wo man noch "Blech" sieht. Keine

versteckten abstehenden Teile oder "Rundungen", die man nicht einsehen

kann. Das macht das Parken doch schon einfacher.

Die ersten Meter waren natürlich die spannendsten. Wieviele Aussenspiegel

der umstehenden Fahrzeuge nehme ich mit? Kann ich überhaupt mit

einer Fahrspur auskommen? Warum flüchten alle vor mir?

Nach ca. 10 Min. habe ich dann aufgehört, zwischen dem weissen Mittelstrich

und der rechten Fahrbahnbegrenzung hin- und herzupendeln, was für

wesentliche Beruhigung auf den Strassen rund um Stuttgart geführt hat.

... und langsam kam mir die Erkenntnis: Man kann wirklich prima damit fahren!

Das Fahrwerk ist straffer als gedacht und die Seitenneigung recht gering.

Bei 330PS die auf knapp 3t Gewicht treffen, ist die Beschleunigung natürlich

nicht so toll, aber beim Diesel-Beetle meiner Frau geht es auch und man

kommt gut voran. Am meisten haben mich die Bremsen erstaunt. Eigentlich

habe ich erwartet, daß es gar nicht bremst. Tut es aber doch und nicht

zu knapp. An Porsche-Werte kommt er natürlich nicht ran, aber es reicht

dicke für alle normalen Situationen.

Irgendwann habe ich dann meinen Rythmus gefunden und der lautete:

Gleiten. Dies ist kein Rennwagen á la Dodge RAM SRT10. Man fährt damit

sehr entspannt und ist richtig relaxed, wenn man wieder aussteigt.

Die Landschaft gleitet wie im Film um einen herum, die Bose Anlage spielt

zeitgenössische amerikanische Gheto-Musik (Bumm-Bumm-Bumm),

der große 6L V8 grummelt aus den tiefen des Motorraumes vor sich hin. Herrlich.

Und wie empfinden andere Menschen den Auftritt des Hummers?

Äusserst unterschiedlich!

Es gibt da die Gruppe der Ignoranten. Die interresiert das alles eigentlich

gar nicht. Da könnte man auch mit dem Fahrrad ankommen.

Dann gibt es die Gruppe der "Entsetzten". Die zeichnen sich dadurch

aus, daß sie an der Ampel neben einem die geschlagene volle Rotphase

mit versteinertem Gesicht auf den Hummer starren und sich wohl

überlegen "Das gibt es doch nicht! Das muss eine Fata Morgana sein!"

Man sieht sie auch an der Strasse stehen und mit grossem Augen dem

H2 folgend, auch wenn sie in Begleitung sind und gerade ein Gespräch

tätigen. Zu dieser Gruppe gehören auch die Fahrer der diversen "normalen"

SUVs, wie Chayenne, X5, Touareg, RangeRover usw. Wenn ein H2 neben

solch einem Auto steht, sieht dieses aus wie eine Kleinwagen. Das

scheint den Fahrern irgendwie nicht so besonders zu gefallen :D .

Und dann gibt es natürlich die Gruppe der "fanatisch Begeisterten".

Die zeichnen sich dadurch aus, daß das Gesicht sofort auf "Honigkuchen-

pferd-Grinsen" schaltet und die sofort begeistert, mit den Armen

wendelnd und Glücks-Jauchzer ausstoßend auf den Hummer zurennen.

"Ein Hummer, ein Hummer. Oh schaut mal ein Hummer. Oh ist der Groß.

Oh ist der Cool. Darf ich mal reinsitzen? Geil, geil, geil, geil ........".

Dazu gehören natürlich auch meine Neffen, die nur unter Androhung

des sofortigen Taschengeldentzuges bereit waren, das Fahrzeug wieder

freizugeben.

Was auf jeden Fall zu beobachten war: Je jünger desto begeisterter. MTV

und diverse amerikanische Filme zeigen da doch Wirkung. Wir fuhren

einmal langsam (Tempo 30 Zone) an einer Strassenbahnhaltestelle vorbei,

an der die halbe Schüler-Belegschaft eines nahen Gymnasiums stand.

Nachdem einer der Schüler den Hummer entdeckte, ging's wie Lauffeuer

durch die Reihen und man konnte sehr gut beobachten, daß bei allen

das optische "Ziel-Verfolgungs-System" hervorragend funktionierte.

Das sah ziemlich witzig aus.

Den Rest vom Tage verbrachten wir dann damit, alle möglich Verwandten

und Bekannten abzuholen und mal "eine Runde" zu fahren. Die Begeisterung

war gigantisch und ich glaube ich habe jetzt bei ziemlich vielen Leuten was

gut.

Abends ging der Hummer und sein Fahrer dann schlafen und es musste eine

Bleibe für den Hummer gefunden werden. Die grundsätzliche Problematik

dabei zeigt folgendes Bild:

yellowhummer2.jpg

Man beachte das "normale" Fahrzeug davor. Nein, zwischen Hummer und

Hauswand kam kaum mehr einer durch und die Straße war auch schon

mal breiter. Aber es ging.

Am nächsten Morgen musst ich mich dann wieder schweren Herzens

vom Hummer trennen und gab ihn wieder in Berglen ab.

Ach ja: Vorher musste ich tanken. "Oh mein Gott" dachte ich. Aber ganz

so schlimm war's dann doch nicht. 404 Km verbrauchten 98L Normal-Benzin.

Macht ca. 24L/100km. Gefahren bin ich dabei einen Mix aus Innenstadt,

Landstraße und Autobahn (teils auch Vollgas). Ich denke bei moderater

Fahrweise auf der AB kann man schon unter 20L kommen.

Weniger geht aber nicht. Gott-sei-Dank braucht er nur Normal-Benzin.

So, das war mein Hummer-Bericht. Hoffe es hat Spaß gemacht ihn zu lesen

und an meinen "Erfahrungen" teil zu haben. Ich kann abschließend nur

nochmal yellowhummer an alle diejenigen empfehlen, die auch mal so ein sensationellen Tag erleben möchten.

Gruss,

Markus

yellowhummer1.jpg

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
BMW-M5   
BMW-M5
Geschrieben

@Markus: Schöner Bericht! Man merkt es hat dir richtig Spass gemacht! :-))!

Jetzt ohne dich angreifen zu wollen, aber rund 20Liter (auch wenn es "nur" normal Benzin ist) auf 100km noch i.O. zu finden, zeugt von einem mir nicht bekannten Humor...:D

Mr.Sommer   
Mr.Sommer
Geschrieben

wirklich ein schöner bericht. man merkt regelrecht deine begeisterung und kann sich bestens in dich reinversetzen - und die glücksgefühle nachvollziehen :)

mal ne frage: war der h2 auf 3,5t abgelastet oder das ursprüngliche gesamtgewicht von 3,9t?

die meisten importeure lasten ihre fahrzeuge doch auf 3,5t ab, da viele mit dem "neuen" führerschein nur noch bis 3,5t zulässiges gesamtgewicht fahren dürfen.

hast du vielleicht noch mehr so tolle bilder? :wink:

patt_200   
patt_200
Geschrieben

Hi Markus, klasse Bericht.

Weißt du ob es von yellowhummer ein mindestalter gibt, bevor man sich einen Hummer mieten kann??

Jetzt ohne dich angreifen zu wollen, aber rund 20Liter (auch wenn es "nur" normal Benzin ist) auf 100km noch i.O. zu finden, zeugt von einem mir nicht bekannten Humor...:D

mmh naja, knapp 20 Liter für einen H2 finde ich sind schon ok. Der H2 ist immerhin größer und schwerer als sogut wie jeder andere SUV. Folglich verbraucht er auch mehr.

Gruß

Patrick

master_p   
master_p
Geschrieben
...Jetzt ohne dich angreifen zu wollen, aber rund 20Liter (auch wenn es "nur" normal Benzin ist) auf 100km noch i.O. zu finden, zeugt von einem mir nicht bekannten Humor...:D

Ein 6L-Triebwerk will eben auch gefüllt werden. Und wenn dann noch 3t zu ziehen sind und das ganze über "dicke Walzen" auf die Straße gebracht wird, dann ist das nicht so ungewöhnlich. Vor allem nicht, wenn zu dem ganzen noch ein cw-Wert eines Einfamilienhauses hinzukommt.

Ein M5 wird bei sportlicher Gangart sicherlich auch nicht mit unter 20l/100km auskommen und dazu braucht der noch Super+ . Ich finde den Verbrauch für ein solches Fun-Fahrzeug auch in Ordnung. Sowas fährt sicherlich nahezu niemand als Alltagsfahrzeug (zumindest nicht in Europa).

markuswe   
markuswe
Geschrieben
@Markus: Schöner Bericht! Man merkt es hat dir richtig Spass gemacht! :-))!

Jetzt ohne dich angreifen zu wollen, aber rund 20Liter (auch wenn es "nur" normal Benzin ist) auf 100km noch i.O. zu finden, zeugt von einem mir nicht bekannten Humor...:D

Oh ja, es hat mir RICHTIG Spass gemacht. Es war herrlich unvernüftig und

politisch und moralisch SEHR inkorrekt. Ich bekam einen Tag das Grinsen

nicht mehr aus dem Gesicht und fühlte mich als ob ich wieder ein kleiner

Junge wäre. Wann hat man denn das heutzutage noch?

Zum Spritverbrauch: Ich dachte halt, es sei viel mehr. So ca. 30-35l/100km.

Deshalb war ich so erstaunt. Ich kenne den Spritverbrauch der Konkurrenz vom

Schlage Touareg, Chayenne, X5 usw. nicht. Aber die großen, vergleichbaren

Maschinen mit über 300PS fressen bestimmt auch nicht weniger.

Was mich übrigens auch wundert: Beim H2 kommt jeder sofort auf den

Spritverbrauch zu sprechen, während es bei oben genannten Fahrzeugen,

oder dem SRT10 RAM (>35L/100Km auf der AB) meines Freundes irgendwie

nie ein Thema ist. Woher kommt das eigentlich? Mein alter 850CSi hat im

Winter bei Innenstadtverkehr und Kurzstrecken bis zu 23L verbraucht, hat

auch keinen gestört. Seltsam .....

markuswe   
markuswe
Geschrieben

mal ne frage: war der h2 auf 3,5t abgelastet oder das ursprüngliche gesamtgewicht von 3,9t?

die meisten importeure lasten ihre fahrzeuge doch auf 3,5t ab, da viele mit dem "neuen" führerschein nur noch bis 3,5t zulässiges gesamtgewicht fahren dürfen.

hast du vielleicht noch mehr so tolle bilder? :wink:

Ah ja, da war doch noch was :-(((° Wollte mir noch den Fahrzeugschein

kopieren zur Informationssammlung. Weiss ich nun leider nicht. Geiger

gibt in seiner Fahrzeugbeschreibung gleich 3.5t an, obwohl es offiziell 3.9t

sind. Interessant. Hätte damit aber auch keine Probleme, weil ich auch

noch den 2er Schein habe (der einzige Vorteil aus meinen Wehrpflichtzeiten).

3.9t könnten auch noch ein gutes Argument zur Gewichtsbesteuerung

bei der Diskussion mit dem Finanzamt sein. Obwohl mein Steuerberater

sagt, daß das Problem vor kurzem auf europäischer Ebene gekippt wurde.

@patt_200:

Mindestalter weiss ich auch nicht. Am Besten mal anrufen. Sind sehr

freundlich da.

markuswe   
markuswe
Geschrieben

hast du vielleicht noch mehr so tolle bilder? :wink:

Viel mehr Bilder habe ich nicht gemacht, da der Hummer serienmäßig

war und es im web genug davon gibt. Für alle die es interessiert, habe

ich hier mal meine H2 Bildersammlung als ZIP ins web gestellt.

Inhalt: 90 Bilder, Preislisten, Prospekte, 25MB

Viel Spass:

Hummer_H2.zip

idontknow   
idontknow
Geschrieben
Viel mehr Bilder habe ich nicht gemacht, da der Hummer serienmäßig

war und es im web genug davon gibt. Für alle die es interessiert, habe

ich hier mal meine H2 Bildersammlung als ZIP ins web gestellt.

Inhalt: 90 Bilder, Preislisten, Prospekte, 25MB

Viel Spass:

Hummer_H2.zip

Schöner Bericht :-))! Nur das extra vor Schülern an der Haltestelle posen finde ich etwas... X-)

TPO VIP   
TPO
Geschrieben

Dann gibt es die Gruppe der "Entsetzten". Die zeichnen sich dadurch

aus, daß sie an der Ampel neben einem die geschlagene volle Rotphase

mit versteinertem Gesicht auf den Hummer starren und sich wohl

überlegen "Das gibt es doch nicht! Das muss eine Fata Morgana sein!"

Genau das ist mir auch passiert als ich mit dem Hummer H3 von User "Bulette" durch Berlin-Charlottenburg gefahren bin.

In einer Seitenstraße stand ein 3er BMW quer auf der Straße, drinn saß ein Rentner der anscheinend wenden wollte. Ich komm langsam auf ihn zugerollt, er schaut mit riesigen Augen mich an, Mund offen, Gebiss fällt fast raus. Vor lauter Panik ist er sich mit seinem Wagen auf einen Bürgersteig geflüchtet! Die Passanten schauten auch alle ziemlich entsetzt rüber. Hab die freie Bahn gleich genutzt und bin weiter. :-))!

dsc03569pe.jpg

Ich persönlich fand der H3 schon übertrieben groß! Ein H2 ist ja nochmal größer. Für Berliner Seitenstraßen ist der H3 noch einigermaßen fahrbar, aber mit einem H2 oder H1 hätte ich schon an einigen Stellen Probleme bekommen.

@ markuswe

Komm, gib zu, Du willst das unbedingt nochmal wiederholen, stimmts? :D

Gruß aus Berlin,

Thomas

markuswe   
markuswe
Geschrieben

@ markuswe

Komm, gib zu, Du willst das unbedingt nochmal wiederholen, stimmts? :D

Gruß aus Berlin,

Thomas

Oha, rotwerd'-Modus:EIN :oops:

.... also, ähem, das ist so, ähem, hüstel, ich äh ja hmm,

.

.

.

.

.

also, vielleicht kauf ich mir ja einen gebrauchten,

.

.

.

ähem, vielleicht so einen winzigen, klitzekleinen H2?

.

.

.

vielleicht einen in schwarz ?

.

.

.

dann behalt ich das Coupe für "unter der Woche" und

fahr ihn nur am WE. Dann ist der Spritverbrauch auch nicht

so hoch. Wär das OK?

.

.

.

Ich glaube ich schlafe da nochmal drüber :D

Übrigens: unter http://auto.t-online.de/c/58/07/00/5807006.html

gibt es einen schönen Video-Bericht zum Thema H2 und H3. Unbedingt anschauen.

TPO VIP   
TPO
Geschrieben

dann behalt ich das Coupe für "unter der Woche" und

fahr ihn nur am WE. Dann ist der Spritverbrauch auch nicht

so hoch. Wär das OK?

Geiger bieter für den H2 auch eine Autogasanlage an und spricht von einer Betriebskostensenkung von ca 50%. Sozusagend ein Öko-Hummer. :D

http://www.geigercars.de/

Übrigens: unter http://auto.t-online.de/c/58/07/00/5807006.html

gibt es einen schönen Video-Bericht zum Thema H2 und H3. Unbedingt anschauen.

Kann dem Bericht gut zustimmen. Der H3 ist wirklich für seine Größe erstaunlich wendig, auch dass mit dem unbequemen Einstieg hinter hab ich auch festgestellt. Mit etwas Übung und Zurhilfenahme der Trittbretter kommt man aber gut rein. Auch die Platzverhältnisse im Fond sind soweit ok, man kann gut die Füße zwischen die beiden Vordersitze stellen, dann find auch ich mit 1.93m hinten gut und bequem Platz. Leider wurde nicht gesagt dass der H3 von allen Serienhummern die höchste Endgeschwindigkeit hat.

Gebrauchte H2 werden bei www.mobile.de schon ab 40.000 Euro angeboten, nur mal so als Info... X-)

chip CO   
chip
Geschrieben

Die von TPO zitierte Gasanlage ist für die Hummer die Beste Lösung. Der Tank fällt kaum noch ins Gewicht, da der Wagen eh so schwer ist. In Unterflurbauweise nimmt er keinen Platz weg und die Kosten reduzieren sich wirklich um gut 50 % da Gas knapp weniger als die Hälfte vom Benzin kostet allerdings dafür auch ein wenig mehr verbraucht wird.

Wenn man ca. 30 Liter Gas auf 100 km beim H2 rechnet, dann ist es bei ca. 60 Cent/Liter mit 18 Euro auf 100 km auf einem sehr guten Niveau.

Der H3 mit vieleicht 20 Liter Gas auf 100 km kommt dann was die Kosten betrifft fast auf VW Polo Benziner Niveau...:D

stelli   
stelli
Geschrieben

In Sachen Gasanlage kennt sich Mo75 aus. Er hat in seinem H2 eine installiert. Auch wegen Felgen und einem generellen günstigeren Import kennt er sich prima aus. Vielleicht meldet er sich auch hier. :-))!

TPO VIP   
TPO
Geschrieben
Die von TPO zitierte Gasanlage ist für die Hummer die Beste Lösung. Der Tank fällt kaum noch ins Gewicht, da der Wagen eh so schwer ist.

Und wenns Gewicht doch spürbar zunimmt und er dir zu lahm wird...

http://www.mobile.de/SIDXerckUgQnETk20IKbERJsw-t-vaNexlCsAsCsK%F3P%F3R~BmSB11Iindex_cgiJ1150390155A1Iindex_cgiD1100CCarX-t-vctpLtt~BmPA1A1B20B12%81Q-t-vCaMiMkMoQuSeUnVb_X_Y_x_y~BSRA6D1100A4E11050GAutogasBGNCPKWA0HinPublicA2A0A0A0/cgi-bin/da.pl?bereich=pkw&sr_qual=GN&top=12&id=11111111212435784&

Kompressor druff und gut is. Die Flügeltüren kannste ja weglassen. :D

G1zM0 CO   
G1zM0
Geschrieben
Und wenns Gewicht doch spürbar zunimmt und er dir zu lahm wird...

Kompressor druff und gut is. Die Flügeltüren kannste ja weglassen. :D

Ein Kompressor Reduziert auch den Benzin Verbrauch minimal. Ich brauche in der Stadt eigentlich nie mehr als 20l. Egal wie ich fahre, ob mit viel Gas, mit einen 3,5t Hänger oder "Ökonomisch", die 20 Liter hab ich eigentlich nie wirklich überschritten (aber noch seltener unterboten X-) ). Die Außenmaße finde ich den H2 eigentlich gar nicht sooo schlimm. Bei der Länge und Breite steht die C5 ihm eigentlich kaum nach. Mit Grill ist er nach vorne übersichtlich, und hinten selbst als SUT (Stufenheck) gut einsehbar. Rückfahrkamera und die beim Rückwärts Gang automatisch nach unten fahrenden Seitenspiegeln machen das Parken selbst in Wien zu einem "Kinderspiel" (auch weil mit der Zeit weißt dass man selber keinen Parkschaden erleiden wird O:-) ).

Als ich einen H3 zur Probefahrt hatte war ich allerdings nicht so begeistert wie ihr. :oops:

Ich bin der Meinung das der 5 Zylinder eindeutig mit dem Wagen überfordert ist.

Über Blattfedern in einem modernen Geländewagen brauchen wir glaub ich gar nicht sprechen.

Aber den Hummer-Effekt hat er an der Ampel durch sein Design auf alle Fälle. Und der Innenraum ist auch für einen Amerikaner gut gelungen.

BMW-M5   
BMW-M5
Geschrieben
Ein 6L-Triebwerk will eben auch gefüllt werden. Und wenn dann noch 3t zu ziehen sind und das ganze über "dicke Walzen" auf die Straße gebracht wird, dann ist das nicht so ungewöhnlich. Vor allem nicht, wenn zu dem ganzen noch ein cw-Wert eines Einfamilienhauses hinzukommt.

Ein M5 wird bei sportlicher Gangart sicherlich auch nicht mit unter 20l/100km auskommen und dazu braucht der noch Super+ . Ich finde den Verbrauch für ein solches Fun-Fahrzeug auch in Ordnung. Sowas fährt sicherlich nahezu niemand als Alltagsfahrzeug (zumindest nicht in Europa).

OTon:

Zu meiner Verteidigung (O:-)): Ich bezog meine Aussage nicht auf einen Vergleich mit anderen SUVs, die eben auch soviel oder mehr verbrauchen.

Die Aussage bezog sich auf das Allgemeine. Bei den heutigen Spritpreisen (*meckermecker* :wink: )...

Ich hoffe jetzt werde ich verstanden! Der Verbrauch vom H2 ist in der Hinsicht auf das Gewicht, dem Cw-Wert und dem großen Motor akzeptabel, einverstanden.

Warum immer gleich die Rede von einem M5 ist verstehe ich nicht...liegst vllt. an meinem Usernamen??! :D

Um nicht mehr lang im OT zu schreiben: Natürlich verbraucht der M5 (e39) auch gut und gerne bis zu 18 Liter, dass is aber vollkommen ok, da es kein schöneres, schnelleres, begeherenswerteres, funkelnderes,...Fzg. auf Erden gibt! :P

Und bitte nicht auf mir rumreiten, ich meine das wirklich so! :lol2::ichbindoo

OToff

Mo_75   
Mo_75
Geschrieben
In Sachen Gasanlage kennt sich Mo75 aus. Er hat in seinem H2 eine installiert. Auch wegen Felgen und einem generellen günstigeren Import kennt er sich prima aus. Vielleicht meldet er sich auch hier. :-))!

...so dann wollen wir mal :wink:

also ich fahr den H2 als Alltagsauto! Größe ist nach kurzer Eingewöhnung überhaupt kein Problem gewesen, gab bislang keine Lücke, wo er nicht durchgekommen ist!

Ohne Gas ist das Ganze natürlich nicht zu bezahlen, ohne die großen Felgen komme ich auf rund 24 Liter Gas, mit den 22 Zöllern locker auf über 28 Liter!

Macht im schlimmsten Fall runde 17 Euro/100km, ist mir der tägliche Spass aber auf jeden Fall wert!

MAn darf ja auch nicht vergessen, wie "wartungsarm" dieses Auto im Vergleich ist, Ölwechsel 50 Euro und die restlichen Sachen auch keine großartige Erwähnung wert!

Im Vergleich zu BMW, Porsche und Co ein Schnäppchen!!!

Und der Auftritt ist immer grandios...obwohl es mich mittlerweile auch etwas nervt...

JK   
JK
Geschrieben

@ Mo

was kostet so ein umbau?

kostet es leistung? auch wenn wahrscheinlich beim H2 nicht wirklich relevant.

aber wir haben ja auch einen RAM SRT10 mit dem umbau. der sound soll ja der selbe bleiben.

und ab wieviel km lohnt sich der umbau?

denke dadurch kann man das auto vielen leuten sher schmackhaft machen!

Mo_75   
Mo_75
Geschrieben
@ Mo

was kostet so ein umbau?

kostet es leistung? auch wenn wahrscheinlich beim H2 nicht wirklich relevant.

aber wir haben ja auch einen RAM SRT10 mit dem umbau. der sound soll ja der selbe bleiben.

und ab wieviel km lohnt sich der umbau?

denke dadurch kann man das auto vielen leuten sher schmackhaft machen!

Das kommt auf die Anlage und die Tanks an, ein 8 Zylinder Umbau mit einer PRINS VSI (leistungsmässig beste Anlage sogar Keihin Injektoren!), und einem Tank ca. 3200 Euro inklusive allem!

Es heisst bei guter Einstellung kostet die Gasanlage keine Leistung, kann ich zumindest beim mHummer so bestätigen allerdings weiss ich auch nicht ob ich das bei so einem Auto auch wirklich beurteilen kann...

Der Umbau lohnt sich ab dem ersten Tag, du bekommst erstmal mehr Geld für das Auto beim Verkauf, schonst den Motor ungemein und natürlich jedesmal beim tanken!

Bekannter von mir fährt übrigens auch einen SRT-10 auf Gas, läuft super!

Wer weiterhin Benzin fährt ist heutzutage echt einfach selbst schuld!!!

idontknow   
idontknow
Geschrieben
Wer weiterhin Benzin fährt ist heutzutage echt einfach selbst schuld!!!

Na sei doch froh ;) Sonst wird es so sein, dass das dann Gas soviel Kostet wie das Benzin und das Benzin soviel wie Gas heute X-)

H2 Borja   
H2 Borja
Geschrieben

Super Bericht! Mir gings ähnlich, habe der Frau zum Valentinstag 24 Stunden mit Hummer geschenkt. Ich selbst war so begeistert, dass kurzer Hand ML Brabus verkauft wurde und Morgen am Montag bekommen wir unseren H2 ausgeliefert!!! Und 20l sind ok!!! Bin mal Leo2 gefahren, Verbrauch liegt bei 300-330l!!!! DAS ist viel! ;)

S.Schnuse CO   
S.Schnuse
Geschrieben

Mein Nachbar fährt so einen H2 in rot. Der paßt grad so in die Garage. Davor fuhr er Ewigkeiten einen Golf 2 Country, also sowas ähliches wie jetzt. O:-)

  • Gefällt mir 1
markuswe   
markuswe
Geschrieben

Hallo,

das ist witzig! Der Thread ist ja schon uralt!

Freue mich trotzdem, daß Du ihn gefunden und er Dir gefallen hat.

Die Testfahrt war ja dazu da eine Kaufentscheidung herbeizuführen.

Wenn es Dich interessiert, wie es ausgegangen ist: ich habe mir 2007 einen

Shelby GT500 gekauft, der nach einigen Modifikationen am Motor zwischenzeitlich

auch 22 auf der Kurzstrecke säuft :D

Viele Grüße,

Markus

Atombender   
Atombender
Geschrieben

Ich hab den OP auch begeistert gelesen, nur bei dem Satz hier "Gott-sei-Dank braucht er nur Normal-Benzin." bin ich etwas stutzig geworden. Da wurde mir ohne vorher aufs Datum zu schielen gewahr, der Thread ist schon ein bißchen älter.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?



×