Jump to content
HolgerX

Windgeräusche 456

Empfohlene Beiträge

HolgerX CO   
HolgerX
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Moin, moin allerseits,

wie allgemein bekannt, plagen den 456er mehr oder weniger starke Windgeräusche. So auch bei meinem Fahrzeug. Bei der Übernahme war noch alles ok, jetzt nach 3tkm fängt das Fahrerfenster plötzlich ab 200km/h an zu pfeifen. Wenn ich dann das Fenster öffne und wieder schliesse, ist alles wieder i.O. Bis zum nächsten mal.

Bei Ferrarichat wurde nun schon des öfteren nach "factory fixed windows" bei angebotenen 456ern gefragt. Aber bis jetzt konnte mir auch noch keine Werkstatt wirklich Auskunft geben, ob es für die frühen 456er werksseitige Nachrüstsätze o.ä. gab oder gibt oder ob nur die dauernde Nachjustierung der Fenster bleibt. Alex hatte mal in irgendeinem posting etwas von Nachrüstungen erwähnt. Weiss jemand etwas Genaueres???

Beste Grüsse

Holger

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
HolgerX CO   
HolgerX
Geschrieben

Sorry, hab grad gesehen, dass ich schon mal eine ähnliche Frage gestellt habe:oops: Ich glaub ich werd alt:D Aber vielleicht gibts inzwischen ja doch eine neue Antwort:-))!

Lamberko   
Lamberko
Geschrieben
[...] Bei Ferrarichat wurde nun schon des öfteren nach "factory fixed windows" bei angebotenen 456ern gefragt. Aber bis jetzt konnte mir auch noch keine Werkstatt wirklich Auskunft geben, ob es für die frühen 456er werksseitige Nachrüstsätze o.ä. gab oder gibt oder ob nur die dauernde Nachjustierung der Fenster bleibt. [...]

Aber vielleicht gibts inzwischen ja doch eine neue Antwort.

Interessiert mich sehr! - Wie sollen diese "Nachrüstsätze" denn aussehen?

Andere Fensterheberführungen, oder werden andere Türdichtungsgummis verbaut, oder.......???

Habe alle 456er-Freds durch....nur keine wirkliche Antwort gefunden. :(

Lamberko   
Lamberko
Geschrieben

Interessiert mich sehr! - Wie sollen diese "Nachrüstsätze" denn aussehen?

Andere Fensterheberführungen, oder werden andere Türdichtungsgummis verbaut, oder.......???

Habe alle 456er-Freds durch....nur keine wirkliche Antwort gefunden. :(

Hallo? - Also, wie war das damals mit den Dichtungsproblemen beim 456er und wie wurden sie seitens Ferrari gelöst? :(
AStrauß CO   
AStrauß
Geschrieben

Hallo Lamberko,

Wenn ich das wußte:cry:

Bei Ferrari sagte man mir nur, dass es diesen Kit nicht mehr gibt :???:

Gruß

Alex

f456 CO   
f456
Geschrieben

Jepp; die Geschichte mit dem Kit ist ewig her und aus die Maus; da gab es in der Tat mal eine Art Rückruf, die an meinem Auto auch durchgeführt wurde - Problem ist aber inzwischen (nach Jahren) wieder da; die Ferrari-Händler mit denen ich gesprochen habe, meinen das man das mit viel Liebe (also einem Blankoscheck :D ) in den Griff bekäme - ich habe das Problem noch aber auch so im Griff.

Der 456 ist halt der erste Ferrari mit Rahmenlosen Türen - da hatten die Jungs das halt noch nicht im Griff; dazu kommt das die Technik sehr komplex ist. Das Fenster fährt solange hoch, bis am Elektromotor eine erhöhte Stromaufnahme registriert wird - dann wird abgeschaltet; das macht die Einstellung nicht leichter, weil es eben keinen definierten OT gibt. Dazu kommt dann aber noch, daß das Fenster ab 100 nochmals einen Schubs nach oben bekommt um dicht zu schliessen.

Also man hat es sich damals nicht leicht gemacht...

f456 CO   
f456
Geschrieben

Habs jetzt in Meerbusch machen lassen - perfetto :-))!

srmario   
srmario
Geschrieben

Meerbusch ? Wäre auch an einer Lösung interessiert.

f456 CO   
f456
Geschrieben

LUEG Sportivo - ich erlaube mir aus der jetzt gemachten Erfahrung, daß die Jungs das dort drauf haben! :-))!

cinquevalvole CO   
cinquevalvole
Geschrieben
Habs jetzt in Meerbusch machen lassen - perfetto :-))!

Weisst Du WIE die das gemacht haben? :-))!

f456 CO   
f456
Geschrieben

Hi,

nein - ich habe keine Ahnung von kann von eigenen Bastelversuchen auch nur abraten; ich habe mal die Technik in der Beifahrertüre freigelegt, so nach dem Motto: "Das kann ja nicht so schwer sein..." - vergiß es; das bringt überhaupt nichts; die Technik ist derart komplex:

1. Es gibt keinen Ende-Schalter - die Motoren werden von einer Elektronik abgeschaltet und das wenn erhöhte Stromaufnahme festgestellt wird; die Scheibe also vor einen Widerstand läuft.

2. Ist die Scheibe gegen einen Widerstand gelaufen, so lernt die Elektronik diesen als neuen oberen Anschlag

3. Ab 100 km/h drück die Elektronik die Scheibe nochmals hoch, um eine höhere Dichtigkeit zu erreichen.

4. Die Scheibe kann verstellt werden in:

- Neigung zum Auto hin; vom Auto weg; sowhl oben als auch unten

(dabei natürllich die Wölbung der Scheibe beachten)

- Kipprichtung; mehr an der Spiegelseite hoch; mehr an der Anderen

- das alles unter Berücksichtigung des Türanschlages

- das alles unter Berücksichtigung, dass die Elektronik ab 100 nachdrückt

Die Mechanik hat daher locker 10 Schrauben an denen man effektiv etwas verstellen kann - ich darf wohl sagen; ich habe zwei ganze Tage drüber nachgedacht, wo ich drehen soll; verschiedenes ausprobiert - alles eher eine Verschlimmerung.

Im übrigen verschleißen mit der Zeit auch sicher Teile der Mechanik; ich kann nicht sagen, ob man im Rahmen der Arbeiten irgendwelche Teile ersetzt hat.

Bring das Auto in eine Werkstatt mit Erfahrung beim Thema 456-Scheiben; alles andere ist Murks!

:-))!

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?



×